Beiträge von supersonic

    der laptop is von nem freund, reperatur kostet ~ 300€ meinte er, lohnt sich, wie du schon sagt, natürlich nicht.
    evtl. könnte der inverter kaputt sein.
    der kostet 26,50€.
    ist die frage ob ich das ding selber einbaun kann , scheint jetzt nicht alzu schwer zu sein, was man so liest.
    hat jemand von euch schonmal einen inverter ausgetauscht ? machbar?

    Abend,


    habe ein Problem mit einem Medion Amilo A1667G Laptop.
    Und zwar bleibt der Bildschirm schon während des Bootvorgangs und auch später im OS sehr dunkel, so dass man meinen könnte er wäre garnicht an , wenn man nicht genau hinschaut.
    Das Problem tritt nicht auf, wenn ich einen externen Bildschirm anschließe, somit schließe ich auf einen Hardware-Defekt, und keine Software-Fehleinstellung.
    Nun zwei fragen , erstens, hat jemand von euch schonmal ein ähnliches Problem mit einem Laptop gehabt, und konnte sich irgendwie damit helfen?


    Und zweitens, wie viel sinn macht es, den laptop aufzuschrauben, und nach etwaigen lockeren verbindungskabeln o.ä. zu suchen ? Für mich sieht das aus als würde da irgendwas nicht richtig sitzen, aber n laptop aufzuschrauben ist immer recht viel ...geschraube.
    an sich scheint der bildschirm ja zu funktionieren...



    Naja Ideen ?

    N problem mit dem Ram schließe ich wie gesagt aus, vorallem weil es nach 12 Stunden unter volllast zu keinem Bluescreen kommt.


    sea: Das piepen kommt auch bei alleinigem Netzbetrieb.


    Über den Laptop ist mal Cola drübergelaufen, seitdem macht der das.
    Hab ihn dann damals ne woche getrocknet und er funktioniert bis auf oben geanntes problem eben problemlos.
    es würde ja schon helfen, wenn man einfach jegliche bios notification irgendwo ausstellen könnte. aber sone option hab ich leider bis jetzt nirgendwo gefunden

    Hallo


    habe bei meinem Medion Laptop (Medion MD 97600)ein Problem beim booten.
    Und zwar fängt er beim System Ram Check direkt nach dem einschalten immer an zu piepsen, durchgehend in kurzen Abständen. Hört damit auch nach 5 Minuten nicht auf.


    Die ersten 50mb werden problemlos (in einer Sekunde vll.) durchlaufen , und ab "50 mb System Ram Passed" gehts eben los.
    Wenn ich F12 (Boot Menü) 5 Sekunden gedrückt halte, hört er auf zu piepsen, checkt auch die restlichen 450 mb und führt mich zum boot menü, in welchem ich dann die Festplatte auswähle und XP lade.
    Der Laptop an sich läuft problemlos 12 Stunden am Stück, auch unter volllast, weswegen ich einen Ram-Defekt tendentiell eher ausschließe.


    Aber warum dann das piepen beim booten , und wie werde ich es los?



    System:
    Ram: 504 mb
    CPU : Intel Centrino 1,8 ghz
    HDD : 80 GB Samsung

    Abend.
    habe ein sehr komisches problem mit einem acer aspire 5020 laptop.
    verbaut ist ein amd turion64 prozessor , der aber auch 32 bit unterstützt. (laut acer)


    bei der 32 bit windows xp installation schaltet sich der laptop jedoch nach einer bestimmten zeit einfach ab.
    das heist , wenn ich garnichts mache schon im installations-hauptbildschirm , wenn ich mich beeile (schnell durch die installationsoptionen gehe) komme ich bis zum kopieren der dateien, spätestens da ist er aber dann wieder aus. jedenfalls immer nach circa einer minute , aber anscheiend nicht an irgendwelche ereignisse in der installationsroutine gebunden.


    das hört sich so weit stark nach einem temperaturproblem an ("laptop überhitzt nach einer minute") , jedoch funktioniert die installation mit einer 64 bit cd problemlos . Damit könnte ich mich auch noch abfinden, jedoch bietet acer die ganzen treiber nur für 32 bit an.
    Das heist da muss unbedingt eine 32 bit xp version drauf....


    es sei denn euch fallen irgendwelche alternativen ein. mir is jeder weg recht

    Hallo bin mit meinem Latein am Ende. hab jetzt schon mindestens 3 Stunden google hinter mir.
    also ich such für das acer aspire 5020 Laptop von nem freund einen


    * x700 mobility radeon grafiktreiber (64 bit)


    und den zum laptop passenden wlan treiber (finde ihn bis jetzt aber nur für 32 bit)


    * Broadcom wlan 802.11 b/g.



