Beiträge von JochenPankow

    Das Add-on ist ja in Version 1.03 erst vor 3 Tagen freigegeben worden und somit wahrscheinlich für den Firefox noch nicht perfekt. Beim GC-Pendant kann ich schon eine Regelliste anlegen, was ja beim FF-Pendant noch nicht vorhanden ist .... Und im Store von Edge Chrome gibt es das noch nicht.


    Nachtrag:


    Laut einem Tweet-Eintrag von Sören Hentzschel soll der Firefox diese Funktion nativ in einer neuen Version erhalten:


    "Oh ja… Gut, dass Firefox sowas nativ bekommt. Artikel darüber folgt diese Woche."


    Quelle: klick ...

    Ein wirklich funktionierender Ersatz ist meiner Meinung nach "Consent-O-Matic", das wie I don t care about Cookies auch automatisch funkioniert:


    https://alternativeto.net/software/consent-o-matic/about/


    Es wird von einem Team der dänischen Universität Aarhus entwickelt und betreut.


    Beim ersten Aufruf einer Webseite öffnet sich rechts unten ein Fenster. Das ist der automatische Lernmodus. Einfach durchlaufen lassen und beim nächsten Aufruf ist dann alles normal schnell ....

    Ja; so sind nun mal die Wünsche und Vorstellungen der User. Natürlich hätte „Mickey Soft“ manches besser belassen …


    Seitdem ich Windows 11 beginnend mit dem „Release Candidate“ im Sommer 2021 auf meinen Desktop-PC nutze, hatte ich bis heute noch keinen Blue Screen of Death (BSOD) erlebt …

    Bei meinem Cousin klappt es, der ist genau so vorgegangen und ruft ständig seine Seiten in deutsch auf. Warum nicht bei mir ??? :(

    Ich habe jetzt mal was probiert: Wahrscheinlich hat Dein Cousin das Add-on "DuckDuckGo" für den Firefox installiert und das Entchen als Standard-Suchmaschine im Firefox eingestellt. In den Einstellungen zu diesem Add-on muss zudem Deutsch als Such-Sprache eingestellt sein. Dann klappt das auch, weil diese Einstellung außerhalb der Cookies gespeichert wird.


    Leider zu früh gefreut: Nach Löschen der Cookies und einem richtigen Neustart des Browsers geht das auch nicht mehr..... Nun, dann bleibe ich weiter bei Google.

    Bei mir werden allerdings die Cookies beim herunterfahren von FF nicht gelöscht. Ich habe es ausprobiert: Wenn ich die Cookies lösche, klappt auch die Einstellung bei DuckDuckgo nicht mehr. Wie ist das bei Dir mit den Cookies?

    Sehe ich auch als Ursache. Wie rufst Du denn das Entchen auf? Durch Eingabe des Links oder ist es als Erweiterung (Add-on) installiert?


    Falls noch nicht probiert: Du kannst versuchsweise die Erweiterung (Add-on) „DuckDuckGo“ im Firefox entfernen und nach einem Neustart des Firefox wieder hinzufügen.


    Eine andere Möglichkeit wäre noch: In den Einstellungen des Firefox unter „Sprachen“ alle Sprachen-Pakete bis auf „Deutsch (DE)“ zu entfernen. Das sieht bei mir dann so aus:



    So erkennen viele Add-ons (Erweiterungen) bei der Installation die richtige Sprache; auch wenn das nicht immer der Fall sein sollte.

    Hallo Ilse,


    da kannst Du Dich leider nicht so wehren, wie es Du gern hättest. Die gleiche Mail unter anderen Domainnamen im Absender erhielt ich dieser Tage auch.


    Eine klassische Phishing-Mail! DP und DHL sind dafür nicht verantwortlich und somit würde eine Beschwerde ins Leere führen. Also als Spam deklarieren und ab in den Paperkorb.

    Treffen sich 2 Eier: „Warum bist du so behaart?“ Darauf das andere: „Klappe! Ich bin eine Kiwi!“


    -----


    Ein Beamter zum anderen: „Ich weiß nicht, was die Leute immer haben – wir tun doch nichts!“


    -----


    Zwei Eskimos kommen nach Hause: „Wo ist eigentlich dein Iglu?“ – Darauf der andere: „Verdammt, ich hab wieder das Bügeleisen angelassen!“

    Die Kritik von Jensen Harris am Startmenü finde ich durchaus berechtigt. Aber ich hatte das neue Startmenü seit dem Sommer 2021 auf mich wirken lassen und habe mich inzwischen so daran gewöhnt. Zu Windows 10 möchte ich nicht mehr zurück.


    Wer nun meint, aus Gründen der alten Gewohnheiten nun das Startmenü mittels externer Tools patchen zu müssen; kann das gerne machen - seine freie Entscheidung … :)

    Das wäre die letzte Quelle für (m)ein OS! Sorry, aber das verstehe ich nicht, wieso um jeden Preis das neueste Windows von einer Quelle, wo man nicht weiß, was die alles dazu gebaut haben. Ein Windows-ISO zu manipulieren ist ziemlich leicht, zumal das ja auch offiziell von MS gewollt ist.

    Hallo „Pfannenkuchen“,


    das ist Deine „gesunde“ Einstellung dazu und ich verstehe diese sogar! Ich bin jedoch eine ziemlich neugierige Laborratte und schrecke manchmal vor nichts zurück ... :)


    Und "Birkuli" von den Deskmoddern hat bisher immer sehr saubere ISO´s in Deutsch/Englisch geliefert. So meine Erfahrungen bisher.

    Ich bin noch nicht mal Insider. Die ISO´s hole ich mir von den „Deskmoddern“ – am besten die vom User „Birkuli“. Dann geht’s per „Inplace Upgrade“ weiter, indem ich die ISO direkt im Windows Explorer einhänge und die SETUP.EXE starte. Das klappte bisher gut und unfallfrei.


    Ich rate jedoch den unbedarften Anwendern an, es bitte nicht nachzumachen. Wenn doch; dann nur auf eigene Verantwortung und Gefahr!

    Man kann auch Schriftarten per Rechtsklick auf die einzelne Schriftart im Schriftarten-Ordner „ausblenden“. Diese werden im Ordner ausgegraut dargestellt und verschwinden in den Programmen aus der Liste der Schriftarten. Bei Bedarf lassen sie sich wieder einblenden.

    Gehen zwei Zahnstocher durch den Wald. Kommt plötzlich ein Igel vorbeigelaufen. Sagt der eine Zahnstocher zum anderen: „Ich wusste gar nicht, dass hier ein Bus fährt.“


    -------


    Unterhalten sich zwei Männer. Sagt der eine: „Ich finde alle Menschen sollten bei offenem Fenster schlafen!“ Fragt sein Gegenüber: „Wieso? Sind Sie etwa Arzt?“ Antwortet der Andere: „Nein, Einbrecher!“


    ------


    Unterhalten sich zwei Mütter. Sagt die eine: „Wissen Sie, mein kleiner Oskar sitzt bereits. Und das, obwohl er erst 6 Monate alt ist!“ Antwortet die andere: „Oh nein, die Jugend von heute! Was hat er denn angestellt?“