Beiträge von stern3007

    Sowas stimmt mich sehr verärgert.

    Zitat

    Warum kann denn nicht einfach jemand die Ausgangsfrage so nehmen wie sie gestellt wird?


    An deinen Fragen merkt man das du keine Ahnung hast. Das ist letztendlich nicht schlimm, man kann sich schlau machen, aber dir ist nicht geholfen, wenn jemand sagt, Prozi 1 ist der bessere. Ergo unterstütze uns doch auch mal indem du unsere Fragen beantwortest. Es kann doch nicht so schwer sein mal hier reinzutippern, welche Hardware du für den Musikbereich wirklich einsetzen willst. Wir hier können nix dafür das gerade in diesem Bereich soviel Schlamperei mit Treibern und Co. getrieben wird, wir sind sogar so nett und machen dich drauf aufmerksam das du in sehr viele Fettnäpfchen treten kannst. Wir wären auch durchaus in der Lage detaillierter auf die Fettnäpfchen einzugehen, wenn denn mal verwertbare Infos von dir kämen.


    Du machst hier dicht, weil du die Tragweite, die unsere Argumentation hier zutage bringt, überhaupt nicht erfasst. Mit der Einstellung braucht man eigentlich garnicht zu fragen, da geht man einfach in einen Laden und kauft sich das Zeug zusammen nach dem Motto: Das gefällt mir das ist schön bunt und das Teil hat ne schicke Form.


    Wie X5-599 schon sagte:
    Einen neuen Thread aufmachen im richtigen Forum und mit ALLEN Angaben. Was für Bauteile willst du für deine Musikgeschichte wirklich verwenden? Das ist eine ganz entscheidende Komponente, denn was bringt dir der Einbau neuer Hardware, wenn du dann evtl. keine Treiber mehr für das neue System bekommst und deine Hardware nicht mehr nutzen kannst.

    Zitat

    Ich bleibe sowieso bei XP. Vor Windows 7 war Musikproduktion auch schon möglich und wird es auch bleiben.


    Du stellst dir das aber einfach vor. Wenn du jetzt ein Notebook kaufst gibts da in der Regel keine Treiber für XP zu. Außerdem hast du nicht beachtet, dass du viel Arbeitsspeicher haben willst und in einem 32 bit System max. 4 GB Gesamtarbeitsspeicher des Systems verwendet werden können, da ist der Anteil für die Grafikkarte schon einberechnet.


    Einfach mal eben salopp auf XP 64 umzusetzen und sich damit abfinden das es nur englisch ist, bringt auch nix, weil es dafür kaum Treiber gibt. Bei der Musikproduktion ist es aber so, dass die diversen Hardwareteile gute Treiber benötigen, die der Hersteller mit liefert. Meines Wissens haben die sich aber nie die Mühe gemacht für ein XP64 Treiber zu entwickeln. Und etliche Hersteller raffen das vermutlich auch jetzt noch nicht, gute Treiber für Win7/64 bit zu schreiben.


    Wer keine 64 bit Treiber anbietet hat in der Regel auch keine passenden 32 bit Treiber für win7 da man mit dieser Verkaufspraktik in der Regel auf ältere Treiber zurückgreift, die aufgrund der erheblichen Änderungen unter win7 nicht laufen.


    Als der Umstieg auf 32 bit erfolgte, hab ich noch im Musikbereich gearbeitet und das war eine elende Qual bis die endlich mal nach Jahren gescheit funktionierende 32 bit Treiber hatten. Damals war das noch einfacher, weil vom Umstieg von 16 auf 32 bit wirklich nur eine Umstellung von 16 auf 32 bit war.


    Aber im Zuge mit Win 7 und auch schon Vista wurden gewisse Wege, die viele Treiberhersteller verwendet haben, von Microsoft gesperrt, weil dadurch eine höhere Systemsicherheit gegeben ist. Das wurde auch schon lange von MS vorher angekündigt. Einige Hersteller haben das bis heute noch nicht gerafft. Und meines Wissens ist die Musikhardwarebranche nicht schneller geworden mit ihren Neuentwicklungen. Und die Bereitschaft für ältere Hardware neue Treiber zu schreiben geht gegen Null denn damit verdient man kein Geld.


