Beiträge von megagonzo

    Zitat von PCHSwS;911705

    Dabei wäre halt dann zu beachten, möglichst die Internetverbindung zu trennen, also alle Installationsmedien "offline" bereit zu haben. Ohne aktiven Schutz - auch nur mal kurz - zu surfen kann gefährlich werden...


    Lg, PCHSwS


    Hier wird unnötig Angst bei einem ohnehin schon verunsicherten User erzeugt.
    Obige Aussage ist natürlich, gelinde gesagt, Blödsinn. Oder glaubst du wirklich, die bösen Viren lauern alle direkt am Router und eine SecuritySuite ist der einzige Grund, warum sie nicht reinkommen?


    Schnurpel:


    Was man dir leider nicht gesagt hat, ist die Tatsache, das ein Virenscanner bzw. Schutzprogramm nur eine untergeordnete Rolle bei der PC-Sicherheit spielt. Sicherheit ist in erster Linie Kompetenz und die man sich erlernen, die kann man nicht installieren!


    Viel wichtiger als ein reiner Virenscanner deiner Wahl sind folgende Sachen:


    - Betriebssystem, alle Programme (also auch Java & Flash), Treiber, Firmware stets aktuell halten. Das ist der wichtigste Punkt!


    - ein Image vom frisch installierten System mit aktiviertem Windows, wo alle Treiber schon eingespielt sind. Dieses wird auf einer externen Platte verwaltet. Zum erstellen dieses Images eignet sich z.B. Acronis True Image. Bevor du 30,- EUR für eine überladene SecuritySuite ausgibst, die prinzipbedingt nicht halten kann was sie verspricht gib lieber dafür Geld aus.


    - regelmäßige Datensicherung auf externes Medium, wirklich wichtiges sogar zwei mal sichern.


    - den Browser generell in "Sandboxie" laufen lassen. Ist bequemer als NoScript.


    Sandboxie - Sandbox software for application isolation and secure Web browsing


    - keine dubiosen Seiten ansurfen, keine fremdem, supsekten Emails aufrufen, immer wachsam sein.


    - Einsatz eines Router und der Windowseigenen Firewall, diese kann mit "Windows 7 Firewall Controll" sogar unter Vista und Win 7 bequem "dressiert" werden.


    zu guter Letzt würde ich einen reinen Virenscanner nehmen, empfehlenswert ist der Microsofteigene MSE, weil er sich harmonisch ins System einpasst, sehr Resourcenschonend ist und sehr gut mit der Windowseigenen Firewall eine Symbiose eingeht.


    Wenn du dich nur auf einen Virenscanner verlässt, bist du verlassen.


    Die Liste lässt sich übrigens noch fortsetzen, ich habe jetzt mal nur die markantesten Punkte genannt.

    Zitat von WhiteKnight;906375

    Dem aktuellen Heft der Computerzeitschrift c't Ausgabe 09/2012 liegt wieder eine Boot DVD bei. Hiermit kann ein Computer einer gründlichen Malware Untersuchung unterzogen werden. Weiter dient es als Notfallmedium wenn man sich doch mal so etwas wie z.B. den "BKA Trojaner" eingefangen hat.


    c't - Inhalt 9/2012 - Seite 6


    Der Einsatz dieser DVD wäre in manchen Threads sicher den fragwürdigen Versuchen einer Reinigung im laufenden Betrieb vorzuziehen und würde die Unterabteilung Viren/PC-Sicherheit deutlich seriöser erscheinen lassen.

    - abgesehen davon das die Windows 7 Firewall ihre Aufgabe sehr zufriedenstellend und unauffällig macht und sich zudem noch gut konfigurieren lässt, wenn man sich mit ihr beschäftigt, mach der Einsatz von zwei Softwarefirewalls auf EINEM Rechner mit Sicherheit keinen Sinn.


    - Wer kontrolliert denn nun was? Die F-Secure Firewall die von Windows oder
    umgekehrt?


    - wenn mal was nicht geht, z.B. der FTP-Server (nur ein Beispiel!!!) wird nicht erreicht, kannst du erstmal in beiden Programmen fuhrwerken, Regeln und Ausnahmen erstellen etc.


