Beiträge von Cyborg.XXL

    Mein Eltern hatten per Briefpost die Nachricht zur Teilnahme an der Gebäude- und Wohnungszählung erhalten. Sie hätten sich die Formulare zum Ausfüllen dann auch in Papierform zusenden lassen können, aber wir alle haben das Anfang der Woche gemeinsam online gemacht.
    Bei uns hatte keiner ein Problem damit, diese Daten zu übermitteln. Gefragt wurden ja eh nur Dinge, die woanders bei irgendwelchen Behörden oder Ämtern längst bekannt sind.

    Ich hätte auch kein Problem damit gehabt, wenn ich selber mit meinen eigenen Daten bei einer der anderen Umfragen hätte mitmachen müssen, wo ich dann Angaben zu meiner Person hätte abgeben müssen. Da wird ja nach nichts gefragt, das ich aus irgendeinem Grund lieber "top secret" halten würde. Und wie auch zuvor bei den Daten von meinen Eltern, wären allen Angaben von mir dann evtl. schon längst seit Jahren bei anderen Stellen bekannt.

    Danke für den Link!
    Ich habe zuerst aber mal dieses VideoProc ausprobiert. Damit ging es super einfach und es wäre perfekt gewesen, wenn die Gratisversion nicht eine Begrenzung von 5 Minuten haben würde. Bei Videos, die länger sind, fehlen dann Untertitel der restlichen Minuten. Die wenigen Videos, von denen ich die Untertitel gelegentlich mal extrahieren/rauskopieren möchte (um sie dann auf einer Übersetzungsseite in eine andere Sprache übersetzen zu können), sind aber alle deutlich länger. Mal vielleicht 30 Minuten, mal vielleicht 90.
    Die Vollversion des Programms ist mir zu teuer. Wenn ich die jetzt erst mal nur für ein Jahr kaufen würde, wären es etwa 30 Euro.

    Ich habe eben auch mal kurz die Gratisversion von diesem Wondershare Filmora ausprobiert. Das ist insgesamt offenbar ein sehr gutes und sehr umfangreiches Programm für Videoberbeitung aller Art. Unter dem angegebenen Link wird zwar auch etwas über Untertitel geschrieben und ich habe versucht, nach der Anleitung mal Untertitel komplett aus einem Video zu entfernen und sie abzuspeichern, aber ich hab es leider nicht hinbekommen. Ich probiere es morgen in Ruhe noch mal.

    Hallo zusammen,

    ich möchte aus einem Video (mkv) die Untertitel extrahieren.
    Im Net habe ich gesehen, dass es viele Programme für so etwas gibt. Mir reicht ein einfaches Gratisprogramm aus, da ich es nicht sehr oft benötigen werde und es keine weiteren Dinge können muss.
    Beim Googlen bin ich auf VideoProc gestoßen. Kennt das vielleicht jemand von euch? Da gibt es eine abgespeckte Gratisversion, die müsste okay für mich sein.

    Oder gibt es noch andere gute, die einfach zu bedienen sind und die ihr empfehlen könnt? Sie sollten bei mkv und mp4 funktionieren und (auch) eine deutsche Benutzeroberfläche haben.

    Grüße an alle

    Das war ja doch höchstens nur "halb-politisch". Dann dürfte man auch keine Themen starten mit jetzt mal ausgedachten Titeln wie "Bundesregierung will 5G-Ausbau fördern" oder "Thüringen stattet alle Schulen sofort mit schnellem Internet aus".
    Das ist doch dann nicht z.B. politische Meinungsmache/Beeinflussung oder ähnliches.
    Und wie sieht es z.B. mit dem von dir gestarteten Beitrag Staat & EU wollen Kommunikation umfassender überwachen aus? Der ist doch im Prinzip genauso "politisch" wie der von mir hier gepostete es war, der über eine Aktion des BKA berichtet hatte. ;)

    Danke für diese Infos!
    mp3gain habe ich sogar auch schon seit längerem. Beide Versionen, die ganz alte und die "neuere", die nun eigentlich auch schon alt ist und nicht mehr aktualisiert wird. So etwas simples wie das wäre zum ändern der Lautstärke bei FLAC für mich schon völlig ausreichend.


