Office Ready PCs: Einfacher Einstieg in Office 2007

  • Office Ready PCs: Einfacher Einstieg in das neue 2007 Microsoft Office System


    Weltweites Channel-Programm für OEM und System-Builder


    Unterschleißheim, 15. März 2007. Ab sofort bieten deutsche und internationale Partner von Microsoft ihren Kunden die Möglichkeit, mit dem Erwerb eines neuen Computers das neue 2007 Microsoft Office zu testen und auf Wunsch eine Lizenz zu erwerben. Auf neuen PCs von Unternehmen wie Acer, Dell, Lenovo, HP, Medion und anderen ist ab sofort eine 60-Tage-Testversion von Office Professional 2007 hinterlegt. Ein Download aus dem Internet oder Installation via CD ist nicht länger notwendig. Nach Ablauf der Testphase kann der Anwender entscheiden, ob er die Software erwerben, in reduziertem Umfang weiter nutzen oder deinstallieren will. Dem Anwender stehen für den Erwerb einer Lizenz drei Varianten zur Auswahl: Microsoft Office Basic 2007, Microsoft Office Small Business 2007 und Microsoft Office Professional 2007. An dem weltweiten Vertriebsprogramm mit dem Namen Office Ready beteiligen sich in Deutschland mehr als 2.500 Partner.


    Das Microsoft Office Ready-Programm erleichtert dem Anwender den Einstieg in 2007 Microsoft Office System. Ein Office Ready PC enthält ein vorinstalliertes Image, das aber erst dann lizenziert wird, wenn der Endanwender einen gültigen Produktschlüssel erwirbt. Das heißt, der Anwender kann die neuen Funktionen von 2007 Microsoft Office System wie die neue Bedienoberfläche Microsoft Office Fluent oder die Vorteile des neuen Dateiformates ausführlich und in vollem Funktionsumfang testen. Entscheidet er sich für den Kauf einer Lizenz von Microsoft Office Basic 2007, Microsoft Office Small Business 2007 oder Microsoft Office Professional 2007, so kann er diese entweder bei seinem Fachhändler oder online erwerben.


    Nutzt er diese Möglichkeit nicht, wechselt die Bürosoftware nach Ablauf der Testphase in den reduzierten Funktionsmodus. Erstellte Dokumente können weiterhin gelesen und gedruckt, aber nicht mehr bearbeitet werden. Wird auch dies nicht gewünscht, so lässt sich die Software auch vollständig deinstallieren.


    2.500 deutsche Partner beteiligt


    Derzeit beteiligen sich allein in Deutschland etwa 2.500 OEMs und System Builder am Office Ready-Programm, unter anderem Acer, Dell, HP, Lenovo, Maxdata, Medion, Packard-Bell, Sony, T-Systems und Wortmann.


    Text sowie weitere Texte und Bilder der Pressemappe sind im Internet verfügbar unter:
    http://www.microsoft.com/germa…essemappen/cebit2007.mspx


    [Quelle: Microsoft Presseservice - http://www.microsoft.com/germany/presseservice ]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!