Beiträge von ähM_Key

    Falls jemand anderes auch mal das Problem hat:


    Bei der Inklusiv-Homepage ist kein FTP-Zugang möglich. Das steht wohl irgendwo in der AGB versteckt. Aus den Websiten geht es jedenfalls nicht hervor.


    Geworben wird mit "unlimitiertem Speicherplatz und Transfervolumen". Am Ende kann man maximal 3 Seiten mit dem Online Designassistenten erstellen.
    So ein Laden..

    Ich habe 2 mögliche Antworten geschrieben, nur eine davon kann gleichzeitig gelten.


    Und nein, die Hilfe ist nicht eindeutig und hat Fehler. Das hab ich aber alles schon im Eröffnungsthread geschrieben.

    Eine sinnvolle Antwort wäre z.B. gewesen:


    "Bei mir geht es genau so wie es in der Anleitung steht und wie du es ausprobiert hast. Da muss ein technischer Defekt vorliegen, wende dich am besten an den T-Online Service."


    oder


    "Ja, die Hilfe ist wirklich sehr schlecht und missverständlich geschrieben, du musst folgende Daten eingeben:"


    Im Gegensatz zu deiner Überheblichkeit hätte mir das geholfen.


    Ich wende mich jetzt an den Support - der Thread kann zu.

    Aha, also du sprichst von der Stammadresse.


    Deine Angaben sind somit genau die, die auch (u.A.) in dem von mir verlinkten Hilfe-Beitrag stehen. Und zwar unter dem Punk "Abweichender Benutzername bei den Produkten Homepage und Homepage Plus" -> "a) Anmeldung vor dem 09.05.06"


    Wie ich im Eingangsposting schrieb, funktioniert dies nicht -deshalb hab ich diesen Thread eröffnet.


    Gerafft? ;)

    Hi!


    Nutzt von euch jemand Webspace von T-Online?
    Beim Call&Surf Paket ist ja welcher dabei - nennt sich "Inklusiv-Homepage".


    Habe nun mein FTP-Programm (FileZilla) so konfiguriert, wie in der Hilfe hier: Welche Angaben benötige ich für die Einstellungen meines FTP-Programms? beschrieben und alle Varianten durchprobiert, aber es geht einfach nicht - es kommt immer "530 Login incorrect".


    Die ganze Hilfe an sich ist auch schon fehlerhaft (*), deshalb gibt es sicher einen Trick..


    (*) Es steht da:
    Der Host-Name für ihre Homepage lautet:
    ihrestammadresse.homepage.t-online.de


    Unter Stammadresse steht:
    abcd1ef2g.homepage.t-online.de


    Logisch wäre nun als Host-Name:
    abcd1ef2g.homepage.t-online.de.homepage.t-online.de
    ..was aber wahrscheinlich Quatsch ist.


    Weiterhin: "Ihre FTP-Zugangsdaten können Sie – mit Ausnahme des FTP-Passwortes – auch im Homepagecenter, im Menü "Homepage gestalten / FTP-Zugang", einsehen."
    Den Menüpunkt gibt es garnicht.



    Danke, Gruß, MK

    Hi!


    Habe bei einem Bekannten ein sehr komisches Problem mit USB-Sticks.


    Windows XP Prof. SP2, Mainboard mit USB 2.0, alle Sticks USB2.0


    Alle Sticks laufen an anderen Rechnern einwandfrei und an dem Problemrechner unter Knoppix auch. Der eine läuft auch unter XP wunderbar.


    Wenn man den anderen (bzw. eigentlich sind es 2 andere, die aber das gleiche Verhalten aufzeigen) einsteckt erscheint er zwar im Gerätemanager (allerdings nur als 'Laufwerk' und nicht mit dem richtigen Namen, wie der Funtkionierende) aber nicht in der Datenträgerverwaltung und erst recht nicht im Arbeitsplatz. Im abgesicherten Modus das selbe [MCAfee kanns also auch ni sein]. Im Gerätemanger löschen und neustarten bringt auch nix.
    Wenn der Stick beim Starten von Windows drin steckt bleibt das Bild nach dem Ladebalken schwarz stehen - wenn man ihn rauszieht geht es sofort weiter. Auch so scheint das System ungerelmäßig verlangsamt, sobald das 'fehlerhafte' Gerät angeschlossen ist.


    An einem zusätzlichen USB-Hub oder USB-PCI-Karte angeschlossen ändert sich nix.


    Gibt es eine Alternative außer das System neu aufzusetzen?


