Beiträge von kogo187

    Hallo AHT,


    ich denke du meinst ASUS?!


    Also die Partitionenzusammenstellung habe ich auf Grund einer Ubuntu+Bootloader Deinstallation verloren gehabt. Dann habe ich die Partitionen mit Testdisk wiederhergestellt.
    Ich habe Windows 7 Home Premium installiert.


    Die Frage ist ja nun, ob ich mit Testdisk die richtigen Sektoren wiederhergestellt habe. Wenn das der Fall ist, dann müsste meine Recovery-Partition ja die richtigen Ordner mit der richtigen Anzahl an Bytes enthalten, dafür die Angaben oben. Wenn nun diese Partition richtig gesichert ist, müsste ich nur noch irgendwoher die Daten für die kleine EFI Partition (ich glaube 23 MB groß) bekommen und diese in eine neu zu erstellende Partition packen UND die Bootsequenz derart bearbeiten, dass ein Zugriff auf die Recoveryfunktion über F9 wieder möglich ist.


    Alleine schaff ich das bestimmt nicht, aber vielleicht mit Hilfe anderer?!


    Mal sehen, ob jemand sich mit den Daten der Partitionen auskennt und vielleicht auch weiß, wie man diese wieder "aktivieren" kann.


    Danke schonmal für deine erste Antwort und MfG

    Hallo Leute,


    zunächst einmal: meine Frage hat keine Eile, glaube ich. Ich habe zur Zeit nämlich glücklicherweise ein stabiles System am laufen. Wie sicher kann man bei Windows aber sein, dass das dauerhaft so bleibt? Wahrscheinlich garnicht. Bei meinen letzten Problemen (falls sich jemand noch an die erinnert: Windows Update abgebrochen und NTFS Dateisystem verloren) habe ich mir die Partitionen ziemlich durcheinander gebracht. Deshalb ist es über F9 nicht mehr möglich die Recovery Sequenz des Netbooks aufzurufen.


    Die Sachlage ist nun folgende:


    Die Partition an sich ist noch da.


    [Blockierte Grafik: http://s15.postimage.org/quz5gkq2v/image.jpg]


    Die kleine EFI Partition oder wie sie heißt, ist nicht mehr da.


    [Blockierte Grafik: http://s17.postimage.org/5vwtuaskb/image.jpg]


    Innerhalb der Recovery Partitionen sind die folgenden Daten:
    Ordner BOOT - Größe = 15.421.176 Bytes
    Ordner EG_B - Größe = 454.059.362 Bytes
    Ordner recovery - Größe = 8.922.042.803 Bytes
    Ordner SOURCES - Größe = 540.765.763 Bytes
    Datei BOOTMGR - Größe = 383.454 Bytes
    Datei version - Größe = 13 Bytes


    Dieses Problem würde ich nun gerne lösen. Wenn nun jemand in Erfahrung bringen kann, ob in meiner Partition Daten, z.B. der recovery Ordner zu wenig Bytes hat, dann könnte ich mir den Tipp zu Herzen nehmen, erst einmal die ganze Partition als Image nochmal downzuloaden (siehe Thread von Außerhalb). Wenn mir aber zunächst einmal nichts fehlt, bräuchte ich ja nur noch das EFI Image. Zudem vermute ich, dass diese Datei BOOTMGR dort eigentlich fremd ist. Oder gehört der auch da hin.


    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte, welche Dateien ich noch brauche und was ich mit der Partition dann machen muss, damit es mit F9 wieder aktiviert werden kann. Eine Anmerkung noch: Ich habe leider keinen zweiten Rechner mit dem ich noch arbeiten könnte. Ein DVD-Laufwerk habe ich auch nicht.)


    Vielen Dank für alle Mühe, die sich ein jeder macht.


    Viele Grüße,


    Tolga


    PS: Wenn euch noch Infos fehlen, tut's mir Leid. Bitte, fragt. Ich antworte natürlich gerne.

