Beiträge von Byte

    Bin jetzt zurück vom Skifahren und probiere weiter.

    @newbie123 Also das deaktivieren von Avast hat nichts gebracht (Auch nach Neustart).

    meierkurt Es ist mir bis jetzt nichts bekannt, was ohne den Benutzer durch ein NAT (Die meistens noch einen kleinen Firewall haben) durch kommt.

    NAT Slipstreaming ist zwar theoretisch möglich, es muss aber der Benutzer interagieren und der Router muss noch eine bestimmte Konfiguration haben.

    Erstmal Danke für die Tipps, ich werde dies noch ausprobieren.

    Bin aber an Morgen bis Montag am Skifahren.

    Werde das Resultat nächste Woche posten.

    P.S. Da mein Win7 hinter einem NAT ist, glaube ich, dass sich das Risiko in Grenzen hält.

    newbie123 , ja ich habe Avast.

    Würde zum testen deaktivieren funktionieren? Oder sollte man direkt deinstallieren?

    meierkurt , hat es die Gasterweiterung nachträglich automatisch installiert? Ubuntu funktionierte letzte Woche noch.

    Und ja meine Hardware ist etwas älter, aber für das was ich damit mache reicht sie mir noch. :pfeifend:

    Naja, so alle Probleme sind wohl noch nicht behoben.

    Es gibt da noch eine "VCPU0: Guru Meditation -2708 (VERR_VMM_SET_JMP_ABORTED_RESUME)"

    Zeile: 1385

    Danach verabschiedet sich mein Windows mit einem "system_service_exception" Bluesreen.

    Warum, und was dies bedeutet, weiss ich leider nicht. (Sind über 6000 Zeilen, deshalb als Datei angehängt).

    Ja genau das war es.

    Kleine Ursache grosse Wirkung, und ich habe damit mein Wochenende "verbraten".

    Es scheint alles wieder zu funktionieren. (Kali, XP, und was ich bis jetzt getestet habe).

    Danke für die schnelle Hilfe.


    Läuft wohl doch nicht ganz so rund.

    Ubuntu stürtzt noch ab und reisst mein System mit. (Bluesreen).

    Weiss noch nicht ob es von meinem Gebastel ist.

    Schaue ich mir später noch genauer an.

    Ich hoffe dies ist das richtige Logfile (VBox.log).

    Da es 5 verschiedene logs hat. (VBox.log, VBoxHardening.log, Vbox.log.1, Vbox.log.2, Vbox.log.3)



    Hallo zusammen,

    ich habe mir irgendwie die VM zerschossen. (Wenn ich wüsste wie, wäre ich schon schlauer).

    Ich bekomme neuerdings die Fehlermeldung:

    File not found. (VERR_FILE_NOT_FOUND).


    Fehlercode:




    E_FAIL (0x80004005)




    Komponente:




    ConsoleWrap




    Interface:




    IConsole {872da645-4a9b-1727-bee2-5585105b9eed}




    Das Importieren von Systemen zu Beispiel Kali funktioniert auch nicht mehr.

    Fehlermeldung:

    Die Appliance G:\VirtuelleMaschinen\kali-linux-2022.1-virtualbox-amd64\kali-linux-2022.1-virtualbox-amd64.ova konnte nicht importiert werden.


    Fehlercode:




    E_INVALIDARG (0x80070057)





    Bin da im Moment ziemlich Ratlos. (Google hat mich da auch nicht wirklich weitergebracht).

    Und die Virtualisierung ist aktiviert

    Nun zu den technischen Daten:

    Windows 7 64bit

    CPU Intel Core2 Quad Q9550,2,83GHz

    RAM 14 GB

    Virtual Box Version: Version 6.0.18 r136238 (Qt5.6.2) (Die letzte die noch auf Windows 7 läuft)

    Hat da jemand eine Idee? :oops:

    Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich habe mal mit dem Google-Translator versucht die Seite zu übersetzen.
    Es hat da aber für mich noch ein par Unklarheiten.
    Habe ich das richtig verstanden, Heidi SQL läuft auf der lokalen Maschine und verbindet sich auf einen externen Server?
    Ist das Betriebsystem auf dem externen Server egal?
    Muss das Betriebsystem der lokalen Maschine Windows sein, oder geht auch ein Linux?
    Weitere Fragen weden sicher noch auftauchen, da mir das Programm unbekannt ist.

    Mein Problem ist bisschen schwer zu erklären.
    Ich versuche es trotzdem.
    ich versuche eine Homepage zu erstellen. (Turnverein)
    Ist so bisschen mein Projekt. (ohne Auftrag).
    Ich möchte eigentlich meine PHP Kenntnisse bissen vertiefen und umsetzten.
    Nun zu meinem Problem:
    Bei mir am PC läuft es nicht allzu schlecht. (Kleine Probleme ausgenommen).
    Meine wichtige Frage ist aber, wenn ich da die Datenbank (MariaDB) habe,
    die lokal über PHPMyAdmin verwalte, was ja sehr praktisch ist,
    wie Kopiere ich das dann auf einen terminal basierten Server?
    Auf dem Virtuellen Server habe ich nur das Terminal.
    Wie kopiere ich die Datenbank da auf den Virtuellen Server und binde sie in die Homepage ein?
    Schon zum Voraus vielen Dank.

    Vielen Dank für die Anleitung.


    Das Problem lag aber leider nicht dort.


    Habe dieses Wochenende damit verbracht dem auf den Grund zu gehen.


    Seit heute Morgen habe ich endlich die Lösung.


    Falls andere das gleiche Problem haben, hier die Lösung.


