Beiträge von feist79

    Hallo,

    Deacon: Normaler Ablauf ist, dass sich ein Kunde ganz normal bei der Kundenbetreuung meldet, wenn er selber nicht klar kommt, in diesem Fall also mitteilt, dass er Probleme hat, das WLAN Modem 200 unter Windows 7 zum Laufen zu bringen. Hier kann man ihm aber nur Hilfe zur Standardinstallation anbieten. Die schlägt in diesem Fall in den meisten mir bekannten Fällen fehl. Weitergehende Hilfe gibts dann nur noch über eine kostenpflichtige Hotline von dafür autorisierten u. ausgebildeten Leuten. Im Fall des WLAN Modem 200 kommen die Kunden dann anschließend zurück zur "normalen" Kundenbetreuung, weil sie von den spezialisierten Mitarbeitern nach einigen Versuchen (inzwischen wird die Auskunft meist gleich gegeben) die Auskunft erhalten haben, dass dieses Gerät nicht unter Windows 7 läuft. Also neue Hardware ist fällig.
    Knackpunkt scheint mir hier zu sein, dass auch wenn das Gerät nur für LAN eingerichtet werden soll, immer nach einem Netzwerkschlüssel gefragt wird(auch wenn WLAN deaktiviert wird). Bei dem einen oder anderen geht es dann trotzdem, fragt mich nicht warum... Meistens gibts hier aber eine Fehlermeldung, auch wenn der Schlüssel für die gewählte Verschlüsselungsart korrekt ist. Wenn hier jemand dafür eine Lösung findet, bin ich sehr interessiert... ;)

    Markus75: Versuch macht klug. Wenn es erstmal nicht klappt, schreibe hier genau, was genau Du gemacht hast, welches BS Dein Freund hat, welche Fehlermeldungen kommen. Einen Lösungsansatz habe ich ev. gerade hier noch gesehen: [WLAN] Win 7 + WPA = inkompatibel?! - Windows 7 Netzwerk & Internet Sollte es gar nicht funktionieren u. wenn hier nicht noch eine Lösung kommt, hilft nur, neue Box vom Anbieter (99,95 zuzügl. 9,95 Versand), oder was Aktuelles auf dem freien Markt aussuchen.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    es kann sein, dass es nicht geht, in einigen Fällen hat in Verbindung mit Win 7 auch unser PC-Expertenteam aufgegeben u. zu einem neuen Gerät geraten.
    Versuchen kannst Du es ja erst mal. Also, Gerät per LAN-Kabel mit PC verbinden, in die Adresszeile vom Browser eintragen: 192.168.1.1 und mit Enter bestätigen. Im Anmeldefenster bei Benutzername admin und als Kennwort 1234 eintragen. Anschließend den Einrichtungsassistenten starten u. Benutzername u. Kennwort eingeben. WLAN deaktivieren. Meistens kommst Du trotzdem nicht weiter, ohne einen Netzwerkschlüssel einzutragen und hier klemmt es dann oftmals. Auf keinen Fall die mitgelieferte CD verwenden, das wird nichts.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    das mit dem Support wird bei Alice nicht anders sein, als anderswo. Du bekommst Hilfe für die Standardfunktionen, alles was darüber hinausgeht, machst Du selbst nach Handbuch. Bestenfalls bekommst Du noch eine kostenpflichtige Rufnummer für erweiterten Support genannt.
    Ob der Anschluss auch komplett mit der Fritzbox funktioniert, hängt von der Art des Anschlusses ab - ISDN oder NGN. Grundsätzlich verbieten kann Dir Alice nicht, andere Harware zu nutzen, aber bei Entstörung sollte das Gerät vom Anbieter angeschlossen sein.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    das Problem war wirklich schon seit Du das Gerät hast vorhanden und Du hast es gemäß Anleitung installiert (wichtig auch der Zeitpunkt, bei welchem Schritt der Anleitung tatsächlich das Kabel zwischen Multigerät u. PC gesteckt wird)?
    Hast Du bei der Erst-Inbetriebnahme, wie es viele machen, erstmal alles angesteckt, CD rein und dann gemerkt, dass der von Dir beschriebene Fehler auftritt (siehe Frage von Thomas 2010), also vorgeschriebene Reihenfolge bei der Inbetriebnahme nicht eingehalten, dann: Gerät deinstallieren und von vorne versuchen...

