Löschprogramm?

  • hallo leute!


    habe gesucht aber nichts gefunden :(


    ich suche ein programm mit dem ich eine partition komplett löschen kann (also nicht nur formatieren) - habe anfangs an dban gedacht, aber bei dem kann man ja nur die gesamte platte löschen


    kennt jemand viell. ein freeware programm dass das kann?


    vielen dank


    mfg


    lineman

  • :( leider hauts mit dban nicht ganz hin - es bleibt immer beim "wait for 60 seconds" screen hängen, egal welche kommandos ich versucht habe


    kennt jemand eine anständige alternative zu dban?


    danke


    mfg

  • Wie groß ist denn die Festplatte?


    Bis 60 GB sollte das normale fdisk reichen. Das ist auf jeder WIN98-Startdiskette drauf.
    Ansonsten X-fdisk: http://www.mecronome.de/xfdisk/deutsch.php


    Das Problem ist nur dass zumindest fdisk nur mit FAT-Partitionen klarkommt. X-fdisk vermutlich auch. Habs noch nicht ausprobiert. Will aber demnächst eine 80 GB-Festplatte partitionieren.


    Mit fdisk kannst Du auf jeden Fall auch die "Nicht-DOS-Partitionen" also NTFS löschen. Mit XP-Mitteln kann man ja FAT später wieder in NTFS umwandeln.

    Selbst Unfähige können zu allem fähig sein.

  • Aber Vorsicht mit fdisk
    Bei unsachgemäßer Handhabung von fdisk verlierst du alle deine Daten.
    Darum solltest du vorher unbedingt alle wichtigen Daten sichern.


    Gruß
    Rolf

    Gruß
    Rolf

  • Zitat von Yggdrasil

    Wie groß ist denn die Festplatte?


    Bis 60 GB sollte das normale fdisk reichen. Das ist auf jeder WIN98-Startdiskette drauf.
    Ansonsten X-fdisk: http://www.mecronome.de/xfdisk/deutsch.php


    40 gb hat die platte


    löscht das programm die platte so zuverlässig, dass ich sie auch verkaufen könnte?


    Zitat von Yggdrasil

    Das Problem ist nur dass zumindest fdisk nur mit FAT-Partitionen klarkommt.


    Mit fdisk kannst Du auf jeden Fall auch die "Nicht-DOS-Partitionen" also NTFS löschen.


    jetz komm ich nicht mehr mit :D


    funktionierts mit ntfs oder nicht?


    Zitat von GrayGhost

    Hallo,
    zum Thema Daten löschen (aber gründlich) habe ich einen Artikel in der Infotek geschrieben. Vielleicht hilft dir dieser:


    http://www.paules-pc-infothek.de/ppf2/viewtopic.php?t=1035


    hab hier leider nichts zum kompletten löschen der platte gefunden!


    ----


    danke


    mfg


    lineman74

  • Zitat von GrayGhost

    Hallo,
    dann mach es mit DBAN. (Darik's Book and Nike). Das Programm erstellt zuerst eine bootbare Diskette oder CD. Damit startest du dann den Rechner. Anschließend wird die Festplatte so gelöscht, dass sich die Daten nicht mehr wiederherstellen lassen.


    Das Programm ist als Freeware unter http://dban.sourceforge.net/ zu bekommen.


  • Also wenn du ein funktionsfähiges CD-Laufwerk hast, versuchs mit
    Acronis - Disk director Suite


    hier gibtZ eine testversion.. müsste funktionieren.
    *http://www.acronis.de/enterprise/download/ADDSrv/*


    mit diesem Programm musst du erst von CD booten. Danach kannst du einstellen, wie oft er die Partition löschen soll. bsp:


    C: System
    D: Daten


    D: Löschen (6 mal überschreiben und bytes auf NULL setzen--unwiderruflich löschen--)
    C: erweitern und den unpartitionierten Bereich in C: einbinden.


    Programm funktioniert einwandfrei. Die Daten lassen sich so nicht wiederherstellen! :)

  • klingt nicht schlecht, aber leider...


    Zitat von lineman74

    [quote=Peter Party]
    leider bräuchte ich ein programm das per diskette funktioniert, da das cd laufwerk im laptop leider hinüber ist


    cu

  • Hallo,
    mache dir eine Diskette mit Crux Linux fertig. Damit musst du dann das Notebook starten. Dann kannst du über verschiedene Dump Befehle die Platte sicher löschen oder mit Datenmüll zupflastern:


    Festplatte sicher löschen:
    dd if=/dev/urandom of=/dev/hda


    Das überschreibt die gesamte Festplatte mit Zufallszeichen. Achtung, das dauert sehr lange! Du kannst es je nach gewünschter Sicherheit mehrfach durchführen.


    Als Script sieht das so aus:
    #!/bin/bash
    for n in `seq 5`; do dd if=/dev/urandom of=/dev/hda conv=noerror; done


    Festplatte zumüllen:
    dd if=/dev/random > nospaceleftondevice

  • Es gibt eine Reihe von Distributionen wie CRUX Linux, LISA oder Damn Small Linux. Letzteres habe ich bootfähig auf meinem USB Stick.
    Von der Crux und von LISA könnte ich Images liefern. Zumindest die LISA Diskette hat dd implementiert. Bei der Crux müsste ich erst nachschauen.

  • Zitat von Vista-Freak

    versuch ein externes laufwerk! evtl sogar eine externe festplatte.. weil ich glaube nicht, dass es so ein aufwendiges Programm für 1,47 MB gibt!! :D


    mit dem kann ich aber leider nicht booten


    Zitat von GrayGhost

    Hallo,
    mache dir eine Diskette mit Crux Linux fertig.


    wo krieg ich das, wie mach ich das? :D


    danke


    mfg

  • Hallo,
    ich habe hier gerade ein LISA Diskettenset (zwei Disketten) liegen. Mit der funktioniert der dd Befehl. Ich verwende diese Disk für Datensicherungen, Wiederherstellungen und zum Vernichten von Daten. Ich werde dir Images der beiden Disketten erstellen. Mit diesen Images erstellst du dir dann bootfähige Disketten.


    Wenn du damit dein Notebook starten kannst, gebe ich dir weitere Informationen. Ich werde allerdings erst heute Abend dazu kommen. Ist das OK?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!