häufige Bluescreens - wie deuten?

  • Hallo,


    seit einiger Zeit erleide ich sher häufig Bluescreens (10x am Tag keine Seltenheit) ohne wirklich zu wissen, warum.
    Zunächst fiel mein Verdacht auf Mirande, da sich die Bluescreens meiner Meinung nach seither häuften.
    Aber auch ohne Miranda zu starten stürzte der PC häufig ab.
    Daher lautet jetzt meine Frage, ob es eine Möglichkeit gibt (wovon ich überzeugt bin), die Bluescreens zu deuten - irgendeinen Sinn müssen die ja haben.
    Haupsächlich sehen 2 Zeilen für mich entscheidend aus.
    Einmal ziemlich oben, mit wechselndem Inhalt (z.B. "IRQL_NOT_LESS_OR_EQAL", "BAD_POOL_CALLER", "MEMORY MANEGMENT", "PFU_LIST_CORRUPT") und eine relativ weit unten, die sehr kryptisch aussieht: "STOP 0x00000000A (0xC002BAF8) [blabal]"


    Irgendwelche Ideen, woran das liegen könnte? Es laufen im Hintergrund
    Opera(8679 - Fehler trat schon davor auf => unschuldig?)
    Miranda 0.6.7 Unicode (wie gesagt, zunächst mein Hauptverdächtiger, Fehler aber aucho ohne)
    AntiVir und ZoneAlarm (haben in der Hinsicht noch nie Probleme gemacht)
    Foobar 2000 (Fehler tritt auch ohne auf)
    VirtualDimension 0.94 (Fehler tritt auch ohne auf)
    ein Apache aus dem XAMPP-Paket, teilweise mt MySQL (Fehler tritt auch ohne auf)
    TaskSwitchXP, Samurize und Fraps hatten früher schon keine Probleme gemacht, daher schliesse ich die aus...


    Wie kann ich anhand des Bluescreens erkennen, was den Fehler verursacht?


    Vielen Dank und verzweifelte Grüße,
    SilentFreak

  • a) Besorg dir mal ein Programm zum Speichertesten.


    b) Evtl. Windows neu installieren.

    Vista, oder wann erreichen wir das Betastadium?


    Auf Win7 wartend....

  • Hi,
    diese Fehlermeldung tritt wohl häufiger in Verbindung mit schlechtem Arbeitsspeicher auf, mal tauschen, bzw einen anderen Steckplatz benutzen.


    Grüße :)

  • Hi,


    von den Programmen her kann ich jetzt so ziemlich alles ausschliessen, da ich jedes Programm einzeln ausgelassen habe und auf den Screen gewartet habe (dauert ja zum Glück (?) nich so lange).


    Ein Treiberproblem würde ich auch nicht vermuten, da ich seit Auftreten der Probleme meines Wissens nach keinen neuen Treiber installiert habe.
    Falls doch: lässt sich aus dem Bluescreen lesen, wo bzw welcher Treiber der Verursacher war?


    Den RAM (2 Riegel) werde ich mal in die beiden ungenutzten Steckplätze stecken.
    Welches Programm ist zum Testen der Riegel zu empfehlen?


    Eben kam noch ein Bluescreen ohne "Fehlermeldung" (also ohne etwas wie "IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL"), dafür stand aber drin, ich solle mal die Videokarte tauschen.
    Tatsächlich habe ich seit Beginn des Jahres meine alte Karte wieder drin, die aus Garantiegründen mal weg war. Das könnte ungefähr mit den gehäuften Bluescreens passen. Leider habe ich keine Austausch-Karte. Gibts ein Programm zum Testen?


    Was mich ausserdem noch stutzig macht ist die Tatsache, dass es sich ja wohl um verschiedene Fehler handelt (vorher neu dazugekommen: "PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA")


    Danke für eure Hilfe,
    SilentFreak

  • Hallo,


    ich habe jetzt mal dieser Anleitung folgend, die Bluescreens "ausgewertet".
    Da ich aber leider nicht wirklich schlau draus werde, stell ich mal rein, was da raus kam:


    PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA:


    IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL:


    PFN_LIST_CORRUPT:


    ohne "Überschrift":


    Soweit ich das sehe, ist da jedesmal was anderes dran "beteiligt", ich fühle mich also keinen Schritt weiter.


    Zum Speichertesten werde ich heute Nacht Memtest86 verwenden, ich hoffe, das ist okay.


    Auf Windows-Neu-Installation habe ich ehrlich gesagt keine Lust^^
    Reicht da ein einfaches Drüber installieren?


    Die Kondensatoren sehen alle soweit in Ornung aus, lediglich bei 2 bin ich mir nicht sicher, weil die sehr nahe beisammen stehen (sieht fast aus, als wären die zusammengeschmolzen oder sowas, keine Ahnung)


    Immernoch auf die Erleuchtung wartend,
    SilentFreak

  • Zitat

    Die Kondensatoren sehen alle soweit in Ornung aus, lediglich bei 2 bin ich mir nicht sicher, weil die sehr nahe beisammen stehen (sieht fast aus, als wären die zusammengeschmolzen oder sowas, keine Ahnung)


    Dann solltest du dir diese mal genauer anschauen
    auch mal ein Vergrößerungsglas verwenden.


    Gruß
    Rolf

    Gruß
    Rolf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!