Beiträge von Dakotasilver

    Hallo,


    hätte mal eine Frage.


    Ich nutze seit knapp einem Jahr einen ASUS RT-AC66u Router. Nach meinem Umstieg auf einen lokalen V-DSL Breitbandanbieter
    habe ich nun eine Fritzbox 7360 erhalten. Da ich nicht alles wieder umstellen wollte und mir der Asus-Router von der
    Technik besser gefiel, habe ich die FritzBox quasi als reines Modem eingesetzt und den Asus über Ethernet daran angeschlossen.
    Da der Asus-Router kein eigenes integriertes Modem hatte, war es anders nicht möglich.
    Die FritzBox hat die bekannte Range 192.168.178.1. Hier ist natürlich auch kein WLAN und nichts aktiviert, also reiner "Internetempfang".
    Der Asus-Router ist damit der Router, wo alle meine Geräte dran angeschlossen sind inkl. WLAN. Soweit so gut.


    Seit kurzem nutze ich auch VPN, welches ich wie ich gemerkt habe, natürlich direkt an der FritzBox einrichten muß, da der Asus
    Router ja nur die IP von der FritzBox kennt. Die öffentliche WAN-IP meines Anbieters erhält ja nur die FritzBox.
    VPN funktioniert für Smartphone und PC einwandfrei über die FritzBox.


    Nur möchte ich gerne noch für ein Netzwerk-Gerät einen DDNS-Service einrichten, damit ich von unterwegs Zugriff habe.




    Frage: Geht das überhaupt? Das Netzwerkgerät hängt ja im WLAN-Netzwerk des Asus-Routers und nicht der FritzBox? Mach ich da nun
    einen Denkfehler oder wie ist das machbar?


    Danke für eure Tipps!



    Grüße
    Dak

    Hallo zusammen,


    hätte nur mal eine Verständnisfrage zur Funktion, Frage kam letztens auf. Hab da jetzt adhoc drauf keine Antwort.



    Habe ja mein WLAN auf meinem Smartphone hinterlegt. Bin ich außer Haus und kehre zurück, wählt sich ja mein Smartphone automatisch wieder
    ein. Was wäre jetzt, wenn zwei Personen in meiner Umgebung 2 WLAN-Netzwerke mit exakt der gleichen SSID generieren würden. Würde mein
    Smartphone aufgrund der gleichen SSID dort auch anklopfen und womöglich sogar den Key senden?
    Oder wie orientiert sich ein Gerät? Nur nach der SSID oder nach was noch? Wie ist da der genaue Ablauf?


    Danke für Hinweise!


    Gruß
    Dak

    Hallo,


    mein Firmenlaptop wurde nun auf Windows 7 umgestellt. Dabei ist mir aufgefallen, dass man den WLAN-Key in den Netzwerkeinstellungen
    einfach anzeigen lassen kann. Bei Windows XP und Vista funktionierte dies nicht, egal ob Admin oder User. Anzeige war nie möglich, nur
    ändern.


    Schade das solche Funktionen einfach aufgehoben werden, kann ich dies irgendwie wieder so einstellen? Updates sind alle aktuell.


    Danke für schnelle Rückinfo!



    Gruß
    Dak

    Hallo,


    aktuell nutze ich ein ADSL2+ Modem, welches mit einem RJ45/RJ11 Kabel an meinem
    Splitter angeschlossen ist. Nun habe ich mir o.g. Zyxel Modem gekauft, da ich ab
    Januar auf VDSL wechsel. Das Zyxel Modem hat aber ebenfalls einen breiten Anschluss,
    also RJ45. Ich benötige aber ein Kabel mit mind. 5 Metern Länge, was ich mir gesondert
    kaufen muß.


    Nun meine Frage: Brauche ich dann ein sogenanntes DSL Kabel RJ45/RJ45? Das wäre doch dann
    aber ein normales Netzwerkkabel? Oder gibt es da einen Unterschied? Netzwerkkabel in der
    Länge hätte ich noch.


    Bin aber nun verunsichert, wo der Unterschied zwischen einem DSL-Kabel bzw. Netzwerkkabel liegt.


    Danke für schnelle Hilfe!



    Gruß
    Dak

    Hallo zusammen,


    aktuell habe ich bei der T-Com ISDN seit Jahren geschaltet und bekomme 2000er DSL.
    Durch einen ext. Anbieter mit eigens verlegten Leitungen habe ich nun die Möglichkeit VDSL zu bekommen.


