KNOPPIX läßt sich nicht starten

  • Hallo Gemeinde,


    ich habe mir KNOPPIX aus dem Netz gezogen, die Datei lautet


    Zitat

    KNOPPIX_V3.2-2003-04-15-DE.iso


    Diese Datei habe ich mit Winoncd 3.6 über Daten Joliet gebrannt, dann die Bootreihenfolge auf CD-ROM First Boot gestellt.


    Nun mein Problem
    das CD-ROM Laufwerk wird übersprungen und das normale Windows 98SE wird gebootet, dieses passiert mir bei zwei Rechnern.


    Wie bekomme ich also das Linux von der CD gebootet?


    Gruß
    michi-w.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • hallo,
    was heisst denn daten joliet ? ich kenn winoncd nicht. bei nero muss man die einfach nur auswählen, dass man nen iso-image brennen will. ich denke das der fehler beim brennen liegt.


    stevie

  • Zitat

    Da der ISO 9660 Standard moderne Betriebssysteme, wie Windows 9X und Macintosh OS, stark einschränkt, haben Microsoft und Apple ihre eigenen Erweiterungen für den Standard entwickelt. Die Vorteile dieser Erweiterungen können natürlich nur von den jeweiligen Betriebssystemen genutzt werden.
    Die Erweiterung zu ISO 9660 von Microsoft heißt "Joliet" und erlaubt Dateinamen mit einer Länge von 64 Zeichen im Unicode. Jede CD im Joliet-Format enthält zwei Dateisysteme: ein echtes ISO 9660 Dateisystem, um die Kompatibilität zu anderen Systemen zu gewährleisten, und außerdem ein Joliet-Dateisystem, das zur Zeit nur von Windows '9X und NT4.0 unterstützt wird. Damit wird bei einer solchen CD unter Windows® 9X und Windows® NT das Joliet Dateisystem und auf allen anderen Plattformen das ISO-Dateisystem erkannt.


    Ich versuch es noch einmal, habe nämlich eine Autorun.inf Einstellung gefunden.


    Daumen drücken!!!!


    Gruß
    michi-w.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Ich hab gesucht und hab was gefunden...


    Zitat

    ich lud mir die GNUWIN-ISO-CD herunter und diese anschliessend auf eine 700 MB grosse CD-R kopiert. Die gnuwin2.1.iso-Datei lässt sich nicht öffnen. Ich weiss nicht, wie ich die Datei korrekt auf eine CD kopieren soll.


    Die Datei gnuwin2.1.iso ist eine sogenannte Image-Datei, die den gesamten Inhalt einer CD beherbergt. Solche Image-Dateien können mit einem Brennprogramm wie Nero oder WinOnCD erstellt werden, wobei das Brennprogramm sämtliche Daten in einer ISO-Datei auf die Harddisk «brennt». Die ISO-Image-Datei, die das Abbild einer CD-R darstellt, kann jederzeit mit einem Brennprogramm auf eine CD-R übertragen werden.


    Dem Brennprogramm muss allerdings mitgeteilt werden, dass bereits eine ISO-Datei vorliegt. Beim Programm WinOnCD zum Beispiel muss der Modus «Kopieren» ausgewählt werden, wobei Sie dann ein CD-Image, also die ISO-Datei als Quelle, auswählen können.


    [Blockierte Grafik: http://www.pctip.ch/library/graphics/categories/helpdesk/kummerkasten/archiv/divsoft/23387_1.GIF]


    Mfg oliver


    Nachtrag: der erste Link mit dem Thema Bootimage brennen bezog beim brennen auf eine CD die Bootfähig gebrannt wird, wie z.b. eine Notfall CD... ein ISO Image muss als Image nur gebrannt werden, es braucht nicht bootfähig gemacht werden.

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
    Linux is like a wigwam, there are no windows, and a apache is inside.
    AntiVirenTools

  • Hallo Oliver,


    werd ich gleich mal probieren und anschließend Bericht erstatten.


    Vielen Dank für die Hilfe!!!


    Gruß
    michi-w.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Hoffe das klappt *festdiedaumendrückt*...


    Mfg Oliver

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
    Linux is like a wigwam, there are no windows, and a apache is inside.
    AntiVirenTools

  • Fehlanzeige, geht nicht! :(


    Dieses Scheiß Programm kennt keine *.iso Datei, ich kann nur *cpi oder *.c2d Dateien verwenden.


    Winoncd 3.6 hat nicht einmal einen CD-Image Button, dort ist nur CD-Copy möglich. Ich habe noch eine zweite Masterfestplatte im Rechner, dort ist Winoncd 3.8 installiert ... und die Hoffnung war groß, als ich einen CD-Image Button fand, doch kann ich nur das besagte Dateiformat verwende, alles andere wird nicht akzeptiert.