    Ergo nicht einfach nach einem besseren Prozessor fragen sondern wirklich alles auflisten was an dem System laufen soll. Dann kann man schauen ob es eine Möglichkeit gibt. Wenn du Pech hast und das falsche kaufst mußt du auch dein Musikhardwareequipment erneuern.


    Ganz ehrlich, am besten fragt man in einem speziellen Fachforum nach, denn man braucht für die Antwort Leute die wirklich mit solchen Systemen arbeiten und sich entsprechend auskennen. Es sei denn hier taucht noch jemand auf, der wirklich detaillierte Kenntnisse besitzt.

    Zudem gibts ein weiteres Problem. Was genau willst du daran anschließen? Notebooks haben heute in der Regel win7 drauf und oft auch die 64 bit Version, weil man 64 bit ab 4 GB Speicher schon haben sollte.


    Kann deine spezielle Hardware damit umgehen? Passen die Treiber? Ich hab gerade im Soundbereich da schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Hersteller wie Steinberg lassen da oft lange mit passenden Treibern auf sich warten, bzw. wollen den User zwingen teure neue Hardware zu kaufen.


    Das alles müßte berücksichtigt werden. Ein PC ist immer ein Konstrukt aus vielen Bestandteilen, Hard- wie Software und das muß bis ins Detail harmonisieren. Sonst hast du keinen Spaß daran. Da wäre es also schon sinnvoll eine Kaufempfehlungsanfrage zu machen mit den genauen Bestandteilen die jetzt schon bekannt sind.

    Zitat

    Ich will mir einen Laptop zulegen, der richtig Dampf hat, aber nicht mehr als 500 Euro kosten soll. Homerecording ist das Ziel.


    Wenn es das zu deinem Preislimit gibt, warum kosten dann so viele Notebooks deutlich mehr?


    Definiere doch mal richtig Dampf haben. Was für Anschlüsse brauchst du? Der Begriff Homerecording kann eine leistungsfähige Hardwarekomponente erfordern. Da würde ich sicher nicht auf ein Notebook für 500 Euro bauen.

    Zitat

    - BIOS Batterie ausgebaut


    Das ist eine klar definierte Aussage aus derr man folgendes schließen kann.
    - einfach wieder eingebaut
    - gemessen, für gut befunden und wieder eingebaut
    - eine neue eingebaut


    Und was hast du jetzt wirklich gemacht?

    Wie der Herr Blödi? Ich hoffe du meinst das nicht so wie sich das da liest. Ansonsten wäre das mehr als unverschämt.


    Wenn Sony dir mitteilt, dass das Notebook silber-weiß ist, in der Beschreibung unter angegebenen Link von Sony aber Colour Farbe Matt-Weiß steht, wie sollen wir dir dann sagen, was das Teil nun wirklich für eine Farbe hat? Sony weiß es doch offensichtlich selbst nicht.


    Für mich ist das Dingen weiß. Mag sein, dass da an irgendeiner Stelle auch etwas silbernes zu sehen ist. Es wird grundsätzlich immer die Grundfarbe genannt und das schließt nicht aus, dass kleinere Bereiche doch nicht weiß sind.


    Warum machst du dir nicht einfach die Mühe und daggelst zu einem größeren Händler deiner Wahl und schaust es dir selbst an? Hier in so einem Forum wirst du wohl kaum jemand finden, der genau das Modell zuhause stehen hat und nach deiner letzten Anwort wird dir wahrscheinlich auch niemand mehr etwas dazu sagen wollen.


    Sollte das mit dem Herrn Blödi so gemeint sein wie es jetzt hier ausschaut dann wäre wohl eine Entschuldigung fällig oder? Solche User wie du sorgen nämlich fleißig dafür, dass man jegliche Lust am Support bzw. Kaufberatung verliert.

