Beiträge von Wender

    Hi Leute,

    ich wollte nur eine Rückmeldung geben:


    Es hat irgendwie doch nicht geklappt, auch nicht mit den anderen Tipps, die auf der Webseite aufgelistet wurden. Manchmal, wo die Notebooks eingeschaltet wurden, gab es eine automatische WLAN-Verbindung und manchmal nicht. Keine Ahnung, woran das liegt.


    Habe somit unter Netzwerkadapter -> Energieverwaltung den Haken wieder gesetzt, seitdem gibt es immer die automatische WLAN-Verbindung und habe das Notebook so eingestellt, dass es nicht mehr in den Ruhezustand gehen kann. Einen anderen Weg habe ich erstmal nicht gefunden. Aber somit kann es nicht passieren, dass man die Notebooks immer einzeln manuell verbinden muss mit dem WLAN-Netzwerk.

    mein ofline konto heißt nun leckmich, war so nicht beabsichtigt, aber na gut, Datenschutz technisch schadet es nicht, hoff ich^^

    Das Offline-Konto kannst du ja jederzeit umbenennen (das /USER/ Verzeichnis ändert sich dabei nicht), aber noch besser ist es ein neues Offline Konto einzurichten.

    Noch ein Tipp von mir: Ich stelle bei Windows 11 immer so ein, dass es eine Start Menü gibt wie bei Windows 7 mit Classic Shell bzw. keine Gruppierungen in der Taskleiste gibt (ExplorerPatcher von Github.com - Bemerkung: dafür muss man SmartScreen unter Win11 für die Installation ausschalten) und unter der Taskleiste stelle ich die geöffneten Programme auf die linke Seite (Taskleistenausrichtung: links).


    Was muß ich nun noch tuen, damit Windows 11 so wenig wie möglich nach hause telefoniert?

    Datenschutz Einstellungen etz ..


    Hier findest du weitere Tipps, wie du die Überwachung, Berichte an Microsoft ausschalten kannst:

    https://www.youtube.com/watch?v=HOT5t-v7qmg (ab 2:00)

    Es funktioniert nicht. E-Mails Adresse falsch eingeben funzt nicht. Strg und F4 funzt nicht. Powerknopf drücken um ins boot menü funzt nicht.

    Hi,

    die Möglichkeit funktioniert noch bei Windows 11 Home, wenn du mehrmals hintereinander eine falsche E-Mail Adresse und PW Kombination eingibst, dass es dann die Möglichkeit besteht ein lokales Konto einzurichten. Einfach erneut testen, deswegen würde ich noch nicht raten auf Linux zu wechseln, wenn du damit bisher noch wenig Erfahrung gesammelt hast.

    Ich selbst nutze Firefox und Google Chrome, allerdings staune ich immer wieder, warum Google Chrome gegenüber Firefox so verbreitet ist. Laut Statista (Stand: April 2022) nutzen etwa 67% Chrome, 9,7% Edge, 9,6% Safari, 7,6% Firefox - weltweit betrachtet.


    Dabei ist Firefox laut Which der sicherste Browser, wenn man ihn nach Phishing betrachtet, siehe:

    Google Chrome worst browser for preventing phishing attacks in Which? tests - Which? News
    Find out which browser is best for phishing protection on Windows and Mac
    www.which.co.uk

    Ich habe gestern noch 2-3x das WLAN-Netzwerk "vergessen" ausgewählt und nochmal automatisch verbinden ausgewählt - mit erneuerter WLAN Passworteingabe - seitdem scheint es wieder zu funktionieren. Komisch, weil 1x habe ich das auch schon bereits gemacht, da ging es nicht.


    Danke an Euch! 🙂

    Vielleicht findest Du hier eine Lösung :?:

    Danke Dir Bosco, ich werde noch ein-zwei Dinge rumexperimentieren - auch deine Liste als Lösungsquelle berücksichtigen - und melde mich. 😉 Ich habe übrigens meinen privaten Notebook auch so eingestellt und das gleiche Problem, darum bin ich jetzt hartnäckig dran, dass das Problem schnellstmöglich gelöst wird.



    Ich kenne mich da persönlich überhaupt nicht aus, aber hatte nicht Wender geschrieben, daß sein Notebook schon jetzt so eingestellt ist, daß es automatisch beim Hochfahren verbindet, und es trotzdem nun nicht klappen will? ?(

    Ja, genau Abifiz. 😉 Bosco hat versucht dementsprechend eine mögliche Lösungsweg-Liste zu geben, die ich noch testen könnte.