    Alles nach Anleitung richtig gemacht und hat von Anfang an nicht funktioniert - Hersteller kontaktieren.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    unter "Extras" --> "Optionen" im Messenger kannst Du doch die Einstellungen für die Anmeldeoptionen und alles weitere einstellen. Wenn ich mich richtig erinnere, musste ich das beim "alten" Messenger unter XP auch erst anpassen.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    Dir wurden also schon mal auf diesem PC verfügbare Netze angezeigt und jetzt nicht mehr? Unabhängig vom SP2 (unbedingt trotzdem installieren und testen) versuche mal Folgendes: wenn Du in den "Netzwerkverbindungen" bist, einen Rechtsklick auf die Drahtlosnetzwerkverbindung und kontrolliere, ob die sich vielleicht deaktiviert hat (steht dort "Aktivieren" als erster Eintrag, drauf klicken). Gleiches auch mit LAN-Verbindung.
    Rabes Frage bezog sich auf die Links in Deinem Beitrag weiter oben, die zeigten Dialogfelder aus Windows 98, hast Du wahrscheinlich nur als Beispiel verlinkt?

    Gruß Anne :)

    Ach ja, da war ja noch was im Dezember, außer angeordneter Mehrarbeit... Aber das PPF-Weihnachtsspiel lasse ich mir auf keinen Fall entgehen, auch wenns manchmal spät wird so wie jetzt. Manche guten Sachen kommen zum Glück wieder. Dann wünsche ich uns mal allen viel Spaß und Glück dabei - eine erwartungsvolle Adventszeit noch dazu!

    LG Anne :)

    Hallo,

    wird angezeigt, welchen Funkkanal die anderen Drahtlosnetzwerke verwenden? Wenn der gleiche oder ein naheliegender angezeigt werden, kann das schon eine mögliche Ursache für die Abbrüche sein. Sind viele in der Nähe, kann auch folgende Anleitung helfen: Mehr Power: Ein Bänderwechsel hilft - WLAN optimieren und tunen: Drahtlos surfen schnell und sicher - CHIP Online Notfalls, so zeitraubend das ist, jeden der 13 Kanäle testen.

    Welches Betriebssystem ist installiert? Vista prüft in regelmäßigen Abständen, ob neue verfügbare Netze in der Nähe sind, dabei kann es zu Stockungen kommen. Sollte allerdings nicht im Sekundentakt passieren.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    Du schreibst ja, der Router wird gefunden. Den Netzwerkschlüssel konntest Du auch noch eingeben? Und wenn jetzt die Verbindung hergestellt wird, ist sie auch kurz da und wird dann immer wieder unterbrochen?

    Was Du machen kannst, ohne auf den Speedport zuzugreifen oder in die Tiefen der Einstellungen am PC zu gehen:

    - ändere mal den Standort des Routers, sollte besser höher angebracht werden, darauf achten, das möglichst wenig zwischen Router und PC ist, das die Verbindung stören könnte (Metall, Microwelle, andere Geräte mit Funk...)
    - hat Dein Freund ein Schnurlostelefon und die Basisstation von dem Teil befindet sich in der Nähe vom Speedport? Dann mal so weit wie möglich auseinanderstellen (diese Geräte verwenden meist die gleiche Funkfrequenz und stören sich dann).

