Beiträge von MAS

    Ich weiß leider nicht, wie ich mit dem Programm umgehen muss bzw. wie ich vorgehen muss um die Ursache zu finden.🤷‍♂️

    Jetzt dümpelt die (Gesamt) CPU-Anzeige im Task-Manager (im Gegensatz zu vorhin) nur mit 2-6 % vor sich hin (auch eig. zu viel im Leerlauf, finde ich)


    In dem anderen Programm werden aber immer noch die Prozente der CPU im hohen 90er Bereich angezeigt, unverändert.


    Ist es normal, dass die laufenden Prozesse (Anzeige im Task Manager) in Sekunden Bruchteilen in den Positionen wechseln (hoch runter, wild durcheinander)? Sehr komisch.


    Ah okay, danke.


    Aber vorher war das ja nicht in dem Programm der Leerlaufprozess (zur verfügung stehende Leistung), der so hoch war, sondern die CPU ist im Taskmanager immer bis zu 100% hochgesprungen (bei dem Reiter "Leistung").

    Hallo!


    Vorab: Lenovo T470s i7, 16 GB Ram, Windows 10, Avira Security Free


    Ich habe folgendes bemerkt. Seit einiger Zeit, schließen sich Ordner immer von selbst, wenn man zu viele Dokumente in einem Ordner gleichzeitig hat.

    Das geht damit einher, dass die Funktion "Nachtmodus" bzgl. der Optik des Bildschirms auch aus und dann wieder angeschaltet wird. Ich habe immer

    den Nachtmodus an, weil das einfach wesentlich angenehmer für meine Augen ist. Bis dato war es einfach "nur" nervig, dass sich die Ordner immer mal

    wieder geschlossen haben, bei zu vielen Datein im Ordner. Ich musste sie dann selbst wieder manuell öffnen.


    Nun ist es aber seit eben so, dass das alle paar Sekunden passiert. Und zwar von selbst. Das Einzige was geöffnet bleibt ist der Browser (Firexfox).


    Hab dann mal im Task Manager geschaut, ob die CPU (aus welchem Grund auch immer) plötzlich alle 2, 3 Sekunden einen massiven Spike hat. Hat sie!

    Und zwar bis auf 100% rauf. Ich kann quasi außer ins Internet zu gehen (während sich die Farbe immer vom "Nachtmodus" auf "Normal" wechselt nichts tun.

    Firefox bleibt also auf, im Gegensatz zu den Explorer Fenstern.


    Ich habe auch nichts Neues selbst installiert, außer eine App, die aber völlig "kosher" ist (und mit Musikproduktion zu tun hat). Den Ilok Licence Manager.

    Weil ich dachte, probierst du es mal, die zuletzt installierten Programme zu deinstallieren, hab ich es dann erstmal wieder runter geschmissen / deinstalliert.

    Das hat aber nichts geändert. Es haben aber in den letzten Tagen und Wochen diverse Microsoft-Features ein Update bekommen. Und zwar wurde MS Edge

    heute ohne mein Zutun entweder installiert oder upgedatet und "Windows Microsoft Edge WebView2" wurde installiert, heute. Auch nicht von mir. uvm.



    Kurzum: Ich habe keine Ahnung, was dieses Problem mit den Spikes, seit gerade eben verursacht haben sollte.


    Runter und wieder hoch gefahren hab ich den Laptop natürlich schon. Änderte leidern nichts.


    Kann ich Windows irgendwie neu installieren, sodass Lenovo Vantage / installiert erhalten bleibt oder müsste ich das danach wieder neu installieren? Das

    Programm hat ja meine ganzen Infos zum Gerät, wann es gekauft wurde, welche Updates es gab, es managed die Akku-Ladevorgänge uvm. Würde das

    alles nach einer Win10 Neuinstallation erhalten bleiben oder wie läuft das?


    Ich würde es nat. nicht notwendigerweise neu installieren wollen, daher versuche ich vorher, mit eurer Hilfe das Problem zu eliminieren.

    Wie kommst Du darauf, dass der Shop in der Schweiz ist? Sehe da keinen Hinweis. Die Domäne ist ja lenovoakkushop.de nicht wie Du meist *.ch. ch Domäne gibt es bei mir zumindest nicht.