    Meinen Router bzw. den Rest der Anlage möchte ich behalten. Da mein Router kein integriertes Modem hat, hängt da aktuell ein ADSL2+ Modem vorne dran. Dies muß ich natürlich tauschen, da es nur bis 24MBit zugelassen ist und ab 25MBit VDSL beginnt.


    Habe mir nun von Zyxel ein Modem ausgesucht, dies gibt es aber in einer POTS (Analog) sowie ISDN Version. Welches ist nun die Richtige für mich? Die ISDN-Version? Spielt dies nur bei VDSL-Modems eine Rolle? Könnte mich nicht erinnern, das bei meinem ADSL2+-Modem eine ISDN Version verfügbar war, hier gab es nur den Unterschied zwischen Annex A+B.


    Danke für Rückinfo, wie sich das nun mit VDSL verhält.



    Gruß
    Dak

    Das würde mich auch mal interessieren. Hatte letztens etwas ähnliches gelesen und mir den Rest dazu gesponnen, aber erklären konnte es mir noch keiner.


    Kurzform:


    Fall:


    Mein HP Drucker verliert so 1-2x im Monat die Verbindung zum WLAN. Stromstecker kurz aus- und einstecken und schon hat er wieder Verbindung. Dagegen konnte ich trotz neuster Software bisher nichts machen, scheint am Modell zu liegen.


    Frage:


    Heißt das nun, dass mein Drucker solange er im Wlan eingeloggt ist (WPA2/MacFilter) sicher ist, aber sobald er die Verbindung verliert eine Gefahr für mein WLAN wird, weil theoretisch irgendjemand sein "Funken" abhören könnte und mit einem gefakten Software-Accesspoint meinen Drucker zum einloggen bringen könnte? Ergo dann meine Phassphare usw. hätte?


    Verstehe ich das richtig?

    Hallo,


    hätte mal eine Frage, auf die ich selbst bisher nicht so wirklich Antworten fand, obwohl ich selbst auch in der IT tätig bin. Man lernt in dem Bereich aber ja nie aus :)


    Mein WLAN-Netzwerk umfasst mehrere Geräte. WPA2 + MacFilter sind aktiv. Letztens wollte ich meine 2. IP-Cam einrichten für den Gartenbereich.


    Also MAC-Adresse im Router eingetragen und Camera mit Netzwerkkabel angeschlossen am Notebook und konfiguriert. Habe bei der Einrichtung nur als Passwort 12345 eingegeben, da ich ja davon ausging die Kamera gleich im WLAN-Netz einzubuchen, welche dann ja erstmal dahinter geschützt wäre. Dann hätte ich direkt das Kennwort entsprechend vergeben. Ich hatte nicht direkt ein Passwort vergeben, da ich mir dafür eines in Ruhe ausdenken wollte und ich es mal geschafft habe bei einem anderen Gerät ein Passwort beim Einrichten direkt zu vergeben. Da dies nur so aus der Luft gegriffen war hatte ich es nach 15min. vergessen und mußte mühsam alles reseten, was nicht so einfach war. Das war der Grund.


    Leider machte mir die Camera einen Strich durch die Rechnung und war nach Abziehen des Netzwerkskabel online nicht zu erreichen. Nach 4 Versuchen gab ich auf, vermutete sie kam mit meiner etwas eigenwilligen IP-Range nicht zurecht, hatte ich bereits bei einem anderen Gerät erlebt.


    Meine Frage:


    Die Camera hatte ich nicht direkt ausgemacht, so das sie noch 5 Stunden aktiv war mit WLAN, aber halt nicht eingebucht. Habe diese dann ausgemacht und die Mac-Adresse aus dem Router entfernt.


    Nur mal so zur Interesse:


    Hätte jetzt hier jemand auf die Camera zugreifen können, welche aber nicht bei mir im Netz hing, nur aufgrund des WLAN's? Hätte da jemand diese Cam steuern können bzw. die WPA2-Passphrase auslesen können, welche ja im Bauch des Gerätes noch vorhanden war? Wie aufwendig ist das, ein "loses" WLAN-Gerät zu finden und zuzugreifen bzw. wie wahrscheinlich?


