Beiträge von terry9000

    sorry, hab's übersehen. Hab mich inzwischen beim Lieferanten des Rechners erkundigt. Es gibt definitiv keine passenden WIN10 Treiber für diese ältere Kiste.


    Gehe jetzt erst mal zu WIN7 zurück. Und werde mir bei Gelegenheit nen anderen Rechner zulegen.


    Thema ist damit geschlossen.


    Vielen Dank an alle.


    Gruß terry9000

    Günther, vielen Dank für Deine Bemühungen.


    Denke, das Thema können wir schließen. Brauche jetzt nur nur noch ne Anleitung wie ich zu meinem WIN7 Pro zurückkehren kann.


    Werd mich zur Abwechslung jetzt erst mal um meinen Garten kümmern, der hat's genauso nötig wie dieser offensichtlich ungeeignete Ersatzrechner.


    Viele Grüße Dietmar


    PS: eins fällt mir noch ein - wie wäre es, wenn ich den Rechner ganz platt mache und ein "jungfräuliches" WIN10 aus einer ISO-Datei installiere???

    Vielleicht im Vorfeld noch dies - Gelbe Fragezeichen finde ich im Gerätemanager einige:


    Andere Geräte_Videocontroller
    Grafikkarte
    IDE ATA/ATAPI Controller
    Netzwerkadapter Broadband
    Speichercontroller _ MS Controller für Speicherplätze


    Ich frage mich, ob ich nicht zu WIN 7 zurückkehren soll. Das sieht doch ziemlich ungut aus.
    Oder gibt's noch ne Möglichkeit WIN10 zu reparieren?


    Gruß Dietmar (terry9000)

    Danke an alle.


    Das Alter des Rechners kenn ich nicht. Hab ihn Ende 2014 als aufbereiteten (Ersatz-)Rechner (Fujitsu Siemens Celsius W350) bei Harlander gekauft.


    Eigentlich kein Billigramsch, sondern eher eine gebrauchte Business-Workstation. Drauf war bis gestern WIN 7 Pro 64 bit. GRAKA Intel GMA 3000. Hab mal gegoogelt und einen link gefunden,
    welcher zu einem WIN10 kompatiblen Grafiktreiber führen soll.


    Auch zum Ethernet-Adapter Broadcom Netxtreme Gigabit finde ich einen link zu einem WIN10 kompatiblen Treiber. Soweit wäre alles klar.


    Aber wie runterladen, wenn kein Internet funktioniert?


    Seltsam. Auf meinem Laptop hat vor ein paar Wochen das WIN10 Upgrade problemlos funktioniert incl. Internet etc.


    Vielleicht hat ja jemand noch einen Rat.


    Gruß terry9000

    Hallo Günther,


    vielen Dank für Deine ausführlichen Hilfestellungen. Hab Deine Anleitung befolgt mit diesem Ergebnis:
    unter Adaptereinstellungen wird mein Ethernet-Adapter agezeigt - mit dem Hinweis Ethernet aktiviert.


    Nach Doppelclick komme ich auf "Status von Ethernet".


    Hier steht:
    IP v4 Konnektivität: nicht verbunden
    IP v6 Konnektivität: nicht verbunden
    Medienstatus: Aktiviert


    Unter Netzwerkdiagnose kommt die Meldung: möglicherweise liegt ein Problem mit dem Treiber für den Ethernet-Adapter vor.


    Eine automatische Lösung des Problems gelingt nicht.


    Kannst Du anhand dieser Angaben etwas zur Problemlösung beitragen??? Über Antwort würde ich mich freuen.


    Gruß Dietmar (alias terry9000)

    kann nun ein Zwischenergebnis posten.


    Nach einer kleinen Nachtsitzung war gegen Mitternacht WIN10 samt update installiert. Hatte reichlich einen halben Tag gedauert.
    Jetzt gibt es aber leider einige Probleme.


    Die Internetverbindung ist weg, obwohl mir der Broadcom NetXtreme-Gigabit Ethernet-Adapter im Gerätemanager einwandfreie Funktion bescheinigt.
    Alle meine 3 Rechner sind als "Heimnetz" an eine Vodafone easybox 904 xDSL angeschlossen.


    Wie komme ich an an meine Internetverbindung? Zudem ist kein Treiber für die Grafikkarte installiert - lediglich ein Microsoft Basic Display Treiber.


    Vordringlich wäre aber die Internetverbindung. Wenn jemand Rat weiß - bin für jeden Hinweis dankbar.


    Gruß terry9000

    Hi, vielen Dank für die Info.


    Ich lass das Teil jetzt halt mal rödeln - ist ja nur der Ersatzrechner. Vielleicht tut sich ja doch noch was.
    Werde berichten, sobald ich ein Ergebnis habe - so oder so.


    Gruß terry9000

    Hallo zusammen,


    versuche schon seit einigen Tagen WIN10 herunterzuladen, nachdem mir angezeigt wurde, der download stehe bereit.


    Sobald ich versuche den download zu starten, bleibt die Anzeige "download wird gestartet" auf dem blauen Mitteilungs-screen ohne dass sich was ändert.
    Die download-Anzeige - diese drehenden Punkte laufen endlos weiter, ohne dass sich an der Anzeige was ändert.


