Beiträge von schnepper

    Hallo michi,


    ich habe mir mal so einen:
    Batterietester [Blockierte Grafik: http://s2b.directupload.net/images/user/090408/3kgen4u8.png] gekauft.
    Er erfüllt bestens den Zweck, eine grobe Prüfung durchzuführen.


    Sicher, damit kann man keine genauen Tests durchführen.


    Aber die Spannung bei neuen, intakten Batterien des Typs CR2032 ist etwas mehr als 3 V und die Grenze, bei der sie nicht mehr funktionsfähig ist, dürfte bei 2,8V sein.


    Falls man jedoch eine neue Batterie mit einem Widerstand kurzschließt und dann ein Multimeter anlegt, wird man einiges an Kapazität einbüßen, wenn man einen falschen Widerstand wählt.


    Zitat von masterss

    Wenn du eins kaufst nimm ein Analoges ohne Batterie drinn, damit etwas Last abgenommen wird. Ansonsten Digitalmultimeter, sollte eig. jeder im Haus haben, 15 Euros kann man dafür aber auch ausgeben.

    Das sehe ich auch so, denn damit kann man ja auch noch einiges andere testen (Glühlampen, LED´s, Leitungen. Kontaktprüfungen uvm.)


    Die meisten analogen Multimeter habe aber Batterien zur ohm´schem Messung.

    Hallo,

    Zitat von Smolle;689698

    Gibt es hier ähnliche Erfahrungen ?

    nein, meiner läuft genauso schnell wie die V. 3.0.7.


    Hast du möglicherweise deiner Firewall die neuen Regeln des FF ....8 noch nicht beigebracht?

    Zitat von Jochy;687642

    [...]du Scherzkeks[...]

    kann man sagen, muß man aber nicht.
    Ich denke, du solltest dich dann aber mal mit der Thematik der Web Slices-Technik näher befassen, das funktioniert nämlich einwandfrei:
     [Blockierte Grafik: http://s11b.directupload.net/images/user/090323/temp/mpqlg8v8.png]
    In den Windows- IE8-Hilfe sind umfangreiche Details dazu beschrieben:
     [Blockierte Grafik: http://s10.directupload.net/images/user/090323/temp/xb3javp5.png]


    ---------------------------------


    Zitat von Unregistriert Gast

    [...]muss ich den normalen ie8 erst deinstallieren und den Ebay-ie8 dann nochmal neu?[...]

    nein, der IE8 entfernt vor der Installation der "ebay-Version" erst den Ursprungs-IE8 und installiert dann den "neuen".
    Und

    Zitat von Unregistriert Gast

    [...]Oh man warum funktioniert nicht einfach alles mal ohne irgend einen Mist....?[...]

    ja, das sind nunmal die Probleme, die der IE mit sich bringt. Im Mozilla Firefox gibt es so etwas schon seit langem als Erweiterung, die ohne Probleme funktioniert:
    Infodienste: RSS-Feeds - www.erweiterungen.de
    Und zwar so komfortabel, dass man mit der Erweiterung:
    RSS Ticker deutsch - www.erweiterungen.de das Abonnierte als Ticker im FF "durchlaufen" lassen kann.

    Hallo Joachim,

    Zitat von Jochy;687010

    [...]bei mir wird auf E-Bay kein WebSlice Symbol im IE8 angezeigt[...]

    Ich denke, du müsstest zuvor über die Add-on-Galerie:
    ---KLICK--- entsprechendes dem IE hinzufügen.

    Zitat von sea;670054

    ...Für die Sicherung von Firfox und Thunderbird nutze ich immer das
    Programm MozBackup
    Hat bis jetzt immer gefruchtet und ist einfach zu bedienen

    das habe ich auch eine zeitlang angewendet aber nach mehreren Probleme (unvollständige Sicherungen, falsche Profile am falschen Ort, Eingriff in die Reg., Rückübertragung fehlerhaft usw.) wende ich es nicht mehr an.
    Wenn es denn schon ein externes Tool sein soll, dann wäre --Firesave-- die m. E. bessere Lösung.
    Hierzu auch:
    --www.firefox-browser.de--

    Zitat von Unregistriert;669614

    ...muß erst Backup machen und wenn ich meine Firefox neu installiert habe muß ich dann auf wiederherstellen gehen und meine backup datei wählen...

