Beiträge von Blaubär

    Danke! Habe mir das "Kästchen" wo die Patronen drin sind, mal näher angeschaut und fand darauf das Wort "Printhead" - was wohl eindeutig Druckkopf heißt :)
    Aber wie kann man diesen reinigen? Kein Wasser, ok. Kann man mit irgendwelchen Reinigungsmitteln da dran gehen?


    Wie kann so ein Druckkopf kaputt gehen? Der Drucker funktionierte immer super - bis wir die CD-Etiketten von Data Becker nutzten - hat der Druckkopf das nicht vertragen? Aber davon kann doch ein Druckkopf nicht kaputtgehen, oder?


    Ich hab das Gefühl, als sei der Druckkopf im Eimer und schaue mich schon nach einem "4in1-Gerät" - also Drucker, Scanner, Kopierer und Fax in einem - um. Kannst Du mir ein gutes Gerät empfehlen, wo man auch Patronen anderer Hersteller verwenden kann?


    Wie ich zum Beispiel in einer Bewertung zum Canon MX 310 las, kann man bei diesem nur Original-Patronen verwenden. Canon möchte halt selber an den Kunden verdienen. Ich seh das jedoch nicht ein und suche in jedem Fall einen Drucker, wo ich auch "Fremdpatronen" einstzen kann.


    Vielen Dank,
    Blaubär

    Hallo


    Zitat von X5-599

    Du hast das Problem mit magenta und blue, hast aber black und yellow ersetzt. Das kann schonmal nicht funktionieren.


    Ich habe inzwischen alle Farben ausgewechselt und anschließend auch wieder alle Wartungsmöglichkeiten durchgeführt (Reinigung, Intensivreinigung, Druckkopfausrichtung, Düsentest). Das Problem besteht noch immer.


    Zitat von X5-599

    Desweiteren würde es sehr helfen zu wissen um was für einen Drucker es sich überhaupt handelt.


    Es handelt sich um einen Canon S520x Tintenstrahldrucker (hatte ich geschrieben).


    Zitat von X5-599

    Ist es ein Drucker mit Druckkopf in den Patronen, dann ersetz die Patronen und das Problem wird mit Sicherheit behoben sein.



    Ich befürchte, der Druckkopf sitzt bei diesem Drucker nicht an den Patronen. Ich glaube, er sitzt an dem Kästchen, wo man die Patronen reinsetzt, dieses Kästchen ist herausnehmbar.


    Zitat von X5-599

    Ist der Druckkopf fest im Drucker und du ersetzt nur die Patronen, dann viel Glück. Denn ich bin mir ziemlich sicher dass deine Tinte eingetrocknet ist.


    Das Problem besteht noch immer - aber die Tinte kann doch nicht eintrocknen, wenn der Drucker ständig im Betrieb ist, oder? Er wird fast täglich genutzt.


    Zitat von X5-599

    Je nach Druckermodell gäbe es da Möglichkeiten zu Reinigen. Aber den Druckkopf bei fest eingebauten Druckern zu reinigen ist immer etwas schwierig.


    Wie kann man den reinigen?


    Noch eine Frage zum Schluss:
    Wir hatten kürzlich CD-Etiketten gekauft und benutzt. Kann das Problem auch damit zusammenhängen?


    Vielen Dank!


    Gruß
    Blaubär

    Zitat von Wuotan

    Hi
    Hatte jetzt bei meinem HP ein ähnliches Problem. Und zwar druckte Magenta nicht mehr richtig (mit Streifen) auch ein Befüllen der Patrone brachte keine Abhilfe. Nachdem ich jetzt die Patrone gegen eine Neue (Patrone und Druckkopf sind eine Einheit) ausgetauscht habe klappt es wieder. Falls dein Druckkopf separat ist vielleicht ist der einfach im Eimer.
    MfG


    Habe inzwischen alle Farben ausgetauscht, auch die, die nicht als leer mitgeteilt wurden. Bin mir auch nicht sicher, ob Patrone und Druckkopf eine Einheit sind. Wie sieht denn ein Druckkopf aus? Ich habe einen Canon S520x Tintenstrahldrucker - das Teil, wo man die Patronen reinsetzt, kann man rausnehmen. An diesem Teil befinden sich so Art Platinen - oder wie soll ich das nennen? Das werden wohl die Druckköpfe sein? Ich hab das Gefühl, der Druckkopf ist im Eimer und werde wohl bestimmt einen neuen Drucker kaufen müssen :roll:

