Das XProfan-Lehrbuch

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • @Dietmar

    Zitat

    Schau Die einfach mal mein kleines XProfan-Lehrbuch an:


    Das dürfte ja mit Abstand die größte Untertreibung sein, die hier in diesem Forum steht !
    Was verstehst du dann unter einem großen Lehrbuch ???
    "Stell dein Licht nicht unter den Scheffel" -
    Das Lehrbuch ist nämlich eine absolut reife Leistung :!:

  • Horst: Danke für die Blumen!


    Ich muß aber zugeben, daß ich das Lehrbuch auch nicht am Stück während weniger Monate geschrieben habe. Alles in allem sind dort überwiegend Scripte meiner (X)Profan-Kurse eingeflossen, die ich seit ca. 15 Jahren mit Kindern und Jugendlichen durchführe - und natürlich Zuarbeiten anderer erfahrenerer XProfaner, die in den jeweiligen Kapitel stets namentlich genannt werden.


    Ich weiß natürlich, daß man es nie jedem recht machen kann, aber dennoch bin ich ständig an Hinweisen, Fehlerberichten und Verbesserungsvorschlägen interessiert. Diese halten sich jedoch bis jetzt leider sehr in Grenzen.


    Wer mir Kapitel zu einzelnen Themen zuarbeiten möchte, der kann von mir gerne eine *.ODT mit den gängigsten Formatierungs-Einstellungen bekommen. Die Lehrbucht-Texte schreibe ich mit Star-Office 8, aber Open-Office erzeugt ja ebenfalls *.ODT.


    Gruß
    Dietmar

  • Wer bereits die uneingeschränkte Vollversion erworben hat, der findet das Update (auch zukünftig) stets unter dem per Mail mitgeteilten Downloadlink.


    Frank: Die "Schonzeit" wird laut Aussagen des Reha-Arztes für mich in diesem Leben vermutlich nicht mehr völlig vorbei gehen. Im Laufe der letzten ca. 10 Jahre hat sich da bei mir nach und nach so Einiges an gesundheitlichen Beschwerden angesammelt, was leider nicht mehr völlig "zu reparieren" ist.

  • Verwendung von HLP-Hilfedateien unter Windows 7
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
    Zur Verwendung von HLP-Hilfedateien unter Windows 7 ist ein Update des
    Windows-Hilfe-Programms WinHlp32.exe erforderlich. Der Download des
    ca. 700 KB großen Microsoft-Updates "Windows6.1-KB917607-x86.msu" bzw.
    "Windows6.1-KB917607-x64.msu" KB917607 kann von folgender URL erfolgen:
    http://www.microsoft.com/downl…8e02b32a2c&DisplayLang=de

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Hallo,


    ja, solche Leckerli, wie z.B. die Facharbeit von Thomas Z. peppen das Lehrbuch meiner Meinung nach ganz schön auf - es dürfte also nicht mehr nur für blutige Anfänger geeignet sein.


    Thomas machte seine ersten richtigen Gehversuche in Richtung Programmierung bei uns vor Jahren mit XProfan - und heute ist er von Beruf Fachinformatiker (ich glaube für Anwendungsentwicklung und Webdesign, oder sowas ähnliches).


    Gruß
    Dietmar

  • Du solltest wirklich nochmal überlegen, ob du dein "Buch" nicht doch zu Papier bringen möchtest. Gibt da sicherlich von den Verlägen her Möglichkeiten mit einer kleinen Auflage oder auf Bestellung zu arbeiten.
    Jörg (Schwabenpfeil) kann dir da sicher gute Tipps geben, wie man sowas aufziehen kann. :-)

  • Hallo Frank,


    in diese Richtung hatte ich vor einiger Zeit auch schon gedacht. Doch nach meinen bisherigen Infos gehen Mini-Auflagen ab ca. 50 Stück los und ich müßte dbzgl. natürlich erst mal in Vorkasse gehen. Bei, nehmen wir mal nur 50 Lehrbuch-Sets als Minimum an, würde jedes Set dem Käufer irgendwas um die 200 Euro kosten (beim jetzigen Umfang von 9 Bänden mit ca. 1600 Lehrbuchseiten), damit ich da erst mal mit plus minus Null aus der Nummer rauskomme. Ich müßte also mit ca. 10000 Euro in Vorleistung gehen. Und wenn dann nicht alle 50 Sets abverkauft werden können, dann bleibe ich auf einigen Tausend Euros sitzen.


    Ich denke nicht, daß es jetzt schon bundesweit ausreichend viele XProfan-Anfänger gibt, die für ein solches Lehrbuchprojekt 200 bis 250 oder gar 300 Euro hinlegen würden ...


    Gruß
    Dietmar

  • @Dietmar, wenn denn wie z.Z. 10 Hefte. Dann lassen sich Änderungen leichter einarbeiten. 1 Heft 400 (Nr.1) Seiten = 200 Blatt in sw wird bei 12€ + 3€ Spiralbindung liegen. Das ist jetzt pauschal 3 Cent/Kopie gerechnet, wie es vielerorts angeboten wird. Will aber gerne mal zwei Drucker, die haben sich für unsere Vereinszeitung gegenseitig unterboten, nach 400 Seiten sw und cmyk fragen.


    Gruß Thomas

  • Der Vorschlag von THFR wäre doch das Überlegen wert, Dietmar
    Dann könnte jeder User so nach und nach sich das Thema zulegen, welches ihn interessiert.

