Beiträge von EarlGrey

    Die Ideen fürs Programmieren kommen meist erst dann, wenn Du anfängst Deine "Lernbücher" durchzuarbeiten. So wird Dir gezeigt für welche Dinge die Sprache prädistiniert ist und was überhaupt damit möglich ist.
    Programmieren muss auch keinen Zweck erfüllen. Es gibt beispielsweise Programmierergolf, das sind Wettbewerbe bei der mit einem möglichst kleinen Programm eine Aufgabe erledigt werden muss. Außerdem gibt es im Netz haufenweise kostenlose Source Codes die Du für den Privatgebrauch meist umschreiben kannst, nur um zu sehen ob Du es besser kannst. Such Dir eine Sprache aus mit der Du Dinge einfach erledigen kannst.
    Man lernt ja nie aus. :)

    Ja, das haben wir hier oft. AMD geben eben nicht den Megahertztakt mit der Zahl an.
    Jemand müsste sich mal die Mühe machen und eine Liste ins Forum posten, welcher AMD-Prozessor mit was getaktet ist.

    Only hat folgendes besser gewusst:

    Zitat


    ch würd halt nehmen, reboot startet ja neu wie das wort schon sagt :)


    Ist ja gut. :-?
    Dann halte ich halt den Mund. :stumm:


    Only:

    Zitat


    Warum lädst Du dir kein rpm für deine Distri runter?


    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß selbstkompilierte Programme schneller laufen.

    Und das mit dem Installieren der TAR.GZ-Dateiendungen ist schon ein bißchen komplizierter


    1.
    Das Programm entpacken, das kannst Du in der Konsole machen oder Du klickst es (zumindest mit KDE funktioniert das so weit ich weiß) an mit der rechten Maustaste und klickst im Kontextmenue auf "hier entpacken".


    2.
    Den Ordner in dem das Programm entpackt wurde einfach mal öffnen.
    Der Konqueror öffnet sich und da steht in der Eingabezeile ein Pfad (ungefähr: /home/jack/desktop/antivir/ oder auch anders).
    Diesen Pfad kopierst Du Dir wie unter Windows auch.


    3.
    Jetzt öffne die Konsole und gib ein:

    Code
    cd und/hier/der/kopierte/pfad


    (cd hat nichts mit Musikhören zu tun sonder meint change directory, also wechsle das Verzeichnis)


    4.
    Jetzt kuck mal im Ordner ob es eine Datei namens CONFIGURE gibt, wenn nicht frag KARO, ONLY oder KERSTEN, .Weil ich dann keine Erfahrung damit habe.
    Wenn es jedoch eine Datei namens CONFIGURE gibt liess weiter.


    5.
    Gib, nachdem Du das Script CONFIGURE gefunden hast, das hier ein:

    Code
    ./configure


    Jetzt wird automatisch nachgeprüft ob Du alle zum Kompilieren benötigten Programme auf Deinem Rechner hat. Wenn inicht bekommst Du von der Konsole eine Fehlermeldung was alles noch benötigt wird. Diese Programme musst Du dann nachinstallieren.
    Wenn Dir die Konsole sagt dass Du MAKE ausführen kannst, hast Du alle nötigen Programme installiert. Das nennt man dann Überpfüfen von Abhängigkeiten. Das hat jedoch nix´chts mit Drogen zu tun. :wink:


    6.
    Jetzt gib in der Konsole ein:

    Code
    make


    Das Programm wird jetzt kompiliert. Das heißt, daß das Programm vom Quellcode in ein ausführbares Programm umgewandelt wird. Die Konsole braucht jetzt ein bißchen Zeit zum Kompilieren. Wenn sie Dir sagt daß Du installieren kannst, kuck auf den Code in Punkt 7.


    7.

    Code
    make install


    Jetzt wird das umgewandelte Programm installiert. Sollte die Konsole damit fertig sein (in Wahrheit macht das ja nicht die Konsole :wink: ), gehst Du weiter zu Punkt 8.


    8.