    Hallo allerseits,


    mein Drucker macht neuerdings Probleme. Bis vor kurzem hat er problemlos gedruckt. Neuerdings finden sich weiße dünne Querlinien im Text, die ich nicht beseitigen konnte. Ich hab alle Wartungsmöglichkeiten mehrfach durchgeführt: Reinigung, Intensivreinigung, Düsentest und Druckkopfausrichtung. Ich habe in allen möglichen Farben gedruckt und dabei festgestellt, dass bei der Farbe gelb das Problem nicht besteht, bei rot gehts so und bei allen anderen Farben sind die vielen Querlinien im Ausdruck sehr zu sehen. Das macht mich momentan echt kirre, weil gerade jetzt ich den Drucker so nötig brauche, denn ich müsste die Menü- und Getränkekarten für unsere Hochzeit ausdrucken, d.h., ich bin gestresst. Wer kann mir weiterhelfen? Ach ja, mein Betriebssystem ist Windows XP, aber der Drucker hatte bisher auch immer gut gedruckt. Ein Treiberproblem kann ich mir nicht vorstellen. Falls einer von Euch es glaubt, wo bekomme ich dann einen aktuellen Treiber für den Canon S520x her?
    Ach ja, und die Tintenpatronen Black und Cyan habe ich heut ausgetauscht - die beiden wurden als -fast- leer angezeigt - danach bestand das Problem jedoch weiter. Soll ich die beiden anderen Patronen einfach auch mal austauschen (Magenta & Yellow) -obwohl die beiden noch nicht leer sind? Kann es daran liegen?
    Letztenlich war der Drucker bisher regelmäßig in Gebrauch, also es kann auch keine Farbe vertrocknet sein.


    Ich freue mich auf Eure Ratschläge!


    Viele Grüße von
    Ursel

    Hallo allerseits,


    ich hab folgendes Problem:
    Wenn ich über Outlook (Version 6, Windows XP) Fotos versende, bekomme ich von den Empfängern oft die Mitteilung, dass gar keine Fotos ankämen, dass nur das erste Foto sichtbar wäre, dass in der Mail nur Text stehen würde etc...


    Das Problem besteht schon länger, nur finde ich es jetzt umso ärgerlicher zumal wir nun Nachwuchs bekommen haben und ich so gerne Fotos mailen würde...


    Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, dass die Fotos nicht richtig, nicht vollständig bzw. nicht lesbar ankommen? Liegt es an meinem eigenen PC oder an den Einstellungen der Empfänger-PCs? Ich versende die Fotos im jpg-Format, öffne "neue Mail", gehe auf "Einfügen" und dann suche ich die Fotos aus den jeweiligen Ordnern raus und doppelklicke auf sie, so dass sie in der Mail im Einfügen-Feld unter dem "Betreff-Feld" erscheinen. Viele schreiben mir, dass ich die Fotos als Anhang schicken soll und nicht in der Mail selbst, aber ich schicke sie doch als Anhang. Warum sie in der Mail selbst zu sehen sind, weiß ich nicht.


    Ich danke schon jetzt für Eure Hilfe,


    Gruß
    Blaubär

    Guten Morgen,


    leider hab ich noch keine Rückmeldung von Euch...(s. meine Anfrage davor)...Wie kann man die sich immer wiederholende Kennwortabfrage verhindern? Die Funktion "Kennwort speichern" hab ich schon gewählt...Und wie bekomme ich Windows Live Mail dazu, die E-Mail-Eingänge zu einer web-Adresse abzurufen. Ich hab schon soviel probiert... :-?


    Vielen Dank.
    Gruß
    Blaubär

    Hallo Freaky,


    ich weiß, dass man über die IP-Adresse ins Einrichtungsmenü des Routers kommt. Diese soll immer die gleiche sein, aber ich weiß nicht welche? Ein IT-Kenner hat mir kürzlich eine genannt, aber die scheint nicht richtig z sein. Kannst Du mir da weiterhelfen?


