Beiträge von HaJo51

    Aber wo fängt man da an und wo hört man auf?

    Hallo, Schwabenpfeil!!


    Anfang:
    Nachdem ein Gast oder ein Forummitglied im Antiviren-Forum ein Thema eröffnet hat, teilt ein Mitglied des Antiviren/Anti-Malware/Anti-Adware-Teams (das sich dem geschilderten Problem zuerst annimmt), der/dem Thema-Eröffner(in) mit, dass die weitere Korrespondenz inkl. dem zur Problemlösung nötigen Daten-Verkehr (Scripte-Textdateien, auf Scan-Ergebnisse bezogene Download-Links, etc.) ab sofort nur noch per PN oder in einer kleinen geschlossenen Benutzergruppe stattfindet.
    Wobei der zum jeweiligen Thema gehörenden Benutzergruppe eben nur die Mitglieder des Antiviren-Teams und der/die Thema-Eröffner/in angehören).


    Das gestartete Thema bleibt während der Problemlösungsprozedur geschlossen.


    Ende:
    Nach Beenden der erfolgreichen Arbeit des hiesigen kompetenten Anti-Viren/Anti-Malware/Anti-Adware-Teams wird von diesem dann für interessierte Leser(innen) ein Schluss-Bericht ohne Bekanntgabe persönlicher Daten in das Thema reingesetzt und zuletzt darf dann noch der/die Thema-Eröffner(in) überglücklich visuell voll des Lobes sein. Und danach wird das Thema wieder geschlossen.


    Dann kommt der nächste und will, dass z.B. bei den Hardware-Problemen auch alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit geregelt wird?

    Nun, Schwabenpfeil, dann kommst du und machst deutlich, dass die Problemlösung im Antiviren-Forum nur deshalb intern in einer geschlossenen Benutzergruppe oder per PN absolviert wird, weil dabei sehr oft Datenverkehr mit persönlichen Daten der jeweiligen Thema-Eröffner(innen) stattfindet.

    Das ist irgendwie nicht Sinn und Zweck eines Forums.

    Ich interpretiere dann mal so:
    "Du bist der Ansicht, dass es Sinn und Zweck deines Computer-Forums ist, Deinerseits zu dulden, dass Mitglieder des Antiviren/Anti-Malware/Anti-Adware-Teams die Hilfesuchenden regelmäßig darum bitten, ihre persönlichen Daten öffentlich zur Kenntnisnahme anzubieten."

    Gar keinen Gehäuselüfter ?

    So ist es, christian62. ;)


    Das ist ein "Acer Aspire T160" im Midi-Tower (Baujahr 2006, glaube ich).


    Aber davon ab:
    Ich hatte mal jahrelang einen ALDI/Medion-Desktop-PC, der hatte auch keinen reinen Gehäuselüfter (dafür aber eine effektive CPU-Kühlerbelüftung). Die warme Innenluft wurde halt vom Netzteillüfter übernommen und rausbefördert. :D

    Hallo zusammen!


    Bei meinem PC-Gehäuse (Sharkoon Tauron) ist eine 2-Kanal-Lüftersteuerung integriert, an der zurzeit vier Gehäuselüfter angeschlossen sind. Und während der vergangenen sehr warmen Tage hatte ich mal (bis Sonntag Mittag) die beiden Schieberegler auf "volle Pulle" nach rechts geschoben. :thumbup:


    Bei einem anderen (mir zwecks Wartung in Obhut gegebenem) Desktop-PC, der ohne Gehäuselüfter werkelt, habe ich den linken Gehäusedeckel abgenommen und während einer intensiven Arbeit-Prozedur per entsprechend gut positioniertem kleinen Tischventilator der Festplatte mehr Kühlung zukommen lassen. :pfeifend:

    Hallo zusammen!


    So, wie es gestern mal wieder sehr deutlich wurde (weil u. a. von den Schiedsrichterinnen-Teams bei einigen Spielen zu wenig geahndet), heißt die Devise beim Frauen-Fußball nicht mehr, guten Fußball zu spielen, sondern: "Welche Spielerin rempelt eine Gegnerin am stärksten an, damit diese dann am weitesten 'wegfliegt'?".


    Gab es bisher bei der Frauen-Fußball-WM eigentlich schon gezeigte rote Karten?
    Ich habe nämlich nicht alle Spiele mitverfolgen können.


    Das Endspiel morgen Nacht (um 1.00Uhr) schaue ich mir auf jeden Fall an. ;)

    In dem Gehäuse Fractal Design Define R5 ist bereits ein 140 mm Gehäuselüfter in der Front und ein 120 mm Lüfter auf der Rückseite verbaut. Möglich ist vorne noch ein zweiter mit 120 oder 140 mm, drei sind an der Oberseite möglich, einer an der Seite und im Bodenbereich nochmals drei. Entwickelt die SSD soviel Wärme, dass ich einen zweiten Lüfter in der Front einsetzen sollte?

    Hallo, MAS!


    Mein Hinweis wegen zweitem Frontlüfter bezieht sich (ich wiederhole mal) nur darauf, falls du deine SSD und deine HDD in den unteren Festplattenkäfig einsetzt bzw. nach neuen Infos Deinerseits: einbauen lässt.
    Da du ja mittlerweile korrespondiert hast, dass du beide Festplattenkäfige entfernen willst, erübrigt sich - im Großen und Ganzen - ein zweiter unten montierter Front-Gehäuselüfter.


    Wie viel Wärme eine SSD im Last-Betrieb entwickelt, weiß ich nicht (ich hatte bisher noch nie eine SSD in meinen bisherigen PCs drin).
    Da der betreffende Gehäuse-Hersteller die Einbau-Möglichkeit von zwei SSDs außerhalb des üblichen Airflows anbietet (nämlich im unteren Bereich der Rückseite des Mainboard-Aufnahmeblechs), gehe ich dann jetzt mal davon aus, dass eine SSD wohl nicht heiß werden kann.


    1. Ich werde das morgen mal telefonisch abklären. Wäre es denn ratsam / notwendig oben auch noch einen Lüfter zu platzieren? Je mehr Lüfter, desto "lauter" wird der PC ja auch. Oder kann ich die dann einfach so langsam steuern (lassen), dass es kaum noch Geräusche macht aber trotzdem was nützt?
    2. Damit kenne ich mich gar nicht aus, ich denke die bei Atelco werden das schon wissen / richtig machen. Oder hat eine der beiden Alternativen einen Nachteil?

    Die Hersteller-Angabe bzgl. drei möglichen Top-Lüfter-Einbaupositionen bezieht sich wohl nur auf 120er. Falls auch 140er-Top-Lüfter an die Gehäusedecke passen, dann wohl nur höchstens zwei.
    Ein Top-Lüfter wäre - meiner unverbindlichen Meinung nach - nur dann ratsam/notwendig, wenn absehbar ist, dass sich im PC-Gehäuse viel Abwärme entwickelt, die ein 120er-Lüfter an der Gehäuse-Rückseite nicht allein herausbefördern könnte.


    Da du den PC zusammenbauen lässt und ich inzwischen interpretiere, dass du momentan garkeine zusätzlichen Lüfter in deinem Gehäuse drinhaben möchtest, dann lasse zunächst erstmal keine zusätzlichen Gehäuse-Lüfter einbauen.
    Und wenn sich später (im alltäglich Gebrauch) die Notwendigkeit eines weiteren Gehäuse-Lüfters zeigt, kannst du den Einbau doch selbst übernehmen oder in einer PC-Werkstatt vor Ort machen lassen.


    Seitdem hier im Forum vor einigen Wochen ein User darüber berichtete, was die Fa. Atelco sich bei dem von ihm dort in Auftrag gegebenen PC-Zusammenbau geleistet hat, habe ich sehr große Zweifel an Hardware-Zusammenbau-Wissen seitens der Fa. Atelco.


    Welcher hätte den Kompatibilität zur "next generation"? Ich habe keine Ahnung, ob es (schon) welche gibt, welche diese(n) Sockel unterstützen.
    Der be quiet tut das nicht? Oder verstehe ich die Aussage dahingehend falsch? Wenn doch, wie heißen denn die neuen Sockel? Und wie die passenden Kühler? Zum aktuellesten Board (2011-3) passt er ja. Und "downgraden" werde ich wohl eher nicht mehr.

