Beiträge von jochem

    Anscheinend ist da noch mehr kaputt, der Test mit dem Lüfter zeigt ja, dass nur die Meldung weggeht, das booten aber dennoch nicht funktioniert. Der i 5 2500 ist eigentlich nicht mehr so ganz, Windows 10 fit. Darum macht es eigentlich Sinn, dir etwas anderes oder neues an PC zu suchen.


    siehe auch : https://www.intel.de/content/w…000006105/processors.html

    Dort erscheint nach Suchen: Ursachen dafür, daß die automatische Geräteverschlüsselung nicht erfolgreich war: Das TPM ist nicht verwendbar, die PCR-7 Bindung wird nicht unterstützt, Fehler bei der Schnittstelle für Hardwaresicherheitstests, das Gerät unterstützt kein InstantGo, Unzulässig... da ist die Zeile zu Ende und bricht ab, ich kann sie auch nicht erweitern.
    Mir sagt das nicht viel, Dir?
    Angeblich unterstützt mein I-5 Prozessor windows 10 64bit.

    Hi,
    ich war ja 2 Tage weg und danke Euch für die weiteren Anregungen. Ich habe mittlerweile das MB nochmals aus- und wieder eingebaut und dabei alle Anschlüsse gecheckt. Es hat keinerlei Änderung gebracht. Wenn ich im bios beim Monitor die CPU fan auf ignore setze, verschwindet der Hinweis natürlich beim Starten, dafür komme ich nur noch mit F8 ins bios. Ansonsten hängt er auf dem Logo (CPU fan error und no device), von da komme ich mit F1 ins bios.


    Schon mal dran gedacht, das Jochem vielleicht aus körperlichen Gründen es nicht bewerkstelligen kann. Z.B. Gehhilfe mit im 4. Stock wohnen oder was Ähnliches. :8O: Und nicht jeder hat einen freundlichen Nachbarn.....oder total viel Freunde die helfen können.

    Dake, trifft das nicht ganz, aber kommt in die Nähe!


    Hier mal meine hardware zur Kenntnis:
    Motherboard Model: ASUS P8H67, Form ATX, 1155
    Processor Name: Intel Core i5-2500
    Memory Type: DDR3 SDRAM, 4x Corsair 2048MB
    Video Chipset: NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
    Audio Adapter: Intel Cougar Point PCH - High Definition Audio Controller [B3]
    Drive Model: Samsung SSD 840 Series, 2x3GB
    Drive Model: TSSTcorp CDDVDW SH-222AB
    Network Card: RealTek Semiconductor RTL8168/8111 PCI-E Gigabit Ethernet NIC


    Meine Grafikkarte hat übrigens keinen separaten Stecker, sondern wird nur in die entsprechende Fassung gesteckt. Am Netzteil oder den Verbindungen hatte ich gar nichts gemacht. Ebenfalls wurden die RAMs und der CPU kühler nicht angetastet. Keyboard geht einwandfrei, wenn ich auf dem desktop bin, funktioniert auch alles, es ist nur der elende Start, der nervt. Im bios beim boot steht die SSD-Karte an 1. Stelle, auf den desktop komme ich mit windows boot manager.
    Übrigens reagiert der PC nicht, wenn ich vom desktop aus neu starten will, sondern bleibt tot. Ich muß die Starttaste am Gehäuse auch mehrfach drücken, bis er sich rührt und das logo erscheint.
    Vor allem danke an Michi für Deine vielen Tips (Möglichkeiten), aber ich sehe keine Lösung mehr. Kann es sein, daß das MB einfach defekt ist, was durch den ursprünglichen Ausbau erst ausgelöst wurde?


    Ich muß noch anfügen, daß ich den PC vor ca. 11 Jahren selbst zusammengebaut habe, vielleicht ist z.B. die Wäremleitpaste nicht mehr o.k., aber kann das die Ursache für das defekte Booten sein?
    Ich weiß, es kann an vielen Gründen liegen, am besten kaufe ich einen neuen PC (aber ich hänge so an diesem, völlig geräuschlosen und bisher zuverlässigen Gerät).

    O.k., danke Euch bis hierhin, ich bin ab morgen 2 Tage weg und werde danach mal versuchen, einen Experten zu holen.

    Außerdem habe ich keinen Laptop, sondern eine schwere Kiste, die ich nicht transportieren kann (sonst hätte ich schon einen Experten aufgesucht).

    Es gibt aber Dinge, die kann nur jemand lösen, der das Gerät vor Augen und in den Händen hat!

    Ich habe das gesamte bios nach der perfekten Beschreibung im Asus Handbuch gecheckt und so eingerichtet. Ansonsten habe ich nichts geändert, die Daten stimmten alle überein.

    was hast du denn eigentlich im Innern des pc gemacht, beschreibe es mal genauer bitte

    Ich hatte ein Kabel nicht mehr rausbekommen und habe kurz das MB herausgenommen.

    Ja, ich kenne die Tips, aber ich dachte, daß eine PC Werkstatt auch nicht bessere Experten hat als ich sie hier, zumindest bei den Moderatoren, finde.

    Ich habe eine SSD, und die Anschlüsse scheinen alle o.k. zu sein.
    Er landet ja nach dem Booten auf dem Asus Logo mit dem Hinweis: CPU Fan error, hat das was zu bedeuten? Darunter kommt dann: Starten mit F1, und dann kommt er ins bios, wo ich mit windows boot manager starten muß.

    Ahci statt IDE-Modus hat keine Änderung gebracht, Bootreihenfolge startet natürlich mit HDD (SSD). Ich werde den PC nochmal aufmachen und alle Anschlüsse sorgfältig prüfen.

    Mit windows boot manager komme ich dann weiter auf den desktop, aber das ist ja keine Dauerlösung. Ich habe alle Punkte im bios gecheckt und weiß nicht, wie ich das Problem lösen kann (s.o.)

    Hi,


    Ich bin wieder im bios! Umstecken des jumpers Clear rtc ram hat es geschafft.
    Jetzt muss ich nur noch die richtigen Einstellungen finden. Ssd vorn ist klar,aber was muss ich noch beachten?


    Er kommt nicht weiter als ins bios, der sata Modus steht auf IDE Modus, ist das richtig?
    Ich sehe immer scan devices und dann no device, dann soll ich starten mit F1 und lande wieder im bios.

    Trotzdem mußt Du noch in BIOS kommen, wenn Du die entsprechende Taste drückst. Also erst mal alle Kabel prüfen, ob die fest sitzen, insbesondere die Tastatur.


    Gruß Volkmar

    nein, alles o.k., geht nicht.

    Hi,


    Ich schreibe mit dem iPad, da mein desktop pc nicht mehr startet.
    Seit ich ihn geöffnet hatte, um etwas zu regulieren, lief er nur mit no device. Dann habe ich im bios rumgespielt, um das wegzukriegen, aber jetzt tut sich gar nichts mehr. Nach Start kommt mit F1 starten und dann bleibt er dunkel. Windows 10 pro ist das BS.
    Bitte um Hilfe!
    Danke und Gruß