    Die Beschränkung des W-Lan-Zugangs auf bestimmt PCs werde ich, wie von Dir beschrieben, versuchen.


    Vielen Dank!


    Gruß
    Blaubär

    Hallo allerseits,


    ich hab heut versucht, meinen PC und meinen Läppi auf W-LAN umzustellen. Das war eine Aktion....jetzt scheine ich es einigermaßen im Griff zu haben, aber ich kann über outlook nicht mehr vernünftig E-Mails versenden und empfangen. Irgendwo muss ich sicher etwas im outlook einstellen, weil ich merke, dass outlook nicht kapiert hat, dass ich jetzt via W-LAN online gehe. Outlook öffnet noch immer die alte Einwahlmöglichkeit, wenn ich auf "Senden/Empfangen" klicke. Ich hab schon alles mögliche versucht, um es in den Griff zu kriegen (insbesondere unter Extras/Konten)- es ist mir aber nicht gelungen. Hat jemand einen Tipp, wie ich outlook wieder ans Laufen kriege?


    Vielen Dank.


    Lieben Gruß und schöne Ostern von
    Ursel

    Hallo,


    ich suche Rat zu der Problematik "telefonieren über Internet (VoIP) unter Nutzung eines kabellosen Headsets von Logitech".


    Die Einrichtung von "skype" auf dem PC hat komplikationslos geklappt - mit einem Headset mit Kabel ist die Verbindung auch gut. Nun dachte ich mir, ein kabelloses Headset zu verwenden, damit ich mich frei in der Wohnung bewegen kann. Mit dem kabellosen Headset von "Logitech Mobile Express" (Reichweite angebl. 10 m) kann ich jedoch kaum den Raum verlassen - dann ist die Verbindung schon fast weg. Bleibe ich bei dem PC, ist die Verbindung zwar da, aber sehr undeutlich - ein hoher Geräuschpegel im Hintergrund. Ich habe versucht, das Problem über "Systemsteuerung -> Audio/Sound" in den Griff zu kriegen. Das ist aber misslungen. Hat jemand eine Idee, wie ich mit möglichst guter Sprachqualität - in der Nähe des PCs - mit dem Headset telefonieren kann oder gibt es vielleicht ein besseres Headset als das von Logitech?


    Das telefonieren via Handy und bluetooth habe ich anschließend getestet. Auch hier war die Reichweite von 10 m utopisch, d. h. die Verbindung bricht ab, sobald man den Raum verlassen möchte, aber die Sprachqualität war um einiges besser als am PC, also müsste doch bzgl. Sprachqualität am PC noch was zu machen sein, oder?


    Viele Grüße von
    Blaubär

    Hallo!


    Da ich überwiegend IT-Anwender bin, kann ich das Problem nicht so gut beschreiben.


    Hab mir echt Mühe gegeben und mehrere Images erstellt - auf Festplatte und auch auf CDs. Auch eine Notfall-Start-CD hab ich erstellt. Das Zurückspielen klappt aber einfach nicht.


    Bei dem Zurückspielen nach einer "Vireninfektion" zum Beispiel deaktiviert man die "Autowiederherstellung" (nicht die Systemwiederherstellung - die kenn ich und die hat auch nichts gebracht) auch, weil der PC sonst den kranken Zustand - weiß der Himmel warum - über diese Autowiederherstellung automatisch wiederherstellt.


    Auf der BSI-Seite (Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik) ist das rausnehmen der Autowiederherstellung auch beschrieben - nur gibt mein Windows XP die Funktion -dort wo sie sein soll - nicht her! Es ist zum Mäusemelken. Genau die Funktion müsste aber deaktiviert werden, weil mein ITler feststellte, dass Windows XP nach Reparatur den kranken Zustand immer wieder über chkdsk herstellt. Chkdsk führt das Laptop bei jedem Start automatisch durch. Irgendwelche Registrierschlüssel wurden überschrieben und weiß der Himmel was noch. Ich bekommte ständig Fehlermeldungen. :(


    Gruß
    Blaubär

    Hallo allerseits!


    Bin in erster Linie Anwender, also kein IT-Profi. Habe mir, um meinen PC im Notfall retten zu können, Acronis True Image 9.0 zugelegt und installiert, aber habe mir mein Laptop derart "zerschossen", dass selbst Acronis True Image offensichlich nicht mehr helfen kann.


