Beiträge von Thomas2010

    Starten der Wiederherstellung mit Wiederherstellungs-Discs




    http://h10025.www1.hp.com/ewfr…de&docname=c00838543#N552Gehen Sie wie folgt vor, um den Computer über einen Satz Wiederherstellungs-Discs wiederherzustellen (entweder CDs oder DVDs):


    • Trennen und entfernen Sie alle externen Geräte wie Drucker, USB-Laufwerke und Speicherkarten.
    • Schalten Sie den Computer ein, falls er noch ausgeschaltet ist, und legen Sie die erste Wiederherstellungs-Disc mit der Beschriftung #1 ein.
    • Wenn sich die erste Disc im Laufwerk befindet und das Laufwerk geschlossen ist, schalten Sie den Computer aus, indem Sie die Betriebstaste drücken und gedrückt halten.
    • Schalten Sie den Computer ein. Recovery Manager wird geöffnet.
    • Wählen Sie im Bildschirm Systemwiederherstellung die Option Programm von Disc ausführen aus und klicken Sie dann auf Weiter . Der Begrüßungsbildschirm von Recovery Manager wird geöffnet.
    • Klicken Sie im Bildschirm Willkommen beim Recovery Manager auf Weiter .
    • Wählen Sie im Bildschirm Microsoft-Systemwiederherstellung die Option Nein aus und klicken Sie dann auf Weiter .
    • Ein weiterer Systemwiederherstellungs -Bildschirm wird geöffnet. Wählen Sie Ja aus und klicken Sie dann auf Weiter .
    • Im Recovery Manager können Sie Sicherungskopien Ihrer Datendateien anfertigen. Lesen Sie hierzu Sichern Ihrer Dateien .
      Wenn Sie Ihre Dateien nicht sichern möchten, wählen Sie Wiederherstellung ohne Sicherung der Dateien aus, und klicken Sie dann auf Weiter .
    • Lesen und befolgen Sie die Anleitungen auf den Bildschirmen, die angezeigt werden. Wenn Sie über ein Fenster zum Einlegen eines Datenträgers aufgefordert werden, legen Sie den nächsten Datenträger ein. In manchen Fällen müssen Sie möglicherweise wiederholt denselben Datenträger einlegen, bevor Sie den Anleitungen zufolge fortfahren können.
    • Wenn die Systemwiederherstellung abgeschlossen ist, startet der Computer neu und führt dann das Windows Setup aus. Führen Sie die Einrichtung nach den Bildschirmanzeigen aus und warten Sie, bis der Computer die Einrichtung beendet hat. Schalten Sie den Computer dann aus, schließen Sie alle Peripheriegeräte erneut an und schalten Sie den Computer wieder ein.
    • Aktualisieren und schützen Sie Ihren Computer, bevor Sie ihn erneut verwenden. Installieren Sie alle Antiviren- und Sicherheitsprogramme, die vor der Systemwiederherstellung auf Ihrem Rechner installiert waren.
    • Installieren Sie alle Softwareanwendungen, die Sie nach dem Kauf des Computers hinzugefügt haben, und alle gesicherten Dateien.







    Aber wie schon erwähnt, es geht hier um die Wiederherstellung in den Auslieferungs-/Werks-zustand des Rechners per CD/DVD.
    Dies hat nichts (nicht viel) mit der BS-eigenen Systemwiederherstellung zu tun.

    Hallo Lisa,


    Bitte erstelle doch ein neues Thema oder lass es verschieben.
    Aber vorab schon mal soviel, womit hast Du die Recovery-CD/DVDs erstellt?
    Üblicherweise gibt bei Rcovery-CD/DVDs der Hardwarehersteller die auszuführenden Schritte vor. Wir müssten also zumindest (fürs erste) Wissen um welche Hardware (PC-Hersteller) es sich handelt.


    Recovery = Wiederherstellung des PCs auf den Werkszustand (im Normalfall).

    Hallo,


    Zitat

    Hallo, ich habe mir den Film von "Calle" angesehen und ich werde das erwähnte Programm zum Image und der Datensicherung benutzen.

    Hmm, wer ist "Calle" und welchen Film meinst Du?



    Zitat

    Jetzt habe ich zu dem erstellten Abbild (Win7) noch Wissenslücken.
    Die externe Platte muss ich doch sicherlich formatieren?

    Im Normalfall ist diese von Haus aus formatiert.
    Das siehst Du aber spätestens wen Du sie anschließt und das BS anfängt zu meckern.


    Zitat

    Da ich meine privaten Daten auf der Partition (D) habe, ist es vielleicht besser die ext. Platte auch mit einer 2. Partition zu versehen und dort meine Daten zu speichern?

    Nein, das Image bzw. das Backup sollte prinzipiell auf einem Datenträger der für nichts anderes genutzt wird gespeichert werden. Daraus ergibt sich das Du sie nicht partitionieren musst.



    Zitat

    Aus dem Film entnehme ich, dass das nicht unbedingt erforderlich ist.
    In welchen Zeiträumen sollte diese Sicherung wiederholt werden?

    So oft wie möglich, es gibt dafür verschiedene Strategien (Backup Strategien) -> hier achte Bitte auf den letzten Abschnitt der Seite "Windows hat die unangenehme Eigenschaft, im Laufe der Zeit immer langsamer und träger zu werden. Das hat zum einen die Ursache darin, dass einmal installierte Programme und Programmversionen sich nie wieder vollständig entfernen lassen. Immer bleiben Reste zurü......."

    Hi,


    hoffentlich entfachst Du, aber wahrscheinlich wirst Du, hiermit einen kl. Glaubenskrieg entfachen.



    • nach Einrichten des Systems (Programme, Einstellungen, etc.) würde ich ein Image (Image=Abbild) erstellen.
    • danach nur noch eine Datensicherung (Backup)


    Im Normalfall reicht das BS-eigene Backup (W7) vollkommen, auch wen es ein inkonsistentes und eigenwilliges Konzept (nicht gebräuchliche Terminologien und eine wenig intuitive Oberfläche) daherbringt, aus.
    Solltest Du zu einem ext. Programm greifen so ist zwingend darauf zu achten das es die Schattenkopiefunktion (offene Dateien speichern) beherrscht.


    Zitat

    Wenn ich ein Systemabbild mache werden doch auch meine priv. Daten mit auf die externe Festplatte überspielt?

    Nicht zwingend, ist die HD z.B. Partitioniert und Deine privaten Daten liegen auf D: dann werden sie nicht mitgesichert.

    Hi,


    vorab, die alte Platte tut ja noch was, ich würde sie im Moment keinesfalls ausbauen geschweige den bewegen. Das kannst Du später, wen wirklich nichts mehr geht, immer noch tun.


    Wichtig:

    Zitat

    Ich hab bootfähige OS die uA für Datenrettung ausgelegt sind (parted magic usw usw)

    Kann man daraus schl. das Du schon externe Platten besitzt oder handelt es sich "nur" um bootfähige Medien (Stick, CD/DVD)?
    Wichtig:


    Zu der Angelegenheit Image, Kopie, Backup (Datensicherung) brauchen wir m.e.n. nichts mehr zu sagen. Das Kind liegt im Brunnen, was solls.



    Nachtrag
    Es stimmt was mein Vorredner (Schreiber) sagte, Ultimate hat eigentlich schon alles an Bord was Du brauchst. Externe Tools sind im Moment noch nicht nötig..

    Ich vergass, Du musst natürlich den Kalender auf klein stellen.


    Kalender -> rechte Maustaste -> Größe "Gross oder Klein" -> Klein
    jetzt kannst Du per Doppelklick das Ausehen ändern.

    Zitat von Wolfgus;973906

    dass dabei bei alle installierten Programme "flöten gehen" finde ich nicht so toll.


    Passiert eigentlich nur wen beim BIOS-Updaten etwas schief geht.


    Zitat

    10 Tage alt

    Da sollte eigentlich das aktuelle vorhanden sein und mit Sicherheit auch der richtige Akku.



    Aber wie w.o. schon gesagt, das BIOS erzählt Dir was verbaut ist.

    ..... eigentlich Socken/Strümpfe in der Waschmaschine.


    Bisherige Erklärungen:


    • Paralleluniversen
    • Sockenmonster
    • Umsatzsteigerung der Industrie, eine Socke besteht aus einem Garn das sich nach einiger Zeit auflöst
    • Waschmaschinen haben auch Hunger


    Habt Ihr nee Ahnung was da genau abgeht???????
    ¿¿¿¿¿¿¿ʇɥǝƃqɐ nɐuǝƃ ɐp sɐʍ ƃunuɥɐ ǝǝu ɹɥı ʇqɐɥ



    mfg und ein schönes Wochenende

    Jetzt hat es doch noch geklappt.


    Du hast auf Seite 2 mit der Kop./Fussz. begonnen, jedenfalls zeigt Dein Test.doc es mir so an.


    Speicher das Dokument unter einem anderen Namen, danach löscht Du im gesamten Dokument die Kopf./Fusszeile (auf Seite 2 reicht auch).


    Danach gehst Du auf Seite 1 in die Kopfzeile und erstellst eine neue Kopfzeile entsprechend Deinen Wünschen. Das wiederholst Du auf Seite 1 mit der Fusszeile.
    Ist dies geschehen sagst Du noch (Kopf/Fusszeilentools in der Symbolleiste) erste Seite anders.


    Jetzt sollte auf allen Seiten, ausser Seite 1, die gewünscht Kopf./Fusszeile erscheinen.


    Du hast auf der zu löschenden Seite diesen
    [Blockierte Grafik: http://s8.postimg.org/wk3tlttpd/Unbenannt.jpg]
    ausgewählt.

    Zitat von Shareef;966785

    die kopf/Fußzeile fängt ab seite 2 an. was habe ich gemacht?


    Soll sie das?


    Ich habe eine Vermutung komme aber im Moment (Heute) an keinen Rechner mit einer Word-Version um es zu prüfen.



    Erstelle mal ein neues Dokument und bearbeite auf Seite 1 die Kopf./Fusszeile. Danach füge Bitte einen manuellen Seitenwechsel ein. Dies wiederholst Du 2-3 mal, so das mehrere Seiten vorhanden sind.


    Hast Du dies erledigt lösche Bitte mal mittendrin eine Seite. Bleibt danach die K/Z-zeile auf den anderen Seiten erhalten?

    Hi,

    Zitat von lisa1;966479

    .. ich kann nicht über menue gehen -zeigt er nicht an. habe windows 7-64 bit und den ie 9 jetzt habe ich aber gesehen, ...


    dann hole Dir die Menüleiste zurück. benutze bei den dicken Pfeilen die rechte Maustaste und setze den Haken (waagrechter Pfeil).


    [Blockierte Grafik: http://s18.postimg.org/q65ymm9c5/Unbenannt.jpg]


    aber viele Köche verderben den Brei, deshalb ziehe ich mich hier zurück.
    Günther hat aber Recht,Strg+P.


    Nachtrag
    Da hat Günther noch schnell was geändert, ist aber das selbe.