    Frage deshalb, weil ich manchmal auch nicht immer dran denke an meinem Smartphone/Notebook WLAN bei Verlassen des Hauses auszuschalten und es dann halt nur aktiv ist. Es schaltet sich glaube ich ab, aber wenn ich wieder daheim ist habe ich direkt wieder WLAN. Also muß dies doch im Hintergrund laufen?


    Würde mich mal interessieren, wie der Sachverhalt ist bzgl. meines Falles mit der Cam.
    Da wäre ich jetzt überfragt.


    Danke!



    Gruß

    Hallo,

    nein, hatte auch nicht geklappt, da die Kiste noch die alte IP im Bauch hatte.
    Die HP-Software hatte zwar richtig erkannt, dass die IP-Range von PC und Drucker verschieden ist, ließ mich das Setup aber nicht abschliessen aufgrund diesen Fehlers.


    Habs jetzt hinbekommen, habe den alten Router nochmal angeworfen und konnte mich so einloggen und alles ändern.

    Guten Tag,


    habe vor 2 Tagen meinen Router gewechselt welcher nun einen anderen Standardgateway als der Vorgänger hat. Meinen Netzgeräten habe ich alle eine feste IP zugewiesen und daher alle nun entsprechend geändert. Nur bei o.g. Drucker habe ich große Probleme. Hier zeigt er mir immer korrekt an, dass die Range nun eine andere ist wie eingetragen. Diese würde ich ja gerne ändern, aber ich komme nicht dran. Ist das irgendwie machbar? Oder wie kann ich den Drucker auf die Werkseinstellungen zurücksetzen? Ich hatte zwar im Internet was gefunden, aber er hat scheinbar immer noch seine feste IP hinterlegt. Die Meldung kommt nach wie vor.


    Danke für Hilfe!



    Gruß
    Dak

    Sonst hätte ich es nicht geschrieben, es ist eindeutig E-SATA. Evtl. dachte ich das es hier vielleicht eine Revision gegeben hätte von der ich nichts weiß.
    Mein E-SATA Kabel habe ich bestimmt schon 4 Jahre. Habe aber jetzt im Web gelesen das mehrere das Problem hatten gerade mit der Sicherungsnase. Bei mir ist diese auch breiter und paßt jetzt nicht mehr. Ich werde mir morgen mal ein anderes Kabel organisieren, ist vielleicht die schnellste Lösung.

    Hallo,


    habe an meinem letzten Gehäuse seit Jahren immer eine externe Platte über E-SATA betrieben. Habe jetzt ein neues Gehäuse ebenfalls mit einem E-SATA Anschluss und siehe da, das Kabel paßt nicht mehr.


    Gibt es da evtl. eine Neuerung oder wirklich verschiedene E-SATA Stecker?



    Gruß
    Dak

    Hallo zusammen,


    folgendes Thema.



    Hobbybedingt filme ich viel in FullHD und habe aktuell mein WLAN-Netzwerk auf ein 300MBit-Netzwerk umgestellt. 2 Blu Ray Player mit Netzwerkanschluss habe ich jeweils mit einem Ethernet=>Wlan-Adapter (ebenfalls 300MBit) ausgestattet. Die Filme liegen auf einer externen Platte, die an meinem PC hängt. Streamen tue ich mittels Nero Media Home und das klappt problemlos. Kein Ruckeln, alles läuft sauber ab.
    Leider geht dies natürlich nur, wenn mein PC an ist und Home Media gestartet.
    Lt. Anleitung meines Blu Ray Players wird Nero Home Media empfohlen, TV Versity erkennt er aber auch, finde aber Nero besser.


    Gibt es einen Media-Receiver der auf Basis Nero Home Media funktioniert? Oder soll ich meine Platte an den Router anschließen, nur wie erkennt dann mein Blu Ray Player die Festplatte?
    Bin ja froh das es so wie es aktuell ist einwandfrei klappt, will mir es jetzt aber nicht mutwillig zerschiessen. Daher danke für gute Tipps im Voraus!



    Gruß
    Dak

    d.h. das Spiel "springt hin und her", natürlich nur leicht. Kann man auch als verzerren interpretieren. Man könnte es quasi Microruckler nennen. Zumindest verhält es sich so, nur stärker in seiner Auswirkung. Komischerweise bleibt die FPS-Rate konstant. Läßt sich in manchen Spielen recht gut ausprobieren.