Beiträge von Schwabenpfeil!

    Nach Abo-Ablauf könne man nicht mehr die eigenen gespeicherten Daten benutzen.

    Genau das empfand ich als den größten Nachteil. Es kann auch mal passieren, dass ein Unternehmen, aus welchen Gründen auch immer, die Entwicklung einstellt. Und dann? Dann würde ich eben nicht mehr an meine eigenen Dokumente kommen. :(

    Hallo Heinrich02,


    :willkommen:


    mit dem Support hatte ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, aber klar, da macht halt jeder so seine Erfahrungen.

    Tatsächlich bin ich aber doch wieder von Office-n-PDF abgekommen. Der Grund mag für viele unwichtig sein, aber leider ist es so, dass die eingescannten Dokumente später auch nur wieder über das Programm geöffnet werden können. Das empfinde ich inzwischen als Nachteil, da ich dann eben immer auf die Software angewiesen bin.


    Nun teste ich seit einiger Zeit die Dokumentenverwaltung von https://www.softwarenetz.de/dokumentenarchiv.php Ganz gut, aber auch da gibt es schwächen, wie z.B. die fehlende Möglichkeit Unterkategorien anlegen zu können.


    Gruß

    Schwabenpfeil!

    Ja, das habe auch so verstanden, man spricht ja auch von Karteileichen. Gesperrte Nutzer kann aus der Liste der Geburtstage nehmen, aber inaktive Nutzer können morgen auch wieder aktiv werden und hier sehe ich einfach keinen Nutzen, keinen Mehrwert, wenn man diese umständlich nach x Tagen/Wochen/Monaten aussortiert.

    Also ich kann nicht alle Wünsche erfüllen und ich kann es nicht jedem recht machen. Sachliche, konstruktive Kritik und Anregungen sind immer willkommen, aber mir sagen zu wollen, was sich gehört und mir vorzuwerfen wir würden die Leute verar..., das geht einfach gar nicht. Wenn Du mir so entgegen trittst, musst Du mit der Reaktion, die ja wohl so zu erwarten war, auch klarkommen.

    Also die Angabe des Geburtsdatums ist schon sehr lange optional und für gewöhnlich wird das bei Spam-Accounts nicht eingetragen. Aber ja, hier könnte man bei gesperrten Usern ein vorhandenes Datum auch entfernen.


    Sorry, man ist hier nur gern gesehen, wenn man zu allem "JA" und "AMEN" sagt

    Der Ton spielt die Musik! Wer sich da vergreift, muss es einfach auch aushalten können, wenn Gegenwind einsetzt.

    Ja Moment, jetzt muss aber schon unterscheiden. Per Standard setzt Outlook bei Exchange-Konten das Limit auf 10 MB. So hat es Microsoft selbst dokumentiert. Es ist aber möglich, dieses Limit serverseitig zu erhöhen, also z.B. auf 30 MB.


    Vielleicht liege ich ja falsch, aber ich habe das bisher immer so verstanden.


    Empfänger-Limit wird vom Mail-Provider festgelegt.

    Limit der Dateianhänge wird von Outlook bei Standard-Konten auf 20 MB und bei Exchange-Konten auf 10 MB festgelegt. Im Gegensatz zum Empfänger-Limit kann man aber unter Windows per Registry-Eintrag das Limit für Standard-Konten aufheben und für Exchange-Server über dessen Einstellung ändern.


    Aber: Auch wenn ich das Limit in Outlook selbst aufhebe, hat das letzte Wort der Server, spricht der Mail-Anbieter. Wenn dieser z.b. nur 25 MB erlaubt, bringt auch die Aufhebung per Registry nichts.


    Einwände? ;)

    Und warum ist das ein Gag? Haben die Leute denn nun keinen Geburtstag mehr, nur weil sie nicht aktiv sind?


    Die Tage war ein Mitglied angezeigt, Jahrgang 2021....ist ja wohl nen Gag.

    Die Angabe ist ja freiwillig, sollen wir uns jetzt immer den Ausweis zeigen lassen? Wobei, eines Tages wird auch das kommen.


    Und was bitte ist daran "verklappsen". Ehrlich gesagt finde ich das sehr unglücklich, wie Du hier Deine Meinung äußerst. An der Ausgabe der Geburtstage werde ich ebenso wenig etwas ändern, wie dass ich eine Reinigung durchführe. Es gibt immer wieder Nutzer, die nach x Jahren wieder ins Forum zurückkommen. Unser Tunarus z.B. war auch viele Jahre inaktiv und ist nun wieder mit dabei. Welchen Grund hätte es geben sollen, ihn zu löschen?