    Im Gegensatz zu den älteren Versionen,


    kann man sich nicht mehr als root ohne Passwort einloggen.


    Soweit so gut, das habe ich eigentlich schnell begriffen.


    Auf der Konsole einen neuen User erstellen und ihm die Rechte geben.


    Code
    GRANT ALL PRIVILEGES ON * . * TO 'phpmyadmin'@'localhost';
    FLUSH PRIVILEGES;



    Da dies jedoch wie am Anfang erwähnt nicht funktioniert, habe ich mir das Wochenende damit


    verbraten, wie man das löst.


    Die Antwort ist einfach (Wenn man sie weiss).


    Code
    GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO 'da'@'localhost' WITH GRANT OPTION;


    Das kleine Teil WITH GRANT OPTION fehlte.


    Danach konnte ich in PhpMyAdmin die Benutzerrechte verwalten.


    Beim Zugriff auf Tabellen habe ich zwar noch Diverse Fehlermeldungen,


    aber wenn ich sie Ignoriere funktioniert es scheinbar.


    Ich hoffe, dass damit auch anderen mit diesem Problem eine Lösung haben.
    Vielen Dank

    Hallo zusammen,
    bin wieder einmal ein bisschen am Basteln.
    Ich habe auf einem Virtuellen Server (Ubuntu)
    phpMyAdmin installiert.
    Jetzt habe ich jedoch folgendes Problem:
    Als root ohne Passwort kann ich mich nicht einloggen. (Login ohne Passwort wird nicht zugelassen).
    Der zweite Benutzer (phpmyadmin) hat zuweing Rechte. Das heisst ich kann Benutzer anlegen, aber ihnen keine Rechte geben.
    Ich habe dann versucht mit der Konsole die Rechte von phpmyadmin zu erhöhen.

    Code
    GRANT ALL PRIVILEGES ON * . * TO 'phpmyadmin'@'localhost';
    FLUSH PRIVILEGES;


    Es gab auch keine Fehlermeldung.
    Jedoch kann ich in phpmyadmin immer noch nicht die Rechte der Benutzer verwalten.


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? :wacko:

    Das Internet Radio sollte eigentlich nur vom Router eine IP bekommen, damit es Internet hat für die Radiostationen.
    Mit dem PC oder anderen Geräte sollte es eigentlich nichts zu tun haben.
    War immer so.

    Ok, ich habe das mal zusammengesucht.
    @AHT, leider lässt das sich nicht so generell sagen, da Wireshark zwarraufzählt,
    aber nicht eine Zeitangabe die sich mit der PC Uhr in Verbindung bringenlässt.
    Wenn man das irgendwo einstellen kann, so bin ich gerne bereit das zuaktivieren.
    @newbie123, Ich habe jetzt als Screenshot noch den Rest raufgeladen.
    Sowie für alle die es Interessiert die Wireshark-Datei auch noch.
    Ich hoffe, dass diese Datei ein Schritt zur Lösung wird.
    Und Danke an alle für diese Hilfe.


    Bei der 1.3 handelt es sich um das Internetradio meiner Frau (Noxon Terratec) etwa 10 Jährig.
    Bei der 1.11 handelt es sich um meinen Win 7 PC


    Frame 5: 70 bytes on wire (560 bits), 70 bytes captured (560 bits) on interface 0
    Interface id: 0 (\Device\NPF_{DE53255D-FB2A-40E2-AAAC-AF475B55F0BB})
    Encapsulation type: Ethernet (1)
    Arrival Time: Jul 21, 2018 04:41:14.900684000 Mitteleuropäische Sommerzeit
    [Time shift for this packet: 0.000000000 seconds]
    Epoch Time: 1532140874.900684000 seconds
    [Time delta from previous captured frame: 0.298035000 seconds]
    [Time delta from previous displayed frame: 0.298035000 seconds]
    [Time since reference or first frame: 3.936213000 seconds]
    Frame Number: 5
    Frame Length: 70 bytes (560 bits)
    Capture Length: 70 bytes (560 bits)
    [Frame is marked: False]
    [Frame is ignored: False]
    [Protocols in frame: eth:ethertype:ip:icmp:ip:udp]
    [Coloring Rule Name: ICMP errors]
    [Coloring Rule String: icmp.type eq 3 || icmp.type eq 4 || icmp.type eq 5 || icmp.type eq 11 || icmpv6.type eq 1 || icmpv6.type eq 2 || icmpv6.type eq 3 || icmpv6.type eq 4]


    Ich hoffe mal, dass es alles rauskopiert hat.

    O.K. Habe die Systeme mal über Nacht laufen gelassen, damit (hoffentlich) genügend Daten zusammen kommen.
    Im Anhang sind 2 Screenshots einer vom Wireshark, der andere von System (Administrative Ereignisse).
    Und ja es sind diverse DNS Warnungen vorhanden.
    Ich habe zwar keine Ahnung warum, Internet geht tadellos, auch sonst würde ich beim Arbeiten nichts besonderer Feststellen.

    Nein nicht ganz.
    Bei mir läuft Wireshark, das ist ein Programm, dass den gesamtenNetzverkehr im gleichen Subnet aufzeichnet.
    Wenn ich dann auf der Konsole z.B. den Router anpinge mit ping 192.168.1.1,
    sollte ja theoretisch bei der Aufzeichnung das senden des Pings aufgezeichnet werden, sowie die Antwort darauf.
    Komischerweise bekomme ich im Wireshark fehlerhafte Antworten, auf eine Ping anfrage die ich nicht getätigt habe,
    und die Wireshark auch nicht aufgezeichnet hat.