    Es gibt viele Seiten im Net, da wird das FLAC-Format in den Himmel gehoben und User, die noch mp3 hören, gelten dort als rückständig und ahnungslos. Habe mich davon dazu verleiten lassen, mir nun vieles zusätzlich auch noch in FLAC zu besorgen.
    Allerdings kann ich beim Abspielen und Vergleichen, nur nach meinem Gehör, auch keine Unterschiede raushören. Ich höre aber auch bei mp3's keine Unterschiede zwischen welchen in 192 kBit/s und 320 kBit/s heraus, obwohl meine Ohren noch gut in Schuss sind... ;)


    Ich werde ich am kommenden Wochenende mal probieren, Tracks mit audacity zu kürzen.

    Klappmatratzen? Was hab ich denn hier verpasst? ;)
    Habe noch nicht viel weiter was mit den Musik-Programmen gemacht. Mir fehlt irgendwie die Zeit dazu, mich momentan länger mit dem allen zu befassen. Aber ich habe meine Musik-Ordner nun mal durchsortiert und dabei einiges rausgeworfen und dafür Neues dazu getan.

    Eigentlich brauche ich ja nur ein Programm, das die Lautstärke/Dezibel der Lieder erhöhen oder verringern kann, aber wenn man da mit einem auch auf einfache Weise Lieder am Schluss kürzen könnte, wäre das auch nicht schlecht. Da sind ein paar Lieder, die klingen am Schluss etwas lange aus. Da wird ein Ton dann z.B. über 15 Sekunden lang hingezogen und wird dabei immer leiser. Das würde ich gerne etwas abwürgen. Entweder nach 6 Sekunden einen plötzlichen Cut machen oder den Ton in diesen 6 Sekunden zügiger runterdrehen, sodass nach 6 Sekunden dann Stille und Schluss ist.
    Da muss ich mal genauer nachsehen, ob das mit einem der Programme geht, die ich nun habe, und ob das dann auch nicht zu kompliziert ist.

    In meinem normalen Word gibt's das unter START leider nicht. Ich habe dann mal "diktieren" oben in der Suche eingegeben und da wurde dieses gemeldet:

    Neuerungen in Word für Microsoft 365

    Diktieren von Dokumenten mit Sprachbefehlen. Die neue Diktiersymbolleiste, Sprachbefehle und die automatisch...

    Tja, dann eben nicht.

    Bin heute Abend doch nicht mehr zu weiteren Tests gekommen. Das verschiebe ich auf morgen.

    Ja, momentan probiere ich es in Word. Steht auch so im zweiten Satz meines vorherigen Beitrags. ;)
    Auf welcher Seite bzw. unter welchem Reiter in Word ist bei dir das Mikrofon-Symbol im Menü? Bei mir ist das nirgends zu sehen.

    Ich hatte zum Starten der Diktatfunktion in Outlook und auch in Word die Windows-Taste + H gedrückt.

    Den ersten Versuch gestern hatte ich mit Outlook durchgeführt. Gerade eben habe ich es nun mal in Word probiert.

    Zuerst sah es so aus, aus würde es damit besser funktionieren. Die ersten drei Sätze - inklusive einem Zeilenumbruch - wurden flüssig geschrieben. Ich musste danach nur bei einem Wort die Groß-/Kleinschreibung korrigieren und bei einem anderen wurde "hört" anstatt "wird" geschrieben.


    Danach setzten aber wieder Fehler ein. Mitten im diktieren hat sich mehrmals die Aufnahme ausgeschaltet und in der Diktatzeile stand dann "Wählen Sie ein Textfeld aus, um die Diktatfunktion zu verwenden". Dabei sollte auf der angefangenen Wordseite einfach nur weitergeschrieben werden. Jedenfalls ging danach einfach gar nichts mehr.
    Aufgehangen hat sich das Mikro dann wohl auch. Nach dem Ausschalten der Diktierfunktion habe ich einige Sekunden gewartet und sie neu gestartet. In der Diktatzeile steht nun "Initialisieren ...", aber es tut sich weiter nichts mehr. Habe da gerade den dritten Versuch laufen.
    Einen kompletten Neustart des Laptops will ich jetzt nicht machen, weil noch ein paar andere Seiten geöffnet sind und auf einer davon noch etwas am arbeiten ist.
    Ich versuche es aber heute Abend nochmals. Bisher bin ich von der Diktatfunktion alles andere als begeistert. Wenn es ständig hängt und man am Schluss doch alles noch mal genau durchlesen und dabei viele Korrekturen durchführen muss, dann hat man im Vergleich dazu einen Text per Hand zigmal schneller geschrieben, selbst wenn man nicht zu den schnellsten Tippern gehört.

    Hallo,

    in Windowas 10 gibt es ja eine Diktierfunktion, die man aktivieren kann.