    Guten Morgen,


    also die 20 MB / 10 MB sind in vielen Firmen aufgehoben, per Standard greifen diese Limits aber unter Outlook. Laut diesem Artikel von Microsoft auch schon unter Outlook 2013. https://docs.microsoft.com/de-…the-allowable-limit-error


    Das Limit kann man aber recht simpel über die Registry aufheben. :) Da ist dann schon von Outlook 2010 die Rede.

    Maximale Dateigröße von Outlook Anhängen erhöhen › Outlook 2003, Outlook 2007 Email, Outlook 2010 Email, Outlook 2013, Outlook 2016, Outlook 2019 › Mailhilfe.de

    Hallo Johabe,


    schön zu hören, dass es geklappt hat. :)


    Ein ähnlichen Vorgang hatte ich mal mit der Frage bei uns im Büro, ob Outlook ein Limit bezüglich der Mail-Größe hat. Aber auch da scheint das Limit eher vom Mail-Provider vorgebeben zu sein.

    Jein. ;) Also tatsächlich gibt es ein Limit von Anhängen von 20 MB und bei Exchange-Konten sind es gar nur 10 MB. Dabei gilt das Limit für eine einzige Anlage, die 20 MB übersteigt, also auch für mehrere Anlagen, die zusammen dann über 20 MB hinausgehen. Hier kann es aber nun auch ein Limit des Providers geben, welches u.U. niedriger liegt. Heute trifft das wohl nicht mehr zu, aber ich meine, dass z.B. bei Freenet das Limit mal bei nur 5 MB lag.


    Sollte man Mails über 10 MB versenden wollen, empfehle ich immer auf Anbieter wie Wetranfer auszuweichen.


    Gruß

    Schwabenpfeil!

    podcast.png

    Die 43. Ausgabe des Muurejubbel ist eine Premiere, denn es ist die kürzeste Folge, die wir jemals aufgenommen haben. Nach weniger als 30 Minuten kam es zu einem historischen Abbruch der Aufnahme.


    Seit 1 Monat, genauer seit dem 15.05.2022 findet in Deutschland der Zensus 2022 statt. Eine registergestützte Volkszählung, die innerhalb der EU alle 10 Jahre durchgeführt wird und die eigentlich bereits im letzten Jahr hätte durchgeführt werden sollen, wegen der Corona-Pandemie jedoch auf 2022 verschoben wurde. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Zusätzlich zur Haushaltsstichprobe, bei der etwa 10 % – 15 % der Bevölkerung erfasst werden, wird der Zensus mit einer Gebäude- und Wohnungszählung ergänzt.


    Cosimas Opa ist in Bayern als Erhebungsbeauftragter tätig und Jörg arbeitet aktuell im Landratsamt im Fachbereich für den Zensus 2022.

    Weitere Informationen rund um den Zensus 2022 findest Du unter: https://www.zensus2022.de/DE/Was-ist-der-Zensus/_inhalt.html


    Ja und dann kam es zum Abbruch der Aufnahme. Warum, was war geschen....?


    Muurejubbel #43 - Zensus 2022 - Abbruch! (0:27 Std.)
    - Facebook: facebook.com/muurejubbel/
    - Twitter: twitter.com/muurejubbel_de

    Hallo,


    ich schließe mich an, Outlook selbst hat kein Limit. Du müsstest da gegebenenfalls mal bei der Haus-IT nachfragen, welches Limit der Server hat, bzw. der Provider. Oder eben wie es Jürgen schon schrieb, den Versand aufteilen auf 3 x 150 o.ä. Damit sollte es klappen.


    Tunarus Wenn Du über das Limit gehst, erhältst Du dann sofort eine entsprechende Fehlermeldung oder erst, nachdem er z.B. 200 Mails verschickt hat? Mich würde da auch interessieren, wie ich dann bei einer Liste mit 400 Adressen wissen kann, bis wohin die Mails rausgingen und welche ich nochmals anstoßen muss.


    Gruß

    Schwabenpfeil!

    Interessanter Tipp dieser Blitzrechner. Vielen Dank!


    Die Gelegenheit würde ich aber auch gerne nutzen, um auf den Taschenrechner unter Windows 10/11 hinweisen, der auch eine Menge kann!


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.