Beiträge von Kalle Grabowski

    Hallo,

    meine Freundin hat seit 2 Wochen kein Internet mehr.
    Von Samstag auf Sonntag stand auf einmal die Verbinung
    nicht mehr und die DSL-Leuchte am Fritz!Box Fon Wlan
    Router blinkte immer auf und ab.

    Sie rief daraufhin bei Ewe an und schilderte das Problem.
    Ewe sei das Problem bekannt und wollte sich daraum kümmern.
    2 Tage passierte nicht - dann wieder Anruf und den Fall geschildert.

    Weitere 2 Tage verstrichen und dann kam ein Rückruf, dass die
    Leitung gecheckt und für Ok befunden wurde.
    Es könne somit nur am Router liegen.

    Diesen habe gestern ich zu Hause bei mir getestet und er lief einwandfrei.
    Meine Fritzbox 7270 habe ich bei ihr zudem gestestet,
    leider auch ohne Erfolg.
    Die Kabel habe ich Sicherheitshalber bei meiner Freundin auch ausgetauscht - an der Verkabelung liegt es aber auch nicht.
    Und am PC kann es nicht liegen - es wurde nichts verändert bzw.
    die Einstellungen sind richtig.
    Auch an meinem Notebook kriege ich keine Verbindung hin.
    Ist aber auch ein Wunder, denn DSL leuchtet ja auch auf und ab die ganze Zeit am Router :D


    Sooo woran kann es denn dann bitte schön wenn nochl liegen?
    Soll etwa die Telefondose oder die daran angehängte Splitterdose
    mit dem DSL-Kabel, welches in den Router geht einen Knacks haben?
    Glaube ich wohl kaum.

    Das gleiche Problem hatte ich damals auch. Ich wurde auch am Telefon 2x abgewimmelt. Erst der dritte Anruf in der Techniker-Abteilung brachte Erfolg. Der Mitarbeiter hat mir einen neuen Port zugwiesen (so sagte er jedenfalls) und dann lief es binnen weniger Minuten auch wieder.

    Wäre für jeden Tipp sehr dankbar!! :)

    Hallo Sea,

    die gespeicherte Pub-Datei ist DIN A5. Bestellt ist auch A5 Format.
    Die Buchstaben fangen aber schon direkt 2-3 mm würde ich
    mal sagen neben dem Rand an bzw die ganzen Linien und
    enden an der gegenüberliegenden Seite auch wieder mit 2-3 mm.

    Deshalb schrieb die Druckerei mir wohl, dass es letztendlich
    sehr eng wird und an den Rändern die ersten Buchstaben fehlen könnten.

    Rand kann ich im Publisher nicht ändern da wie gesagt
    voll ausgereizt.
    Müsste dann höchstens alle Bilder etc verkleinern/verschieben und
    da ich mich damit nicht auskenne, (Datei hat damals ein anderer erstellt)
    würde das kuddelmuddel bzw. ich das nicht gebacken bekommen :lol:

    Gibts irgendwie ne andere Lösung, wie ich die ganzen Logos, Linien usw. ein paar mm jeweils von den Rändern für den Druck wegbekomme?



    Grüße

    Kalle

    Hallo zusammen,

    ich wollte für die Firma Lieferscheine bei die Druckerei in Auftrag geben.
    Die DIN A5 Datei im Publisher habe ich für den Druck in PDF umgewandelt.
    Nun bekomme ich folgende Antwort:

    Ihr Text bzw. andere Elemente befinden sich zu nahe am Rand des Endformates. Bitte halten Sie mindestens 3 - 4 mm Abstand ein um ein An- bzw. Abschneiden zu vermeiden.

    Nur leider kann ich den Rand bzw. die Datei nicht breiter ziehen.
    Extra alle Zeilen bzw. Logos etc verrücken/verkleinern erscheint
    mir viel zu aufwendig.

    Also habe ich ein Original Blatt vom Lieferschein abgescannt und in PDF umgewandelt.
    Bekomme daraufhin folgende Antwort:

    Das Format Ihrer Druckdaten entspricht nicht den Vorgaben des bestellten Produktes. Bitte überarbeiten Sie die Daten entsprechend unseren Detailbeschreibungen, die Sie auf der jeweiligen Produktseite unter www.diedruckerei.de finden, und senden Sie uns die Daten im richtigen Format von 15,2 x 21,4 cm (inkl. 2mm umlaufenden Beschnitt).


    Och menno :D wie kriege ich das denn jetzt auf einfachste
    Weise in diesem Format hin??

    Danke & viele Grüße

    Kalle