    Grundsätzlich ja, jedoch
    die sicherste und unkomplizierteste Methode ist es, in der Bibliothek des Lesezeichen-Menüs des FF unter dem Menüpunkt "Importieren Backup" "HTML exportieren" auszuwählen.


    Die so gesicherten Lesezeichen können dann problemlos nach "Neuaufsetzten" des FF wieder mit der Funktion ..."HTML importieren"... zurückinstalliert werden.



    Zitat von Unregistriert;669614

    unter eigene dateien >>> favoritten. Die möchte ich auch alle backup machen. Wie geht das ..

    das kommt darauf an, wie die Lesezeichen gesichert wurden. Haben die nämlich ein anderes Format als HTML oder sind als json-Datei gesichert worden, kann es mit der Rückübertragungen zu Problemen kommen. Diese Lesezeichen kann man am besten sichersten, wenn sie auch in den FF integriert werden und dann zusammen nach der obigen Methode als HTML gespeichert werden.



    Nützliche Tipps zum Sichern aller FF-Daten vor einer Neuinstallation sind auch hier
    Lesezeichen - FirefoxWiki
    zu finden.


    Eine sehr gute Methode, neben den Lesezeichen auch noch andere FF-Daten zu sichern ist die Erweiterung Bookmark-Backup. Hier ist der Downloadlink dazu:
    Bookmark Backup deutsch - www.erweiterungen.de

    Hallo weiss Michael

    Zitat von weiss Michael;661716

    ...der Hinweis ich soll ein Plug-In installieren und zwar den Windows Media Player 11...

    Selbst wenn der WMP auf deinem Rechner installiert ist, werden im FF die Filme, Clips u.ä. nicht angezeigt, wenn das entsprechende Plugin nicht installiert und aktiviert ist.
    Ob in deinem FF das Plugin installiert ist, kannst du so feststellen:
    Hilfe -->
    About:? -->
    und dort auswählen:
    about :Plugins :

    Bitte die Grafik "Großklicken"
     [Blockierte Grafik: http://s11.directupload.net/images/user/090106/temp/r6g99jyg.png]


    Falls das Plugin nicht installiert sein sollte, kannst du es hier:
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/browse/type:7
    herunterladen und installieren (bitte den FF nach der Installation neu starten und nachschauen, ob es aktiviert ist).


    Ein Hinweis dazu:
    Bitte Plugins (auch alle anderen Erweiterungen für den FF) nur von den Original-Mozilla-Seiten herunterladen, viele anderen Zusätze sind sehr häufig fehlerhaft und verursachen FF-Probleme.


    Viel Erfolg und

    Dem

    Zitat von Kato Fuji;632120

    Da die Leitungen an der Röhre zwischen 700 und 1200 Volt führen, rate ich aus Sicherheitsgründen von einer Manipulation dieser Kabel eher ab.
    Es handelt sich meist um besonders durchschlagfeste Siliconlitze.
    Auch ist eine beliebige Verlängerung der Leitungen aufgrund kapazitiver, induktiver und resitiver Effekte nicht möglich, ohne ein Flackern oder Fehlfunktionen der Lampe und des Inverters zu riskieren...

    kann ich uneingeschränkt zustimmen und möchte es auch noch mal unterstreichen!
    Der Hersteller hat sich ganz bestimmt was dabei gedacht, die Kabel in der vorgegebenen Länge zu konzipieren.


    Dass es geklappt hat, mag wohl sein, aber eventuelle Folgeschäden kommen später.

    Ich habe Google Chrome auch mal einige Zeit getestet.


