Nach Biosupdate kein Booten mehr

  • Hallo Leute,


    ich habe ein sehr großes Problem.
    Ich habe mir vor kurzem eine ASUS A7V133 Rev. 105 zugelegt und
    habe ein Biosupdate über Windows XP mit dem ASUS LiveUpdate Tool durchgeführt.
    Ich habe mir zuerst die neue Bios Datei runtergeladen (1010.01B) und
    dann mit dem Tool auf das Board geflasht. Alles ging in ordnung, es
    wurde laut Aussage des Programms richtig geflasht und ich wurde dazu a
    ufgefordert neutzustarten. Bevor ich das neue Bios aufgespielt habe hab
    ich naturlich vorher im Bios alles auf Default gestellt. Seitdem ich zum
    Neustart aufgefordert wurde startet mein System nicht mehr, es kommt nur
    ein schwarzer Bildschirm, kein Piepton, gar nichts, der Monitor geht nicht
    an. Ich habe diese Problem versucht über ASUS FAQ zu lösen, aber ich kriegs irgendwie nicht hin.


    Zu meinem System:
    A7V133 Rev 1.05
    AMD Athlon 1000 GHz
    1 GB RAM (Infineon)
    Geforce 4 TI 4200 128MB (Medion)
    2x 80 GB Western Digital BB HDD
    300 W Netzteil PFC
    1x DVD und 1x Brenner


    Wäre echt nett wenn mir jemand helfen könnte, bin schon am Verzweifeln


    MFG FA-T :cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry:

  • Hi,

    Zitat von FA-T

    habe ein Biosupdate über Windows XP mit dem ASUS LiveUpdate Tool durchgeführt


    Das war schonmal ein fataler Fehler.


    Ich denke mal du hast ein Award BIOS drauf.
    dafür gibt es das AWDFLASH Tool.(unter DOS)
    (eine DOS-Bootdisk sollte man im Hause haben)


    Hast du auch die WIRKLICH RICHTIGE VERSION benutzt???
    (obwohl eigentlich hätte er gemeckert)


    Such im Handbuch den "Clear CMOS"Jumper auf deinem Board.


    Dann Netzteil ausschalten
    2-3 sec den Jumoer auf short
    dann wieder auf open


    Neustart und beten!!!


    Viel Glück
    wünscht Tutti

  • Hallo Tutti


    ja ich habe ein Award Bios.
    Ich habe keinen Jumper auf meinem Board für "Clear CMOS" sondern nur 2 Lötpunkte unter dem "Clear CMOS" steht. Wie soll ich das damit machen? Gibt es sonst keine andere Lösung?
    Mein Kumpel hat es auch mit dem Live Update Tool gemacht und es hat einwandfrei geklappt. Normalerweise mache ich sowas auch über DOS.


    MFG FA-T

  • Dann würde ich probieren diese Lötpunkte mit einem Stück Kabel zu brücken.
    (im Netztgetrennten Zustand)
    ...sollte gehen.

  • Hallo nochmal


    du meinst also ich soll an die zwei Lötpunkte mit einem Kabel verbinden. Soll ich es nur dranheben? Wie lange soll ich es dranheben? Geht das auch wenn das Board schon ausgebaut ist? Hat es da den gleichen Effekt?
    Sorry wenn ich vielleicht so "blöde" Fragen stelle, aber ich will genau wissen was ich zu tun habe.


    MFG FA-T

  • Hallo,


    ich habe das gleiche Board und bin mit dem Flash Tool sehr zufrieden.


    Allerdings scheint es, das du dir ene Beta Version runtergelanden hast, denn die aktuellste Final Version ist 1009.


    Nach deiner Problembeschreibung könnte die CPU defekt sein (hat dein Netzteil genug Amper (A) Leistung?)
    Entferne mal die Batterie für einen Moment um CMOS zu löschen, sollte er starten Setup Default ausführen.


    Solltest du den Rechner wieder zum laufen kriegen, mußt du dir das Bios Version 1009 von ASUS runterladen und anschließend manuell über DOS installieren. Danach führst du über das Flash Tool noch ein Update durch, da es von der 1009 zwei Versionen gibt, wobei die über das Tool einen Bug mit dem Via Chip behebt.
    Es ist also wichtig, das du die Final Version 1009 von 04/23/2002 installierst.


    Gruß
    michi-w.

  • Hallo Michi


    Ja ich habe mir die Beta Version runtergeladen (1010.01B) .
    Meine CPU ist nicht defekt, das kann ich ausschließen, denn ich habe jetzt wieder das alte Board (A7V) in meinen PC reingebaut und alles funtioniert wunderbar. Also wenn die CPU defekt wäre dann würde ich hier jetzt nicht schreiben können.
    Ich hab schon die Batterie rausgenommen und wieder reingetan, aber es hat auch nichtfunktioniert.
    Auf meinem Netzteil steht vieles und ich weis nicht welches das richtige ist.
    Bei DC Output steht einmal +12V 10A und bei +5V 30A und bei +3,3V 14A .


    MFG FA-T :?::?::?::?:

  • Hallo,


    Zitat von FA-T


    +3,3V 14A .


    ist etwas wenig, aber du hast 1 GHz, da sollte es vielleicht gerade noch gehen, eigentlich sollte ab 1 GHz mindenstens 20 A vorhanden sein.


    Versuch es noch einmal, aber nur mit der mini. Bestückung, d.h. keine Zusatzkarten (auch kein Sound), einen RAM Riegel, nur Diskettenlaufwerk und Festplatte (über Primary IDE). Achte darauf, das der CPU Kühler richtig sitzt (nicht zuviel Paste) und angeschlossen ist (bei CPU FAN).
    Die Grafikkarte muß richtig stecken.


    Ist die Jumpereinstellung denn richtig, d.h. ist das Board entsprechend auf die CPU bzw. auf den Takt eingestellt?


    Drücke mal die Reset Taste, vielleicht tut sich dann etwas.
    Auf dieser Seite findest du interessantes zum Board, solltest du dir ausdrucken.
    http://www.teccentral.de/artikel/artikel_54.html


    Ansonsten versuch dein Glück hier, http://www.bios-info.de obwohl die wahrscheinlich nichts anderes sagen werden.


    Noch einem Tipp, der dir jetzt nicht weiterhelfen wird, den Aktiv Chip Lüfter kannst du durch einen Passiv Lüfter austauschen, da dieser Lüfter sehr laut ist.
    [Blockierte Grafik: http://www.senkers.de/shop/images/products/zalmannkuehler.jpg]


    Gruß
    michi-w.

  • Hi

    Es ist alles wieder OK. Es funktioniert wieder alles.
    Ich habe zuerst auf einem anderen System den Bios Baustein geflasht dann hab ich ne weile mit den Switches herumgespielt bis es wieder ging. So wie jetzt die Switches sind macht es eigentlich keinen Sinn, aber das isch mir egal solange es funktioniert.
    Vielen dank nochmal an alle die mir geholfen haben.

    MFG Fatih

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!