    Der Preozessor ist ein AMD Turion 64, und was ich so bei google rausgelesen hab unterstürtzt er auch 32 bit. Jedoch schaltet sich der laptop bei der xp installation bei der partitionsauswahl einfach aus (mit ner 32 bit cd) , nur mit ner 64 bit cd komm ich weiter.
    Wäre euch jedenfalls unglaubklich dankbar wenn ihr mir mit den treibern weiterhelfen könntet

    Hallo


    hab gerade ebven FEAR2 gespielt, und aufeinmal war der pc aus. also komplett aus , kein bluescreen, kein neustart, sondern so wie wenn kein strom mehr da wäre.
    jedenfalls geht er jetzt auch nicht mehr an.
    Am mainboard leuchtet noch diese kleine LED, wenn ich das netzteil einschalte, daher denke ich dass dass es nicht am netzteil liegt.
    ich hab nicht übertaktet, und mir ist auch noch nie was durchgebrannt, daher weiß ich nicht wie sich das dann äußert. jedenfalls sieht alles ganz normal aus und riecht auch nicht verbrannt.


    Hardware :
    GF 8800 gts
    MB: Asus m2n4-sli
    CPU: Athlon64 X2 6000+


    jemand ne ahnung wie ich den pc wieder zum laufen krieg ? :(

    Ja 10 Mbit Wan ist in der tat ein bisschen wenig .


    MTU/MRU ist laut TCP optimizer ideal auf 1500


    der router an sich is ca 5 jahre alt , enstpricht dem wan port .
    wundert mich nur generell weil 10mbit ja trotzdem größer als 6mbit ist .

    Aaalso


    ich habe jetzt eine VPN verbindung eingerichtet , dass heist direktverbindung zum ISP ohne router .


    erstaunlicherweise habe ich jetzt tatsaechlich volle 750 kbs .
    Das heist es liegt am router .


    Hat jemand eine ahnung ob es da an einer schlichten fehlkonfiguration liegen kann oder aehnliches ?

    So hatte ich eigentlich auch gedacht .
    Ich hab mal versucht den router wegzulassen , und direkt übers modem zu verbinden . theoretisch müsste ich ja dann auf fullspeed kommen ....
    leider gibts bei der DFÜ verbindung ständig fehler nummer 678 .
    wäre auf jeden fall mal interessant gewesen ob ich dann tatsächlich 750 kbs gehabt hätte.
    aber irgendwie mag mich das modem nicht :|

    stimmt hab ich ne 0 vergessen so wie du gerade^^


    hab jetzt ne halbe stunde nach dem fw upgrade gegoogelt , aber scheinbar lässt sich der nicht updaten ?! . auf der d-link support seite stoß ich immer nur auf Update anleitungen zum d-link DI 804 HV , ich hab aber einen ganz normalen Di 804 .
    auch wüsste ich nicht wo ich im routermenü ein firmwareupdate öffnen sollte .aktuelle version meines routers ist 2.04

    Hallo,


    folgendes Problem : Ich habe einen DSL 6000 Anschluss , aber maximal 450 bis 500 kbs Downstream .
    Hab gerade mit meinem Provider telefoniert , die meinten bis zum DSL Modem hätte ich noch eine Bandbreite von 7,1 mbit down .


    ( provider --> splitter -->dsl modem --> router --> pc1,2,3 )


    Der Techniker meinte es müsste infolge dessen an meinem router liegen , wobei der mit 10 mbit die Bandbreite doch locker weitergeben müsste oder ?
    ( Router : http://web.zdnet.de/mobile/art…0207/router_di804-wc.html D-Link Di 804 , unten )


    Neuen router kaufen , oder hat jemand von euch Erfahrungen damit ? :-?


    Danke

    Hm an sowas habe ich auch schon gedacht . hab vor kurzem andere firewalls installiert , vll. war da etwas nicht so 100 % konfiguriert . die festplatte wird schon erkannt ja .
    fixmbr & fixboot sind halt auf dauer keine lösung , das "booten" dauert jedesmal 10 minuten .... ihr wisst ja wie schnell so eine windows boot disc im menü ist ^^

    Soooo , also vor 2 Wochen sind jetzt alle komponenten eingetroffen .
    Seitdem läuft der pc ohne Stromprobleme . Denke das bleibt auch so . :)


    Mainboard : M2N4 SLI von ASUS
    Grafikkarte : 8800 GTS von Gainward ( 640 Mb Variante)
    Festplatte : 500 GB S-ata von Samsung
    Speicher : 2 * 1 GB
    CPU : AMD Athlon 64 x2 6000 + , Windsor


    läuft wie gesagt problemlos (auch mit Adapter) auf oben beschriebenem 450 Watt Netzteil .
    Vielen Dank an Katsche für deine Hilfe :)

    Morgen zusammen


    Ich hab mir vor 2 wochen einen neuen pc zusammengebaut , hat auch alles prima geklappt . Vor kurzem war ich dann auf einer lan , und seitdem kommt in unregelmäßigen Abständen beim booten "operating system not found" . Ich hab dann als erstes über die wiederherstellungskonsole "fixmbr" & "fixboot" gemacht , was das problem dann (bis zum nächsten booten) behoben hat . Hab hier im Forum einen ähnlichen Beitrag gefunden ,wo die adressierungs-methode im BIOS auf LBA geändert wurde . Danach liefs ein paar mal ohne probleme ...aber eben nur ein paar mal ^^ .
    Festplatte ist eine Sata 500 GB von Samsung , Mainboad ein M2N4 SLI von Asus , Os : xp .


    würde mich freuen , wenn mir jemand weiterhelfen könnte . :)