Zwischenablage kann von Webseiten ausgelesen werden!

  • Seit dem Internet Explorer 4 ist diese Lücke eigentlich schon bekannt, aber offenbar geriet sie in Vergessenheit. heise.de verweist nun erneut auf die Sicherheitslücke.


    Präparierte Webseiten können mit Hilfe eines einfachen Java-Skipts den Inhalt der Windows-Zwischenablage auslesen. Fatal, wenn man gerade ein paar sensible Daten kopiert haben sollte.


    Um sich des Problems zu entledigen, sollten Anwender in den Sicherheitseinstellungen der Internet-Zone die Option "Einfügeoperationen über ein Skript zulassen" deaktivieren oder auf "Eingabeaufforderung" setzen.


    Microsoft selbst sieht hier kein Gefahr und daher auch keinen Handlungsbedarf.


    Quelle und weitere Infos unter: http://www.heise.de/newsticker/meldung/63430

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!