xp startet nicht mehr

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Huhu,


    ich bin am verzweifeln. Heut Nachmittag lief noch alles reibungslos, bis ich meinen Arbeitsplatz nach einem Update von Norman AntiVirus (wie vorgeschlagen) neustarten wollte. Seitdem macht er quasi gar nix mehr. Sobald er versucht auf die (IDE) Platte zuzugreifen bleibt der Bildschirm schwarz, und nur ein weißer underscore ist zu sehen. Kein Logo, kein Mauszeiger, keine Fehlermeldung, nix. In irgendwelche Menüs komme ich dementsprechend auch nicht mehzr rein.


    Erster Verdacht: Festplatte kaputt, wobei daß mit dem Zeitpunkt (just beim Neustart) doch schon recht komisch sein müßte... wie dem auch sei: Festplatte in zweiten Rechner gesteckt und Scnadisk laufen lassen. Er kanns auch nicht abschließen, findet also irgendwas... automatische Korrektur hatte ich mich jetzt nicht getraut, um nicht noch mehr kaputtzumachen. Bei dem Versuch konnte ich dann übrigens auf Dateien der Festplatte zugreifen.


    Als nächstes hatte ich dann mit ner steinalten Version von HDClone erstmal nen Backup auf eine frische Platte gemacht - dabei gabs dann 500irgendwas Schreibfehler.


    Meine Frage: Kann man da irgendwas ohne Neuinstallation retten ? Weil bis ich alle Dienstprogramme wieder so hab wie sie waren, dürfte eine halbe Ewigkeit vergehen. Über Hilfen wäre ich echt dankbar.


    Viele Grüße,
    Chris

  • Hallo,


    Automatische Korrektur musst Du machen kann nichts schiefgehen.
    Den Norten mal aus dem Systemstart nehmen.

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • Danke für die Antwort zu später Stunde ;)


    Zitat von Lassiter;738859

    Hallo,


    Vergessen:


    Eine Systemwiederherstellung schon gemacht?


    Nein, Systemwiederherstellung hatte ich noch nicht gemacht. Hab da bisher nur den Weg aus Windows gekannt, und soweit komme ich ja bei weitem nicht. Ansonsten müßte das ja soweit ich verstanden habe über die Reperaturkonsole gehen oder ? Nur die Threads zum Thema die ich über google gefunden hatte wirkten bösartig unübersichtlich was die zu verwendenen Befehle angeht, daß ich vorher lieber hier nachfragen wollte.


    Ansonsten,werd ich dann mal Scnadisk "richtig" rüberlaufen lassen.


    Zu Norman (eben leider nicht Norten ;)): kann der denn normal schon so früh stören ? Wie gesagt, der PC wechselt ja sofort zum schwarzen Bildschirm... oder vermutest du, daß das Norman Update einen fehlerhaften Sektor erwischt hat, und Windows beim booten (noch vorm Bootmenü) sich eben an diesem stört ? Wenn ja... also Festplatte wieder in den zweiten Rechner rein und in der boot.ini (?) nach Norman suchen ?


    Und lohnt es sich generell irgendwas von dem ganzen auf dem Backup zu machen, oder ist dieses wegen der Schreibfehler völlig wertlos ?

  • Hallo,


    Zuerst: mal Scnadisk "richtig" rüberlaufen lassen.


    Dann, abgesicherter Modus , Normen stillegen unter Systemstart, Neustart


    Dann, wenn alles ok ist, ein Image erstellen, danach Normen wieder starten.


    Schau dann mal obs wieder Probleme gibt.

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • Zitat von Lassiter;738863

    Hallo,


    Zuerst: mal Scnadisk "richtig" rüberlaufen lassen.


    Naja, Problem bleibt leider bestehen... Scandisk laufen lassen, versucht hochfahren zu lassen, doch bevor ich auch nur irgendwas richtung abgesicherter Modus machen kann: Schwarzer Screen, nur ein underline ...

  • Leider kann die Systemwiederherstellung nicht aus der Wiederherstellungskonsole gestartet werden.


    Sofern Windows XP noch im abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung startet (F8 beim Hochfahren drücken, Abgesicherter Modus Eingabeaufforderung auswählen), loggt man sich mit Administratorrechten ein und startet in der Eingabeaufforderung mit dem Befehl


    %systemroot%\system32\restore\rstrui.exe


    die Systemwiederherstellung und folgt den Anweisungen auf dem Schirm.

    Es muss aber mindestens 1 Wiederherstellungspunkt vorhanden sein.

  • Zitat von Eisbär;738882


    Es muss aber mindestens 1 Wiederherstellungspunkt vorhanden sein.


    Ich bin mir mittelschwer sicher, daß der vorhanden wäre, aber wie gesagt.... soweit komm ich leider nicht :S

  • Zitat von *am verzweifeln*;738848


    Meine Frage: Kann man da irgendwas ohne Neuinstallation retten ? Weil bis ich alle Dienstprogramme wieder so hab wie sie waren, dürfte eine halbe Ewigkeit vergehen.



    Klar: Von (Vollversions!-)CD booten, Setup starten, und wenn er das Windows gefunden hat, fragt er, was er damit machen soll.
    Dann mit "R" Reparaturinstallation wählen.

    Einstellungen und Programme bleiben erhalten, nur SP's und Updates müssen erneut eingespielt werden.

    Rabe

    P.S.: Falls nur Recovery vorhanden ist, Vollversions-CD leihen! (Aber selbe Version, also Home oder Pro!) Sollte er den Lizenzkey abfragen den von der eigenen Recovery eingeben!

  • So langsam fall ich echt vom Glauben ab. Wollte jetzt genau das tun, aber er lädt nichtmal das Setup von der Windows CD. Bevor man das gewohnt optimistisch-blaue Menü zu Gesicht bekommt, bleibt lieber alles schwarz und es geht nicht weiter. So geschehen mit der ursprünglichen, und mit der brandneuen Platte (auf die ich mit HDClone das Backup gezogen habe). Wenn ich hingegen eine gänzlich unbeteiligte reinhänge startet das Setup wie es sollte. Bin mittelschwer ratlos...

  • Hallo,


    Wenn Du die Sicherung von einem defekten oder infizierten System machst. gehen auch die Fehler mit.
    Am besten neu aufsetzen, auf einer intakten Platte.

    Gruss
    Lassiter ;)


    " Fragen und Probleme zu Forenthemen werden per PN nicht beantwortet, Danke. "

  • Naja, das Problem ist ja jetzt, daß ich selbst auf der höchstwahrscheinlich heilen Platte jetzt ja nicht so ohne weiteres XP neu draufhaun könnte, weil das XP Setup nicht startet... und würde das XP Setup starten könnte ich ja durchaus auch die Reperaturinstallation mal versuchen... ach Computer sind doch scheiße ^^

  • Zitat von ravenheart;739142

    Ein XP-Setup startet man immer, indem man von CD bootet!
    (ggf. Bootreihenfolge im BIOS umstellen)


    Äh, wahrscheinlich unklar ausgedrückt. Eben genau das macht er nicht mehr. Bei der alten Festplatte hätte ich mir das noch mit Hardwarefehler erklärt, aber auch bei der Festplatte mit dem Backup ?


    Ich kriege noch die Eingabeaufforderung "Um von CD zu starten beliebige Taste drücken" (oder so), danach kommt kurz daß er versucht die Hardware zu erkennen, danach bleibt es schwarz. Bei der alten Festplatte und neuen Festplatte, bei einer aus nem anderen PC startet XP nach der Eingabeaufforderung ganz normal... das ist es halt was mich so wundert :S

  • Grüß Dich
    handelt es sich bei beiden Platten um IDE (ATA) oder ist die neue zufällig eine SATA?
    Dann müsstest du auf einem anderen Rechner zuerst mittels n-lite den ICHx-Treiber einbinden.
    (nLite benötigt .NET Framework 2.0 kann auch benutzt werden um SP3 ins Betriebsystem zu inkludieren.)
    Für eine XP-Reparatur-Installation gibt es eine bebilderte Hilfe bei A, B und C .

  • Tippe eher auf Lesefehler oder falschen Modus (LBA?!)...

    Hänge die beschädigte Platte in einen laufenden Rechner als Zweitplatte oder schließe sie nachträglich per USB-Adapter an.

    Dann Partitionen löschen und neu formatieren.

    Du könntest sie auch testweise an IDE 2 hängen, an IDE 1 die Platte, mit der er problemlos bootet, aber im BOIS IDE 2 erst mal deaktivieren.
    Dann, wenn Win auf der anderen Platte installiert ist, im BIOS IDE 2 wieder aktivieren. Vielleicht geht's dann...

    Rabe

    P.S.: Master/Slave - Einstellung is o.k.? Sonst kann es auch nicht gehen!!

  • Danke vorweg für die erneuten Tipps ;)


    computerophil: Sind allesamt IDE Platten. Und die Reparatur-Installation-Anleitungen sind echt nett anschaulich, aber wie gesagt, ich komme leider nicht so weit... bevor die EULA kommen müßte bleibt der Bildschirm schwarz...


    ravenheart: Auf LBA hab ich natürlich gar nicht geachtet, werd ich gleich aber mal überprüfen. Gejumpert sind sie aber ganz sicher richtig. Wenn ich das richtig verstehe siehst du eher weniger Chancen nochmal eine Reparatur-Installation zum laufen zu kriegen oder ?

  • Zitat von *am verzweifeln*;739242

    bevor die EULA kommen müßte bleibt der Bildschirm schwarz...


    Ups, gelogen, er bleibt schon einen Bildschirm früher schwarz... also gleich nach der Anzeige er würd nach Hardware suchen...