Probleme mit Installationspfad

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Vorneweg: Für dieses Problem kann Roland beim besten Willen nichts, das liegt an Windows Vista - bei der Installation von XProfan sollte man das aber berücksichtigen, da einem sonst gewaltig viel graue Harre wachsen können. 8O

    Mir ist vor einer Zeit folgende Geschichte aufgefallen, die ich hier in Rot abgesetzt habe, und die mir schon das ein oder andere Problem gemacht hat: Token unter Vista

    Erstmal mein Rat: XProfan ab Vista nicht als Unterordner in den Ordner C:\Programme\ installieren, sondern einen komplett eigenen Pfad wählen.

  • Warum das? Ich habe keine Probleme damit, weder in C:\Programme noch in C:\Programme (x86).


    Spielst du damit auf die virtuellen Ordner an?

    XProfan-Semiprofi (XProfan X4a+XPIA+LemonEd)
    Ryzen 5800X/Gigabyte B550m DS3H/32GB RAM@3600MHz/Radeon HD7770 OC/Asus Xonar SE/108TB HDD+512GB Samsung 980 Pro+2TB Crucial SSD/28" Samsung 4k
    TerraMaster F4-421 mit 28TB
    XBox Classic/360S/Series X/PS3 Super Slim 500GB/PS4 Pro (XBL-ID: jacdelad, PSN: jacdelad84)
    OnePlus 6 8GB/256GB
    jacdelad.bplaced.net

  • Zitat von AHT;684973

    Vorneweg: Für dieses Problem kann Roland beim besten Willen nichts, das liegt an Windows Vista - bei der Installation von XProfan sollte man das aber berücksichtigen, da einem sonst gewaltig viel graue Harre wachsen können. 8O

    Mir ist vor einer Zeit folgende Geschichte aufgefallen, die ich hier in Rot abgesetzt habe, und die mir schon das ein oder andere Problem gemacht hat: Token unter Vista

    Erstmal mein Rat: XProfan ab Vista nicht als Unterordner in den Ordner C:\Programme\ installieren, sondern einen komplett eigenen Pfad wählen.


    Hallo Andreas,


    bei mir wurde, wahrscheinlich genau aus diesem Grund, XProfan11 direkt auf C:\ installiert und nicht in den Programme-Ordner.

    Gruss
    Andreas


    ______________________
    http://www.ampsoft.eu


    Profan 3.3 - XProfanX2
    Windows 95,98,ME,2000,XP
    Vista - Windows 7 32 / 64 Bit


    ASUS X93S - Intel Core I7 - NVIDIA GForce GT540M - 8GB Arbeitsspeicher

  • Zitat von Andreas Miethe;685003

    bei mir wurde, wahrscheinlich genau aus diesem Grund, XProfan11 direkt auf C:\ installiert und nicht in den Programme-Ordner.


    Wo das nicht automatisch geschieht, sollte man das "per Hand" in dieser Art einstellen, sonst gibt es irgendwann den großen "AUA" Effekt. :(

  • Zitat von Jac de Lad;684998

    Warum das? Ich habe keine Probleme damit, weder in C:\Programme noch in C:\Programme (x86).


    Dann starte mal den Profaneditor mit Adminrechten und lade eine Include aus deinem Includeordner (C:\Programme\Xprofan\Include) in ein Projekt.
    Ändere dann diese Include, speichere alles ab und beende den Editor. Danach Editor ohne Adminrechte starten und die geänderte Include wieder in den Editor laden. Bei mir (XProfan9) fehlen diese vorher gemachten Änderungen dann. 8O
    Böse, böse Falle...

  • Hehe ...


    ich wusste schon, warum ich im Installationsprogramm als Installationspfad C:\XProfan vorschlage. ;)


    Gruß
    Roland
    (bastelt derzeit an XProfan 11.2)

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de


  • Und jetzt weiß jeder andere auch, warum man es dabei belassen sollte :lol: .

  • Zitat von Andreas Miethe;685003

    Hallo Andreas,

    bei mir wurde, wahrscheinlich genau aus diesem Grund, XProfan11 direkt auf C:\ installiert und nicht in den Programme-Ordner.


    Das Programme normalerweise unter C:\Program Files installiert werden, hat aber einen Grund - und zwar Schutz vor Veränderung von EXE Dateien durch Viren. Es wäre also schön, XProfan auch unter C:\Program Files installieren zu können, ohne das einem früher oder später seine Includes um die Ohren fliegen. Es gibt zwar nicht mehr so viele Dateiviren, hat man sich aber trotzdem mal einen eingefangen, kann ein Virus die Prfrun32 im Profanordner ändern, so dass jedes erzeugte Profanprogramm ein Virus ist - und das ohne Adminrechte. Im Ordner C:\Program Files wären dazu Adminrechte nötig, die unter Vista erst über die UAC angefordert werden müssen - nur so als Sache, die man vielleicht bedenken sollte. :-)

  • Das ist mit XProfan ja alles kein Problem, da man bei der Installation den Installationspfad selbst bestimmen kann und auch in der Entwicklungsumgebung den Pfad oder die Pfade zu den Includedatei mit Bedacht wählen und einstellen kann.


    Gruß
    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Zitat von RGH;710053

    Das ist mit XProfan ja alles kein Problem, da man bei der Installation den Installationspfad selbst bestimmen kann und auch in der Entwicklungsumgebung den Pfad oder die Pfade zu den Includedatei mit Bedacht wählen und einstellen kann.

    Gruß
    Roland


    Du vergisst, das mit deiner Programmiersprache vor allen Dingen Anwender arbeiten. Ein Anwender kopiert seine Daten dorthin, wohin er sie in der Regel immer kopiert und wird wohl auch kaum wissen, wie der DACL des Verzeichnisses genau aussieht, in den er das Programm kopiert - weißt du das? Er sieht noch nicht einmal, was mit seinen Dateien passiert, die er eigentlich unter C:\Program Files haben möchte, denn kein Browser zeigt das an. Er merkt gar nicht, das eine Include, die er wegen eines Fehlers korrigiert hat, plötzlich zweimal existiert, den kein Browser weist ihn darauf hin.
    Was tue ich, wenn ich mir ein Proggie baue, das Adminrichte benötigt:
    Die Profan.exe will ich nicht ändern und dort ein Manifest einbauen - ich starte also meinen Editor mit Adminrechten und kann so gleich auch das Proggie mit Adminrechten testen - so macht das ein Anwender. Compiliere ich es dann ebenfalls mit Adminrechten, werden unter Umständen andere Kopien der Includes compiliert - nämlich die alten, fehlerhaften (oder nicht kompletten). Kann das ein Anwender erkennen oder überhaupt überblicken? Nein! :(
    Es wäre vielleicht besser, standardmäßig für die Includes einen Ordner zu nehmen, bei dem sowohl mit Adminrechten als auch ohne Adminrechte an die gleiche Stelle geschrieben wird. Einfach den Standardinstallationsordner für XProfan nach C:\XProfan... zu verlegen, ist keine gute Lösung, denn die EXE Dateien (Prfrun32.exe, Profan.exe, profcomp.exe ...) sind dort gar nicht gegen Viren geschützt und ein XProfan, das mir laufend Viren produziert (weil jedes Proggie ohne Adminrechte die dort verändern kann), möchte ich möglichst eigentlich nicht haben. :-)

    Alles nur so mal zum Überdenken...

  • Hallo,
    ich denke, jedem und allen wird man es nie recht machen müssen. Wer weiß schon, wie der Anwender tickt? Und XProfan hat ja dankenswerterweise nicht nur einen Anwender, sondern sehr viel mehr. Und die ticken alle unterschiedlich. Und das ist auch gut so. Sonst wäre die Welt langweilig.
    Die von Dir skizzierte Gefahr für C:\XProfan sehe ich als nicht sonderlich hoch an. Wer hinter der (standardmäßig eingeschalteten) Firewall seines Routers bei eingeschalteter Windowsfirewall und mit einem aktuellen Antivirenprogramm ausgerüstet sitzt, ist doch relativ sicher. (Meinen letzten Virus hatte ich, als ich mal 10 Minuten ungeschützt im Internet war ... und das ist schon einige Jahre und Windowsversionen her.)
    In meiner Umgebung nutzen die wenigsten C:\Programme für die Installation von Programmen. Oftmals hat es mehrere Partitionen und da möchte man die Systempartition nicht unnötig belasten. Bei mir sieht es z.B. (zum Teil aus "historischen Gründen") so aus:
    C: Das unveränderte Windows XP SP2, so wies es beim Kauf des Rechners drauf war. Bleibt unverändert, um ein "reines" Betriebssystemn für Notfälle zu haben. Daneben liegt noch das Download-Verzeichnis, weil es beim alten Rechner auch da war.
    D: Anwenungen, wie z.B. Office, DTP-Programm, Video- und Musikprogramme, HTML-Editoren, etc.
    E: Betriebssystem Windows XP (inzwischen SP3), wie es vom vorherigen Rechner per Image portiert wurde. Nur Systemnahe Utilies werden nach E:\Programme installiert, wie etwa Virenscanner, Disk-Utilities, Windows Commander, etc.
    F: Entwicklung und Emulatoren- haufenweise Programmiersprachen, Programmiertools, etc. und dann noch Emulatoren für Spielkonsolen, etc.
    (G:/H: DVD-Laufwerk/Brenner; I:/J:/K:/L: Cardreader)
    Q: Daten, wiez.B. Abbilder der XProfan-CDs, Bonus-CDs, etc.
    Z: Multimediadaten: Fotos (schrecklich viele), Musik (auch 'ne ganze Menge), Filme (wenige)


    Aber ich denke, dass ich möglicherweise von meiner bisherigen Philosophie "Alles was zu einem Programm gehört, gehört in ein Verzeichnis" abkomme und wie von Windows vorgesehen für Anwendungsdaten das entsprechende Verzeichnis nutze. Der aktuelle XProfed macht es für seine Konfiguration ja schon so. Aber bis zur nächsten Version ist noch etwas Zeit ... ;)


    Gruß
    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Zitat von p. specht;710235

    Ich nutze C:/Programme/XProfan/
    Ist das nun zukunftssicher oder nicht?


    Unter Vista ist das problematisch und es passiert das Chaos, das ich hier beschrieben habe. :-)

    a) Bearbeitest du eine Include im Include Ordner, wird diese neue Include im Virtuellen Ordner abgelegt, nicht unter C:\Programme\XProfan\Include. Führst du den Editor irgendwann einmal mit Adminrechten aus und erstellst dann ein Programm, werden die falschen Dateien compiliert.

    b) Der virtuelle Ordner befindet sich unter C:\Users\Username\....
    Änderst du eine Include im Ordner C:\Programme\XProfan\Include und loggst dich mit einem anderen Account ein, um das Programm evtl. mit weniger Rechten zu testen, werden die falschen Includedateien genommen.

    c) Kopierst du XProfan aber nicht unter C:\Programme, ist keine der Profan EXE Dateien großartig vor Viren geschützt. Unter C:\Programme müsste man zum Ändern der EXE Dateien erst an der UAC vorbei - in anderen Ordnern reichen normalerweise dafür die Rechte eines "Authentifizierten Benutzers" aus, und die hat der InternetExplorer auch (dem fehlt dazu aber der richtige IL).
    Viele arbeiten aber sowieso mit FireFox oder Opera - und da passt auch der IL. Ein gekaperter Browser reicht also zur Not aus.

  • Zitat von RGH;710181

    Aber ich denke, dass ich möglicherweise von meiner bisherigen Philosophie "Alles was zu einem Programm gehört, gehört in ein Verzeichnis" abkomme...


    Davon bist du schon lange abgekommen, das ist ja das Problem - denn bearbeitete Dateien werden ja ganz woanders hingeschrieben. Warum nicht einfach die Rechte des Ordners Include ändern (vom Installationsprogramm neuen ACE erstellen lassen) und vielleicht einen neuen Ordner für Projekte einführen, der automatisch beim Laden eines Projektes geöffnet wird?
    Man könnte auch einen Vererbungs-ACE zuweisen, der automatisch an sämtliche Unterordner von XProfan erhöhte Rechte weitergibt.
    Die Sache mit der Virtualisierung hätte sich dann erledigt...

  • Zitat von AHT;710254

    ... und vielleicht einen neuen Ordner für Projekte einführen, der automatisch beim Laden eines Projektes geöffnet wird?


