Beiträge von Schwipp

    Nein, ich meine jetzt nicht das Backup-Programm, sondern wirklich das Programm zum Öffnen der Daten-Datei selbst. Wenn Du meinst, dass sich jede Datei nach 20 Jahren im gleichen aber brand aktuellen Programm noch öffnen lässt, dann könntest Du gelegentlich eine böse Überraschung erleben. Hängt aber jeweils von den verwendet Daten und Programmen ab. Office kann noch relativ weit zurück Daten öffnen. Auch Bilder sollten nicht so ein Problem sein. Bei Filmen wird es schon interessanter. Mit den verschiedenen Formaten und Codes dürfte da schon nicht mehr alles funktionieren.

    für diese Fälle habe ich 3 funktionierende PCs, 10 bzw 20 Jahre alt auf Lager.

    Mein Problem: ich hatte eine Mutter, die zu Lebzeiten, zwischen 1950 und 2003, hunderte von z.T. preisgekrönten Kinderhörspielen bei Radio Bremen produziert hatte, alles jetzt als WAV Dateien gebrannt. Die möchte ich meiner familiären Nachwelt aufheben. Öffentlich gibt es die so gut wie nicht mehr, denn das, was die DG übernommen hatte, war meist noch auf Cassetten, die sind längst abgenudelt UND verkauft werden dürfen die nicht, weil die Verkaufsrechte der Autoren nur 5-jahresweise verkauft werden, danach ist Verkaufsstop. Wen's interessiert: es hat jemand 2 davon auf Youtube hochgeladen (keine Sorge, die Links sind sauber und von mir angelegt) http://www.tinyurl.com/Kinderhoerspiel1 und http://www.tinyurl.com/Kinderhoerspiel2 Eine Dame schrieb mir mal: das eine ist ja mit Gänsehauteffekt....

    Ciao!

    also in der Firmware Beschreibung steht für alle 3 Versionen TN01, TN02 und TN3 (letztere ist von 2010):

    This firmware software only works in windows mode with Windows

    2000/XP/Vista/7.

    Damit dürfte der Fall klar sein, bzw.

    Ich habe Oracle VM Virtual Box geladen. Da könnte ich Win XP aufrufen.

    Ich habe noch nie wirklich eigenständig damit gearbeitet.

    Wie richte ich den Zugriff auf so ein Laufwerk ein?

    Hallo Mavalok2,

    ich muss mich berichtigen!


    Ich habe gemerkt, dass ich für Laufwerk D einen Button auf dem Desktop eingerichtet habe,

    mit dem ich nach wie vor direkt vom Desktop auf das alte Laufwerk zugreifen kann, dass keine DVD-Ram lesen kann.

    Das wollte ich ja erreichen, DVD-Ram lesen und beschreiben zu können.

    Der Hitachi-LG Brenner kann an einem alten Win7 Rechner DVD-RAM lesen, das habe ich probiert.

    Also dachte ich, den baue ich aus und stecke ihn in den WIN10 Rechner.


    Also habe im Win10 Rechner nun anstelle dessen bisherigen Brenner, der nicht DVD-RAM lesen kann,

    den Hitachi-LG Brenner angeschlossen und diesen Brenner dann geupdated in der Firmware. D.h. der Brenner war sichtbar für die Firmware-Software.

    Aber unter Win10 funktioniert das zugreifen auf eine CD im Laufwerk nicht.

    Hallo Michi, vielen Dank für den Link!!

    Autoupdate ist jetzt gelaufen und hat die neue Version 1.0.1807.2501 aufgespielt.

    Am Verhalten des Brenners hat sich aber nichts geändert. Er fordert mich auf eine CD einzulegen und mehr geht nicht. Auf die eingelegte CD reagiert er nach dem Schließen per Hand nicht, geschweige, dass ich ihn dazu bekomme, selbst die CD-Schublade einzuziehen.


    In dem alten Win7 Rechner, aus dem ich dem ich den Brenner ausbaute, funktionierte er auch ohne Firmware-Update und konnte sogar meine DVD-RAM Dateien lesen.


    Irgendwo habe ich gelesen,

    dass Win10 selbst programmmäßig alte Hardware stilllegen kann,

    die müsste man dann per Hand wieder aktivieren?

    liebe Leute, vielen Dank für Eure Ratschläge zu frühester Stunde!

    Ja, es ist ein Hitachi-LG Laufwerk von 2010, made in India.

    Firmware Flash : ist der Link selbsterklärend?


    Was ist unter Laufwerke der Brenner, das letzte Gerät der Liste sicherlich?

    ( Sorry , ich habe drei dieser Brenner hier rumliegen, den mit dem abgebildeten Typschild habe ich nun angeschlossen)


    Danke!

    Liebe Leute,

    ich habe hier mehrere CD Brenner LG GH82NS, (gegebenenfalls stimmen die letzten Buchstaben nicht ganz), auf den vorne Super Multi steht sowie das LG-Zeichen und ein grinse-Männchen.

    Die Geräte stammen aus etwa dem Jahr 2010 und funktionieren einem Wortmann PC, mit dem sie geliefert wurden unter Windows 7 einwandfrei.