    Schau doch nicht auf die GHz. Die sagen nur teilweise etwas über die Leistungsfähigkeit eines Prozessors aus. Neue Prozessoren sind in der Regel trotz geringerer GHz Angabe wesentlich leistungsstärker, denn die Leistungsfähigkeit wird von mehreren Komponenten beeinflusst.


    Ob es sich lohnt solltest du dich lieber mal bei deinen Übertaktungsversuchen fragen. CPU und Grafikkarte müssen zusammen passen. Du kannst deinen E660 übertakten soviel du willst, er ist der 460 niemals gewachsen. Ergo limitierst du die 460 mit der zu schwachen CPU und natürlich auch mit dem wenigen Speicher.

    Deswegen brauchst du aber trotzdem keine 2 GB Graka. Du brauchst einen starken Prozessor und viel Ram. Die Graka leistet nicht alleine die Arbeit ;-). Alle Teile müssen schon zusammen passen. Deacon hat dir da ja schon gute Vorschläge für deinen Preisrahmen gemacht.


    Die 480 hat standardmäßig meistens 1,536 GB. Bei den 460 sind 1 GB Standard. Es gibt zwar eine mit 2 GB aber der traue ich nicht über den Weg. Finde jetzt leider auf die Schnelle keine Testdaten dazu. Und das macht mich schon stutzig. Wenn sich die 2 GB wirklich rechnen würden, fände ich sofort entsprechende Daten.


    Die 460 kostet um die 200 Euro, die 480 aber über 400. Dann beachte bitte das die 465 einen älteren Prozessor hat als die 460. Preislich sind die beiden ungefähr gleich. Also nicht einfach zu einer 465 greifen, weil du meinst, das wäre wegen der höheren Produktnummer die bessere Karte.


    Sag mal lieber was du zocken willst. Wenn du ungestört zocken willst lasse die Videorendereien über deinen alten PC laufen. Dann bist du sicher das du dir damit nicht selbst in die Quere kommst. Ich hab solche Renderarbeiten immer mit einem E6750 und einer GTS 8800 gemacht. War überhaupt kein Problem. Aufwendigere Spiele liefen dann natürlich auf einem anderen PC.


    Du brauchst auch keine 2 Tasta und Monitor, ich bediene so einen 2. PC meist via VNC.
    Zudem könntest du den Arbeitsspeicher auch noch von 2 GB auf 4 GB aufrüsten. Dürfte nicht so teuer sein. 2 GB kosten je nach Marke zwischen 40 und 50 Euro.

    Öhm da solltest du eher hier nachschauen.
    Dream Nails
    Ich glaube nicht das du mit den PC-Lüftern zurande kommst, du brauchst auch noch gute Filter.


    Ansonsten, wenn es für den privaten Gebrauch einfach nass schleifen, das hält eine Menge ab und die Staubmaske nicht vergessen.

    Du willst eine alte IDE Platte in diesen PC einsetzen?


    Wenn die Daten richtig sind die ich via google gefunden habe, handelt es sich um einen modernen PC mit SATA2. Da kannst du bei entsprechender Konfiguration sogar Hotswapping nutzen. Das heißt du kannst während der PC läuft eine passende Festplatte entfernen. Zudem verhalten sich solche Platten von Geschwindigkeit her so als wenn sie fest eingebaut wären. Bei IDE und SATA1 Platten funktioniert das mit dem Hotswapping nicht und alte IDE Platten sind in der Regel viel zu langsam.

    Diese CPU ist mittlerweile so alt, dass selbst Programme wie ein Browser dadurch heftig ausgebremst werden. DVDs kann man damit rippen. Es dauert aber ewig lange bis diese dann mal fertig sind. Gerade für solche Arbeiten braucht man einen leistungsstarken PC.


    Ach ja zum täglichen Gebrauch. Solange das Teil eine DVD rippt ist nix mehr mit täglichem Gebrauch ;) Rechne mal mit locker 8-10 Stunden für eine DVD. In dieser Zeit solltest du den PC dann in Ruhe lassen. ;)


    Ich hab sowohl einen 1800er Sempron als auch einen Barton 3000 lange Zeit sozusagen nebeneinander stehen gehabt. Das ist aber ca. 8 Jahre her. Heutzutage wirst du den Performanceunterschied nicht mehr merken, da die Programme schon viel zuviel schlucken für die alte CPU. Er wird sich auch nach dem Upgrade als lahme Kröte präsentieren.