    Was passiert ist:
    Habe ein Windows XP update downgeloaded (mein Betriebssystem: Windows XP Home) und beim download die Firewall etc. nicht deaktiviert. Beim Runterfahren von Windows wurde ich gefragt, ob die Downloads installiert werden sollen. Ich habe das bejaht. Beim Runterladen war vermutlich etwas schief gelaufen, jedenfalls führte das Laptop plötzlich ein chkdsk aus. Ich bekomme eine Fehlermeldung nach der nächsten. U. a. rödelte der PC rum, weil er nicht mehr auf das Temp-Verzeichnis zugreifen konnte. Die Datei war zerstört - nur ein Fehler von vielen. Anscheinend sind sog. Registrierschlüssel in Mitleidenschaft gezogen worden.


    Habe versucht, über Acronis True Image mein System wiederherzustellen. Der Fehler scheint aber so tief ins Detail zu gehen, dass das nicht mehr funktioniert.


    Ich bin, wie gesagt, mehr Anwender und habe mir jemanden gesucht, der sich besser auskennt. Dieser hat versucht, das System wieder ans laufen zu kriegen. Im Zusammenhang mit den Arbeiten ist folgende Frage - zum Thema "Autowiederherstellung" aufgetaucht:


    Es gibt eine Möglichkeit, die "Autowiederherstellung" im Betriebssystem Windows XP ->rechte Maustaste auf "Arbeitsplatz"-> "Eigenschaften" zu deaktivieren. Dies ist lt. Mitteilung von meinem hilfsbereiten IT`ler nötig, weil das System die Fehler, die er ausmerzt, automatisch wiederherstellt, aber Windows XP bietet diese Möglichkeit - von der insbesondere auch bei Vireninfektionen Gebrauch gemacht wird, nicht, obwohl auf der Internetseite vom Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik diese Möglichkeit für die Deaktivierung der Autowiederherstellung bei Windows XP Home Schritt für Schritt angezeigt und erläutert wird.


    Jetzt endlich meine Frage: Kann es sein, dass die Möglichkeit der Herausnahme der Autowiederherstellung in Windows XP durch die Installation von Acronis True Image evtl. deaktiviert wird, weil Acronis True Image diese Funktion übernimmt?


    Vielen Dank im voraus für die Beantwortung dieser Frage!


    Gruß
    Blaubär

    Danke für den Hinweis.


    Habe Forensuche nicht bemüht und mir dadurch viel zu viel Arbeit gemacht, das Problem hier zu posten. Werde das nächste Mal versuchen, die Lösung des Problems zu finden, bevor ich poste.


    Dennoch hätte die Antwort etwas freundlicher ausfallen können. Schließlich gibts bestimmt immer irgendwo die Lösung zum Problem zum lesen und man findet sie nur nicht. War mir sicher, dass es sich um einen Virus handeln muss und hab mir nichts dabei gedacht, das Problem zu posten. Dafür gibts ja die Möglichkeit.


    Im übrigen ist mein Laptop jetzt völlig abgestürzt, weshalb ich erst jetzt antworte - von einem anderen PC aus. Es scheint ein ernsteres Problem vorzuliegen.


    Gruß Blaubär

    Guten Morgen allerseits!


    Habe folgendes Problem mit meiner LAN-Verbindung:


    Mein PC zeigt mir folgendes an:


    "Status von LAN-Verbindung":


    -> "Netzwerkunterstützung"


    -> "Eingschränkte oder keine Konnektivität"
    Es besteht evtl. keine Verbindung zum Internet oder einigen Netzwerkressourcen. Das Problem ist aufgetreten, weil das Netzwerk diesen Computer keine Netzwerkadresse zugewiesen hat."


    Unter "Details" hierzu finde ich Daten unter


    "Physikalische Adresse"
    "IP-Adresse"
    "Subnetzmaske"


    jedoch keine Daten unter


    "Standardgateway"
    "DNS-Server" und
    "WINS-Server"


    Der PC bietet an: "LAN-Verbindung reparieren"
    Wenn ich da drauf klicke, zeigt er an


    "Folgende Aktion wird durchgeführt:
    Erneuern der IP-Adresse"


    Danach zeigt er regelmäßig an:


    "Die Problembehebung konnte nicht fertiggestellt werden, da die folgende Aktion nicht abgeschlossen werden konnte:
    Erneuern der IP-Adresse"


    Habe versucht mit der Systemwiederherstellung von Windows und mit der Systemwiederherstellung von Acronis True Image das Problem zu beheben. Das hat aber nicht funktioniert.