    Mein Fazit:
    Abgesehen davon, dass ja eine Beta ist und offensichtlich ein "Schnell-Schuß" auf den MS- Internet Explorer 8 Beta gewesen sein sollte, wird sicher in der Release [Candidate] Einiges an Fehler noch ausgemerzt werden (wenn er dann auch weiterentwickelt wird).


    Dass Chrome zum Datensammeln missbraucht wird, ist doch nichts neues und in der heutigen Zeit Gang und Gäbe, MS macht das mit all seinen Anwendungen permanent.


    Schon wenn man Windows, Google und viele andere Dienstleister startet, ist man doch unweigerlich ´drin und kann (fast) nichts tun.


    Eines hat Google Chrome jedoch als Gutes, er ist Open Source und insofern kann man an ihm schrauben.


    Das Daten-Ausspionieren geht meistens über die ID und das kann man (tlw.) beeinflussen.


    Ich habe irgendwo im INet eine Möglichkeit entdeckt, das "einzustellen".
    Der "Entwickler möge es mit nachsehen, wenn ich seine "Erfindung" hier nochmal darstelle (Ich habe es getestet und es klappt bestens):


    Man sucht die Datei Local State und ändert die jeweiligen Informationen:


    Pfad:
    C:\Dokumente und Einstellungen\"NUTZER"\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Google\Chrome\User & gt; Data


    Die Eintragungen in den "Anführungszeichen" unter
    user_experience_metrics
    bei
    "client_id" & "client_id_timestamp"
    müssen entfernt werden und anschließend wird die Datei wieder schreibgeschützt.


    (die Datei wird mit einem Edotor (z. B. Note Pad) geöffnet).


    So muss sie dann aussehen:
    user_experience_metrics": "client_id": "" client_id_timestamp": ""


    Und das "schöne" an open source ist ja, wenns dann nicht klappen sollte, löscht man kurzerhand den gesamten Chrome-Ordner und macht alles noch einmal (entgegen vieler Meinungen habe ich die Erfahrung gemacht, dass das (auch mehrfache) Entfernen ohne negative Folgen klappt.


    Zur Funktion des Chrome


    - Schneller als alle anderen ist er allemal, sowohl beim Starten als auch in der Anwendung.
    - Dass er für jeden geöffneten Tab Speicher "dauerbelegt", dürfte nicht so gravierend sein, wenn man nicht ein Unmenge an Tabs geöffnet hält.
    - Tab-Abstürze, (wie bei jedem Browser auch passieren) werden durch "Tab-Einzel-Prozesse" aufgefangen, man muss nicht den Browser beenden und neustarten.
    - Wenn dann noch einiges an Addons dazukommt, wird er sicher attraktiver.


    Eine ernst zu nehmende Konkurrent für die anderen durfte er (noch) nicht sein, aber man wird sehen, wie das weitergeht.

    Hallo MR 1337,
    das wird wohl auch nicht auf Dauer klappen, weil du das Signal, das aus der Antennensteckdose (der Buchse für TV) durch die Unterverteilung (dein T-Stück) splittest (aufteilst) und insofern zwangsläufig Qualitätsverluste entstehen müssen. Zudem dürfte in der Antennensteckdose, wenn es eine so genannte Enddose ist, ein Koaxial-Abschlusswiderstand (von von ca. 60-75 Ohm) eingebaut sein, der zusätzlich als Dämpfungsglied fungiert.


    Abhilfe könnte bringen
    Erste Möglichkeit:
    den (evtl.en) Widerstand in der Antennendose abklemmen und statt dessen ein Koaxilkabel anschließen (in der Dose) und am anderen Ende eine zweite Antennensteckdose anschließen. An dieser zweiten Dose kommen dann (verlustfrei) auch beide Signal (FS und Rdf) an. (Der Enddosenwiderstand muß dann in diese Dose eingebaut werden).


    Zweite Möglichkeit:
    Im Fachhandel (oder auch Fachabteilungen in Baumärkten) Signalaufteiler kaufen, sie werden auch Antennenverteiler", auch Koax- oder Koaxialkupplung genannt. Aber völlig verlustfrei ist die erstere Alternative.