    Muß mir doch wohl Nero organisieren :wink:


    Kann ich eigentlich beide gleichzeitig installieren? (Nero und Winoncd)


    Gruß
    michi-w.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • hi,
    obs ohne probleme mit beiden läuft?... testen.
    bei einem gehts, beim nächsten nicht.
    mir wird hier grad nur bestätigt, dass ich winoncd nicht brauche.
    mach das weg. nero kann alles brennen was ich so brennen will, für cd-kopien gibts dann noch clonecd. und die laufen zusammenen.
    wincdr oder so ähnlich hatte ich mal. fand ich auch sehr gut.
    von winoncd haben mir schon mehrere abgeraten.


    stevie

  • hier zumindest mal eine Anleitung wie man eine ISO mit Nero brennt...



    Ob sich die beiden miteinander vertragen weiss ich auch leider nicht, aber von einem Support hab ich erfahren das normal nur ein Brennprogramm maximal auf dem Rechner sein sollten... naja hab auf meinem 3 Brennprogramme.


    Mfg Oliver

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
    Linux is like a wigwam, there are no windows, and a apache is inside.
    AntiVirenTools

  • Hier noch ne Lösung wie es selbst mit Winoncd klappen sollte.
    Du ziehst dir Deamontool und installierst dieses.
    Dann wird dir mittels SCSI-miniporttreiber 1 (auf wunsch bis 4)
    Virtuelles Laufwerk (sogar DVDfähig)installiert.
    Es erscheint nach Neustart im Systray ein Icon dort klickst du
    mit d. rechte Maustaste drauf.
    Dann steht da Device 0: blabla dort draufklicken
    jetzt kannst du jedes xbeliebige Image laden(mounten)
    Dann kopierst du mit deinem Winoncd das virtuelle Laufwerk 1:1
    auf die CDR.
    fertig ist dein Knoppix :)

    Hier könnte Ihre Werbung stehen!

  • hi
    @ oliver,
    bei der knoppix brauchen keinerlei parameter angegeben werden.
    hab ich noch nie gemacht und schon zig linux-isos gebrannt.
    was anderes ises vielleicht, wenn man so subversives zeug aus peer-to-peer progs hat. :D
    kenn ich mich nicht mit aus :roll:
    aber sonst gibts auch noch den weg, wie es "dein sympathischer moderator von nebenan" geregelt hat. ganz am ende des threads.
    http://www.paules-pc-forum.de/…topic.php?t=5570&start=15



    :D


    stevie

  • Und? Wie sind die ersten Schritte mit Linux? Mann ist das spannend ;)


    Mfg Oliver

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
    Linux is like a wigwam, there are no windows, and a apache is inside.
    AntiVirenTools

  • Sehr sehr ungewohnt, gestern bzw. besser heute morgen :D war ich zu Müde, um mich intensiv damit zu beschäftigen, ich war erst einmal froh, das ich endlich die CD zum laufen gebracht habe.


    Über Ostern werde ich mich etwas genauer damit auseinandersetzen.


    Was sind denn eigentlich die besonderen Merkmale von Linux, bis auf das sich jeder daran versuchen kann?
    Ist es z.B. auch zum Daddeln geeignet und wo findet man Tools, die mit Linux funktionieren und sind diese auch freeware, wie Linux?


    Ich bleibe am Ball, sobald ich mir eine Festplatte organisiert habe, werde ich diese mit Linux bestücken und in meinem Zweiterechner ausführlich testen.


    Gruß
    michi-w.

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • Zitat von michi-w.

    Was sind denn eigentlich die besonderen Merkmale von Linux, bis auf das sich jeder daran versuchen kann?


    Also Vorteil ist einmal ganz klar das es Open Source ist, dann das es nicht von microsoft kommt :D ... Ausserdem gibt es keine Dialer für Linux und bis vor einiger zeit sogar keine Viren, aber durch die immer grössere Beliebtheit gibt es nun auch unter Linux Viren...


    Zitat

    Ist es z.B. auch zum Daddeln geeignet und wo findet man Tools, die mit Linux funktionieren und sind diese auch freeware, wie Linux?


    Daddeln kannst du mit Linux auch, allerdings ist die Auswahl eher rah... SimCity oder Quake sind prima Spiele (Geschmacksache... ich weiss). Tools kannst du heutzutage fast überall runterladen. Chip hat Linux Programme im Angebot (wobei man Chip dank der sche*** Downloadtickets nicht mehr empfehlen darf, ist aber leider grösste Deutsche Downloadseite...) ein gutes amerikanisches Angebot gibts unter http://www.linuxberg.org oder http://www.apps4linux.org/ ansonsten einfach bei Google mit "softwarearchiv linux" suchen.


    Zitat

    Ich bleibe am Ball, sobald ich mir eine Festplatte organisiert habe, werde ich diese mit Linux bestücken und in meinem Zweiterechner ausführlich testen.