    Kann das Problem mit Firewalleinstellungen zu tun haben? Habe Internet Security 2006 von G Data installiert, mein Freund hat vor einigen Tagen auf Nachfrage des Programmes irgendeine ausgehende Verbindung "temporär erlaubt". Seitdem zeigt der Browser nicht mehr alle Internetseiten problemlos an. Ich hab daraufhin an den Firewalleinstellungen gearbeitet bzw. gesucht, was er womöglich dauerhaft geblockt haben könnte und irgendwann danach entdeckte ich dann den Hinweis des PCs, dass an der LAN-Verbindung was nicht stimmt.


    Ich bin mit meinem IT-Latein am Ende. Wer kann mir weiterhelfen?


    Viele Grüße von
    Blaubär

    Danke für Eure Tipps!


    Noch eine andere Frage:


    Auf dem PC meines Freundes ist definitiv das Service Pack 1 installiert. Kann man da das Service Pack 2 einfach "drüberinstallieren" oder sollte man es beim Service Pack 1 belassen und das aktuelle Update zum Service Pack 1 installieren?


    Viele Grüße von
    Blaubär

    Hallo Schwabenpfeil!


    Ich hab zu der Info zum Thema "Windows XP updates"


    "Alle Updates die seit dem Service Pack 2 für Windows XP erschienen sind, können in einem Paket von der folgenden Seite kostenfrei heruntergeladen werden.


    Download http://download.winboard.org/downloads.php?ordner_id=70


    Wichtig! Hierbei handelt es sich um ein inoffizelles Update-Paket!


    Gruß
    Schwabenpfeil!"


    , die ich gefunden hab drei Fragen:


    a) Bin mir nicht sicher, ob ich auf meinem PC das Service Pack 2 runtergeladen hab. Ich hatte gehört, dass es zu Problemen kam, wenn man das Service Pack 2 downgeloaded hatte.
    Woran kann ich erkennen, ob das Service Pack 2 sich auf meinem PC befindet?


    b) Ist das runterladen des Service Pack 2 wirklich erforderlich, um das o. a. Update Paket runterladen zu können? Sollte man das Service Pack 2 zwingend runterladen, um den PC optimal zu schützen?


    c) Werden mit dem o. a. "Update-Paket" die aktuellen Sicherheitslücken von Windows XP geschlossen?


    Vielen Dank für Deine/Eure Antwort!


    Viele Grüße von
    Blaubär

    Guten Morgen allerseits!


    Hier nochmal eine Frage zum Backup mit XP (Acronis True Image ist bestellt, aber noch nicht geliefert - daher dachte ich, es doch spaßeshalber mal mit dem Backup von XP zu probieren).


    Ich wollte "alle Informationen auf diesem Computer" sichern und wollte eine Sicherungsdatei auf Festplatte erstellen, die ich dann auf CD brennen wollte, bekomme jedoch folgende Fehlermeldung:


    "Sicherungsstatus
    Vorgang: Sicherung
    Aktives Sicherungsziel: Datei
    Mediumname: "Backup.bkf wurde erstellt durch 22.10.2005 um 06:30"
    Sicherungsstatus
    Die Dateien für die Systemwiederherstellungsdiskette konnten nicht erstellt werden. Der Vorgang wurde abgebrochen.


    ----------------------


    Der Vorgang wurde nicht ordnungsgemäß ausgeführt."



    Jetzt meine Frage:
    Was hab ich jetzt schon wieder falsch gemacht? :roll:


    Gruß Blaubär

    Vielen Dank für Eure Tipps!


    Danke Schwabenpfeil! Werde Acronis True Image auf der von Dir empfohlenen Seite bestellen - scheint günstiger zu sein als im Laden.


    Möchte nämlich erst mal alles sichern bevor ich die Festplatte partitioniere.


    Bin mal gespannt....


    Viele Grüße von
    Blaubär :)