    Mit der kann man dann Texte in Word, Outlook und anderen Seiten diktieren. Schwabenpfeil hat dazu vor fast zwei Jahren mal ein nettes Video erstellt. :)
    Sprechen statt tippen - Windows 10, zum Diktat bitte!

    Ich will das Diktieren mal ausprobieren. Ob ich es danach auch öfter mal benutzen werde, weiß ich jetzt noch nicht. Meine ersten Versuche haben leider nur halbwegs geklappt. Bei einigen Dingen hänge ich einfach fest und weiß nicht weiter.
    Das hier ist das wichtigste Problem: Wenn ich nicht ständig am Sprechen bin, geht die Aufnahmefunktion in eine Ruhephase über und schaltet sich sozusagen aus. Noch nicht mal eine Pause von 10 Sekunden kann ich machen.
    Wie aktiviert man das Ganze wieder? Oder kann man die Zeit bis zum Ausschalten irgendwie verlängern? Die Eingabezeile ist weiterhin offen, aber sie reagiert nicht mehr. Muss ich dann ein bestimmtes Wort sagen? Ich habe es mit "weiter" und "Start" probiert, aber die werden ignoriert.

    Gibt es irgendwo eine Anleitung, welche genauen Bezeichnungen und Wörter man für bestimmte Befehle sagen muss? Ich habe neben dem Video von Schwabenpfeil noch drei andere angeschaut und auch auf ein paar Webseiten geguckt, aber nichts hilfreiches gefunden.
    Wenn man eine Leerzeile haben möchte, sagt man dann z.B. auch "Leerzeile" oder muss es "neue Zeile" oder "Zeilenumbruch" heißen?
    Bei meinem Test hatte ich auch die Satzzeichen mitdiktiert. Fragezeichen und Komma wurden dabei auch perfekt als diese Zeichen eingefügt, aber bei "Punkt" wurde jedesmal das Wort Punkt hingeschrieben...

    Ein Hoch auf den Defender! :)
    Schade, dass das an sich sehr gute, umfangreiche, einfach zu bedienende und dazu noch kostelose Tool leider diese üblen Sachen mit sich bringt. Wahrscheinlich ist es auch deswegen gratis. Der Hersteller verdient bestimmt durch die massenweisen Verteilung der PUA's sein Geld ...

    Der VLC-Mediaplayer kann die gängigsten Formate auch ändern.

    Hast du eine Bedienungsanleitung von der älteren Musikanlage, mit der du abspielen möchtest? In der sollte dann eigentlich stehen, welche Formate sie kann und in ein solches könntest du die mp3 dann umwandeln.

    Erstaunlich ist, dass einige solcher Shops wohl schon länger online sind, obwohl sie als Fake enttarnt worden sind. Wer ist denn eigentlich für die Schließung und Entfernung von so einem Laden zuständig, wenn es der böse Eigentümer nicht selber macht?

    Naja, es gibt z.B. jemanden, den kenne ich sehr gut, dem ist das schon zu viel. Der sitzt meist entspannt und zurückgelehnt vorm Laptop, rödelt mit der Maus herum und wenn zwischendurch mal kurz auf eine Taste getippt werden muss, trifft er die dann nicht jedesmal gleich richtig, sondern haut erst mal halb daneben ... :pfeifend: :oops:

    Mit den Steuertasten Pos1 und Ende ist das doch kein Problen!

    Ja, aber wie erwähnt, muss ein "Mausschubser" dafür extra die Hand von der Maus nehmen, dann tippen und dann wieder zurück zur Maus greifen.

    Die meisten der von mir gefundenen Add-ons fügen Pfeile und Buttons auf den Webseiten ein. Entweder rechts oben oder unten. Manche kann man sogar richtig gut bearbeiten, z.B. die Größe ändern oder sie unten entweder rechts, mittig, oder links einfügen.
    Aber bei all denen sind die Buttons dann dauerhaft zu sehen. Und falls eine Webseite schon eigene haben sollte, würden die zusätzlichen Add-on-Buttons eventuell halb über denen drüber liegen. Das würde dann bestimmt etwas doof aussehen.

    Ich habe jetzt welche gefunden, die werden in der Firefox-Toolbar eingefügt. Habe sie dort nun in der rechten Ecke nebeneinander eingefügt. Mit einem Klick darauf hat man dann sofort den Seitenanfang oder das Ende vor sich.
    Wer diese auch haben möchte, kann sie sich hier holen:
    Go to Bottom of Page Button
    Go to Top of Page Button

    So sieht's nun bei meinem Fuchs aus. Rechts sind die beiden blauen Doppelpfeile: