WLAN-Router als Switch / Access Point (AP) verwenden

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Autor: anancus

    WLAN-Router als Switch / Access Point (AP) verwenden

    Im Folgenden soll kurz aufgezeigt werden, was zu beachten ist, wenn ein WLAN-Router als einfacher Switch und/oder als Access Point (AP) verwendet werden soll. Für nicht-WLAN-fähige Modelle sind die WLAN-spezifischen Ausführungen entsprechend ohne Bedeutung.

    1) Kabel korrekt anschließen

    Das Wichtigste besteht darin, die Kabel korrekt anzuschließen. Konkret bedeutet das, dass der WAN-Anschluss frei bleibt und das eingehende Kabel mit der LAN1-Buchse verbunden wird. LAN2-LANx (je nach Router) stehen folglich für die anzuschließenden Geräte (PCs, Notebooks, Drucker, ...) zur Verfügung. Auf nachfolgender Abbildung eines D-Link DI-524 ist die WAN-Buchse auch sichtbar von den LAN-Buchsen getrennt.

    Wird das eingehende Patchkabel statt mit LAN1 mit WAN verbunden, ist der Zugang zum Internet zwar auch kein Problem. Allerdings dürfte dann bspw. das Drucken über Netzwerkdrucker zum Problem werden.

    Die oben genannte Konfiguration gewährleistet hingegen einen reibungslosen Betrieb.


    Bild 1: Ansicht Router von hinten

    2) DHCP deaktivieren

    Soll der Router darüber hinaus als Access Point für ein WLAN dienen, so ist es zusätzlich erforderlich, im Routermenü (neben der ggf. nötigen Aktivierung des WLAN) das Dynamic Host Configuration Protocol, kurz DHCP, zu deaktivieren, da sonst zwar eine Verbindung zum Router, aber kein Zugang zum Internet über das WLAN möglich sein wird bzw. dieser behindert werden könnte.


    Bild 2: DHCP-Einstellungen am Beispiel des D-Link DI-524

    Wurden alle Schritte ordnungsgemäß abgearbeitet, sollte nun alles in der vorgesehenen Art und Weise funktionieren.