    Bei den Sockel-Zuordnungen steht der Intel-Sockel "2011" als letztmögliche Verwendungsmöglichkeit.
    Soweit ich mich erinnere (ich lese hin und wieder Computer-Zeitschriften und schaue gelegentlich bei Hardware-Online-Händlern im Mainboard-Bereich rein), ist der Sockel "2011" nicht das Ende der Intel-Sockel-"Fahnenstange".
    Wenn doch, dann habe ich mich wohl dbzgl. verlesen. :pfeifend:

    Ist es ratsam noch einen oder zwei Lüfter einzubauen? Wenn ja, wo? Das Gehäuse bietet die Möglichkeit
    an drei verschiedenen Stellen an der Oberseite einen Lüfter anzubringen und einen an der Seite.



    Wenn ja, welchen sollte ich da nehmen?

    Hallo, MAS!


    Ein weiterer 140er-Gehäuselüfter in der Front (unten montiert) wäre von Vorteil, falls du deine SSD und HDD in den unteren Festplattenkäfig einsetzt.


    Vor dem Einbau eines weiteren (wäre dann der 4.) zusätzlichen 140er-Gehäuselüfters oben (Position: Top) wäre ...
    1. erst noch abzuklären, ob der von dir geplante "be quiet! Dark Rock 3"-CPU-Kühlkörper und ein gleichzeitig montierter Top-Lüfter sich Platz-mäßig ins Gehege kommen und ...
    2. welche der beiden vorhandenen Komponenten (Mainboard oder Lüftersteuerung) dessen Steuerung übernimmt.



    Thema 'CPU-Kühlkörper "be quiet! Dark Rock 3"':
    Ich wundere mich, dass dieser riesige Kühlkörper für die "uralten" AMD-Sockel (939, etc.) als geeignet zugeordnet ist (wer baut sich so 'nen Riesenklotz auf ein altes Mainboard und/oder in ein altes PC-Gehäuse ein?). :8O:


    Bei Kauf eines CPU-Kühlkörpers würde ich eher auf die Kompatibilität zu den aktuell meist gebräuchlichen und (falls schon von CPU-Herstellern angekündigt) zukünftigen CPU-Sockeln achten. :pfeifend:

    Aber ob die Jones da nun frischen Wind rein bringen kann?

    Hmm, Schwabenpfeil!!


    Ich vermute ganz stark: Wohl eher nicht, denn die vermutlich neue Nationaltrainerin Steffi Jones ist doch eigentlich mit dem gleichen beruflichen "Schema F" großgeworden (hat also vermutlich nichts Neues auf Lager).
    Und da (nach meinen Kenntnissen) die Frau Jones ja quasi aus der "oberen DFB-Etage" von ihrem Schreibtisch wieder auf einen Fußballplatz kommt, ist für mich noch fraglich, ob die aktiven Spielerinnen eine "von so hoch oben" genügend akzeptieren.
    Ich meine, eine Autoritätsperson ist ja manchmal gut und schön, aber wenn die fachlich nicht viel bringt ...


    Nun, frischen Wind, im sinn von "Anfangseuphorie wie bei Gastronomie-Neueröffnungen", wird es wohl geben, aber dann ... :grinz:

    Wie hat eigentlich die Profi-Mannschaft U21 gespielt

    Hmm, horsthorn, wie alt ist der (hoffentlich auch bald ausgetauschte) Trainer der schlecht gespielt habenden U 21er noch gleich?! :D


    Ich habe vorhin in meiner TV-Zeitschrift etwas von "U 17-EM der Frauen" gelesen. Da werde ich nachher mal - bzgl. dem Alter des Trainers/der Trainerin - 'ne Bestandaufnahme machen (falls "unsere" jungen Kickerinnen überhaupt dabei sind).

    Die Neid war meiner Meinung nach am Ende auch zu Selbstherrlich.

    Ins "Selbstherrliche" bzw. "Betriebsblinde" rutschen, das geht wohl den meisten Trainer(innen) so, die (zu) lange im Amt sind. :pfeifend:

    Gestern hat sie glaube ich auch nur die Mittag aus dem Spiel genommen und sonst nicht gewechselt, oder?