    Es handelt sich um meinen Ersatzrechner, welcher nicht der schnellste ist, aber:


    kann es wirklich sein, dass der download viele Stunden dauert???


    Beim download auf meinen Laptop ging das auch schneller. Kann man das beschleunigen??


    Für Eure Einschätzung danke im voraus.


    Gruß terry9000

    Wunder .... gibt es offensichtlich immer wieder.


    Hab gerade, nur so aus Gewohnheit, das WIN10-Symbol in meiner unteren Bildschirmleiste angeklickt.
    Und was geschah? Die Fehlermeldung mit der alten GRAKA war weg. Überraschung!!!!!


    Der normale upgrade-Weg scheint also wieder offen zu sein.


    Wir müssen also im Moment nichts weiter unternehmen.


    Danke nochmal für die Hilfestellung. Das Thema ist somit beendet.


    Gruß terry9000

    Muss mich erst mal um eine entsprechende Sicherung kümmern. Brauche halt etwas Zeit dafür. Das Tagesgeschäft lässt grüßen.


    Wie würdest Du denn eine solche Änderung durchführen? Per Fernwartung o.ä?


    Gruß terry9000

    danke für die Antwort.


    Scheint doch nicht ganz einfach zu sein.


    Also ich sichere hin und wieder mein C: Laufwerk (ist das einzige Laufwerk meines Hauptrechners) auf eine externe FP. Ob die Daten von dieser FP
    bei Bedarf problemlos 1:1 wiederhergestellt werden können, also da bin ich wirklich überfragt.


    Zusatzinfo: Ich verwende in meinem Büro ein kleines Netzwerk. 2 Desktops (einen Haupt- und einen Ersatzrechner) sowie einen Laptop. Auf allen Rechnern
    sind die für mich wichtigen Programme parallel installiert.


    Die wichtigsten Daten, mit denen ich jeweils aktuell arbeite werden auf dropbox gespeichert und sind dadurch auf allen Rechnern automatisch aktualisiert
    vorhanden.


    Sollte also beim upgrade des Hauptrechners etwas schief gehen, sind immer noch alle Programme und alle aktualisierten Daten auf den anderen Rechnern resp.
    der externen FP vorhanden.


    Was die Sicherheit der Daten angeht, dürfte also nichts schiefgehen. Wie könnte denn ein "manuell eingeleitetes upgrade" denn aussehen??


    Gruß

    über den MS-üblichen Weg. D.h. über das WIN10-Symbol in der unteren Bildschirmleiste.
    Symbol anklicken, dann kommt die Meldung, dass ein upgrade wegen der nicht kompatiblen GRAKA
    nicht möglich ist.


    Gruß terry9000

    gut, über WIN10 kann man geteilter Meinung sein. Ich für meinen Teil habe für mich entschieden das kostenlose upgrade auf WIN10 anzunehmen.
    Auf meinem Laptop habe ich das upgrade bereits durchgeführt - ging ohne Probleme und zwar recht zügig. Die Kiste läuft einwandfrei.


    Bei meinem Bürorechner wurde mir das upgrade wegen einer nicht kompatiblen Grafikkarte verwehrt (siehe ein anderes Thema von mir).
    Dieses Problem habe ich inzwischen gelöst. Nach dem Austausch der Grafikkarte sollte eigentlich das upgrade möglich sein.


    Ich finde aber keine Möglichkeit, einen erneuten hardware-Kompatibilitätstest durchzuführen. Beim upgrade-Versuch wird immer noch auf die
    alte, nicht kompatible Grafikkarte Bezug genommen.


    Weiß jemand, wie ich eine Wiederholung des hardware-Tests veranlassen kann? Hätte zur Not auch eine WIN 10 DVD zur Hand, allerdings ohne das
    zuletzt durchgeführte MS-update.


    Für Eure Antworten danke im voraus.


    Gruß terry9000

    Hi, danke für die schnelle Antwort.


    Der Tipp mit Winfuture sieht auf den ersten Blick sehr gut aus. Werd ich heute versuchen und mein Ergebnis berichten.


    Bin halt immer etwas skeptisch, wenn es an's "PC-Eingemachte" geht.


    Einen Wiederherstellungspunkt werde ich manuell setzen und gehe davon aus, dass so nichts schiefgehen kann.


    Danke nochmal und Gruß terry9000

    Hi,


    hab nach diversen Versuchen den Treiber für die alte GRAKA zu aktualisieren aufgegeben. Offensichtlich gibt es keine Treiberversion für die FX 3500 die WIN10 kompatibel ist.
    Hab mir jetzt eine Nvidia Quadro 2000 besorgt, die ich heute installieren möchte. Lt. Nvidia ist die 2000 WIN10 fähig.


    Deshalb noch eine - wie ich hoffe - letzte Frage: muss ich vor dem Einbau der 2000 zuerst im Gerätemanager die FX 3500 deinstallieren? Dann die Kiste ausschalten und die
    GRAKA ersetzen. Für den 2000er-Treiber hab ich leider keine DVD, der sollte sich aber unter WIN7 Pro 64bit selbst installieren. Oder liege ich da falsch?


    Vielleicht kannst mir jemand dies noch beantworten.


    Gruß terry9000