    Danke, Gruß, MK

    Haha, ist doch immer wieder das selbe...man muss nur nen langen Text schreiben und jemanden fragen, und schon kommt man auf die Lösung.


    Hatte bei meiner Regel nicht 'Alle Netzwerkkarten' sondern nur meinen LAN-Adapter angegeben...jetzt geht's. Wobei ich nich verstehe warum. :P


    Zu oben: hatte schon neu installiert - hatte nix gebracht.

    Hi!


    Ich hab auf meiner NAS (Qnap TS-109) einen iTunes Server laufen.


    Wenn ich nun iTunes starte (WinXP SP2), dann wird die NAS im iTunes kurz gefunden und manchmal komme ich soweit, dass ich ein Musikstück anspielen kann. Kurz darauf verschwindet die NAS aber aus iTunes und nix geht mehr. Wenn ich die Fireawall ausschalte (bzw. Allow All), dann geht es ohne Probleme. Komischer Weise auch, wenn ich nur zum Starten von iTunes "Allow All" mache und sie dannach wieder auf Normal stelle. (Musik läuft dann weiter und ich kann auch navigieren usw..)


    Als erweiterte Regel hab ich:

    Code
    Zusammefassung der Regel: 
    Diese Regel erlaubt den eingehenden und ausgehenden Traffic von/an IP-Adresse(n) 192.168.178.1-192.168.178.5 an allen Ports und Protokollen.  Diese Regel wird angewendet auf Marvell Yukon 88E8053 PCI-E Gigabit Ethernet Controller.  Dieser Traffic wird im 'Paketprotokoll' aufgezeichnet.


    Wobei die NAS 192.168.178.5 und mein Rechner die 192.168.178.4 ist. (192.168.178.1-2 sind Router, 3 ein weiterer Rechner)


    Der Traffic-Log sagt bei der Blockierung ('Normal' und Starten von iTunes)

    Code
    Aktion: Blocked
    Richtung: Incoming
    Protokoll:UDP
    Remote Host:192.168.178.4
    Remote Port: 5353 
    Lokaler Host: 224.0.0.251
    Lokaler Port: 5353
    Name der Regel: Block_all


    Warum die Regel 'Block_all' heißt versteh ich ni und bin auch ansonsten mit meinem Latein am Ende.


    Hat jemand ne Idee, was ich noch probieren könnte (z.B. eine Regel, die den raffic erlaubt...)?


    Ich scheine auch nicht der Erste mit dem Problem, aber ich hab noch keine Lösung gelesen...


    Danke, Gruß, MK


    Hab gestern (und heute früh) nocht viel gelesen...wird wohl das werden.


    Die FSC Activity/Allnet/Longshire-Kisten haben einfach keine Performance.
    Bei Synology ist sicher der Support besser als bei Qnap, aber die sind noch teurer und mit Lüfter. (Bis auf DS-106j, und da werden Hitzeprobleme beklagt..kein Wunder bei dem PVC-Gehäuse..)


    Gruß, MK

    Sieht schonmal gut aus - danke!


    Mich interessieren v.A. persönliche Erfahrungsberichte und Tests, weil z.B. in keiner Werbung steht, dass z.B. die Buffalo LinkStation keine Stromspar-Funktion hat (Lüfter und Festplatte ausschalten), was ich essentiell finde.


    Was kennt ihr noch außer Synology?


    MK

    Hi!


    Langsam wird mir das zu heiß mit aller paar Wochen mal externe USB-HD drann stöpseln und Daten sichern, deshalb möchte ich das gerne regelmäßig automatisch auf ein NAS machen (weil ich das Teil weit weg von mir stellen kann).


    Sata möchte ich unbedingt, schon um die Platte zur Not (oder wenn's mal größere Datenmengen sind) auch direkt anschließen zu können.


    USB-Host kann man immer gebrauchen - für die Erweiterbarkeit ist ein eSata-Anschluss auch sinnvoll.


    Bis jetzt hab ich das Allnet ALL6260 und den baugleichen FSC ACTIVY Media Server 150 gefunden.
    Wisst ihr wie schnell oder langsam die sind?
    Sicher sitzt ein 40er Quirl drinne, der sich aber laut Hersteller, genauso wie die HD, abschalten lässt. Wenn der 1mal beim Sichern kurz im Keller angeht ist das gerade so noch zu ertragen, besser wäre nat. ohne.


    Den Quatsch mit Digital Home usw. brauch eigenltich ich nicht.


    Kennt ihr Alternativen? (Oder ein alternatives Forum wo die noch mehr Ahnung von sowas haben :D )


    Danke, Gruß, MK