Beiträge von splotz

    Hallo guepewi,


    ja, eine ähnliche Information hatte ich auch auf chip.de gesehen. Ich kann nur leider absolut keine offizielle Information von Microsoft dazu finden. Im Moment schwanke ich noch unentschlossen zwischen den Optionen. Truecrypt würde bestimmt gehen, wenn man dieses secure boot (oder ähnlich) deaktiviert. Dann muß man aber beim Systemstart das Passwort zweimal eingeben. Bitlocker hätte die Bequemlichkeit, dass man es nur einmal eingeben muß. Nur für Bitlocker muß ich erst für rund 120 Euro zu pro upgraden.

    Moin,


    ja die Beiträge hatte ich gesehen. Leider thematisieren die aber nicht das Problem, dass truecrypt keine Verschlüsselung von Systempartitionen unterstützt, wenn der Rechner UEFI verwendet. Hier wird das zum Beispiel diskutiert: http://www.boerse.bz/hard-soft…chluesseln-truecrypt.html


    Leider sind die Informationen zu Bitlocker und truecrypt bei Win 8.1 oft widersprüchlich. Es gibt auch einen Artikel auf chip.de, laut dem Win 8.1 auch in der nicht Pro Version Bitlocker unterstützt. Mir schien es zumindest als recht ungewiß, ob die Kombination auf win 8.1 und truecrypt ausgereift ist. Vielleicht probiere ich es aber trotzdem mal aus. Danke schonmal.

    Hallo Forum (und frohes Neues ;) )


    ich habe mir ein neues und nicht ganz günstiges Notebook mit Win 8.1 zugelegt. Leider bin ich dem Irrtum aufgesessen, dass es schon eine Möglichkeit gibt, die Daten sicher zu speichern. Da mein Windows keine Pro-Version ist und ich so BitLocker nicht verwenden kann und Truecrypt Win 8 offiziell nicht unterstützt, bin ich gerade ratlos, wie ich meine Daten vor fremdem Zugriff im Falle eines Diebstahles schützen kann.


    Gibt es sonst noch eine Möglichkeit, die gesamte Systempartition zu verschlüsseln?
    Vielen Dank und Gruß
    splotz

    Hallo Forum,


    hier die Lösung für mein Problem :D


    Es lag scheinbar nicht am Biosupdate. Das Problem war, dass Windows 8 beim Herunterfahren nicht herunterfährt. Um den Rechner richtig herunterzufahren, muß man auf Neustart klicken, nur dann kann man anschließend ins Bios. Scheinbar habe ich zuvor immer den Neustart Button benutzt und es dann irgendwann mit Herunterfahren probiert. Nun klappts und die richtige Taste ist f2.


    Tja dumm, aber manchmal hängts an sowas.

    Hallo Tomato,


    ja, f2 hatte direkt vor dem update noch mehrmals problemlos funktioniert. Die del Taste habe ich im Nachhinein leider ohne Erfolg probiert. Habe auch schon die Tasten vor dem Einschalten gedrückt, kurz danach, mehrmals kurz hintereinander, leider bisher ohne Erfolg :-/

    Hallo Forum


    ich habe einen Asus S56CM, bei dem ich bisher mit f2 ins Bios kam. Nachdem ich eben ein Biosupdate gemacht habe, funktioniert dies nicht mehr. Der Laptop läuft aber sonst super. Ich habe dann auch mal andere Tasten versucht: del, esc, f1, f2, f3, f4, f5, f6, f8, enter, leider ohne Erfolg. Mit dem Asus bios flash programm läßt sich leider nicht wieder eine ältere Bios Version aufspielen. Habt ihr vielleicht einen Tip, was man dabei machen kann?

    Hallo Forum,


    ich möchte aus einem alten EEE Pc (900) ein NAS machen. Dazu möchte ich eine Funktion implementieren, welche auf meinem richtigen NAS schon problemlos funktioniert. Es soll in den Standbymodus fahren, wenn über 10 Minuten kein Zugriff erfolgte. Dementsprechend soll es automatisch wieder einschalten, sobald jemand aus dem lokalen Netzwerk oder aus dem Internet (da es einen webserver enthalten soll) darauf zugreift.