    Ich melde mich, ob ich damit weiter gekommen bin.

    Hallo an alle,

    mit folgendem Problem möchte ich mich an die Community wenden, vielleicht habt ihr einen Tipp für mich:


    Und zwar habe ich ein Notebook mit dem Betriebssystem Windows 10. Das Notebook schaltet sich nach einer gewissen Zeit ab, geht in den Ruhestand, wenn man das Notebook für eine längere Zeit nicht nutzt. Wenn aber am Notebook wieder gearbeitet wird, wird es wieder hochgefahren und es ist zu merken, dass generell WLAN-Netzwerke nicht angezeigt werden.


    Problem in Kurzfassung: Wenn das Notebook aus dem Ruhezustand aufgewacht wird, wird keine Wlan-Verbindung aufgebaut (überhaupt keine WLAN-Netzwerke angezeigt).


    Zuerst dachte ich, dass ein Treiber Problem vorliegt, aber nee, ist nicht der Fall. Die WLAN-Netzwerke erscheinen wieder, wenn das Notebook neu gestartet wird. Um das Problem dauerhaft zu lösen, habe ich unter Geräte-Manager -> Netzwerkadapter -> Energieverwaltung eingestellt den Haken entfernt für 'Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen'. Seitdem funktioniert es ohne Probleme.


    Allerdings wird dafür nicht mehr automatisch beim Neustart des Notebooks mit dem genutzten WLAN-Netzwerk verbunden (automatisch verbinden), was auch standardmäßig eingestellt ist.


    Hatte schon jemand das gleiche Problem bzw. hat jemand für mich da Tipps, wie ich das einstellen könnte, dass es wieder automatisch dem WLAN-Netzwerk verbindet?


    Danke & LG

    Wender

    mein router ist speedport921von der t..ist veraltet und erreicht wahrscheinlich nicht die100er.

    Ist das dein eigener Router oder ein Mietrouter? Falls es ein Mietrouter ist, könntest du auf einen neuen wechseln.

    Ich hatte eine E-Mail mit meinem Telekom Vertrag. Kurz vor Ende der Vertragszeit habe ich die E-Mail gelöscht. Zum Löschen gab es zwei Optionen: Sperre der E-Mail für 30 Tage oder sofortige Freigabe der E-Mail.

    Es war schon immer '90 Tage Sperre' oder sofort verwenden. :)


    Das mit dem "Windows 10 wird das letzte Windows sein" hat irgendwie nicht lange gehalten.

    Das war in meinen Augen zu erwarten, dass Windows 10 nicht das letzte Betriebssystem wird.


    *Nobbi*

    Schau Dir den mal an:


    Lenovo V15-ADA - 15,6" FHD, Ryzen 5 3500U, 8GB RAM, 512GB SSD, Windows 10 Home Lenovo V V15. Produkttyp: Notebook, Formfaktor: Klappgehäuse. Prozessorfamilie: AMD Ryzen 5, Prozessor: 3500U, Prozessor-Taktfrequenz: 2,1 GHz.… http://www.amazon.de

    Das Notebook finde ich auch gut für Alltagsdinge.



    In der aktuellen Zeit würde ich keinen refurbished Notebook empfehlen, was mit Windows 11 100% kompatibel ist, da die noch viel zu teuer sind.

    Oh, dann wirst Du die neuen Apple Notebooks mit M1 Chip ja sicher lieben. Da ist mehr oder weniger alles im Chip. Und was nicht im Chip ist, ist ebenfalls aufgelötet. Beim Studio sind die SSDs zwar nicht gelötet, können aber trotzdem nicht getauscht werden. Apple hat Tauschen oder Aufrüsten komplett abgeschafft. Hier muss man vorher die richtige Größe auswählen. Wenn Garantie abgelaufen ist und Festplatte defekt, kannste das Teil wegschmeißen. Gute Geräte, aber das ist Blödsinn.

    Zum Glück hatten wir bisher in unserem PC Werkstatt keinen Apple Notebook mit M1 Chip zur Reparatur gehabt. 😅 Aber da muss auch hardwaretechnisch nichts erweitert werden. In den vergangenen Jahren hatten wir viele Notebooks gehabt, wo von HDD auf SSD gewechselt haben bzw. den Arbeitsspeicher von 4 GB auf 8 GB erweiterten.


    EDIT:
    Mir fällt grad ein... Elektrogeräte müssen laut EU-Verordnung ab 2021 besser reparierbar werden. Mal schauen, wie Apple sich daran hält.