    Tatsächlich kein Impressum oder Kontaktdaten, keine Whois Einträge und die Server-Adresse führt nach Amsterdam. Insgesamt nicht sehr vertrauenserweckend. Könnte durchaus ein Asia-Shop mit "Niederlassung" in Europa sein.

    Ich meinte den "thinkpadcenter.ch" shop, den Pfannkuchengesicht verlinkt hatte, nicht "lenovoakkushop.de". 😉


    Letzterer hat also auch kein Impressum? Muss ich noch mal genauer anschauen. Aber die haben eh keine Originale, ne?

    Danke sehr!


    Der Shop ist in der Schweiz (zumindest laut Domain-Endung) und die Preise sind in US-Dollar? 🤷🏼


    Hab ich was übersehen?


    Ein Shop in Deutschland wäre mir lieber, mit Preisen in Euro. 😉


    Danke noch mal und LG


    Dieser ".ch" Shop hat weder ein Impressum, noch eine Kontakt-Seite, keine Telefonnummer, keinen Verantwortlichen, keine Adresse, keine sonstigen relevanten / notwendigen Daten. 🤷🏼

    Das dürfte hingegeben aber nicht der Akku sein. Bei den meisten Notebooks, genauso wie bei den PCs gibt es noch eine zusätzliche Batterie, meist in Knopfzellengröße, für die Uhr und gewissen Einstellungen. Diese Einstellungen werden beim Ersetzen der Batterie zurückgesetzt. Dies könnte theoretisch zu Problemen führen. Bei meinem Firmennotebook ist diese Batterie schon mehr als ein Jahr komplett leer, sprich tot. Das Notebook funktioniert trotzdem. Die Uhrzeit stimmt allerdings erst nach der Synchronisation mit einem Zeitserver und die Einstellungen sind immer auf Standard. Aber ansonsten alles OK. Bei diesem Modell ist die Batterie leider keine normale Knopfzelle und leider muss für den Tausch das komplett Notebook zerlegt werden. Die Arbeit habe ich mir schlicht noch nicht angetan. :)

    Der interne Akku dürft was anderes sein und nicht diese erwähnt eingebaute Batterie.


    Theoretisch könnte es ein, dass ein Zurücksetzten von gewissen Einstellungen beim Tausch des Akkus fällig wird. Das müsste aber bei der Anleitung erwähnt werden. Meines Wissen ist dies aber vor allem bei Apple MacBooks der Fall.

    Ich weiß nicht, was du mit "hingegeben" meinst im ersten Satz.


    Davon ab scheint es sich dabei aber schon um den Akku zu handeln, weil eben genau der (oder die) mehrmals in dem Text erwähnt werden, nicht die kleine Kopfzellen-Batterie, die du meintest. Könnte jetzt zitieren oder lies ggf. noch mal den Textabschnitt durch.


    Wie auch immer, jetzt benötige ich die Info, wie die Original-Teile-Nummer für die beiden Akkus ist.


    Bin bei ebay bspw. noch nicht fürndig geworden, bei der Suche nach Original-Akkus.


    Vielleicht habe ich bisher nicht die korrekten Suchbegriffe verwendet.

    O

    Die beiden Akkus arbeiten sozusagen in "Tandem". Die Zusammenarbeit eines geschwächten mit einem starken Akku gerät im allgemeinen nicht besonders sinnvoll...


    Falls auf das Lenovo noch Garantie fällt, würdest Du mit dem jetzigen Tausch sie verlieren, oder zumindest, sagen wir, "abschwächen"...

    Ja, das kann ich mir schon vorstellen. Schade, dass es dann gleich so teuer wird (120+ Euro).


    Eine Garantie besteht (schon seit ich glaub' 2020) nicht mehr.


    Wäre es innerhalb der Garantie, würde es einen Unterschied machen, ob ich den Akku von einem Fachhändler / Fachmann tauschen lasse oder es selber mache, was ja hier eig. eh keine große Sache ist und in max. 5 Minuten erledigt sein sollte?


    Ich mach mich mal auf die Suche nach den beiden Original-Akkus. Wenn jemand einen Link hat, wäre das natürlich auch gut.


    Danke!

    Die Akkus sind im Innern verbaut. Man muss dazu den Deckel abschrauben. Hier wird es so dargestellt, als sei der Akku ohne den

    Deckel abzunehmen auszutauschen, indem man zwei Feder-Knöpfe verschiebt um ihn zu entriegeln.