    Das freut mich :)


    Mfg Oliver

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig.
    Linux is like a wigwam, there are no windows, and a apache is inside.
    AntiVirenTools

  • hi,
    vorteile von linux?
    mal ganz grob,
    - open source, keine lizenzgebühr.
    - man kann sich ein ganz individuelles system zusammenbauen, es wird einem zum beispiel nicht ein IE aufgezwungen, den man gar nicht will.
    - dadurch läuft es auch auf alten kisten, natürlich mit abgespeckter graphik, klar. aber es geht.
    - unterschiedlichste graphische oberflächen, fette die alles mögliche bieten, oder schlanke für schwächere rechner.
    - ich finde, es ist schöner und klarer aufgebaut. sicher, linux-configs sind kompleziert, aber die tiefen der registry versteht ja auch niemand wirklich.
    - es ist einfach modulierbarer. das hat aber auch nachteile.
    - ohne handbücher und den willen, diese auch zu lesen kommt man nicht weiter.
    - es gibt keine installationsassistenten, grad nen drucker einrichten und dazu auf ne exe tippen, ist halt nicht. ( wobei suse und co da schon ganz schön weit sind )
    - die hardwareerkennung ist bei windows einfach besser. was auch kein wunder ist, denn es ist das marktführende BS. ist doch klar dass die hardwarehersteller sofort windowstreiber anbieten. für die paar linuxnasen lohnt das nicht. ( durchschnittshardware ( nvidia, soundblaster, hp,epson, canon etc ) wird trotzdem erkannt)
    - spiele werden für windows programmiert, viele laufen unter linux ( und dann auch schneller, weil nicht erst massenhaft speicher für die BS gui verschwendet werden muß ) aber es ist halt einiges fummeliger.
    noch zwei links
    http://www.pl-berichte.de/edit/dez2002.html
    bitte die ironie verstehen :wink:


    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/buch/14336/1.html


    stevie

  • Ich habe z.Z. Probleme mit meinem Zweitrechner, die Festplatte scheint ihren Geist aufzugeben.


    Mußte sie sogar LowLeveln, weil nicht einmal ein formatieren möglich war, komisch ist nur, das sie erst Probleme macht, seit dem ich das Linux drauf hatte. Kann es sein, das Linux da etwas verändert hat (Cluster waren falsch und Dateinamen zu lang, Format nicht möglich)?


    Es wird zwar von der CD gestartet, aber ich habe auch Dateien über das Linux geöffnet und die befinden sich ja auf der Festplatte.


    Ich glaube, ich werde erst einmal bei Windows bleiben, aber ich habe mir hier http://www.knowware.de/download/multi.htm
    Linux für Einsteiger und Linux im Netzwerk bestellt, du siehst, ich bleibe dran, bei mir dauert soetwas nur immer etwas länger.


    Gruß
    michi-w.


    Noch ein Nachtrag
    leider noch keine neue Platte, nicht das richtige gefunden!

    Mit freundlichen Grüßen
    Michi

  • hi,
    also du hast knoppix, und dir ne /home auf der platte gemacht ?
    könnte mir vorstellen, dass win98 damit nicht zurande kommt. mit was wolltest du denn formatieren ?
    dass dein plattenproblem mit deinem einstieg zu knoppix zeitgleich erscheint, halte ich eher für zufall.
    wobei allgemein gesagt wird, dass linux empfindlicher auf fehlerhafte hardware reagieren soll als windows.
    ich hatte hier in letzter zeit diverse probs mit meiner tv-karte. wenn ich unter linux den treiber laden wollte, hing das system. da half nur noch reset. karten hin und her steckerei hat das mittlerweile gelöst. unter windows gabs da aber nie ein problem.
    zeitweise liefen da alle karten (inclusive agp-graphikkarte ) mit irq 9.
    nach eher nicht so guten erfahrungen mit gemischten partitionen auf einer platte, hab ich mir mal ne zweite platte gegönt. auf der ersten ist jetzt nur fat32 und auf der zweiten nur linux partitionen.
    das ist übrigens ne seagate, und mit der bin ich sehr zufrieden. hatte erst zwei maxtor-platten, die beide innerhalb von 14 tagen nacheinander ihren geist aufgegeben haben. im laden wollten die mir schon nicht mehr glauben. musste da erst den aufstand probieren, bis ich die seagate bekommen habe. und die läuft und läuft und läuft.


    also, bleib am ball. ein weiterer vorteil von linux ( für mich jedenfalls ), es macht einfach spaß. grad mal mit nero ne cd brennen, ist ja langweilig, kann ja jeder. aber an der konsole ne befehlszeile eintippen und das resultat ist ne gebrannte cd, das find ich richtig 8)
    und man hat immer was zu tun . mal eben grad nen scanner einrichten, kann auch mal ne woche dauern :roll:


    stevie

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!