    Sie haben diese flachen SATA Stecker an der Rückseite.

    Ich kann sie unter Win10 zwar ansprechen, die Klappe öffnet sich und es erscheint die Aufforderung eine CD einzulegen, dann ist aber auch Schluss. Selbst wenn ich die Klappe selber zu schiebe wird die CD nicht erkannt . Unter Win7 mit dem etwas älteren Rechner funktioniert das aber. Die CD wird gelesen.


    Wie kriege ich dieses Laufwerk unter Win 10 an meinem Rechner mit einem Motherboard von ungefähr 2014 und Windows 10 von ungefähr 2016, natürlich immer geupdatet, zum Laufen?

    Ja, auch Windows 7 benötigt eine Aktivierung.....
    ==>> Eventuell auch lesenswert.

    Hallo Volkmar,
    dieses Verfahren habe ich bemüht, um XP zu "aktivieren".
    Schien auch zu klappen, auf jeden Fall erschien die Anzeige, wenn ich danach mal spaßeshalber auch "aktivieren" klickte, sinngmäß:
    diese Lizenz ist bereits aktiviert.
    Also dachte ich: okay, hat ja wohl geklappt.
    Stimmte aber nicht, ich hatte lediglich die Bildschirmanzeige mit einem eigenen Text geändert. Nach 30 Tagen war Schluß und XP ließ sich zwar hochfahren,
    aber nahm keine Befehle mehr an sondern wurde stattdessen lediglich heruntergefahren. :flopp:


    Na, dann muss ich eine Aktivierung versuchen, hat ja vor Jahren problemlos auf diesem Laptop geklappt.


    5 Minuten später: das verstehe einer, die online Aktivierung hat nun :D geklappt ° :D ° , obwohl es nur eine OEM Lizenz für Dell war.

    Liebe Leute,
    vor 10 Jahren hatte ich einen Laptop mit Windows Vista gekauft von Acer.
    Diesen habe ich dann zunächst mit Windows XP betrieben.
    Nach dem Auslaufen von Windows XP habe ich mir eine OEM DVD mit Windows 7 gekauft in der Bucht, 35 Euro.


    Damit lief dann der Laptop einwandfrei. Ich habe Win7 wohl auch aktiviert.


    Nun möchte ich diesen PC für eine Schrittmotorsteuerung offline benutzen.


    Nachdem es mir nicht gelang, mein altes Windows XP wieder zu installieren, weil der die Dame bei Microsoft mir sagte, der Support für XP sei eingestellt und ich könnte dieses darum nicht mehr aktivieren (was aber nicht stimmt, ein anderer Herr hat mir später erzählt, sie könnten das sehr wohl noch aktivieren, wenn man dringend darum bittet)


    habe ich nun wieder diese OEM DVD mit Windows 7 aufgespielt, ohne zu aktivieren, der Rechner läuft.


    Jetzt meldet sich aber Windows 7 und schreibt auf den Desktop, der Aktivierungszeitraum sei abgelaufen und ich hätte vermutlich ein gefälschtes Betriebssystem.


    Muss ich mich darum kümmern oder startet der PC bald nicht mehr?
    ciao Schwipp

    Liebe Leute,
    vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten!
    Ja, es war das MediaCreationTool1909, was ich alsautomatisches Programm bezeichnete. Da ich von vorn herein auf die Auswahl 64Bit gegangen war, ist die ISO-Datei aber exakt nur 4 210 368 Byte groß, passt als gut auf eine normale DVD. GGF ist ein Universal-Isodownload doppelt so groß, weil 64 Bit Version und 32 bit Version gleichzeitig heruntergeladen werden.
    Ja, ich sollte es nochmals mit einen UST Stick probieren, ggf ist da ein Fehler in meinem DVD System, oder?
    Ciao Schwipp

    Hallo Guepewi,
    1) CDBurnerXP damit dann: "Iso Datei brennen"
    2) mit einem Win10 Rechner im Automatik Modus dieses herunterzuladenden Microsoft-Hilfsprogramms, 1. "Isodatei herunterladen", 2. Punkt :"Brennen", darauf klickte ich dann, wobei ich dann noch die Option"überprüfen" angeklickt habe.
    es ist wie verhext.
    Danke, Ciao Schwipp


    Habe Dein Brenn-Programm mal eben aus 2 Quellen heruntergeladen.
    Sophos meckert beide Male: ADWARE/PUA a) Install core b) Generic PUA GP
    was auch immer dieses heißt..

    liebe Leute,
    Ich habe die Anleitung hier im Forum zum Erstellen einer DVD mit der von Microsoft herunterzuladenen ISO Datei befolgt, das ISO-Abbild-Brennen auf verschiedenen Rechner gemacht, letztes Mal brennen im Automatik Modus mit anschließender Kontrolle, nichts auffälliges, aber die Datei startet nicht, auch wenn ich im Bootmenu "DVD"als Startmedium gültig einstelle.
    Wenn ich eine Win7 DVD einlege, funktioniert das Starten von DVD.


    Allerdings, mein CD Brenner liest keine DVD Ram mehr..., die ich aber hierfür auch nicht benutzte.
    Was mache ich ggf falsch?
    Gruß Schwipp