    - F-Secure ist ein Gesamtpaket, alle Komponenten aufeinander abgestimmt, Virenscanner und Firewall sind hier verzahnt, da stört eine andere PFW nur.


    - und überhaupt: Wieso sollen sich zickende Sicherheitsupdates besser installieren lassen, wenn man die Windows-Firewall ein, bzw. ausschaltet?


    Du siehst, so einfach wie mein Vorredner kann man es sich eben doch nicht machen!

    Es gibt von verschiedenen Antiviren-Herstellern kostenlose Rescue-CD´s auf Linuxbasis. Lade dir dort eine (natürlich von einem 100% sauberen System), brenne sie und boote deinen Rechner damit. Virensignaturen aktuallisieren und dann das ganze System scannen. Berichte, ob und was gefunden wurde. Im laufenden Windows, welches wohlmöglich kompromittiert ist, nachträglich Software zum aufspüren von Malware zu installieren und dann die Hoffnung zu haben, einen Fund damit zuverlässig löschen zu können ist genau so wirkungsvoll für deinen Rechner als wenn du mal richtig durchlüftest.

    Zitat von Der Leo;853976

    @ megagonzo




    Außerdem ist das System sauber! Prinzipell ist das aber schon richtig.


    - mit einer Systemwiederherstellung wird man keine etwaigen Schädlinge los - das das System "sauber" ist mag sein, aber mit Sicherheit sagen kann man es nicht. Es würde das "gute" Gefühl deutlich erhöhen, nachdem der Rechner mal mit einer bootbaren CD untersucht wurde, z.B. "desinfect", Avira Rescue CD o.ä.

    Zitat von Tirian;848891

    Gott sei Dank habe ich in letzter Zeit generell wenig Funde bei meinen in ca. wöchentlichen Abständen durchgeführten Scans, aber es scheint mir hin und wieder vorzukommen, dass das eine Programm etwas findet, was das andere nicht findet.

    Bei einem vernünftigen Sicherheitskonzept sollten da GAR KEINE Funde sein - von keinem Programm. Wenn es dennoch der Fall ist liegt es vielleicht

    Zitat von Tirian;848891

    Kann aber durchaus sein, dass ich nach dem letzten Schädlingsbefall (wo mir durch die intensive Hilfe hier das Neuaufsetzen des Systems gerade nochmal erspart blieb)

    hier dran? Je nach Art des Befalls ist eine Neuinstallation (was ja Dank diverser verfügbarer Imageprogramme heut zu Tage eine Sache von wenigen Minuten ist) unumgänglich. Malte J. Wetz : De - Desinfektionsprogramme taugen nicht browse Auch MS sagt, bei einer Infektion gibt es keinen vernünftigen Weg, diese anders als mit einer Neuinstallationzu beseitigen. Aber Microsoft hat natürlich nicht solche Ahnung wie die Jungs hier...

    Das geschilderte Verhalten vom Laptop muß ja nicht von Malware herrühren. Was steht denn zum Zeitpunkt des Absturzes/Einfrierens im Ereignisprotokoll? Wie sehen die Temperaturen aus? Wie verhält sich das Gerät im Betrieb mit einer Linux Live CD?


    Dann hast du bisher Glück gehabt. Es gibt in verschiedenen Foren zahlreiche User, die sich mit diversen "Cleanern" die Registry zerschossen haben, das System unbrauchbar, Fehlerbehaftet etc.


    Wozu soll ein "reinigen" der Registry gut sein? :?:


    Aufrüsten, reparieren, optimieren - Mythen 9 - 13 - System-Tools - PC-WELT


    Ein Beitrag von vielen, der sich mit diesem Irrglaube beschäftigt. Bitte in Zukunft nicht solche "Tipps" geben. Es freut mich für dich, das bei dir noch nichts passiert ist, du bist aber sicher nicht stellvertretend für die zahlreichen User, bei denen es schief gegangen ist.


    MfG


    megagonzo


    Und deswegen werden wichtige Updates einfach nicht installiert und das System damit u.U. instabil gegenüber Malware? MS bringt Updates also raus, um die User zu kontrollieren? Machen wir doch am besten gar keine Updates mehr. Zurück zu MS DOS.


    Im Ernst, gegen deine "Argumente" fällt mir nichts mehr ein.