    Warum schalten sie nicht einfach die Keys ab? Außerdem sollten sie in Zukunft etwas umsichtiger mit den Keys umgehen, denn auch die billigste Key kommt von Microsoft.

    Problem ist eher, dass das ganze Internet voll ist mit solchen dubiosen Verkäufer und die dt. Staatsanwälte sind fleißig, was das Thema angeht. Und falls solche dubiose Verkäufer erfasst werden, dann ermitteln sie gern gegen die Kunden. Bei guten Rechtsanwälten mit einer guten Argumentation wird das Strafverfahren aber oft eingestellt oder vor Gericht freigesprochen.


    Was ich erschreckend fand, dass, wegen solchen Keys oft eine Hausdurchsuchung angeordnet wurde, was ich schon unverhältnismäßig finde.


    Diese Keys stammen ja meistens aus Volumenlizenzen (aus dem Ausland), deswegen ist es nicht so einfach sie zu deaktivieren. Außerdem müsste Microsoft dies erkennen - welche Key illegal verkauft wurde - und auch handeln können. Aber dadurch können auch Unschuldige betroffen werden.

    Gute Neuigkeiten zum Youtuber: er hat alle seine Kanäle zurück bzw. Dank Youtube sind alle vorherigen Videos wieder drin. Somit hat die Geschichte ein Happy end. 😉



    Zu Defender ein aktueller Test von Computer Bild:

    Microsoft Windows Defender 2022: Antivirus-Software im Test
    Der Windows Defender ist kostenlos und auf fast jedem Windows-PC vorinstalliert. COMPUTER BILD hat untersucht, was der Gratis-Virenschutz von Microsoft…
    www.computerbild.de

    Was haltet ihr von diesem Notebook?

    Grobe Einschätzung. :thumbup::thumbdown:


    Ich habe gerade recherchiert, das von dir genannte Notebook wurde im Jahr 2018 von Media Markt verkauft. Also nicht mehr ganz aktuell 😅 Also nicht wundern, dass der Prozessor älter ist, bzw. damals ohne SSD verkauft wurde.




    Falls du immer noch ein Notebook suchst, habe ich noch ein weiteres, einfaches Einsteiger-Lenovo Notebook in dieser Preiskategorie (369 EUR) gefunden:


    Lenovo IdeaPad 3 81WB00WLGE - 15,6" FHD IPS, Intel i3-10110U, 8GB RAM...

    Intel Core i3-10110U Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher, 256 GB SSD, Windows 10 Home

    Ist auch später kompatibel mit Windows 11.

    Die Gräte von Acer sind heute wie alles verrammelt. Keine Wartungsklappen zum Wechseln der Platte. Du müsstest das Gerät auseinander nehmen. Garantie wäre damit verflogen.

    Das ist bei den heutigen Notebooks immer mehr der Fall, dass es keine Wartungsklappen zum Wechseln gibt und immer mühsamer ist alles auszubauen, um RAM bzw. Festplatte einzubauen. Meistens werden aber Hardware-Teile ausgetauscht/ergänzt, wenn die Garantie/Gewähleistung schon abgelaufen ist. Wobei die Herstellergarantie (falls es sie überhaupt gibt) eine freiwillige Sache seitens des Herstellers ist, das heißt, der Hersteller kann Bedingungen vorschreiben, wann sie gilt. Die Gewährleistung ist eine gesetzliche Sache, allein durch Öffnen des Notebooks verliert man sie nicht.

    Ich denke, da kannst du froh sein, dass du das Notebook nicht gekauft hast. Ich bin der Meinung, dass SSD heutzutage Standard sein sollte, außerdem wie schon bereits genannt, ist der Prozessor mit Windows 11 nicht kompatibel. Hätte man theoretisch noch gute 3 Jahre mit Win 10 nutzen können.



    Ein anderes Acer Notebook, was ich gefunden habe und nur etwas teurer ist mit 399 EUR:


    Acer Extensa (EX215-52-50SH) - 15,6" Full HD, Intel i5-1035G1, 8GB RAM...


    Da ist auch Windows 10 mitdabei, was man später updaten könnte auf Win11.

    Aber in meinem Forum steigt der Preis bei höherem Traffic... Und dann das Verhältnis "Gäste" zu echte User...

    Ich würde da auch wahrscheinlich den Hostanbieter wechseln, falls es am Traffic liegt, welchen Preis am Ende dein Webspace hat. Heute ist ja bei den meisten Anbieter fair use traffic angesagt. Und so viel Traffic verbraucht ein Forum auch nicht. Bei Woltlab Foren werden als Gäste auch gern z.B. Bots angezeigt mit dergleichen IP Adresse.