    Schritte zum Entfernen des austauschbaren Akkus - Think Pad T470 - Lenovo Support DE


    Ich habe mir dazu diverse Videos angeschaut. Das Austauschen geht anders von statten, sollte aber nicht das Problem sein.



    Was ich etwas "kurios" finde ist, dass Lenovo scheinbar davor "warnt", noch funktionierende (aber nicht mehr sehr leistungsfähige) Akkus auszutauschen und diese nur zu tauschen, wenn sie bereits defekt sind. Verstehe ich das richtig so oder hab ich was missverstanden?


    Schritte zum Entfernen des eingebauten Akkus - Think Pad T470 - Lenovo Support DE


    " Wichtige Hinweise zum Auswechseln einer eingebauten Batterie

    Achtung : Lenovo übernimmt keine Verantwortung für die Leistung oder Sicherheit nicht autorisierter Akkus und übernimmt keine Gewährleistung für Fehler oder Schäden, die durch deren Verwendung entstehen.

    Lenovo bietet ein Diagnoseprogramm für einen automatischen Batteriediagnosetest an, mit dem festgestellt werden kann, ob der austauschbare Akku defekt ist. Eine austauschbare Batterie-FRU sollte nicht ersetzt werden, es sei denn, dieser Diagnosetest zeigt an, dass die Batterie defekt ist. Die einzige Ausnahme ist, wenn die Batterie physisch beschädigt ist oder ein Kunde ein mögliches Sicherheitsproblem meldet.

    Wenn kein Diagnoseprogramm auf dem Computer installiert ist, sollte der Kunde das Programm zur Diagnose der Batterie herunterladen und installieren, bevor eine nicht physisch beschädigte Batterie ersetzt wird. Beachten Sie, dass der Austausch einer physisch beschädigten Batterie nicht von der Garantie abgedeckt wird.


    Schritte zum Entfernen der eingebauten Batterie "


    Es folgen zwei Zeichnungen, des Innenlebens des Laptops, die allerdings ebenfalls nicht das Thikpad T470s darstellen.


    Wo bitte sollte das Problem sein einen schwachen Akku gegen einen neuen / frischen (originalen) Akku auszutauschen?


    Die Info richtet sich scheinbar an (Computer-)Händler, so wie das formuliert ist.



    Meine Akkus sind, soweit ich das bei Lenovo Vantage sehen kann nicht defekt. Aber eben schwach, was ich daran ausmache,

    dass der Laptop, getrennt vom Netzteil, nur noch knapp 2 Stunden läuft. Üblich sollen ja so etwa 6-8 Stunden sein.




    Das Modell Lenovo T470S hat zwei Akkus, es wäre ratsam alle zwei auszutauschen.


    Siehe dazu das Video hier:

    Akku am Lenovo T470s wechseln

    Dass er zwei Akkus hat weiß ich ja.


    Kannst du mir bitte erläutern, warum es sinnvoll wäre (notwendigerweise) beide auszutauschen?


    Ist ja auch immerhin ein Unterschied von um die 60 Euro, die grob jeder Akku kostet.


    Das Video (und weitere) hatte ich bereits gesehen, danke!




    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die Akkuleistung, meines gebraucht gekauften 2017er Lenovo Thinkpad T470s hat enorm nachgelassen, daher würde ich den Akku gerne austauschen.


    Da aber zwei Akkus verbaut sind, bin ich nicht sicher, ob ich beide Akkus tauschen müsste oder nur einen. Und wenn nur einen, dann welchen?


    Wie finde ich das heraus? Gibt es ein Softwaretool um die Leistung der jew. Akkus zu überprüfen oder muss ich das Teil Aufschrauben um einen Blick

    auf die Akkus zu werfen, ob einer ggf. etwas gewellt / ausgebeult ist?


    Ich möchte natürlich nach Möglichkeit nur Geld für einen Akku ausgeben, wenn notwendig aber auch beide tauschen.


    Gibt es etwas, worauf ich beim Neukauf des Akkus achten sollte? Muss es ein Original sein oder tun es auch "vernünftige" Nachbauten? Gibt es Akkus

    mit höherer Leistung als die original verbauten Akkus? Oder wäre das eher kontraproduktiv bezüglich irgendeines Faktors (falls es welche gibt)?


    Das wäre es erstmal!


    MAS

    ravenheart


    Hallo Rabe!


    Danke für deine ausführliche Abarbeitung an meinen Problemen.


    Ich habe den Monitor heute über einen USB-C Hub, der einen Displayport-Anschluss hat mittels eines DP Kabels (beidseitig) an den Laptop angeschlossen.


    Dort hat er selbstständig auf 1920 x 1200 umgestellt (wie es in den Laptopeinstellungen festgelegt ist) und dort es gibt keinen Rand. Die Farbe auf dem ext. Monitor ist nicht "optimal", wie die am Laptop, ist aber okay. Die Auflösung ist denke ich recht scharf, jedoch auch nicht so scharf wie am Laptop (Lenovo T470s, 15"). Dann hat es also mit einem Treiber oder etwas Anderem bzgl. des PCs zu tun.


    Der Laptop hat nur HDMI als Ausgang, dafür finde ich aber kein passendes Adapterkabel auf Displayport oder DVI im Handel. Also habe ich den DP Port meines USB Hubs verwendet. Funktioniert gut, wie oben beschrieben.



    Aber nun muss ich herausbekommen, welche Grafikkarte ich im PC habe und dementsprechend, welchen Treiber ich benötige.


    Ich kann nicht direkt am PC updaten, da das Internet dort nicht funktioniert und er auch gar nicht dafür eingerichtet ist. Dementsprechend müsste ich den Treiber mit dem Notebook runterladen und dann mitm Stick rüberkopieren und installieren. Sind das .exe Dateien (also mit Installer) oder anderweitige Dateien, die ich dann in einen bestimmten Ordner einfügen muss?


    Ich habe schon den PC geöffnet, ich kann aber keine Aufschrift entdecken bei der GraKa. 🤷🏼


    Kann ich das auch mittels eines Analyse-Tools wie Sisoft Sandra oder ähnlichem rausbekommen? Dort steht glaub ich auch, welche Graka-Treiber aktuell installiert sind. Bin grad nicht am PC, das würde ich dann morgen früh machen.


    Am PC kann ich selbigen mit dem Monitor mittels DVI verbinden. Ich habe zwei verschiedene DVI Kabel. Hoffentlich ist eines das "Richtige". Weiß nicht wo da die Unterschied liegen, also was die Einen übertragen, was die Anderen nicht können.



    Danke so weit, Rabe!

    Die Standard-VGA-Grafikkarte hat laut Infos einen Nvidia Chip.


    Aber das Nvidia Control Panel gibt es bei mir nicht. Finde es auch nicht über die interne Suche.


    Und extra herunterladen scheint man es zwar zu können, jedoch nur wenn man Internet hat am Gerät, wo es installiert werden soll.


    Geht das auch ohne den Microsoft Store? Ich hab es dort nur herunterladen wollen, um es ggf. auf den PC zu installieren, es wurde aber direkt installiert auf dem Laptop, wo ich es ja nicht benötige. Eine Installationsdatei zum Rüberkopieren auf den anderen PC konnte ich bisher nicht finden. Ich weiß auch nicht, ob das - wie ich es als Tipp im Netz finden konnte auf einschlägigen Seiten - überhaupt zur Lösung des Problems beiträgt.


    Egal welche Einstellung bei "Auflösung" ich wähle, der Rand bleibt, solange der Monitor über DVI angeschlossen ist.


    Das Problem besteht bei Dsub hingegen nicht.


    Am Monitor lässt sich, wenn ich über Dsub angeschlossen habe, die Breite und Höhe automatisch (über die Display Einstellungen am Monitor selbst) bis zum Rand verschieben. Wenn DVI angeschlossen ist, fehlt diese Funktion jedoch im Menü bei Bildschirmparameter. Dort ist dann nur eine Sache zur Auswahl (ein Symbol), welches sich aber nicht auswählen lässt. Ansonsten nur noch das Symbol um wieder rauszugehen aus dem Menü.


    In den anderen Einstellungen am Monitor ist die Funktion sicher nicht. Hab alles durchgeschaut.


    Hab ich vielleicht ein nicht passendes DVI Kabel? Da gibt es ja auch Unterschiede (worin auch immer die bestehen).

    Ja klar. Der Monitor hat laut meiner kurzen Recherche 1920x1080 Pixel. Bauartbedingt ist das Bild nur bei dieser Auflösung scharf.


    Wie ist der Monitor angeschlossen?

    Das war ja eingangs schon meine Frage, ob das relevant ist oder gar der Grund.


    Hier die Screenshots


    Ich hab keine Ahnung, wieso die nicht, im 16:9 Format sind, wie ich sie gemacht habe.





    Ich sehe grad, dass der farbliche Unterschied kaum auffällt, vermutlich weil ich beide Bilder jetzt am Laptop betrachte und nicht "Seite an Seite" nebeneinander wie "in echt".


    Ob die Unschärfe hier rüber kommt, weiß ich auch nicht. Ein bisschen kann man es, finde ich auch so sehen.


    Ich habe gerade kein anderes Kabel, morgen oder übermorgen kommt das bestellte Displayportkabel, dass ich über einen USB-Hub an den neuen Monitor anschließen möchte.


    Irgendwo ist noch ein DVI Kabel, nur finde ich das gerade nicht. Ich gehe mal weiter schauen.


    Jetzt habe ich das Kabel getauscht. Es kam aber kein Bild.


    Hab den PC dann runtergefahren und neu gestartet.


    Der will mir aber leider immer noch kein Bild anzeigen obwohl beide Seiten korrekt mit DVI angeschlossen sind.


    Bekomme eine kleine Anzeig im Monitor "Dsub kein Signal". Ja keine Wunder, wenn kein Dsub angeschlossen ist.

    Warum bitte erkennt er nach dem erneuten Hochfahren die bestehende Verbindung über das DVI-Kabel nicht?


    Muss ich das etwa manuell am Monitor umstellen? 🤷🏼


    ----


    Ja musste den Eingang echt manuell umstellen. Okaaay. :) Bild ist da.


    Leider habe ich nun einen breiten, schwarzen Rand rundum. Die Auflösung steht auf 1920 x 1080.


    Ich kann nun in den Monitoreinstellungen nicht mehr die Option finden, wo die Höhe und Breite automatisch angepasst werden. Bin nicht ganz sicher aber kann es sein, dass sich das Menü des Bildschirms geändert hat, nachdem ich es ihn über DVI angeschlossen hab?

    Der Monitor scheint 1600 x 1200 offiziell nicht zu unterstützen.


    Es funktioniert aber und die Verzerrung ist auch nicht stark aber sie stört mich.


    Woran kann es also liegen. Ist es das "falsche" Auflösungs-Seitenverhältnis?


    Ein Handbuch kann ich nat. auch ewig lang durchlesen, bis ich vielleicht die gewünschte Information finde.

    Manchmal ist das hilfreich, oftmals findet man die Lösung zu seinen Problemen aber nicht in der Bedienungsanleitung.


    Hast du (oder jemand Anderer) eine Ahnung, warum der Monitor nicht so gestochen scharf ist, wie mein Laptop-Display?


    Und zu den Farben könnnt ihr ja konkret nichts sagen, aber was für Möglichkeiten gibt es da etwas einzustellen, außer am Monitor selbst? Oder wenn man nur am Monitor die Einstellungen vornehmen kann, wie bekomme ich es hin, dass es der Farbgebung des Laptops nahe kommt?


    Kann ich Screenshots anhängen? Einer ist vom Laptop und zwei vom ("neuen") Monitor am PC. Bin nicht sicher, wie / ob ihr das dann beurteilen könnt auf euren Monitoren.


    https://www.eizoglobal.com/sup…_ev2313w_um/Manual-EN.pdf


    Im PDF-Viewer Strg + F drücken und reset eingeben. Ich würde den für die Farbe machen und dann den factory default

    Sorry, hatte irgendwie die Infos dazu übersehen. Ist aber auch heiß heute. :D


    Also in den Settings des Monitors habe ich schon einen Reset gemacht.


    Das wurde dadurch leider auch nicht viel besser.


    ----


    Welche Bildhoster sind hier erlaubt?

    Naja, wir können uns nicht in jedem Falle merken, was der Einzelne mit seinem Rechner macht ;) Abifiz hat einfach nur Windows 7 gelesen und da gingen die Alarmglocken los.


    Gruß Volkmar

    Dass ihr das nicht wisst / wissen könnt ist mir klar.


    Aber in dem Fall könnte man ja auch vorher fragen oder?


    War auch auf das Thema bezogen in meinen Augen etwas voreilig und überzogen. 🙃