    Gerade Punkt 2 gibt mir zu denken. Was ich dazu finde nennt sich Wake on lan. Hierbei wird aber ein Rechner nicht aus dem Standby, sondern aus dem komplett ausgeschalteten Zustand hochgefahren, wenn er ein "Magic Packet" bekommt. Mein NAS fährt aber auch hoch, wenn ich auf den webserver zugreife und dabei zumindest selbst kein "Magic Packet" sende. Deshalb zunächst meine Frage, ist Wake on Lan hier tatsächlich mein Ansprechpartner und wie funktioniert das Aufwecken, wenn ich selbst kein "Magic Packet" schicke? Kommt dieses vom Router?

    Hallo Forum,


    eben hatte ich etwas verdutzt festgestellt, dass ich mit filezilla eine Verbindung über ftp zu meiner dyndns-domain aufbauen kann, die zu meinem Heimnetzwerk weiterleitet. Bei der Überprüfung der Portweiterleitungen in meinem Router waren aber keine Weiterleitungen für ftp zu sehen. Ich habe dann testweise sämtliche Rechner in meinem Netzwerk runtergefahren und den Verbindungsversuch wiederholt. Es ging immer noch! Ist es möglich, dass der Router THOMSON ST585 ftp Verbindungen entgegen nimmt? Vielleicht, um firmwareupdates aufzuspielen?


    Gruß splotz

    Hallo Forum,
    ich möchte mal hier mein aktuelles Vorhaben beschreiben. Ich habe einen Homeserver mit Windows XP in der Abstellkammer, welcher meine Musiksammlung speichert. In meiner Wohnung kann ich dann über meinen Laptop meine Musik abspielen. Zum einen kann ich mit dem Mediaplayer direkt die Medienbibliothek des Servers einbinden und zum anderen kann ich über das Netzlaufwerk auf die Musik zugreifen. Jetzt möchte ich aber auch über das Internet auf die Daten zugreifen, wenn ich mal nicht zu hause bin. Folgendes habe ich bisher erfolglos probiert:


    Streamen über FTPs (mit Netdrive theoretisch möglich, aber instabil)
    Aufbauen eines VPN (Router unterstützt das Protokoll nicht)
    webdav (scheint kein Streaming zu unterstützen, außerdem Einrichtung kompliziert)
    Medienbibliothek für das Internet freigeben (funktioniert nur unter Windows 7, kein xp)


    Kennt ihr vielleicht noch eine andere Lösung dafür? Ich dachte, ich kann theoretisch nicht der erste mit diesem Vorhaben sein, sodaß es eigentlich Lösungen dafür geben müßte?

    Hallo Forum.


    Ich glaube ich hatte gerade meinen ersten Computerbedingten Wutanfall. Mit allen erdenklichen Mitteln versucht mir Powerpoint hier das Leben zu vermiesen, so kommts mir vor.


    Zu meinem aktuellen Problem: Ich kann keine Gliederungsebene einrücken. Früher habe ich Tab gedrückt und schon wurde die Zeile, samt Aufzählungszeichen, eingerückt. Alternativ kann man ja auch die Schaltfläche "Listenebene erhöhen" anklicken. Beides funktioniert bei mir nicht mehr, es passiert rein gar nichts. Wenn ich auf "Listenebene erhöhen" klicke, bleibt die Schaltfläche "Listenebene verringern" auch grau. Im Folienmaster werden die Gliederungsebenen normal angezeigt.
    Über jegliche Tips bin ich sehr dankbar!

    Danke Goofy. Habs grad so hinbekommen (NoBrowserOptions in der Registry).


    Fragen die mir jetzt noch bleiben sind:
    1. Warum kann ich mit gpedit nur Sachen aktivieren, aber nicht wieder deaktivieren?
    2. Wie kann ich jetzt wirklich die erweiterten Internetoptionen sperren für Leute, die keine Administratorrechte haben. Also nicht nur die Schaltfläche, sondern auch die Bereiche der Registry.

    Hallo, Danke für eure Antworten!


