Beiträge von gwherne

    1. entpacke dein Zip-Archiv.
    2. die einzelnen RAR-Archive dann entpacken. Da sind Dateien mit Endung .rar, .r01, .r02. r03. u.s.w. drin.
    3. Diese Dateien in einen Ordner kopieren, damit alle zusammen sind.
    4. dann dir .rar-datei doppelklick zum entpacken.


    Er meckert zwar das die setup.exe schon vorhanden ist, kannste aber ignorieren. brauchste ja nur 1 mal.

    Jeder hat seine Vorlieben. Einer mag Android, der andere eben WindowsMobile.
    Es wurde ja auch nur vom User: Gehirn Tod gefragt, was wir von Android halten.
    Und ich habe meine Meinung dazu abgegeben ohne jemanden auf den Schlips zu treten.

    Bloody Ich habe bei mir nichts Unsachliches bemerkt. Aber nun zu den Apps...


    Bei Windows Mobile heisst es eben nicht Apps, sondern Programme. Und da gibt es bis jetzt ein Angebot, der mittlerweise 6-stellig ist.


    Falls du im Internet die Meldungen gelesen hast, ist zur Zeit jedes 5. Android-Apps mit Malware verseucht. Tendenz steigend. Diese Android-Apps wählen sich selbstständig ins Internet ein und spähen persönliche Daten aus.


    Zu der Navigationssoftware: Ok, Navigon ist nicht der Testsieger, aber es gibt für WindowsMobile auch alle anderen Hersteller. TOMTOM, GARMIN, CoPilot u.s.w.

    Ich halte vom Android-Handys gar nichts.
    Wenn ich mir ein Handy kaufe, dann muss ich Zugriff auf ein hohes Softwareangebot haben.
    Und das haben NUR Handys mit Windows-Mobile System.


    Ich habe zur Zeit das HTC Touch 3G mit SenceHero Oberfläche. Zusätzlich Navigon 7.3 mit kompletter Europaabdeckung plus Asien (Thailand) auf 8GB Karte installiert.


    GoogleMaps benutze ich nicht zum Navigieren, da dabei Kosten entstehen. Hab ja keine Flatrate, sondern Prepaid.
    Deshalb habe ich bei mir Navigon am laufen was keinerlei Probleme bereitet. Selbst RealityView funktioniert tadellos.


    HTC - Produkte
    Produkte - Navigationssysteme | NAVIGON. And the world is yours
    Wer will, kann sich ja mal die Produkte anschauen...

    Schau mal mit MSConfig in den Autostart-Ordner, was da alles mitläuft.
    Da haben normalerweise nur AVirus-Einträge zu suchen. Was du nicht kennst, Haken rausmachen und neu starten.


    Gehe dann nach Dienste und blende alle Microsoft-Dienste aus. Deaktiviere die übriggebliebenen ITunes & Apple Dienste. Da bleibt nämlich immer was hängen bei der Deinstallation von ITunes.


    Installiere Dir dann mal die DivX-Codex neu.
    Versuche dann, ob der VLC-Player alles korrekt abspielt.


    ITunes ist sowieso eine Sache für sich. Den hatte ich auch mal drauf und nur Probs bekommen.

    Wenn du Windows NEU installieren willst, dann lösche nicht den Inhalt von Ordnern und installiere Windows drüber, sondern...


    Starte das Windows-Setup von CD/DVD und lösche alle Partitionen.
    Danach erstellst du neue Partitionen und Formatierst sie.
    Danach wird erst Windows installiert !!!


    Wenn du Windows über Windows installierst, bleibt immer Datenschrott über

    Ich habe mir mal das Bild genau angesehen...
    Der 14cm Lüfter HINTEN/OBEN wo der Prozessor sitzt, SAUGT die Luft an und bläst sie nicht raus. (Schon aufgefallen? Das sieht man am Dreck und am Sitz der Propeller. Die drehen normalerweise Rechts herum)


    UNTEN/VORNE wo die Festplatten verbaut sind, würde ich den Lüfter andersherum einbauen, damit die Warme Luft der Festplatten nach Vorn abgführt wird und nicht die Wärme der Platten nach innen, zur Grafikkarte geleitet wird.

    Ich besitze den Vorgänger, den IP 4000. Bei mir war der Kopf auch einmal eingetrocknet.
    Du kannst bei diesen Modellen von Canon aber den Druckkopf (rot) einfach rausnehmen und über Nacht in Düsenreiniger stellen. Am nächsten Tag ist er wieder wie neu.
    Reiniger bekommste in Fachgeschäften die Drucker verkaufen.. Media, Saturn u.s.w. (kosten ca. 5€)
    Aber... NUR Druckkopf/Düsenreiniger nehmen, kein Spiritus und dergleichen. Damit schrottest du den Kopf.

    Wenn mein Bruder Minderjährig währe, dann würde ich auch darauf achten das er nicht Call Of Duty zockt! Und wenn die Eltern etwas dagegen haben dann hat es bestimmt seinen Grund.

    Habe mich erst einmal so beholfen, das ich im Bios Cool'n'Cuiet und den Throttling-Modus eingeschaltet habe.
    (Dann Regelt die CPU erst hoch, wenn was zu tun ist)

    Bin ja kein Zocker, sondern brauche den Rechner ja nur für Bild/Videobearbeitung.


    Jetzt steht die Northbridge auf 76 Grad konstant und bei Last auf 80 Grad.
    Core = 40 Grad, Motherboard = 43 Grad, Graka = 50 Grad

    Genau um dieses Gehäuse handelt es sich. Ich habe aber schon das Netzteil gegen ein 580 watt mit 14er Lüfter getauscht, weil das Orig. zu schwach war.
    Das einzigste Problem ist jetzt, das die Temperatur der Northbridge im Leerlauf bei 79 Grad steht und bei Last auf fast 90 Grad hoch geht.
    Wie bekomme ich diese Temperatur runter?
    Mit Lüfter (40mm) von einem alten USB-Gehäuse habe ich es versucht.
    Einmal Saugend und einmal Blasend.. Da ging die Temp im Leerlauf schon auf 90 Grad.
    Einen grossen Lüfter bekomme ich nicht verbaut, da der CPU-Lüfter zu nahe liegt.
    Oder kann man in der Bios-Einstellung die Northbridge ein wenig beinflussen.
    Gestern habe ich noch einen Dauer-Stabilitätstest (ca.30 Min.) mit Everest laufen lassen. CPU ging auf 60 Grad. Northbridge war zum Schluss bei 92 Grad