    Es hat geklappt. Letzteres.


    Vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen, vielen Dank, AHT!!! :D

    Kann mir denn sonst keiner helfen?
    Ist das ein sehr schwerwiegendes Problem? Oder lässt es sich durch die Deinstallation des Anzeigetreibers lösen? Oder sehe ich dann auf einmal garnichts, oder nur mit 640... Auflösung und das Problem besteht an sich wo anders noch weiter?


    Bitte helft mir! :(

    ach, tut mir leid. das habe ich vergessen zu erwähnen.
    der sagt mir, dass systemwiederherstellungspunkte nicht vorlägen, was ich jedoch verdächtig finde. ich könnte schwören, dass bei einigen installation (z.B. bei der installation von ccleaner) gesagt wurde, dass eine angelegt wird.


    naja, auf jeden fall ist das also eher nicht verfügbare lösung des problem.

    Hi Leute,


    neues Problem. Mein Netbook hat vor dem Herunterfahren Updates installiert. Gut.
    Am nächsten Tag Netbook angemacht, bevor der Anmeldebildschirm kam stand da jedoch "Bitte warten" und daneben war dieser "Ladekreis" von Windows7 zu sehen, der auch neben dem Mauszeiger immer auftaucht. Dieser Ladebalken bewegte sich jedoch nicht. Ich habe 10 Minuten gewartet und dann einfach über die Powertaste ausgemacht.


    Wenn man nun den Rechner startet ladet Windows bis zum Desktop, also Anmeldebildschirm und alles, bevor das Desktop jedoch angezeigt wird kommt, nachdem zuvor immer wieder kurz der Bildschirm komplett schwarz wurde, als wäre der NVidia Treiber abgestürzt, ein Bluescreen:


    STOP irgendwas irgendwas.


    nvlddmkm.sys usw usw.


    Habe ich dadurch, dass ich den Updatevorgang unterbrochen habe den Anzeigetreiber kaputt gemacht oder ist es etwas ernsteres?


    Was ich noch kann:


    Ich komme in den abgesicherten Modus (völlig stabil).
    Ich habe ein Paragon Image der Windows Partition auf E: kann sie jedoch nicht drüber spielen, weil Paragon selbst auf C: installiert ist und auf E: installieren geht nicht, weil der Installer im abgesicherten Modus nicht startet. Duh, das war echt blöd von mir. Meine Recovery Partition D: ist leider nicht zugänglich. Ich glaube ich hab die zugehörige EFI Partition oder so gelöscht. Ich weiß es nicht.


    Das Modell: Asus EeePc 1015 PN.


    Könnt ihr mir bitte helfen? Die Hausarbeit im abgesicherten Modus zu schreiben geht auch, nervt aber. Ist es empfehlenswert das Anzeigegerät im Gerätemanager einfach zu deinstallieren? Zur Zeit kann ich im a. Modus noch mit der angenehmen Auflösung von 1024... arbeiten. Das geht gut.


    Helft mir bitte. Ich danke euch.


    MfG
    kogo

    danke dir, babba.
    das hätte durchaus geklappt.
    ich hab aber selbst nachgeforscht, bevor ich deine antwort gesehen hatte, hab mir gparted auf en usb stick gezogen und alles wieder wie früher eingestellt. ich bin wieder rundum glücklich.


    danke nochmal. :)

    hab das prob gelöst.
    mit dem besagten programm einfach mal das dateisystem auf ntfs umgeändert, die partition durchsucht, daten gefunden und auf ne andere partition kopiert. ging wunderbar.
    jetzt habe ich mir aber in meiner unbezwingbaren neugier ein viiiiieeeel größeres problem eingebrockt. ich hab die bootbarkeitseigenschaft der windows partition entweder "überschattet" oder gar "ausgeschaltet" und weiß jetzt nicht wie ich auf diese eigenschaft zugreifen soll, wenn bei jedem boot direkt nur diese anzeige kommt:


    "Reboot and select proper boot device or insert boot media in selected boot device and press a key".