    Habe inzwischen mal meinen TV-Mitschnitt der zweiten Spielhälfte "durchlaufen" lassen.
    Und tatsächlich, es hätten in den verbleibenden Minuten noch zwei frische Spielerinnen (vor allem junge Stürmerinnen) eingewechselt werden können.
    Tja, Frau Neid, dann mal "Tschüss, nech?!" :D

    "Unsere" Mädels gestern ... (Ausnahmen: Wirbelwind Kemme und As Angerer) ... :flopp:


    Keine kreativen Spielzüge vorne, :0ahnung:
    kein agiles Mittelfeld, :0ahnung:
    lahme Abwehr, :0ahnung:
    und dieses häufige (im Endeffekt eigentlich nie Raumgewinn bringende) "den Ball vom Mittelfeld zur Abwehr zurückspielen" ... :0angst:


    Von der neuen Trainerin (Jones!?) erhoffe ich mir keine Verbesserung für die nächsten Jahre.
    Nee, der Zug ist für lange Zeit abgefahren ... :sleeping:


    Ich wünsche mir dann mal die Engländerinnen als Fußball-Weltmeisterinnen. :grinz:

    (...) Was für einen schalter soll ich am besten nehmen? Ich hätte gern einen der ordentlich schwarz aussieht, damit er zum Gehäuse passt.

    Nun, >>Matze<<, wenn es hier um ein Soll geht, dann sollst du am besten überhaupt keinen Wippenschalter nehmen, sondern eine separate Lüftersteuerung mit schwarzer Sichtblende und (mindestens zwei, besser drei) schwarzen Dreh- oder Schiebereglern (falls Einbau in einen freien externen 3,5"-Einbauschacht geplant ist).


    Bei Einbau einer an einem rückseitigen Slotblech montierten Lüftersteuerung ist die Farbe des Slotblechs und der (mindestens zwei) Dreh- oder Schieberegler wohl nebensächlich (es sei denn, der Bereich mit den Öffnungen für nachrüstbare Erweiterungskarten ist bei deinem PC-Gehäuse auch schwarz lackiert).

    Minimum währe 600U/Min. aber selbst das hört man ja. Ich werde es wohl mal testen müssen und einfach bei laufenden Betrib den Lüfter Stecker ziehen müssen. oder?!

    Hmm, >>Matze<<, diese BIOS-Einstellung bzgl. "Minimum 600U/min."-Lüfterdrehzahl ordne ich eher nur dem CPU-Lüfter (CPU-Fan) zu.


    Nun, wenn du bei laufendem PC-Betrieb (also bei geöffnetem PC-Gehäuse) den Stromstecker des nachträglich eingebauten Front-Gehäuselüfters von der Mainboard-Stiftleiste abziehst, dürfte - nach meiner Erfahrung - nur dies passieren:
    (Scherz-Modus an) Das Geräusch, dass der betreffende Lüfter bisher gemacht hat, wird nicht mehr zu hören sein. (Scherz-Modus aus). ;)

    Deshalb ist mein Plan das ich einen einfachen Schalter :

    Hmm, >>Matze<<, wenn es für dein geplantes Vorhaben unbedingt ein Wippenschalter sein soll, dann genügt doch eigentlich einer, der auf 12V DC ausgelegt ist.


    Wenn dein Mainboard keine Gehäuselüfter-Steuerung (für mindestens zwei Gehäuselüfter) anbietet, dann empfehle ich eine separate Lüftersteuerung per Potentiometer (verkürzt: Poti), also per Drehregler oder Schieberegler.
    Solche separaten Lüftersteuerungen gibt es in verschiedenen Einbau-Varianten (wie IdefixWindhund schon sinngemäß andeutete).

    Die Bearbeitung zu blockieren sobald eine Bewertung eingegangen ist, ist aber in der Tat ein interessanter Verbesserungsvorschlag.

    Hallo, Schwabenpfeil!!


    Aus meiner Sicht ist eine software-mäßige 'Blockierung der für einen gewissen Zeitraum bereitgestellten Beitrag-Änderungsfunktion mittels einer Fremdbewertung' unfair dem/der Beitragschreiber(in) gegenüber.