    Zitat von Eisbär;845182


    Als "mündiger" User hat man eh kaum eine Chance, Schnüffeleien abzustellen.


    Was für "Schnüffeleien" sollen das denn sein? Microsoft spioniert mit der Updatefunktion die User aus? Wonach? Und was machen die dann mit den Terrabyte an Daten, die da jede Woche zusammen kommen? 8O

    Zitat von Wuotan;845166

    Hi,
    lad dir mal den Ccleaner herunter und lass ihn durchlaufen.
    Wenn es ein Virenproblem sein sollte, mache HIER weiter.


    Kann man machen, muss man aber nicht. Windowsbordmittel sind genau so gut. Auf keinen Fall die Registry "aufräumen"!

    Zitat von Olaf2010;828522

    Hallo, Markusg!
    Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass nach der Instalation von MSE die automatischen Updates aktiviert waren. Ich hatte diese aber auf "Fragen" gestellt. Also muß ja MSE diese Einstellung selbst vorgenommen haben und das kann und will ich nicht akzeptieren. Was auf meinem rechner für Einstellungen gemacht werden, möchte ich selber entscheiden.

    Mfg, Olaf.


    Auf der einen Seite suchst du krampfhaft nach einer Antivirenlösung, die nur sekundäre Bedeutung bei der Sicherheit hat, andererseits läßt du wichtige Betriebssystemupdates nicht generell zu. Das beisst sich!

    Zitat von Unregistriert;845048

    Bei mir ist vor ein paar Monaten wieder mal mein Norton abgelaufne


    und welcher Virenschutz läuft seit dem bei dir? Gar keiner?


    Zitat von Unregistriert;845048

    und nun bin ich auf der Suche nach einem aggressiven bzw sehr gründlichen Virenscanner was ich in Zukunft verwenden möchte, nur welches davon ist der beste bei der Menge was es schon gibt.


    Es gibt keinen "besten". Es ist völlig egal, welchen Virenscanner du nimmst. Nimm den, mit dem am besten zurecht kommst und der dein System nicht belastet. Ich persönlich habe unter Win 7 64 gute Erfahrungen mit Avast 6 Free und EsetNOD32 gemacht. Das kann bei dir aber auch wieder ganz anders sein. Mit Avira denke ich kannst du nichts verkehrt machen.


    Zitat von Unregistriert;845048

    ich möchte einmla einen wirklch BOMBEN SICHEREN Virenscanner haben denn ich habe erst heute wieder einen Beitrag im fernsehen über Hackerangriffe und Phishingseiten beim Onlinebanking und Datendiebstahl etc gesehen udn finde das äußerst beunruhigend und möchte das natürlich verhindern
    also wer kann mir sagen wer der aggressiveste bzw gründlichste Virenscanner ist???


    Du darfst dich getrost von dem Gedanken verabschieden, das ein Virenscanner dir dabei hilft. Sicherheit fängt im Kopf an. Du brauchst ein sog. Sicherheitskonzept. Ein Virenscanner spielt dabei lediglich eine untergeordnete Rolle.


    Lese dich in das Thema ein und setze entsprechend um:


    Leitfaden PC-Sicherheit - Forum - CHIP Online


    Security Suite vs. Router - Firewall, Sicherheit - Forum - CHIP Online


    Noch mal zur Verinnerlichung:


    - Betriebsbssystem und Programme stets aktuell halten
    - Browser in "Sandboxie" laufen lassen. Sandboxie - Sandbox software for application isolation and secure Web browsing
    - Image des frischen Systems extern sichern, mit allen Treibern etc.
    - wichtige Daten extern sichern, am besten zweifach
    - Router verwenden
    - keine Cheats,Cracks etc. verwenden, nicht auf dubiose Seiten gehen, keine emails von Unbekannten öffnen, schon gar nicht mit Anhängen
    - eingeschränktes Benutzerkonto verwenden


    Zitat von Unregistriert;845048

    Was ist außerdem eigentlch ein SPYWARE TOOL???? denn soweit ich in einem Beitrag von WhiteKnight gelesen habe soll man ja mindestens einen verwenden,


    Installiere lieber mit Sorgfalt und lass nicht jeden Mist auf deinen Rechner.


