Beiträge von RGH

    Zitat aus der Hilfe (Kapitel 30: Kompatibilität zu früheren Profanversionen):



    Ok, vielleicht wäre ein Hinweis auch direkt bei den Operatoren angebracht gewesen.


    Gruß

    Roland

    Man kann natürlich auch einfach die Include-Datei "profalt.inc" nutzen, die mit XProfan installiert wird: ;)


    Nur zur Sicherheit: Mit den Buchstaben werden Partitionen bezeichnet, von denen mehrere auf einem Laufwerk sein können. Die Nummerierung der Laufwerke (Datenträger 0 ... n) bezeichnet physische Laufwerke/Festplatten. Wenn in einem PC nur eine Festplatte eingebaut ist, ist dieses Datenträger 0.

    Bei mir hat Datenträger 0 die Partitionen C (Systemlaufwerk) und D (Factory für Systemwiderherstellung). Meine zusätzlich eingebaute Festplatte ist Datenträger 1 mit der Partition F. (D ist das DVD-Laufwerk, das halt schon vor der 2. Festplatte drin war.)


    Gruß

    Roland

    In der Hoffnung, dass hier auch das Ausgangssignal geliefert wird, würde ich R und L (Rechter und Linker Kanal für Stereoton) versuchen.

    (Ansonsten gibt es auch Konverter, die das optische digitale Signal in in analoges R und L wandeln.)


    Gruß

    Roland

    Sooo heftig war es in Paderborn auch wieder nicht. Als ich von der Arbeit (in Bielefeld) so gegen 18:45 in meine Zweitwohnung in Paderborn kam, hat es heftig geregnet. Dann gab es ein heftiges Gewitter mit starkem Regen und gegen 20:00 war wieder Ruhe.


    Und als ich heute gegen 16:30 nach Hause kam, war hier in Nußloch die Hölle los. Der etwas tiefer gelegene Garten hinter unserem Haus mutierte zum Pool mit 30 cm Wasser!


    Gruß

    Roland

    Wie Volkmar schon sagt.


    Manche Programme öffnen sich grundsätzlich auf dem ersten Bildschirm und können dann aber auf den zweiten Bildschirm gezogen werden. Andere, wie z.B. Excel, merken sich, auf welchem Bildschirm sie geschlossen wurden und öffnen sich beim nächsten Mal auf diesem Bildschirm.


    Gruß Roland

    Bei dem verlinkten Artikel von cybernews.com werden ja zwei Links zur Überprüfung angegeben: Einmal die eMail-Adressen und das andere Mal die Passwörter. Ich habe meine wichtigsten eMail-Adressen überprüfen lassen. Und wenn die nicht in der Sammlung sind, dann vermutlich auch nicht die zugehörigen Passwörter.


    Gruß

    Roland

    Für die Umwelt schein sich das Home-Office aber positiv auszuwirken:


    https://www.spiegel.de/wirtsch…45-4c6e-957a-98f4814c929d


    Also bei meinem Arbeitgeber wird es wohl auch nicht wieder ganz so werden wie vorher. Es hat sich halt gezeigt, dass die Produktivität im Homeoffice nicht zurück gegangen und das Homeoffice mit MS Teams recht gut funktioniert. Und ein Arbeitgeber, der die Erfahrung macht, dass die "mangelnde Kontrolle" nicht zu weniger Produktivität führt, hat keinen Grund zur Präsenzpflicht zurückzukehren.


    Andererseits fehlen natürlich die sozialen Kontakte zu den Kollegen, so dass damit zu rechnen ist, dass bei Rückgang der Pamdemie wieder ein teil- und zeitweiser Rückkehr in die Büros erfolgt. Derzeit bin ich so alle zwei drei Wochen für einen Tag in Bielefeld im Büro; allein, damit mir zu Hause im Arbeitszimmer nicht die Decke auf dem Kopf fällt und ich mal etwas anderes sehe. Nach der Pandemie werde ich die Bürotage wohl wieder ausdehenen, aber nicht auf die vier Tage pro Woche (+ 1 Tag Home-Office), wie vor der Pandemie.


    Gruß

    Roland

    Ich schaue mal nach ...


    Hm, der Fehler war eigentlich in der Version X4.0a des Compilers vom 6. September 2019 behoben. Ich habe gerade noch mal im Quellcode nachgeschaut. Welchen Datumsstempel hat dein Compiler?


    Gruß

    Roland