Beiträge von H.Brill

    Falls es jemand braucht. Extra für die Nutzer der Freeware - Version 11.2.

    Ist auch auf X3 bzw. X4 schnell abzuändern.

    Arrays mit dem Typ % (z.B. A%[]) scheinen nicht zu funktionieren, bzw. kommt eine Fehlermeldung bei den Parameters.

    Aber der Longint - Typ & reicht ja auch.

    Ist doch kurz und knapp mit der IF() - Funktion.

    Ich denke die ganze Zeit auch schon über einen Online-Interpreter nach.

    wie z.B.

    OneCompiler - Write, run and share code online | Free online compiler with 40+ languages

    Python als Interpreter ist da auch sehr präsent.


    Es gibt ja so manchen Interessierten, der sich nicht gleich eine Freeware-Version

    installieren möchte, bloß um mal ein wenig auszuprobieren, ob es auch das richtige

    für ihn ist. Außerdem spielen heutzutage ja auch Viren oder Malware eine Rolle,

    weswegen man nicht gleich etwas installieren möchte.


    Zudem, wenn dann der Interpreter immer auf aktuellem Stand gehalten würde, könnten

    auch Nutzer älterer Versionen oder halt Interessierte die neuen Versionen (aktuell X4)

    oder auch die neuen Funktionen vorab testen. Natürlich wäre so ein Online-Interpreter

    etwas abgespeckt, da Dateioperationen u.d.g. nicht so einfach möglich sind.


    Es kommt jetzt natürlich drauf an, ob da viel Arbeit reingesteckt werden muß, oder ob

    der Interpreter halt nur online gestellt werden muß. Jedenfalls wäre es eine interessante

    Alternative zu den Freeware - Versionen, deren Befehlssatz ja nicht der aktuellen Version

    entspricht.


    Ist mal nur so ein Gedanke von mir.

    So ganz abgeneigt war er voriges Jahr (08.05.2020) wohl nicht.

    Bloß hatte er wegen seiner Arbeit ganz wenig Zeit dazu.


    Siehe Beitrag Nr. #65 4. Seite


    Naja, verdienen tut er fast nichts dabei. Es geht aber halt auch mehr um die Anzahl

    Nutzer, damit es sich inhaltlich lohnt. Also stimmt fleißig ab, damit es genug

    Stimmen gibt, um Roland dazu zu bewegen. Genug Funktionen zum Hinzufügen

    wird es ja geben. Das haben wir ja schon öfter hier diskutiert bzw. geschrieben.


    Eine 64Bit - Version wird es wohl nicht geben, da das Delphi 64Bit, das Roland

    noch dazu kaufen müßte, viel zu teuer für das Vorhaben ist. Vielleicht kriegt er

    das eine oder andere noch mit Lazarus hin, mit dem FreeProfan (32 + 64 Bit)

    erzeugt wurde.


    Erfreulich wäre schon, wenn es überhaupt weiter ginge. Da darf einem aber auch

    etwas Geld für ein Update, Subscription oder Neukauf nicht zu schade sein. Ist ja

    doch ein erheblicher Arbeitsaufwand für Roland, den er sich auch bezahlen lassen

    sollte. Man kauft sonst allen möglichen Sch..ß, deshalb sollte es daran dann auch

    nicht liegen. Wenigstens bei mir nicht :zorro:

    Inspiriert und umgesetzt von der gestrigen BILD AM SONNTAG. 8)

    Viel Spaß damit. :!!:

    Hallo,

    hier habe ich ein multiples Translate$() gemacht.

    Ist dafür gedacht, wenn man verschiedene Ersetzungen in einem String braucht.


    Geht mit einem normalen Array oder mit String "7:00|7:15|8:00".


    Vielleicht ist es ja für jemanden brauchbar.

    Fangvariablen \1 - \9 (bzw. in XProfan ~1 bis ~9) abgespeichert.

    Hallo p.Specht

    Wie könnte man diese Fangvariablen zur weiteren Verarbeitung denn abgreifen ?

    Wäre ja mal interessant zu wissen, was oder evtl. wo bei Translate$() ersetzt wird.

    Auch die Anzahl der Ersetzungen wären interessant.

    Mir erschließt sich da der Sinn sonst nicht, zumal es ja diese Fangvariablen gibt.

    Da wären doch auch Systemvariablen, seitens RGH, interessant :

    $~1 - $~9 -> die ersetzten Stellen

    %~1 - %~9 -> Positionen der gefunden Stellen

    9 Ersetzungen reichen ja in vielen Fällen aus.

    Oder auch überhaupt bei Translate$(). Da könnte Roland doch auch zwei Listen

    (ähnlich der internen Listboxliste) zur Verfügung stellen. Wenn dann RegEx noch

    mit berücksichtigt würde, wäre das ideal.


    Ist vielleicht mal eine Anregung für RGH.

    Aber man kann eben doch schon sehen, daß noch ein Interesse besteht.

    Jepp,

    Ich habe mal in den anderen beiden Foren einen Link zu hier gesetzt. Vielleicht stimmt der eine oder andere

    dann auch noch ab. Dann hätten wir es ziemlich repräsentativ. Hab auch dazu geschrieben, daß man sich

    kostenlos registrieren muß, um abstimmen zu können. Da es ja nichts kostet, tut es auch keinem einen

    Abbruch.

    Schauen wir mal weiter, was passiert. Der Thread hier ist ja noch ziemlich jung.

    Ist ja bisher nicht viel abgestimmt worden.

    Das wird auch wohl an dem Umstand liegen, daß es

    insgesamt 3 Profan-Foren gibt. Da wäre das hiesige,

    XProfan.net und das originale Profan.de.

    Wenn man sich dann die Postings anschaut, stellt

    man fest, daß es auch einige User gibt, die nur in einem

    dieser Foren schreiben. Nur ganz wenige sind in allen 3 Foren

    aktiv. Folglich ist das hier nur eine Untermenge der gesamten

    User-Zahl und kann die die ganzen XProfan-Nutzer nicht

    wiederspiegeln. Außerdem gibt es ja auch Nutzer, die nicht

    abstimmen wollen, weil sie an der Weiterentwicklung von XProfan

    nicht interessiert sind. Und solche, die XProfan nur als Zweitsprache

    nutzen und sonst mit PureBasic o.ä. arbeiten.


    Das alles habe ich natürlich bei der Anfrage an Volkmar nicht bedacht. :(

    Wunderbar, funktioniert jetzt.

    Können da nur registrierte Mitglieder abstimmen ?

    Das engt natürlich den Kreis dann wieder ein.

    Mal sehen, was draus wird.

    Was heutzutage nicht mehr wegzudenken ist :

    - Drag & Drop in allen Variationen (Text, Dateien, Bilder)

    sollte dann auch anfängerfreundlich sein, also gekapselte API

    - Netzwerkfunktionalität (TCP / UDP)

    - COM / OLE - Interface


    PS: wo sind denn die Checkboxen bei der Umfrage geblieben ?

    Wollte oben das dritte (Ja, ich wünsche mir ein Update) noch ankreuzen.

    Vielleicht könntest du die Umfrage etwas höher hier im Forum platzieren,

    direkt als neuer Thread bei Anregungen und Bugreports.

    Hier, ganz unten in dem alten Thread sieht das kaum jemand. Das ist so,

    als wenn das Superangebot vom ALDI ganz hinten in einer kleinen Ecke

    steht. Da geht auch so mancher nicht vorbei.


    Vielleicht wäre auch noch eine Liste nicht schlecht, wo man mit jeweils einer Zeile

    seine(n) Wunsch - Funktion / Befehl reinschreiben kann. Wenn da etwas zusammen

    käme, bekräftigt das noch obige Umfrage.

    Danke Volkmar, habe soeben mal meine Klicks gemacht. :)

    Ich selber wußte nicht, wie man sowas hier einstellt.


    Das ist schon mal ein schöner Anfang.

    Interessiert mich halt mal, da so viele Zugriffe auf meine

    Werkzeugliste stattfanden. Was dabei heraus kommt,

    werden wir ja sehen.

    PS: Kannst du noch eine Option "Ja, ich wünsche mir ein Update"

    hinzu fügen ? Ist ja schließlich auch ein Argument für XProfan.

    Roland könnte ja auch zuerst einen kostengünstigen Patch mit

    neuen Funktionen bzw. Befehlen zur Verfügung stellen. Macht dann

    für ihn nicht soviel Arbeit.

    Sorry, daß ich den Thread mal wieder hoch hole.

    Was mir in den letzten Monaten aufgefallen ist :

    Wenn ich (und andere) einen Quellcode ins Forum

    reinstelle, sind wenig später über 100 Zugriffe zu

    sehen, abzüglich meiner 5 - 10 Zugriffe für Verbesserungen

    des Quellcodes bzw. Antworten.


    Folglich scheint ja immer noch ein Interesse an XProfan

    bzw. Profan zu bestehen. Was sollte auch jemand sonst mit

    mit dem Quellcode anfangen, außer mal auszuprobieren oder

    bestimmte Codeteile für seine Projekte zu nutzen.


    Vielleicht sollte man mal eine Abfrage starten, um zu ermitteln

    wie hoch das Interesse an einer folgenden Version X5, einem

    Update oder Subscription ist. Evtl. könnte das RGH etwas

    ermutigen, sein tolles XProfan-Projekt weiter zu führen.