    Zitat von Unregistriert;845048

    Was kann ich übrigens gegen Spams in einem GMX Account tun, denn ich bekomme ständig Werbeangebote obwohl ich shcon x mails in Spamverdacht verschoben habe kommen sie immer wieder


    Entweder du wechselst zu GMX Pro Mail oder du lebst damit. Hast du die Emails nur verschoben oder den Absender auch zu den nicht vertrauenswürdigen hinzugefügt?

    Zitat von ftimmers12;843260

    Ich habe ein Laptop mit Windows 7. In der letzten Zeit geht er sehr langsam und nach dem starten kommen einige Meldungen und Bescheiden.
    Ich habe eine Website gefunden: Windows 7 schneller machen mit einige Tipps, aber es funktioniert nicht.
    Was kann ich tun? Gibt es einen Weg für den Computer zurücksetzen? Oder muss ich ihn zu einem Techniker bringen

    Danke! :)


    Datenträgerbereinigung mit Bordmitteln durchführen, Hardware posten, OTL-Logfile posten. Erste Hilfe bei Infektionen (Viren, Würmer etc.) - Forum - CHIP Online

    Meinst du die "Windows Datenträgerbereinigung"? Start - Alle Programme - Zubehör - Systemprogramme Lade dir zudem OTL (Anleitung und poste mal das Logfile. Gruß megagonzo

    Da es sich in erster Linie um eine Frage zum Aufräumen des PCs handelt, habe ich Link zum Fremdforum entfernt.
    Wir haben hier selber ein Virenforum in dem serice geholfen werden kann, sollte es sich um ein Virenproblem handeln.
    Wuotan

    Zitat von Grizzly62;826822

    Hallo


    du nutzt unitymedia. und da würd ich mal nachhaken. heisst anrufen , durchmessen lassen und resultat abwarten. bin selbst kunde da, und die haben mitlerweile auch einen guten support.


    Das wird nichts helfen, wenn das WLan selber ausfällt. Diesen Punkt sollte man als erstes abklären. "Unregistriert" muß sich zudem erstmal in die Materie einarbeiten.

    Zitat von Unregistriert;773618

    Hallo
    Ich möchte mir einen neuen gamer pc zusammenstellen.
    bin mir sehr unsicher wegen dem security packet! Was soll ich nehmen ?????????


    DANKE


    Gar keins. Security-Suiten taugen allesamt nichts, was hier mal wieder eindrucksvoll bewiesen wurde:


    c't - Internet-Security-Suiten
    Presseportal: c't - Internet Security Suiten fallen im c't-Test durch / PC-Sicherheit: Einzellösungen sind besser
    Internet-Security-Suites versagen im Test - 16.02.2010 - ComputerBase
    => Internet Security Suiten fallen im c't-Test durch / PC-Sicherheit: Einzellösungen sind besser <=
    PRESSEMITTEILUNGEN - Internet Security Suiten fallen im c?t-Test durch / PC-Sicherheit: Einzellösungen sind besser - Suiten, Firewall, Spam-Filter, Kinderschutzfunktionen, ct-Redakteur, Firewalls, Security, MicrosoftAktuelles, FragFINN, Angebote,


    - Sorge dafür das Betriebssystem, Programme und Treiber stets aktuell
    sind.


    - Mache regelmäßig eine Datensicherung extern


    - Benutze Firefox mit den Addons WOT + AdblockPlus und lasse diesen in "Sandboxie" Sandboxie - Sandbox software for application isolation and secure Web browsing laufen


    - Benutze eingeschränkte Benutzerrechte!


    - Router nutzen, falls WLAN WPA2 verschlüsseln


    - nach Möglichkeit keine Passwörter speichern


    - Hirn einschalten, keine Downloads aus dubiosen Quellen (Tauschbörsen etc.), keine Cracks, Keygens, Raubkopien etc. und nicht auf jede Seite gehen wo ein paar nette Mädels mit dem Hintern wackeln


    - an ziemlich letzter Stelle kommt die Installation eines beliebigen, reinen Virenscanners. Avira, AVG, Avast, MS Security Essentials usw. Wenn du eine kostenpflichtige Version haben möchtest ist das nicht zwingend, aber (die Hersteller brauchen ja auch Geld!) sicher nicht verkehrt. Ich bin z.B. mit Eset NOD32 sehr zufrieden.