Beiträge von Eckard41

    Die Pfadangaben, die den Template-Variablen übergeben werden beziehen sich alle auf die standardmäßige phpBB-Struktur. Das kannst du aber korrigieren, indem du die relativen Pfadangaben bei den Functions append_sid() jeweils abänderst.
    Ich hab nun mal an allen entsprechenden Stellen eine Variable gesetzt, dich du im Kopf des Scripts definieren kannst, falls sich die Verzeichnisstruktur nochmal ändert:


    Du brauchst das Bild nur mit dem Link zu umklammern. Php sorgt ja schon dafür, dass nur registrierte User den Link sehen.

    Code
    else if ($userdata['user_id'] != ANONYMOUS)
    {
       $report_info = '[url='' . append_sid('][img]templates/subSilver/images/report.gif[/img][/url]';

    Das Problem besteht einfach darin, dass der Webspace kein PHP unterstützt bzw noch nicht unterstützt. Jedenfalls wird der gesamte Phpcodevon phpBB nicht ausgeführt sondern nur als HTML-Datei angezeigt. Eventuell liegt es auch bloß an der Dateiendung und nur Dateien, die mit *.php3 enden werden interpretiert. Das kann ich mir allerdings kaum vorstellen. Frag doch mal bei deinem Hoster nach. PHP wird bei dir im Augenblick definitiv nicht ausgeführt.

    Bist du sicher, dass das nach dieser Methode und nicht nach dem Intervallschachtelungsverfahren gemacht werden soll?
    Der Anfang ist zwar gleich, aber wesentlich genauer trifft man das Ergebnis wenn man bis auf eine bestimmte Zahl weiter zwischen nächst kleinerer und größerer Quadratzahl einschränkt.


    Ich hab das nun mal nach deine Erklärung in C++ gebastelt, kenne diese Methode zur Wurzelbestimmung allerdings nicht.



    Zitat

    wie findet das programm herraus, welche quadratzahlen die eingegebene zahl umklammern?


    Naja, natürlich könnte man eine vordefinierte Wurzelfunktion verwenden, allerdings könnte man damit das ganze Programm in einen AUdruck fassen, was allerdings witzlos wäre. Hier geht es schließlich um das Berechnungsprinzip.
    Ich würde einfach in einer Schleife von 1 bis Eingabe (im Beispiel 11) die Zählvariable quadrieren und schauen, ob sie den Wert der Eingabe überschreitet. Außerdem speicherst du die jeweils die Quadratzahl aus dem letzten Durchgang. Dadurch erhälst du dein Intervall.
    Und ja, der Compiler beherrscht Punkt vor Strich. :D

    Falls du tatsächlich eine Referer-Abfrage meintest, also die Seite nur sichtbar werden soll, wenn von einer anderen (bestimmten) Seite gelinkt wurde, sieht das ähnlich aus:

    Code
    if($_SERVER['HTTP_REFERER'] != "http://www.xyz.de") die "Fehler!";


    Allerdings wird der Referer vom Browser gesetzt und lässt sich auch manipulieren. Das ganze ist also nicht wirklich zuverlässig!
    Der Code von gonzales dagegen ist zuverlässig, bzw. erlaubt den Aufruf tatsächlich nur von einer bestimmten IP. Allerding handelt es sich dabei um die IP des Besuchers, nicht der des Servers, von dem der User deine Seite aufgerufen hat.

    Die primitivste Möglichkeit wäre natürlich, 2 komplette Websites in Deutsch und Englisch zu erstellen. Aber da du das ganzen schon in diesem Bereich postest, geh ich mal davon aus, dass du die Möglichkeiten von PHP auch ausnutzen möchtest.
    Allerdings gibt kann man nicht einfach ein Script in den Kopf jeder Seite setzen, sondern muss die komplette Website dafür aufbauen. Ich würde dir eine Template-Engine empfehlen. D.h. du trennst erstens PHP-Code vom Design und vorallem Inhalt vom Design.
    Jeden Text, der auf deiner Seite angezeigt wird, definierst du in einer Templatevariable und nichtmehr in HTML bzw. dem Designbereich.
    Beispiel:

    Rechtsklick -> Öffnen mit -> Editor


    Falls du dann eine Menge unübersichtlicher Zeichen in einer Zeile zusammengequetscht erhälst, wurde die Datei mit Unix-Zeilenumbrüchen erstellt:
    Dev-PHP downloaden & installieren -> Datei mit Dev-PHP öffnen.

    Entweder mit phpmyadmin -> SQL ->

    Code
    CREATE TABLE `tbl_questions` (
        `id` INT NOT NULL AUTO_INCREMENT ,
        `questions` TEXT NOT NULL ,
        `answers` TEXT NOT NULL ,
        `right_answer` INT NOT NULL ,
        PRIMARY KEY ( `id` ))


    oder per Code:



    (Hoffe ich hab keine Tippfehler im Code)

    Das ganze funktioniert mal wieder mit der gdlib-Bibliothek. Vereinfacht gesagt nimmt PHP kontinuierlich die Besucherdaten auf (entweder in eine Datenbank oder eine Datei) und erstellt bei jedem Aufruf der Seite eine Bilddatei. Darauf wird dann das Diagramm "gezeichnet".
    Ganz grob: Eine feste Breite mit z.B. 7 Tagen, rechts einen Maßstab, der abhängig ist vom niedrigsten und höchsten Besucherstand innerhalb dieser 7 Tage und dann noch etwas Code, der anhand des Maßstabes die tatsächlichen Besucherzahlen in Balkenlängen umrechnet und diese ins Bild zeichnet.
    Es gibt hier sicher schon fertige Scripts oder Klassen, die man verwenden und umbauen könnte. Welche konkreten Vorstellungen hast du denn für das Diagramm?

    So, nun aber endlich das Script mit Adminbereich. Natürlich von der Darstellung die absolute Rohform. Am besten arbeitest du beim Einsetzen des Designs hauptsächlich mit CSS. Hab schon ein paar CSS-Klassen in der HTML-Ausgabe festgelegt.


    Kein Problem, wie gesagt das war nur mal schnell geschrieben.


    zum Bugfix:

    Code
    var $upload_errors = array();


    Diese Variable/Eigenschaft kommt anscheinend 2 mal vor. Eine dieser Zeilen soll gelöscht werden.
    Wenn deine upload.php allerdings tatsächlich bereits so aussieht, wie du sie gepostet hast, brauchst du nichts mehr zu ändern.

    Hab dir mal etwas gebastelt. Bisher ohne Adminbereich, wird aber noch folgen, sobald ich etwas mehr Zeit habe.



    Beispiel: http://area53.dyndns.org/questions.php