    Ich meine, das Machtmittel "Beitrag-Inhalt beeinflussen" sollte weiterhin mit oberster Priorität nur bei einem/einer Forum-Betreiber(in) und den zuständigen Moderatoren/Moderatorinnen bleiben.

    Hallo, ilse40!



    Um mal näher auf den von *Nobbi* gemachten Vorschlag einzugehen (da ich den "PDF XChange Viewer" auch schon lange verwende):


    Falls du den "PDF XChange Viewer" mal ausprobieren möchtest, verlinke ich am Ende meines Beitrags mal die offizielle Downloadseite des "PDF XChange Viewer".
    Da auf dieser Downloadseite mehrere Programme in verschiedenen Variationen zum Download angeboten werden, musst du wohl etwas runterscrollen zu den - dem PDF XChange Viewer zugeordneten - Angebotflächen.


    Ich empfehle, in dem (in der Seitenmitte sichtbaren) Auswahlfeld mit den Radiobuttons zunächst erstmal nur die Portable-Version (Zip) auszuwählen und herunterzuladen.
    Dieses Zip-Archiv muss dann erstmal entpackt werden (wobei ich jetzt davon ausgehe, dass dir bekannt ist, wie das gemacht wird).
    In dem entpackten Ordner befindet sich dann das sofort startbare Programm (es ist also keine Installation auf deine Festplatte nötig).


    Wenn das Drucken deines PDF-Dokuments mit dieser portablen "PDF XChange Viewer"-Version auch nicht klappt, dann brauchst du dann nur das Zip-Archiv und den entpackten Ordner einfach nur zu löschen.
    Hier nun der Link: http://www.tracker-software.com/product/downloads .

    Hallo zusammen!


    Für Interessierte, die sich gerne mal Fotos von Grabstätten berühmter Persönlichkeiten anschauen möchten, hier mal ein Link zu einer regelmäßig gepflegten Grabstätten-Datenbank:
    http://www.knerger.de .


    Da ich bei meinen damaligen vielen Berlin-Urlauben auch diverse Grabstätten suchen und besichtigen wollte, war mir u. a. diese Datenbank sehr oft eine gute Hilfe.

    Was meinst du mit "sondern auch...?

    Nun, Ad3LL, ich meine damit, dass dir beim Installieren des eigentlichen Überwachungsprogramms mitunter vermutlich auch irgendwelche Zusatzprogramme (Stichworte: Adware bzw. Werbesoftware, Spyware) mehr oder weniger heimlich mit-installiert wird, und das Treiber-Überwachungsprogramm quasi insgeheim auch andere - auf deinem PC ablaufende - Vorgänge überwacht und darüber Berichte ins Internet schleust.

    Liege ich also damit richtig das ich nach einem AMD-Chipsatz der 9er Serie suchen muss? Oder habe ich hier was falsch aufgefasst?

    Zu Frage 1:
    Nein, nach dem vom Analyseprogramm angezeigten Chipsatz musst du nicht suchen (denn der ist ja schon auf deinem Mainboard vorhanden).
    Zu Frage 2:
    Offensichtlich ja.
    Ein Analyseprogramm zeigt dir nur sehr detailreich an, welche Hardware in deinem PC verbaut ist.
    Und diese entsprechenden Analyse-Ergebnisse (besonders die Angaben bzgl. Hersteller, Modell/Typ, Spezifikationen, Seriennummer) kannst du zu Hilfe nehmen, wenn du sicherheitshalber selbst nach aktuellen Treibern suchst und/oder wenn du irgendein Neuteil in deinen PC einzubauen beabsichtigst (z. B. Grafikkarte), denn ein Neuteil sollte ja technisch zu der vorhandenen Hardware passen.

    Hallo zusammen!


    Also mir gefällt dieses betreffende Hintergrundbild überhaupt nicht.
    1. Es ist mir farblich zu eintönig,
    2. es hat mich angeregt, zu meinen, die zuständigen Microsoft-Leute hätten die Absicht, mir weismachen zu wollen, dass ein Raum nur durch die hellen "Windows 10-Lichtstrahlen" heller wird.


    Ich bin aber dennoch froh, dass die zuständigen Microsoft-Leute kein Hintergrundbild anbieten, bei dem vermeintliche Lichtstrahlen von oben in einen Raum herableuchten. :pfeifend: