Rettungsdisketten ohne Floppy

  • Guten Abend,


    mein neues Notebook wird kein Diskettenlaufwerk mehr haben! Wie um alles in der Welt soll ich ein Image, dass ich mit Drive Image 2002 unter Windows erstellt habe zurückspielen, wenn der Rechner nicht mehr von der Festplatte booten will?


    Gruß, Senior

  • ...


    Ähem gerade gesehen das ich was überlesen hab, du meintest ja wenn das Notebook nicht mehr bootet, dann würd ich dir (wenn es kein internes CDrom Laufwerk hat) zu einem extern raten. Freecom z.b. bietet sehr gute externe (per PCMCIA) an. Auf Diskette werden zukünftig immer weniger Treiber angeboten werden. Dell verzichtet inzwischen vollkommen auf eine Floppy...


    Mfg Oliver

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
    Linux is like a wigwam, there are no windows, and a apache is inside.
    AntiVirenTools

  • Hallo Senior,


    da musst Du das Image auf eine CD brennen und hoffen das es von dort dann auch wieder sauber eingespielt werden kann. Oder hast Du womöglich gar keinen Brenner?


    Gruß
    Schwabenfpeil!

  • Hallo Schwabenpfeil,


    auf der/den CD-ROM ist doch nur das Image! Kein kleines Betriebssystem und keine minimal DOS-Version von Drive Image, das ist beides auf den Rettungsdisketten. Und die muss man nach der Installation von Drive Image sogar selbst anfertigen. Aber ohne Diskettenlaufwerk?

  • Hallo Senior,


    das Mini-DOS müsste dann natürlich mit auf die CD! Du kannst im Bios dann die Bootreihenfolge umstellen, sodass zuerst vom CD-Laufwerk gebootet wird. Die CD wäre dann Deine Startdiskette und beheimatet dann zusätzlich auch gleich noch das Image. Oder Du machst eine CD nur als Start-CD und brennst die Images auf eine andere CD.


    Welche Version von Drive Image hast Du denn? Eventl. musst Du mal auf deren Homepage nachschauen ob es dort eine Anleitung für eine bootbare CD gibt. Dieses Problem werden in Zukunft viele haben, wie Oliver ja schon geschrieben hat verzichten leider viele Herteller schon auf den Einbau eines Diskettenlaufwerkes. Oder aber eben die externe Variante, wobei ich keine Ahnung habe was solch ein Laufwerk kostet.


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Hallo Schwabenpfeil, hallo oliwer,


    es handelt sich um Drive Image 2002. Ich habe schon versucht eine bootfähige CD zu basteln, aber nach vielversprechendem Booten werde ich aufgefordert die zweite Diskette einzulegen - ENDE.


    Natürlich gibt es einen Brenner, ein DVD/CD-R-RW Combolaufwerk, aber eben kein altmodisches Diskettenlaufwerk. Mir ist aufgefallen, dass die Hersteller gerade bei sonst gut ausgestatteten Geräten auf ein Diskettenlaufwerk verzichten. Das ist bestimmt nur für eine gewisse Übergangszeit unangenehm, Softwareentwickler werden sich darauf einstellen. Ein externes USB-Diskettenlaufwerk kostet übrigens rund 150 Euro.


    Nun macht euch bitte keinen Kopf, es eilt ja nicht. Vielen Dank erst mal für eure Mühe.


    Ein schönes Wochenende wünscht euch


    Senior

  • Hallo Senior
    Mal als unwissender Bootfähiger Cdrom Hersteller gefragt, ist es nicht möglich eine Dos Version als Boot CD zu machen und unter Dos das Image auf den PC zu überspielen und von dort ausführen? Mit Image programmen kenn ich mich nicht so sehr aus und wie man eine Boot CD damit herstellt schon gar nicht aber das wäre mein Gedankengang.


    Mfg Oliver

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
    Linux is like a wigwam, there are no windows, and a apache is inside.
    AntiVirenTools

  • Hallo Schwabenpfeil, hallo Paulaner,


    ganz ohne Diskettenlaufwerk funktioniert die Sache leider nicht. Drive Image 2002 wird ohne Rettungsdisketten geliefert, die soll man nach der Installation des Programms selbst anfertigen. Drive Image weigert sich aber hartnäckig die Dateien auf andere Datenträger als Disketten zu schreiben. Während des Bootens von CD, die ich mit Nero gebrannt habe, erhielt ich die Fehlermeldung: Fehler beim Lesen von Laufwerk A, das Laufwerk ist nicht mehr gültig. Des Rätsels Lösung, ich bin in eine typische Anfängerfalle getappt. Im Windows-Explorer war unter Optionen die Anzeige geschützter Systemdateien ausgeschaltet! Was man nicht sieht kann man nicht kopieren, deshalb fehlten wichtige Systemdateien auf der CD.


    Grüße, Senior

  • Hallo Senior,


    ich glaube das habe ich jetzt nicht so ganz verstanden. :?
    Du hast also einen Satz Rettungsdisketten erstellt und diese dann komplett auf eine CD gebrannt. Inkl. der versteckten Systemdateien hat es dann funktioniert?


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Hallo Schwabenpfeil,


    genau so ist es. Ich hatte nur die erwähnte Fehlermeldung falsch interpretiert, glaubte ich hätte aus Unerfahrenheit mit dem Brennen von Boot-CD einen Fehler gemacht. Merkwürdig ist tatsächlich, dass noch die Aufforderung die zweite Diskette einzulegen und eine Taste zu drücken erschien. Bestimmt denkst Du jetzt wie ich darüber nach, mit welchen nützlichen DOS-Programmen man die CD noch verfeinern könnte.


    Gruß, Senior

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!