Geschwindigkeitsprobleme

  • Liebes Forum,
    habe im Laufe der Zeit ne Menge Icons auf meinem Desktop angesammelt, es dauert auch ewig bis der PC mit dem hochfahren fertig ist. Ich weiß, daß die Menge an Programmen, die im Autostart mit hochfahren für den Geschwindigkeitsverlust mit verantwortlich sind...
    FRAGE: Entspricht jedes Icon einem Programm, das im Hintergrund arbeitet und Ressourcen schluckt? Ist einfaches Entfernen vom Desktop ausreichend? Wie kann ich erkennen welche Programme (unnötigerweise) laufen und wie kann ich sie entfernen?


    DANKE!

  • Hallo ciro!



    Die Icons auf dem Desktop sind nur Verknüpfungen, mit denen du Programme bequem starten kannst und dir den Weg über Start->Programme sparen kannst (vor allem bei häufig genutzten Programmen hilfreich).


    Das, was den PC beim Hochfahren so langsam macht, sind erst mal die Programme im Autostart und auch die im Hintergrund, wie du schon richtig sagst. Um diese zu verwalten, schau erst mal unter Start->Programme->Autostart und lösch da raus, was du sicher nicht brauchst (wenn du dir bei manchen unsicher bist, dann einfach hier posten). Dann kannst du noch in Start->Ausführen Folgendes eingeben: msconfig. Dann im Fenster den letzten Reiter wählen und da wieder ausmisten (bei Unsicherheiten lieber erst hier posten). Wenn du da was geändert hast, dann musst du neustarten, damit die Änderungen wirksam werden.
    Jetzt solltest du eigentlich schon merken können, dass der PC schneller hochfährt (wenn du was gelöscht hast).


    Man könnte auch noch ungültige/überflüssige Einträge aus der Registrierung löschen (z.B. von bereits wieder deinstallierten Programmen), was man allerdings mit Vorsicht genießen sollte, da man die Registrierung unter Umständen so veränert, dass das ganze System neu aufgesetzt werden muss. Recht komfortabel geht das auch mit Systemoptimierungspragrammen, wie z.B. TuneUp. Wobei da jeder selber wissen muss, ob ihm das das Geld wert ist.


    Auch kann Defragmentieren helfen, falls du das noch nie/schon vor längerer Zeit gemacht hast. Hier ist zum Beispiel das Programm O&O Defrag recht gut. (besser als die Windows-Defragmentierung)
    Wie lang ist die letzte Defragmentierung her?


    Noch eine Möglichkeit wäre, das System (ohne konkrete Probleme) neu aufsetzen. Dadurch hat man wieder ein neues/"frisches" System mit einer "unberührten" Registrierung. Denn: Je mehr Einträge in der Registrierung abgearbeitet werden müssen beim Hochfahren, desto länger dauert das ganze Spielchen auch.
    Wie lang ist die letzte Neuinstallation her?


    Hast du eins von den oben genannten Programmen schon oder ein ähnliches?



    Achja, wenn du Programme, die so im Betrieb im Hintergrund laufen, aufspüren und beenden willst, dann einfach im Taskmanager unter Prozesse nachsehen, was da so läuft. Und wenn du nicht weist, was eine Abkürzung heißt, dann einfach danach googeln. Da findet man eigentlich immer was.
    Solche Hintergrundprogramme, die nicht laufen sollen bzw. von denen man nicht will, dass sie laufen, starten meistens beim Hochfahren, d.h. mit dem Bereinigen des Autostarts (s.o.) sollte das meiste gebannt werden.




    MfG


    CM

    Diejenigen aber, die die Regungen der eigenen Seele nicht aufmerksam verfolgen, sind zwangsläufig unglücklich.

  • Hallo CM,
    vielen Dank für deine umfangreichen Tipps!


    "Das, was den PC beim Hochfahren so langsam macht, sind erst mal die Programme im Autostart und auch die im Hintergrund"


    Im Autostart hab ich gerade mal 2 Programme, beide von FRITZ! , also Internetzugangsprogs.



    "....du noch in Start->Ausführen Folgendes eingeben: msconfig. Dann im Fenster den letzten Reiter wählen und da wieder ausmisten (bei Unsicherheiten lieber erst hier posten). "


    Der Reiter SYSTEMSTART ?


    "Wie lang ist die letzte Defragmentierung her? "


    Defragmentierung nicht notwendig.


    "Wie lang ist die letzte Neuinstallation her? "


    Hab ich noch nie gemacht. Ist das öfters notwendig und wie wirds gemacht? Irgendwelche Risiken (Datenverluste)?


    "Achja, wenn du Programme, die so im Betrieb im Hintergrund laufen, aufspüren und beenden willst, dann einfach im Taskmanager unter Prozesse nachsehen, was da so läuft. Und wenn du nicht weist, was eine Abkürzung heißt, dann einfach danach googeln. Da findet man eigentlich immer was.
    Solche Hintergrundprogramme, die nicht laufen sollen bzw. von denen man nicht will, dass sie laufen, starten meistens beim Hochfahren, d.h. mit dem Bereinigen des Autostarts (s.o.) sollte das meiste gebannt werden. "


    Im Taskmanager laufen ne ganze Menge Programme, aber die meisten stammen vom System, ich lösche also lieber nichts, oder?

  • Hallo ciro!



    Man tut, was man kann ;)


    Dann ist der Autostart-Ordner ja schon mal abgehakt.


    Genau, der Reiter Systemstart. Da wird aufgelistet, was so alles gestartet wird. (wie gesagt, wenn du dir unsicher bist, dann erst hier posten)


    Neuinstallation... Wie lang hast du deinen PC schon?
    Denn so über die Wochen, Monate oder gar Jahre sammelt sich schon immer einiges in der Registrierung an, was das System unnötig verlangsamt. Notwendig ist da eine Neuinstallation nicht, aber hilfreich.
    Du müsstest zuerst deine ganzen Daten sichern (auf DVD oder eine externe Festplatte z.B.) und dir am besten alle installierten Programme aufschreiben. Dann die XP-CD einlegen und neustarten (vor dem Hochfahren im Bios unter "Advanced PC Settings" -oder so ähnlich- unter "First Boot Device" das DVD-Laufwerk auswählen. Nochmal neustarten, jetzt sollte der PC von der CD laden. Dann einfach den Anweisungen folgen.
    (falls du neuinstallieren willst: Hast du jetzt schon Partitionen? Oder ist alles auf C:\? Kannst dir auch mal [URL=http://www.paules-pc-forum.de/phpBB2/ptopic,592179,.html#592179]diesen Thread dazu durchlesen[/URL] und suche mal per Boardsuche nach "Neuinstallation" und lies ein wenig...)


    Ich würde trotzdem mal alle durchsehen (sprich danach googeln), sicher findest du was. Und ist auch interessant zu sehen, was da so alles läuft (was man womöglich gar nicht braucht).
    Oder du holst dir gleich den SecurityTaskManager, der dir bei dem ganzen ein wenig hilft... (Testversion reicht erst mal)



    MfG


    CM

    Diejenigen aber, die die Regungen der eigenen Seele nicht aufmerksam verfolgen, sind zwangsläufig unglücklich.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!