    Daß es sich finanziell für ihn nicht lohnen wird, ist ja ein

    anderes Thema. Zumindest bliebe XProfan noch eine

    Zeitlang am Leben, zumindest, solange 32 Bit von Windows

    unterstützt wird.


    Vielleicht könnte der Moderator hier mal so eine Liste online

    stellen, wo man bei Interesse anklicken kann.

    So, habe es jetzt herausgefunden. Liegt eindeutig an dem MCLs - Befehl.

    Wenn man diesen mit

    Code
    hbild = Create("hNewPic", 150, 200, RGB(255, 0, 0))

    ersetzt und mit

    Code
    StartPaint hbild              ' Falls es keine Bilddatei gibt, wird dieses angezeigt.
      DrawText 20, 20, "Kein Bild "
      DrawText 20, 50, "vorhanden !"
      DrawText 20, 80, "Bitte ein Bild"
      DrawText 20, 110, "z.B. Seriennr.png"
      DrawText 20, 140, "in Ordner kopieren !"
    EndPaint

    das Bild malt, kann man es unten im Else - Zweig mit

    Code
    ' pic = Create("hSizedPic", 0, "&MEMBMP", 150, 200, 1)  ' aus kommentieren
     DrawPic hbild, 0, 0; 0

    anzeigen. Dann funktioniert es richtig.

    Hallo,

    Ich habe noch eine kleine Merkwürdigkeit entdeckt und zwar bei der fertigen .exe.

    Wenn man auf einen Eintrag in der Gridbox klickt, und noch kein Bild existiert, soll

    ja das Bild, das mit

    Code
    MCls 150, 200, RGB(255, 0, 0)

    erzeugt wurde, angezeigt werden. Im Interpreter klappt das ja auch, bloß in der fertigen

    .exe wird das Bild nur halb angezeigt. Die untere Hälfte fehlt. Bei einem weiteren Klick

    auf den gleichen Eintrag erscheint das Bild dann komplett. Hat da jemand eine Idee, was

    hier falsch läuft ? Bei den anderen Bildern funktioniert es ja richtig.

    Habe es jetzt bei Version X4 und Version 11.2 bemerkt. Bei Version X3 taucht das Problem

    schon im Interpreter auf.

    Hier noch die umgeschriebene Version für die Freeware Version 11.2 von Profan.

    Somit hat Herr p.Specht auch was davon. Und vor allem neue User, die Profan mal ausprobieren wollen

    und nur die 11er Version zum Testen haben. Ist ja frustrierend, wenn die nur den Code für X3 und höher

    sehen und es selber nicht ausprobieren können. Und die Umstellung hat vor allem etwas Erfahrung verlangt

    (fehlende Funktionen z.B. SetCurSel usw.), die man keinem neuen User zumuten kann. Ich hoffe mal, daß

    ich alle Fehler bzw. Änderungen gesehen habe.


    Gruß an alle Nutzer der Freeware Version 11.2 :top:

    Hier nochmal eine Erweiterung.

    Vom Explorer aus kann man die Bilddateien per Drag & Drop auf das

    Programmfenster ziehen. Die Dateien werden dann im aktuellen

    Programmverzeichnis gespeichert. Erspart einen Teil des Kopierens,

    wenn neue Bilddateien hinzu kommen.

    Hier mal die Version ohne Kommentare, da der eine oder andere

    keine .zip Datei downloaden mag.

    Habe mal eine kleine Werkzeugverwaltung gemacht.

    Vielleicht kann es jemand gebrauchen, sei es auch nur zur

    Anregung für andere Aufgaben. Die Felder bzw. Spalten sind

    ja schnell umgestellt. Dabei können auch Bilder, passend zu den

    Werkzeugen angezeigt werden. Damit es immer eindeutig ist, welches

    Bild zu welchem Werkzeug gehört, kann die Bilddatei als Seriennr.png (oder .jpg)

    gespeichert werden. Also etwa so : 4711.png oder NX-4711.jpg usw.

    Eine Umschaltung zwischen beiden Formaten ist als Menüpunkt Bildformat

    realisiert.

    Quelltext ist auch für die Anfänger mit viel Kommentaren geschrieben.

    Viel Spaß damit. :)

    Da die Größe zum Einstellen zu hoch ist, ist im Anhang eine Zip-Datei

    mit Quellcode und einer Beispiel-DB (.csv) und den Bildern.

    Herzliches Beileid noch.

    Ich habe zwar schon ein wenig versucht, bin aber noch nicht

    weiter gekommen. Es gibt immer einen ungültigen Speicherzugriff.

    Einzig die Versionsnummer bekomme ich raus.

    Die Prototypen in PB sind nichts anderes, als Deklarationen, die

    wir mit DEF machen. Da muß ich mal schauen, ob ich statt Strings

    lieber Bereiche# verwende.