    Mit Zugriff auf Speedport (in Adresszeile vom Browser 192.168.2.1 eingeben)
    - Ändere mal den Funkkanal (es gibt 13). Zwischen benachbarten Funknetzwerken sollte möglichst mindestens ein Kanal frei bleiben, damit die sich nicht stören.
    - Kontrolliere, ob die Verbindung auf Dauerverbindung eingestellt ist.

    Lasse Dir auch mal alle erreichbaren Drahtlosnetzwerke anzeigen. Sind es sehr viele, kann es immer mal wieder zu Störungen kommen (siehe oben - es gibt nur 13 Funkkanäle, und wenn die alle schon ein oder mehrmals belegt sind, gehts irgendwann nicht mehr richtig und das nicht nur bei Dir).
    Du schreibst, die Entfernung zwischen Rechner und Speedport ist 6m, was für Wände sind denn da dazwischen (welches Material?).

    Wenn beide (Stick und Router) WPA2 können, sehe ich das Problem eigentlich nicht in der Verschüsselung. Du bekämst dann auch eine Fehlermeldung, die darauf hinweist.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    zu 100% findet keine Antivirensoftware alle Schädlinge, wie hoch die Trefferquote ist, kommt immer auf die verwendete Sicherheitssoftware (Hersteller, kostenlose o. Kaufversion) und deren Version an, Dein BS, Dein Nutzerverhalten... Das Perfide an diesen Schädlingen ist ja, dass man nicht sofort merkt, dass man sie als ungebetene Gäste an Bord hat. Für so manches Soft- und auch Hardwareproblem hat sich die Lösung hier letztendlich hier nach Verschiebung ins Virenforum gefunden.

    Also, wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, dass in dieser Hinsicht nichts nachkommt, mache einfach einen Thread im Virenforum auf mit einer kurzen Zusammenfassung o. Link auf diesen Thread und folge den Anweisungen vom Malware-Team. Bestenfalls weißt Du dann, dass Dein Rechner clean ist - ein gutes Gefühl!

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    MS sagt hier Aktivieren von Windows häufig gestellte Fragen dazu Folgendes:





    Vielleicht. Unter den folgenden Umständen müssen Sie Windows möglicherweise erneut aktivieren:
    · Sie deinstallieren Windows auf einem Computer und installieren es auf einem anderen. Geben Sie bei der Installation den Product Key ein, der zum Lieferumfang von Windows gehört. Schlägt die automatische Aktivierung fehl, befolgen Sie die Anweisungen, die Sie durch das Aktivieren von Windows per Telefon begleiten. Sie haben 30 Tage Zeit, um Ihre Windows-Kopie zu aktivieren.
    · Sie nehmen eine wesentliche Änderung an der Hardware des Computers vor, z. B. gleichzeitiges Aktualisieren der Festplatte und des Arbeitsspeichers. Wird bei wesentlichen Änderungen der Hardware ein erneutes Aktivieren von Windows notwendig, werden Sie benachrichtigt. Sie haben dann drei Tage Zeit, um die Windows-Kopie zu aktivieren.
    · Sie formatieren die Festplatte neu. Beim Neuformatieren wird der Aktivierungsstatus gelöscht. In diesem Fall haben Sie 30 Tage Zeit, um Windows erneut zu aktivieren.
    · Der Computer wird von einem Virus befallen; dabei wird der Aktivierungsstatus gelöscht.

    Treffen also die ersten drei Sachen bei Dir nicht zu, liegt die Vermutung nahe, dass es Punkt vier ist - Virus. Dann sind wohl bald neue Probleme zu erwarten... Kann also nicht schaden, AHT bzw. das Malware-Team hier mal genauer hinschauen zu lassen.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    interessant, Eure Diskussion - daraus kann ich auch als Nicht-Programmierer was mitnehmen!