  • ... und dann gäbe es noch die "Books On Demand"-Schiene. Die hatte ich schon mal für die Original-XProfan-Hilfe in Buchform ins Auge gefasst. Das scheiterte bislang daran, dass ich mich bislang nicht dazu aufraffen konnte, aus der Hilfe ein veröffentlichungswürdiges Dokument zu machen ... ;)


    Gruß
    Roland

    (Intel Duo E8400 3,0 GHz / 4 GB RAM / 250 GB HDD / ATI Radeon HD4770 512 MB / Windows Vista - ausgemustert zum Verkauf)
    AMD Athlon II X2 2,9 GHz / 8 GB RAM / 500 + 1000 GB HDD / ATI Radeon 3000 (onboard) / Windows 10(64) - XProfan X4


    http://www.xprofan.de

  • Zitat von RGH;784991

    ... und dann gäbe es noch die "Books On Demand"-Schiene. Die hatte ich schon mal für die Original-XProfan-Hilfe in Buchform ins Auge gefasst. Das scheiterte bislang daran, dass ich mich bislang nicht dazu aufraffen konnte, aus der Hilfe ein veröffentlichungswürdiges Dokument zu machen ... ;)


    Gruß
    Roland


    Im Kurzgeschichtenforum las ich von Problemen wegen dieser Art der Vermarktung. Evt. also das Kleingedruckte mehrmals durchlesen. ;-)

  • Hmmm ... Also müßte ich trotzdem mit zunächst mal ca. 15 - 20 Teuros pro Band privat in Vorkasse gehen. Da hätten ich bzw. MMJ dann nach Abzug der Unkosten noch keinen einzigen Cent in Richtung schwarzer Null eingenommen.


    Wenn man diese Kosten mit der Anzahl der Lehrbuch-Bände multipliziert, dann würde das für den potentiellen Käufer dennoch auf einen dreistelligen Teuronenbetrag pro Set hinauslaufen und das komplette XProfan kostet in der jeweils aktuellen Vollversion gerade mal 60 Euro.


    Außerdem hält sich das Interesse an der uneingeschränkten Lehrbuch-Vollversion für nur 15 Euro ja jetzt schon sehr in Grenzen. Dafür gibt es meiner Meinung nach noch viel zu wenige XProfaner und potentielle Käufer.


    Zusätzlich müßte man jedem Papier-Lehrbuch dann sicherlich noch eine Vollversion auf CD beilegen, damit der Anwender nicht alle Demo-Codes mühsam mit den bekannten Anfänger-Fehlerquellen abtippen muß. Und das würde die Kosten noch ein weiteres Stück nach oben treiben.


    Auch wenn man sich das Lehrbuch komplett selber ausdruckt, dann kommt man da alles in allem mit Papier- und sonstigen Druckkosten schon in die Nähe des Preises für die XProfan-Vollversion.


    Sogar die ProSpeed.dll und ListView.dll sind vermutlich Freeware geworden, weil es zuwenige Leute gab, die diese DLLs kaufen wollten. Und da liegen qualitativ Welten zwischen den DLLs und meinem Lehrbuch (zugunsten von Franks DLLs).


    Ich bin bis jetzt in Richtung Papier-Lehrbuch aus den genannten Gründen jedenfalls vorerst noch sehr skeptisch, denn ich habe keine Lust, mir zusätzlich zu der immensen Fleißarbeit am Lehrbuch noch vielleicht Hunderte oder gar Tausende Euros Schulden an's Bein zu binden. Bekanntlich muß ja immer derjenige erst mal die Musik bezahlen, der die Musik bestellt hat (also zunächst in Vorleistung = Vorkasse gehen - egal bei welchem Anbieter).


    Mal sehen, vielleicht baue ich in der Freeeware-Version noch ein paar "Motivierungshilfen" zum Erwerb der uneingeschränkten Version ein. :-)


    Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie vor der Veröffentlichung meiner ersten Lehrbuch-Version immer und immer wieder in den Foren der Wunsch nach einem XProfan-Lehrbuch geäußert wurde. Und nun gibt es das schon seit ein paar Jahren, aber die Anzahl der Käufer war und ist eher recht überschaubar. Da scheint es für die Anfänger bequemer zu sein, in den gängigen XProfan-Foren aller Vierteljahre fast immer und immer wieder dieselben Anfängerfragen zu stellen, die stets fast umfassend bereits im Lehrbuch behandelt worden sind.


    Aber vielleicht ändert sich das Interesse am Lehrbuch ja nach und nach zum Positiven hin, wenn Roland die Freeware-PDF-Version mit auf die kommende XProfan-12-CD legt.


    Gruß
    Dietmar

  • Vielleicht solltest du dich mal mit Roland zusammen setzen und über eine gemeinsame Vermarktung von XProfan und dem Buch nachdenke. Ein Buch mit CD-Vollversion zu bestellen bei Amazon & Co dürfte dem Absatz sehr förderlich sein.


    Zitat

    Sogar die ProSpeed.dll und ListView.dll sind vermutlich Freeware geworden, weil es zuwenige Leute gab, die diese DLLs kaufen wollten.

    Bei der Listview.dll war es zumindest so. Die ProSpeed.dll hat sich nie gerechnet.
    Es ist aber nicht so, dass die Dlls der Kommerzielisierung wegen entstanden sind, sondern weil ich sie selber benötigte und das Programmieren Spass gemacht hat. :-)