    OMG -.-

    Hallo an alle,


    ich habe ein großes Problem. Ich versuchs mal so akurat wie möglich zu erzählen:


    Ich wollte neben Windows 7 noch Ubuntu installieren. Hab einen EeePc 1015pn. Hab die Installationsdaten auf ein USB Gerät gespielt, neu gestartet, den Installationsvorgang begonnen.


    Ich hatte nun folgende Partitionen: 250 GB Festplatte, C: 100 GB groß, Windows drauf, 20 GB Recovery und D: 120 GB, für all mein restliches Zeug. Da Win7 nun immer wieder defragmentiert, waren die Festplatten auch garnicht fragmentiert. Auf D waren knapp 60 GB frei.


    Ich startete nun das Partitionierungsmenü im Ubuntu Installer und wählte D: aus und schneidete mir einen kleinen Kuchen von 20 GB ab, doch, siehe da, die 20 GB waren tituliert als "unbekannt" oder so. D: war nun 100 GB groß aber noch da und noch im NTFS Format. Das Menü sagte mir aber, für den Root sei kein Dateisystem konfiguriert. Also wählte ich wieder D: aus und sagte diesmal, dass noch 10 GB abgeschnitten werden soll, wählte aber als Dateisystemeinstellung diesmal nicht "unbenutzt", sondern Ext4. Und damit hatte ich den Salat. Ich hatte nun eine 30 GB große "unbekannte" Abteilung und einen 90 GB großen Teil in Ext4. Ich hatte D: zwar nicht formatiert, aber das NTFS System durch Ext4 ersetzt. Habe die Installation sofort abgebrochen, bin auf Windows und konnte die Partition jetzt natürlich nicht sehen. Ich hab keine Ahnung was ich tun soll. Ich will unbedingt diese 60 GB retten...zumindest 20 GB davon sind wirklich wichtige Dateien. Ich bitte um eure Hilfe, wie bekomme ich da wieder NTFS rein ohne die Daten zu verlieren?


    Ich habe ein gewisses Programm geholt: "testdisk", hab damit die Festplatte durchsucht, die Linux Parti auch gefunden, aber konnte damit nichts besonderes anstellen und auch wenn ich es durchsucht habe stand da nichts von meinen Daten sondern nur so komische Sektorangaben, glaube ich. Ganz viele Zahlen auf dem Bildschirm und wenig Verständnis dafür in meinem Kopf.


    Also hab ich es ausgemacht, damit die Daten nicht auch noch beschädigt werden oder so.


    Bitte, bitte helft mir! :(


    Ich danke jeden für seine Bemühungen schon jetzt.


    Verzweifelte Grüße,


    kogo

    weißte was?


    um einen guten wert rauszubekommen geh zu alternate.de stell deinen rechner im konfigurator auf. schau dir den preis an und überlege dir wieviel du für dieses system bezahlen würdest wenn es gebraucht wäre.


    also ich sag ma zB wenn das neue system 800 € kostet würde ich dir (wenn es net älter als 6 monate ist) noch 600 € dafür geben.


    hoffe konnte helfen...


    bye und viel glück noch beim verhandeln :)

    ich vermute das ich das problem gelöst habe.
    es lag wohl dran das er dieses ACPI oder wie das heißt nicht erkannt hat zu zu heiß wurde...ich habe bios update, chipset driver, usw installiert und voila...es stürzt net ab^^...danke trotzdem
    ich hoffe diese erklärung hilft jmd irgendwan...also einfach bios updaten, cpu treiber installieren und chipset driver.