    Code
    make clean


    Nun wird noch ein bißchen aufgeräumt. Das Rennie der Unixsysteme :D . Und jetzt müsste das Programm installiert sein.

    Hi Jack


    Zum Herrunterfahren
    In der Konsole sich als ROOT anmelden und

    Code
    reboot


    eintippen
    :)


    (Das rotgeschriebene kam erst später hinzu. Nach dem Kommentar von Only. Normal editier ich sowas nicht. Da ich aber glaube, daß Du es sofort ausprobierst bevor Du die anderen Beiträge durchliest, habe ich was dazwischen gemogelt)


    Gib lieber das hier ein:

    Code
    halt


    Sorry Only, aber ich glaube er probiert es sofort aus bevor er Deinen Beitrag weiterliest.

    Und achte auch darauf, dass Du einen Anmeldebildschirm schon beim Installieren einrichtest. Es ist einfach komfortabler sich den "Einloggnutzer" und den Windowmanager von vornherein selbst auszusuchen, als mittendrin was zu ändern.

    Den Startbildschirm kannst Du Dir im KDE-Kontrollzentrum einstellen.
    Und was das andere angeht, weiss ich leider keinen Rat. Hatte auch mal sowas mit Mandrake-Linux, nachdem ich es upgedatet hatte, konnte ich es nicht mehr booten.
    Dann habe ich es neu installiert.
    Und ich glaube das ist in Deinem Fall garnicht mal so schlecht. So kannst Du alles von vornherein richtig machen. :-?

    1. Wegen der Grafikkarte:
    Die Meldung mit der Testphase der Treiber kannst Du übersehen. Es müsste trotzdem ein Button mit WEITER oder OK zum Anklicken da sein.


    2.Wegen des Monitors:
    Wird Dein Monitor als VESA eingestuft? Macht nix, das klappt trotzdem. Verneine einfach nur die Monitorkonfurigation und speicher die Grafikkartenkonfurigation trotzdem ab.


    3.Wegen dem Azarus:
    Was für eine Endung hat denn dieses Softwarepaket?
    RPM ?
    Tar.gz ?
    Tar.bz2?


    4.Wegen dem Root:
    Angenommen Du machst Deinen Rechner an. Dann wird das Bios angezeigt, danach müsste das GRUB-Menü aufleuchten bei dem Du zwischen SuSE und Windows auswählen kannst. Jetzt steht da was von ESCAPE DRÜCKEN UM NÄHERE INFORMATIONEN ZU BEKOMMEN .Und irgendwann danach kommt ein Anmeldebildschirm bei dem der Benutzer ausgewählt werden kann. Also entweder JACK oder ROOT. Außerdem kannst Du da Deinen Windowmanager auswählen (KDE, GNOME, BLACKBOX, FLUXBOX, ICEWM...). Solltest Du keinen solchen Anmeldebildschirm haben, kuck mal im KDE-Kontrollzentrum oder bei YAST ob man den Anmeldebildschirm aktivieren kann. :)

    Also, wenn Du Dich beim Anmeldefenster mit Root anmeldest funktioniert es trotzdem nicht?
    Solltest Du als Root unter SuSE angemeldet sein, ist der Desktop rot und eine Bombe ist im Vordergrund.
    Außerdem ist ein # als Eingabeprompt in der Konsole zu sehen.

    Bei der Grafikkarte musst Du das Konfurigationstool SAX betätigen.
    Dieses Tool verwaltet die Grafikkarte und die Eingabegeräte wie z.B. die Maus.
    Klicke die Grafikkarte an und drücke auf Grafikkartenbeschleunigung, die musst Du dann aktivieren und auf beenden klicken. Nun erschint ein Fenster, dass Dich daran erinnert dass Du die Konfurigation speichern sollst.
    Und als Root meldet man sich hiermit in der Konsole an:


    Code
    su
    passwort


    und Root abmelden tut man mit:


    Code
    exit


    su bedeutet SWITCH USER ( Wechsle den Benutzer )