    Ich würde aber gerne IP und Port einstellen. Zum Beispiel kann ich so ganz einfach einstellen, daß mein apache über internet IPs nur per SSL verbunden werden kann, im lokalen Netzwerk aber auch über Port 80.


    Habe jetzt mal wieder die Sygate personal Firewall in Betrieb. Die kam mir früher immer etwas buggy vor, weshalb ich sie gemieden habe. Zudem kann man die Meldungen "neue Anwendung versucht... " nicht ohne weiteres deaktivieren, was auch etwas nervt.


    Mit einem Trick geht dieses doch, wenn man in den erweiterten Regeln alle Verbindungen blockiert und jede einzelne Anwendung, die auf das Internet zugreifen darf, manuell als Regel einstellt und die Regel vor der Blockierregel platziert..
    Zur Zeit bin ich mit dieser Lösung einigermaßen zufrieden, da sich patu keine andere Software finden läßt.



    edit:


    Habe schon mal eine Zeit Vista benutzt und die Vista Firewall gefällt mir wirklich sehr gut! Sie hat nur eine eingebaute Schwachstelle, daß sie für ausgehende Verbindungen keine Meldung gibt. So kann man zum Beispiel Google Chrome nicht verwenden, wenn man mit der Firewall ausgehende Verbindungen blockiert, da man nicht weiß, welches Programmdatei man für ausgehende Verbindunge aktivieren muß.

    Hallo.


    Ich wollte bei mir über die Gruppenrichtlinien verhindern, daß ohne Administratorrechte die erweiterten Internetoptionen vom IE geändert werden können. Frohen Mutes habe ich dann:


    Benutzerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Internet Explorer\Internetsystemsteuerung --> "Seite "Erweitert" deaktivieren"


    mit dem gpedit aktiviert.



    Danach ist nicht nur der Reiter "Erweitert" deaktiviert, sondern die ganzen Internetoptionen. Unglücklicherweise kommt man aber trotzdem noch ran, indem man die Pishingfilteroptionen aufruft.


    Deshalb dachte ich mir, ich mache es wieder rückgängig. Wenn ich jetzt in gpedit die besagten Einstellung auf "deaktiviert" oder auf "nicht konfiguriert" stelle und mich mit dem Benutzer danach neu anmmelde, sind die Internetoptionen immer noch gesperrt.
    Selbst nach einer Systemwiederherstellung ändert sich nichts.


    Wie bekomme ich diese Änderung jetzt wieder rückgängig gemacht (abgesehen von Windows neu aufspielen)?

    Dieses Thema kam sicher schon häufiger auf. Meine Vorstellung von einer Firewall ist jedoch etwas anders.


    Ich benutze seit Win98SE Tiny Personal Firewall bzw Kerio, die es übernommen haben. Meiner Meinung nach die beste Software diesbezüglich, die man irgendwo finden kann. Jetzt habe ich aber das Problem, daß sie auf meinem Laptop nicht richtig läuft bzw das System instabil macht.


    Gibt es heutzutage noch eine Firewall, die noch das kann, was eine Firewall mal machen sollte? Ich möchte nichts weiter als einstellen, welches Programm über welchen Port an welche IP über welches Protokoll senden bzw empfangen kann und eine tabellarische Ansicht der aktuellen Verbindungen meines Rechners.
    Sie DARF nichts weiteres können, da meiner Ansicht nach alles andere völliger Humbug ist, die Bedienung erschwert und den Rechner ausbremst (Ich meine Werbefilter usw..).


    Zweites :)


    Kenne mehrere Leute, die ihr System mit Norton komplett geschrottet haben. Da dauert das aufrufen einer Internetseite schonmal mehrere Sekunden und der Systemstart..
    Und ich sollte für nen Kumpel mal Norton wieder entfernen, Halleluja, sowas hab ich noch nie erlebt :D



    btw. @ Deacon, ich habe den Indexdienst sehr lieb gewonnen ^^

    Also diese Chip Vergleichstests..... sind ja mit Vorsicht zu genießen :D


    Was soll die Firewall eigentlich genau leisten? Für mich ist ne Firewall noch nen Programm, welches anzeigt, was auf welchem Port so läuft und ob man irgendwelche Ports schließen will, weniger als Virenschutz.