Beiträge von Bassboy

    Eine Fritzbox ist für den Heimbetrieb eine gute Wahl, da sich die wichtigsten Einstellungen ziemlich einfach konfigurieren lassen.


    Hier ist eine Übersicht der Modelle: FRITZ!Box | AVM - Heimnetz mit FRITZ! - DSL, LTE, Kabel, WLAN, DECT und Powerline


    Darauf achten, dass das Gerät ADSL-fähig ist. Je nach dem, wie Du telefonierst, muss die Fritzbox auch ISDN oder VoIP unterstützt.


    Folgende Fritzbox müsste vermutlich Deinen Anforderungen entsprechen: http://www.amazon.de/AVM-FRITZ…-1&keywords=fritzbox+7330


    Viele Grüße
    Bassboy


    Achtung, es folgt ein kleiner Theorieteil. :)


    Diese Nachfrage baut auf grundlegende Sicherheitsmerkmale von Linux auf, in diesem Fall auf das Benutzer- und Gruppensystem. Systeminterne Änderungen dürfen normalerweise nur vom User "root" ausgeführt werden, weshalb hierfür ein Passwort verlangt wird.


    Es gibt aber Hilfsmittel, die dafür eine Ausnahme darstellen. Eine Ausnahme ist da z.B. sudo, mit welchem Befehle mit root-Rechten ausgeführt werden können, der Nutzer jedoch sein eigenes oder (je nach Konfiguration) gar kein Passwort benötigt.


    Theoretisch wäre es also natürlich möglich, die Abfrage abzustellen. Praktisch ist diese aber sehr sinnvoll und mit der Zeit auch nicht mehr allzu nervig. :)

    Zitat von PCHSwS;989383

    Hast du ne gute Community bei dir in der Stadt, die dich beim Leveln unterstützt? Ist hier in MUC der Fall - da bist du schnell L5 und ab dann geht's super auch alleine.


    MUC, ebenfalls ;)
    Ja, Arbeitskollegen zum Beispiel.

    Zitat von PCHSwS;988946

    Welches Level bist du denn?


    2 :oops:


    Macht mir mittlerweile aber auch nicht mehr so viel Spaß wie am Anfang, bei den ganzen L8'ern. Wobei - mit Nexus 7 ist's dann doch special :D (nur um den "Shoppingwahn"-Thread aus der Off-Topic-Area zu ziehen: letzten Mittwoch, Saturn, Nexus 7 v2 und eine Portion Glück, da Releasetag :D).

    Zitat von Vento;985414

    Soll das jetzt gegen mich gerichtet sein, empfehle ich mal einfach richtig lesen. Es geht hier nicht um die Einblendung von Werbung, sondern um den Download-Fehler, der dabei verursacht wird. Echt krass, solche Aussage eines Mods.


    Hallo Vento,


    dass Werbung direkt Dateien zum Download anbietet halte ich für einen Konfigurationsfehler des Werbeanbieters. So etwas darf natürlich nicht vorkommen - diesbezüglich gebe ich Dir vollkommen Recht und wie Schotti bereits geschrieben hatte, wird sich Schwabenpfeil bald darum kümmern. Danke für Deinen Hinweis!


    Bitte versteh mich nicht falsch, wenn ich hier meine persönliche Meinung zur Adblock-Diskussion einbringe, die erst ein paar Beiträge zuvor begonnen hat. Mit meinem obigen Beitrag möchte ich die Schattenseiten eines Adblockers darstellen und etwas zum Nachdenken anregen. :)


    Vor einigen Wochen gab es auf Golem.de eine interessante Diskussion zu dem Thema: In eigener Sache: Bitte schalte deinen Adblocker aus! - Golem.de
    Und knapp ein Monat später das Feedback der Betreiber: In eigener Sache: Was auf unseren Adblocker-Aufruf folgte - Golem.de


    Im Großen und Ganzen ist das aber alles Off-Topic und hat nichts mit Deinem ursprünglichen Hinweis zu tun. Denn dieser ist definitiv wichtig für uns und dient der Verbesserung unseres Forums. :)


    Viele Grüße
    Bassboy

    Ich hatte das Problem unter Chrome bisher nicht, habe aber für paules-pc-forum.de im Adblock eine Ausnahmeregel definiert. Mir wird also Werbung ganz normal angezeigt.


    Da Werbung für ein kostenloses Angebot die einzige Möglichkeit ist, zumindest einen Teil der Server- und Lizenzkosten zu finanzieren, finde ich es unglaublich dreist, dagegen vorzugehen. Noch dazu, weil ich die Werbung hier wirklich nicht als störend empfinde.

    Es gibt viele Möglichkeiten, wie Festplatten kaputt gehen können. Dass das mit der Größe/Speicherdichte zusammenhängt, ist jedoch erfahrungsgemäß die absolute Ausnahme. Wahrscheinlicher wären da:


    - Elektronik oder Motor defekt
    - Lese-/Schreibköpfe festgefahren
    - Sektoren defekt


    Kann schon durch Überhitzung oder bei einem durchgeschüttelten, laufenden Notebook der Fall sein.

    Zitat von _DeViL_;964883

    Ich nutze Windows 8, welches ich dann als behalten möchte und auf die andere Partition Linux installieren möchte. Das heißt, ich muss davor nicht unbedingt partitionieren?


    Partitionieren musst Du immer. Entweder Du hast bereits eine unbenutzte Partition oder unbenutzten Speicher auf der Festplatte, oder Du musst ihn erst erstellen (in dem Du eine vorhandene Partition verkleinerst). Das kann beispielsweise der Ubuntu-Installer für Dich erledigen.


    Wenn Du noch nicht so viel Praxiserfahrung hast, würde ich Dir empfehlen, vorher alle Festplatteninhalte zu sichern.
    Wenn Du eine NTFS-Partition verkleinerst (egal ob Win7 oder 8), dann ist ein ordentliches Backup erfahrungsgemäß Pflicht!

    Zitat von Unregistriert;954680

    Blöderweise bietet er mir aber auch keine Optionen (zum Beispiel: Soll der Datenträger auf FAT formatiert werden) er sagt einfach nur : IST NICHT DAS RICHTIGE und tschüss.


    Denke mal, muss jetzt den Stick auf FAT formatieren.


    Vielleicht kannst Du uns kurz einen Screenshot der genauen Fehlermeldung schicken.


    Achja, bitte Folgendes unternehmen:


    Zitat von Bassboy;954575

    USB-Stick als FAT32 formatieren. Um Knoppix drauf zu bekommen hilft Dir folgendes Tool: UNetbootin - Homepage and Downloads


    Zur Not den Stick an einem anderen PC als FAT32 formatieren, sonst müssen wir das Thema hier ausführlicher anreißen.