Beiträge von JochenPankow

    Mit Paola und Kurt war das ja noch interessant und wirklich lustig! :) Diese Sendung habe ich schon längst aus'm Gedächtnis "getilgt"


    Aber heute wird man Wochenende auch nur noch verblödet und spannendere Sachen kommen oft erst spät. Wie z. B. derzeit Sonntags "STOCKHOLM REQUIEM" auf ZDF um 22 Uhr.....

    Ich sehe das mit den Funktionsupdates so ein bisschen mit gemischten Gefühlen.

    Das ist auch mein "Gefühl". Ich fand die bisherige Lösung mit den "Service-Packs" wie unter 2000/XP/Vista/7 und den dort von Zeit zu Zeit eingefügten neuen Features mit manueller Installation in größeren Zeitabständen ganz gut für mich als Anwender....


    Aber wie heißt es so schön: "Leben bedeutet auch Veränderungen und lebenslanges Lernen."

    Sylvia, beim EURO verstehe ich Dich nun wirklich nicht. Die damals schon neo-liberal herrschenden Sozialdemokraten und Grünen haben es versäumt, Preiskontrollen während der Umstellungsphase gesetzlich durchzuführen. So konnte der Handel teilweise Wucherpreise durchsetzen - vor allem in der Gastronomie. Andere Länder - z. B. Frankreich und die BENELUX-Staaten - hatten entsprechende Gesetze unter Androhung von hohen Bußgeldern, so dass der Wucher zwar nicht ganz verhindert wurde; sich jedoch in Grenzen hielt.
    Einen großen Vorteil im EURO sehe ich auch darin, dass Waren und Dienstleistungen im EWR vergleichbar sind.

    Wie dämlich sind denn die Abgeordneten? Ich fasse es nicht mehr ... Doch lest selbst:


    Beim Urheberrecht verwählt


    "Für Tiemo Wölken war Dienstag kein guter Tag. Der Europaabgeordnete der SPD hatte auf Änderungen bei der EU-Urheberrechtsrichtline gehofft und wollte zusammen mit anderen Parlamentariern darüber abstimmen lassen. Doch der sogenannte Geschäftsordnungsantrag, der ermöglichen sollte, über Änderungsvorschläge abzustimmen - also zum Beispiel den umstrittenen Artikel 13 zu streichen -, wurde mit einer knappen Mehrheit von fünf Stimmen abgelehnt. Das Europäische Parlament sprach sich für die Urheberrechtsrichtline aus - und zwar ohne Änderungen."

    So. nun habe ich auch "wieder mal" Linux Mint 19.1 64 bit mit Cinnamon 4.06 als Desktop im Dual-Boot mit Windows 10 Home 64 bit am Rennen, nachdem LM 19.0 meine Hardware noch "zu modern" war.... :) Beide rennen im EFI-Modus.


    EDIT vom 05.05.2019:


    Leider ging es mit LM 19.1 doch nicht so stabil, wie ich mir es erhoffte. Also habe ich stattdessen das "Original" Ubuntu 18.04.2 mit GNOME. Nach Aktualisierung von OpenGL und MESA für die Intel Graphics HD 630 per speziellem PPA läuft es jetz viel runder.

    Nein Rabe.... Mit KB's meint der TE die Sicherheits- und Qualitäts-Updates, die ja KB und einer Nummernfolge gekennzeichnet sind....


    @Matze24, Vista ist längst "outdated" und bei 7 ist Mitte Januar 2020 auch "Schicht im Schacht". Da ich die Hardware Deines "älteren Laptops" nicht kenne - vermutlich wohl deutlich älter als 10 Jahre (2009 war der Übergang von Vista zu 7) - empfehle ich für die weitere produktive Nutzung zu überlegen, ob nicht ein aktueller Laptop mit Windows 10 die bessere Alternative wäre....


    Deinem alten Laptop - so weit technisch ok - könntest Du mit einem Linux-Derivat noch ein "zweites Leben" spendieren; so denn Du Dich damit ein wenig beschäftigen möchtest. Könnte allerdings sein, dass dieser für moderne aktuelle Desktops (=Benutzeroberfläche) wie Cinnamon, KDE, GNOME wegen der alten Hardware zu schwach ist. Dann bleiben noch Mate, LXDE und XCFE für die schwächere Hardware.


    Anwenderfreundlich sind z. B. Linux Mint .... oder auch Ubuntu ...

    Hallo Silvia,


    bei dieser Problembeschreibung sind Ferndiagnosen leider fast unmöglich... Dein Computer findet das Betriebssystem nicht mehr. Das kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Aufgrund Alters kann durchaus ein Defekt an einer Hardware-Komponente vorliegen.


    Ich empfehle dann, besser einen örtlichen Computer-Laden mit Werkstatt aufzusuchen und erst mal nur eine Fehler-Analyse durchführen zu lassen und dann erst mal hören, was Sache ist.


    meierkurt hat sachlich schon das Richtige dazu geschrieben...

    So lange es solche Irre gibt, wird so was immer wieder passieren. Und wie verhindern, wenn man in die Köpfe solcher Irrer nicht hinein gucken kann...?! Selbst Psychiater und Psychologen taugen dann nichts....