    Diese Computer sind in sofern schwer aufzurüsten, als das oft Sonderbauteile verwendet werden.
    Hier müßte es sich um Sockel 478 handeln. Meines Wissens gibts keine Dual Kerner die auf diesem Sockel laufen. Ausnahme einer für Notebooks. Aber da gibts letztendlich nicht mehr Leistung.


    Zudem ist das System insgesamt zu alt. Testberichte dazu gibts von 2003. Du hast noch SDRam drin. Wir sind mittlerweile bei DDR3 ;)

    In der Regel ist nach so einem Fall die Hardware beschädigt und die Leseköpfe haben auf die Schreiboberfläche aufgesetzt. Ergo kann man da nur noch etwas machen, indem man die Festplatte auseinander nimmt und die Scheiben in eine funktionierende Einheit einsetzt. Solche Aktionen müssen allerdings im Speziallabor (z.B. Reinluftumgebung) durchgeführt werden. Ergo nix für den Hausgebrauch.


    Vielleicht hat die gute jetzt gelernt, dass man immer eine Datensicherung auf eine separate Platte macht.


    Live CD - ist in der Regel ein Linux System welches du von der CD aus startet. Damit könntest du versuchen Zugriff auf die Platte zu bekommen. Nach so einem Sturz ist das aber unwahrscheinlich.


    Eine Chance besteht noch wenn es nur die Platine der Festplatte wäre. Die kann man bei manchen Modellen austauschen. Bei ebay eine identische suchen und tauschen. Aber das ist nach so einem Sturz eher unwahrscheinlich.

    Wenn man eine schnelle Platte für das System haben will, nimmt man heutzutage keine Raptor mehr sondern eine SSD.
    Wäre aber Perlen vor die Säue geworfen in deinem alten System. Da hast du bei jeder Hardwareeinheit einen erheblichen Flaschenhals. Spare dir lieber das Geld für einen neuen PC zusammen als unsinnig Geld für kleine Auftrüstaktionen auszugeben.

    Die Partition muß nicht gelöscht werden. Du installierst in der vorhandenen Partition neu.
    Ich würde die vorhandene Systempartition formatieren vor der Installation, nicht die gesamte Festplatte. Und vorher bitte Datensicherung machen.

    Das hat mit ausbeuten nichts zu tun. Wenn dein Onkel bereit ist bis 1000 Euro zu gehen, dann denkt er sich bestimmt was dabei. Ein gescheiter Gamer PC kostet nunmal richtig was. Kompromisse machen ist ok, aber nur, wenn du mit dem Kompromiss auch gut klar kommst. Das sehe ich aber nicht bei dir, denn dazu hängst du viel zu sehr an einer ruckelfreien Darstellung ;-).


    Billignetzteile sind insofern eine Gefahr, als das ein Gamer PC schon ordentlich Strom zieht und die Billigteile meist dafür nicht ausgelegt sind. Es gibt meist keine gescheiten Sicherungen in den Geräten die im Schadensfall die angeschlossene Hardware schützen.


    Die anderen hier können besser Vorschläge machen zur Hardware, da ich eher auf Intel Systeme stehe und die deutlich teurer sind als AMD Systeme. Der eine oder andere wird dir da bestimmt einen guten Vorschlag machen.

    Daten sichern und das System neu installieren, mit den aktuellsten Treibern die für die Hardware zu finden sind. Solltest du natürlich vorher suchen ;) Warum das? Weil man nimmer davon ausgehen muß, dass Reste von alten Treibern im System zurück bleiben, selbst wenn man diverse Cleaner nutzt. Das Problem umgehst du indem du das System neu aufsetzt.


    Wenn es dann immer noch Probleme gibt, Hardware abchecken.
    1. Netzteil
    2. Arbeitsspeicher wären da die ersten Schritte.