    Das gibt es doch fast schon im aktuellen XProfed: Wenn ich beim ersten Abspeichern einer Projektdatei einen Ordner für diese auswähle, wird der beim nächsten Laden oder Speichern eines Projektes geöffnet. (Bei mir ist es "F:\ENTW\XProfan Projekte" und darunter befindet sich für jedes Projekt ein eigener Ordner.) Was in dieser Hinsicht noch eingebaut werden könnte, wäre beim ersten Speichern eines Projektes $APPDATA\XPROFAN\PROJEKTE vorzuschlagen (und diesen bei der Installation oder dem ersten Aufruf von XProfed auch anzulegen).


    Gruß
    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Ich nochmal. Ich möchte gerne wissen, welche Vorgangsweise Profaninsider nun empfehlen. Bis jetzt hab ich folgendes rausgelesen:


    1. Wenn man etwas für Anwender programmiert, dann programmiert man als Anwender, nicht als Administrator, um die Vista/7-eigene "Pfadspalterei" zu vermeiden.


    2. Wenn es um API-nahe Dinge geht, sind u.U. Adminrechte notwendig. Dann MUSS die Pfadspalterei berücksichtigt werden, bzw. sollten neutrale Ordner gewählt werden, z.B. unter "C:\Dokumente und Einstellungen\<user>\Anwendungen\XProfan\<Anwendung>\<irgendwas>.exe".
    (Der erste Teil davon ist in der Nicht-DosBox mit "echo %appdata%" ermittelbar, und das geht ähnlich auch mit Profan).


    3. Virenschutz ist, wenn kein Programm mehr ordentlich läuft. Dann haben auch die Viren nix zu lachen!


    Oder so.


    Gruss

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Zitat von p. specht;710485

    Ich nochmal. Ich möchte gerne wissen, welche Vorgangsweise Profaninsider nun empfehlen. Bis jetzt hab ich folgendes rausgelesen:


    1. Wenn man etwas für Anwender programmiert, dann programmiert man als Anwender, nicht als Administrator, um die Vista/7-eigene "Pfadspalterei" zu vermeiden.


    Dadurch, das man ja gerade nicht mit Adminrechten proggt, kommt es ja zu dieser "Pfadspalterei" erst, denn der normale Adminaccount ohne angehobenen Token hat gar nicht die Rechte, in C:\Program Files zu schreiben.

    Zitat von p. specht;710485


    2. Wenn es um API-nahe Dinge geht, sind u.U. Adminrechte notwendig. Dann MUSS die Pfadspalterei berücksichtigt werden, bzw. sollten neutrale Ordner gewählt werden, z.B. unter "C:\Dokumente und Einstellungen\<user>\Anwendungen\XProfan\<Anwendung>\<irgendwas>.exe".
    (Der erste Teil davon ist in der Nicht-DosBox mit "echo %appdata%" ermittelbar, und das geht ähnlich auch mit Profan).


    Wie wäre es, einfach die Rechte des Ordners Include passend zu ändern?

    Zitat von p. specht;710485


    3. Virenschutz ist, wenn kein Programm mehr ordentlich läuft. Dann haben auch die Viren nix zu lachen!


    :lol:
    Virenschutz ist unter anderem, sich genau zu überlegen, was man tut. Unter anderem auch den Ordnern die Rechte zu geben, die nötig sind.
    Füge dem Ordner Include einen ACE mit Vollzugriff für "Authentifizierte Benutzer" hinzu, dann dürften sich alle Probleme in Wohlgefallen auflösen. Ich werde das auf meinem System mal Testen...

  • Zitat von AHT;710497


    Füge dem Ordner Include einen ACE mit Vollzugriff für "Authentifizierte Benutzer" hinzu, dann dürften sich alle Probleme in Wohlgefallen auflösen. Ich werde das auf meinem System mal Testen...


    Ja, scheint zu funktionierten. Zusätzlich muss der Ordner Include unter VirtualStore nach XProfan... unter Program Files verschoben werden, dann sind alle Includes auf dem aktuellen Stand und es gibt keine "Doppler". :-)
    Zum Hinzufügen des ACEs gibt es auf meiner HP das Programm Zugriff.
    Erkläre gerne, wie es damit geht. :-)