    Warum genau hat er so viele Abonnenten verloren? Wenn eine Schadsoftware Schuld war, dann wäre meine erste Frage, warum er keine Datensicherung hatte.

    Dies ist eine berechtigte Frage, über die eigene Sicherheit gab er keine weitere Infos bekannt, darum kann man nur spekulieren. Heute haben standardmäßig alle aktuelle Windows-Computer einen Virenschutz (entweder standardmäßig Defender) oder eine externe Software. Es kam raus, dass Trojaner auf dem eigenen Rechner liefen und dies mit einer extra installierte Sicherheitssoftware erkannt wurde. Backups sind generell eine gute Sache, aber hilft nicht, wenn Online-Dienste (Youtube, Instagram) gesprengt worden sind.


    Das stimmt so nicht, hier ein paar Fakten dazu:

    Danke für deinen Beitrag. Ich kenne diese Test Ergebnisse auch sehr gut, dennoch habe ich bzw. andere Kollegen aus der Praxis andere Erfahrungen gesammelt. Es gibt genauso nicht wenige Unternehmen, die extra Geld für Sicherheit investieren und nicht den Defender eiinsetzen.


    Weitere Erfahrungsberichte, warum Defender noch nicht ganz ausreicht:


    Brauche ich einen ordentlichen Virenschutz für Windows 10? Reicht nicht der Windows Defender? (März 2021)

    Brauche ich einen ordentlichen Virenschutz für Windows 10? Reicht nicht der Windows Defender?
    Brauche ich einen ordentlichen Virenschutz für Windows 10? Reicht nicht der Windows Defender? Meine Meinung dazu erfahr ihr in diesem Video. Antivirenprogram...
    www.youtube.com


    Ist der Windows Defender ausreichend im Jahr 2022? Hier findest du es heraus
    Der Microsoft Defender hat ein Upgrade erfahren. Aber es gibt noch immer etwas, das du tun musst, bevor du dich auf diese Antiviren-Engine verlassen kannst.
    de.wizcase.com


    Windows Defender Test - Sicher oder Unsicher? [Deutsch] (Juli 2020)


    Windows Defender Test - Sicher oder Unsicher? [Deutsch]
    #windows #defender #antivirus Ist der Windows Defender von Windows 10 das beste kostenlose Antivirusprogramm für den Privatanwender? Ist er sicher oder unsic...
    www.youtube.com

    Und was nützt es denn, wenn eben diese Software des Öfteren gerne mal Windows-Updates zerschießt?


    Zerschießt Öfteren mal gern Windows Update's? Das würde ich so nicht sagen, aber


    natürlich kann das bei jeden Antivirenschutzprogramm vorkommen, wobei 'öfters' finde ich bisschen übertrieben... Vor genau 1,5 Monaten hatte ich genau diesen Fall gehabt, bei zwei KMU Kunden, wo genau dies passiert ist mit Windows Defender, da wurden die Updates von Microsoft Office als Malware eingestuft.


    Antivirus: Defender stuft Update von Microsoft Office als Malware ein - Golem.de
    Die Sicherheitssoftware Microsoft Defender stufte kürzlich ein Update von Microsoft Office als potentielle Ransomware ein.
    www.golem.de


    Möchte deswegen auch Defender nicht schlecht machen, in den letzten Jahren ist die Qualität des Programms radikal gestiegen, die gängigsten Viren werden auch erkannt. Dennoch habe ich hier meine Erfahrung aus der Praxis erwähnt. Wir bekommen jede Woche virenverseuchten Rechner in unser PC Laden, die Windows Defender nicht erkannte, aber von uns installierter Antivirenschutz-Software (bzw. extra Tool) schon. (Auffällig wird in erster Stelle durch plötzlichen hohen CPU-Verbrauch bzw. Versenden von Spam Mails bzw. hohe Internetkommunikation.)


    Aber wie gesagt, ich möchte Defender auch nicht weiter kritisieren, ich habe nur meine persönl. Meinung dazu geäußert.



    btw, ich frage mich, warum man nicht z.B. VMWare Player oder VirtualBox installiert und mit einem Linux-System nutzt. Surfen, Webmail, Videos schauen, Shoppen, ...also was die Meisten vermutlich brauchen, kann Linux ohne Probleme. Und zum "richtigen" Arbeiten mit den gewohnten Programmen kann man ja wieder zurück auf sein Windows-System. Ich persönlich könnte nicht mehr ohne virtuelle Maschinen arbeiten.

    Dies ist auch ein sehr guter Gedanke, danke dir. 🙂