    :D


    bye

    ich vermute zu wissen was es jetzt ist und bitte euch um lösungsvorschläge:


    ich vermute das mein laptop zu heiß wird und sich autmatisch ausschaltet. diese vermutung wird dadurch bestätigt das es länger läuft wenn ich es länger stehen lasse und kürzer wenn ich es direkt wieder anmache...


    ich kann mein laptop leider nicht aufmachen um es zu entstauben.
    außerdem sollte das nicht nötig sein da es unter vista auch net warm lief.


    gibt es unter vista ein programm das die hitze unten hält welches mein neu aufgesetztes xp nicht hat?


    wo bekomme ich das her...ich traue mich nicht mehr das NB anzumachen weil ich angsthabe es könnte durchschmoren.


    bitte helft mir

    Guten Tag Leute...


    ich habe ein großes Problem:


    Vorgeschichte:
    Ich habe ein Amilo Pa 1538 mit Vista Premium drauf gehabt.
    Die Festplatte hatte 3 Partitionen. Eine Recovery eine System und eine für Daten und Filme usw.
    Ich habe eine WindowsXPProinstallationsCD(Original) mit nlite mit dem richtigen SATA treiber versorgt. reingelegt. Installation gestartet.
    2. Partition (schnell) formatiert. während der installation ging das NB einfach aus!
    aber jedes mal wenn ich es neu startete lief die installation ein kleines stück weiter!!! keine ahnung warum. Dann habe ich es ein bisschen weiter versucht und habe auch die recovery partition gelöscht aber konnte keine partition formatieren da das NB dann einfach ausging. Ich konnte aber immernoch schnell formatierungen machen.


    da dachte ich mir evtl is der treiber garnicht richtig drauf.
    also neue cd genommen und diesmal war es wirklich drauf.
    ich habe die datei während dem kopieren ganz zu anfang der installation unten in der leiste erkannt.


    aber nun kommt mein problem:


    ich bekam eine bluescreen direkt nach dem kopieren der dateien. bevor die partitionen angezeigt werden. im bluescreen stand ich solle alle neu installierten festplatten und festplattencontroller entfernen. da wusste ich erstma das der treiber drauf war. das war gut.


    ich starte das NB neu und lies es nicht von cd booten und die installation von Windows XP von vorhin führte sich weiter.


    Diesmal ging es ohne unterbrechung!!!


    Aber jetzt ist xp drauf und wenn ich es anmache, auch wenn ich die maus nicht einmal bewege, geht das NB nach einer bestimmten (kurzen) zeit von alleine einfach so aus. Ohne Vorwarnung.


    Was soll ich machen bitttteee. Helft mir. :( ich höre von sovielen personen die ein stabiles System auf dem Amilo laufen haben aber ich schaffs irgendwie net.


    Vielen Dank für die Hilfe im Vorraus :)

    du hast völlig recht matze :D
    naja ehrlich gesagt ich sollte es für einen freund machen und ich wollt net seinen rechner vor seinen augen außereinandernehmen um es formatieren zu können. und außerdem traue ich mir das nicht so sehr zu dass ich es bei einem rechner machen könnt der mir net gehört.


    aber ich hab ma den neuen ram eingebaut und siehe: memtest hängt wieder. ich habe ihm gesagt es sei sehr wahrscheinlich ein fehler am board. naja und beim erneuern des boardes halte ich mich erstma raus^^.


    danke für eure hilfe... :)

    vielen dank für deine hilfe rolf :)


    ich hab ma mit memtest86 getestet und es bleibt !immer! hängen.
    deswegen schließe ich aus das es an der festplatte hängt da dieser bei dieser prozedur meines wissens garnicht benutzt wird gell?


    ich hab ma ne neue ram geholt und versuchs heut ma aus.


    außer der ram kommt noch die cpu in frage gell?
    hoffe es hängt am ram.


    was sagst du dazu?

    hab ich mal versucht. folgendes ergebnis:


    windows konnte beim 2.!! versuch (beim ersten bei 7!! minuten aufgehängt) installiert werden.


    was kann das problem sein. manchmal bleibt es sogar beim "installationsdaten werden kopiert" hängen. ist das die festplatte oder der arbeitsspeicher, oder doch die cpu?


    gibt es ein programm, welches sowas analysieren kann?