    Ich bin zurzeit am Desktop-PC Windows 7-Neuling und hatte bis jetzt wenig Zeit, da was auszuprobieren (ist der Tagesrechner und tagsüber muss ich momentan meistens arbeiten). Aber meine Daten sind drauf und die Programme, die ich benutze, ließen sich auch alle problemlos installieren u. funktionieren. Mit dem Problem, dass Outlook 2003 die Passwörter für die Konten vergisst, werde ich mich mal im Weihnachtsurlaub auseinandersetzen. Peripheriegeräte arbeiten auch alle, meinem Drucker musste ich dazu allerdings einen Win7-tauglichen Treiber spendieren.

    Ob mir dieses BS nun besser gefällt, kann ich noch nicht so sagen, muss mir dazu noch etwas Zeit geben, es genau so gut kennen zu lernen wie XP, das auf dem Rechner vorher 4 Jahre klaglos lief (Neuinstallationen sind bei mir eher fällig, wenn ich an einem neuen Rechner etwas zu experimentierfreudig bin beim ausprobieren... ;)).

    Übrigens, hier auf dem Lappi, mit dem ich gerade online bin, werkelt seit drei Jahren ganz stabil u. ohne Abstürze Vista. Nachdem ich die nervigen Sicherheitswarnungen u. Meckermeldungen abgestellt hatte u. noch ein paar Sachen an meine Bedürfnisse angepasst habe, kann ich persönlich nicht klagen.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    wenns mobiles Internet sein soll, vermute ich mal, es soll eine Verbindung übers UMTS-Netz aufgebaut werden. Ist schon eine SIM-Karte im Stick eingelegt und von welchem Netzbetreiber? Die Software zum Verbinden ist dann auf der Seite von diesem zu finden. Musst Du einfach schauen, ggf. dort fragen, ob da für Windows 98 was Spezielles nötig ist.

    Gruß Anne :)

    Hallo

    sea: der Telekomiker war sicherlich zur Anschaltung da (letzte Meile, da darf nur ein Telekomtechniker ran bei Schaltung und Entstörung). Das ist der Mensch, für den schon so manch genervter Kunde mehrmals von 8-16 Uhr wie angenagelt in der Wohnung saß, um anschlíeßend von seinem Anbieter zu erfahren, dass lt. Rückmeldung von T-COM der Kunde nicht angetroffen wurde...

    @Familyman: Lass Sea mal gucken. Dann kannst Du sicher sein, dass der Fehler nicht auf Deiner Seite liegt, ein Technikereinsatz seitens Alice bei Dir vor Ort ist kostenlos, wenn das Problem auf Alice Seite liegt. Meistens kann der Anbieter anhand von Messungen herausfinden, ob die Trennungen kundenseitig oder durch Signalverlust hervorgerufen werden, aber manchmal sind die Ergebnisse grenzwertig, dann hilft nur eine Prüfung vor Ort.
    Wenn Du also sicher bist, dass der Fehler nicht bei Dir liegt, bestehe bei Alice auf Entstörung, du zahlst schließlich für einen funktionierenden Anschluss.

    Gruß Anne :)

    Hallo,

    lt. Microsoft kannst Du die Meldung wg. dem 6T04 Adapter getrost ignorieren (siehe hier: Auf einem Windows Vista-Computer wird der Microsoft-ISATAP-Adapter im Geräte-Manager mit einem gelben Ausrufezeichen angezeigt, und Sie erhalten eine Fehlermeldung).
    Gleiches sagt MS auch zum zweiten: Auf einem Windows Vista-Computer wird der Microsoft-ISATAP-Adapter im Geräte-Manager mit einem gelben Ausrufezeichen angezeigt, und Sie erhalten eine Fehlermeldung

    Einen Hinweis, dass das die Ursache Deiner Abstürze sein könnte, habe ich nicht gefunden. Da weiß aber vllt. noch jemand anderer hier mehr. Ich habe diese Einträge bei meinem Vista-Rechner nicht, kann da also auch nichts "nachspielen".

    Seit wann hast Du denn die Abstürze und in welcher Situation, wie oft treten sie auf?

    Gruß Anne :)