"PC-Putzer"/"CCleaner"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Zitat von guepewi;857359

    Und anmelden musst du dich eigentlich in jedem Forum, wenn du dort " ordentlich arbeiten" willst. Auch verlangen die meisten Download-Server eine ANMELDUNG.


    Ja, ich weiß.


    Leider ist in vielen Fällen eine Flut von Werbe-emails die Folge. Und generell verbreite ich meine richtige email-Adresse auch möglichst sparsam.


    Für diesen Zweck wurden ja mal die "Wegwerf"- oder "10Minuten"-emails geschaffen. Offensichtlich werden die aber jetzt in vielen Fällen von den Servern erkannt und eine Anmeldung bzw. ein Download funktioniert damit (leider) nicht mehr.

    PC: Windows 10 Pro, Intel Core i3 @ 3.60GHz, RAM 16,0 GB, Grafik MD20433, Festplatte 476GB Intenso SSD Sata III, Sound Card High Definition Audio-Gerät


    Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330

  • Hallo,


    ich musst den Downloadlink zu Eurer eigenen Sicherheit entfernen! Auch wenn es Freeware sein sollte, dürft Ihr nicht einfach so Programme auf eigene Faust zum Download anbieten! Wir hatten da vor ein paar Jahren auch mal mächtig Ärger mit einer Firma, die uns eine Abmahnung androhte. War auch nur ein kleines Freeware-Tool.


    Was Ihr privat macht geht mich nix an, aber bitte veröffentlich keine unautorisierte Downloadlinks im Forum.


    Gruß
    Schwabenpfeil!

  • Hi,
    bei PC-Putzer handelt es sich um TraXEx. Das mit CCleaner zu vergleichen ist
    nicht möglich. TraXEx ist ein Internetspuren-Vernichter, also was ganz Anderes.
    Eine Testversion lässt sich hier laden:
    AlMiSoft TraXEx - Internet Spurenverwischer
    Gruss Micha


    PS: Bei Computer-Bild gab es mal eine Aktion, da konnte man das Programm 1 Jahr benutzen.

    Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.


  • Wozu ein Internetspurenvernichter und dafür dann noch bezahlen, wenn jeder Browser das selbst kann? :-)

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Zitat von Michael H.;857395

    Das mit CCleaner zu vergleichen ist
    nicht möglich. TraXEx ist ein Internetspuren-Vernichter, also was ganz Anderes.


    Sorry, aber das stimmt nicht ganz.


    Das Vernichten von Internet-Spuren ist lediglich eine der Funktionen. Richtig ist aber, dass das Tool auf der Kaufsoftware "TraxEx" basiert, die im Test letztes Jahr als Sieger hervorgegangen ist. Allerdings erweitert um einige weitere Funktionen.


    Laut "Computerbild" hat das Programm folgende Funktionen:


    1. Programmreste löschen, die bei Deinstallationen von Software zurückbleiben.


    2. Beseitigung von Datenmüll, der bei jeder Windows-Sitzung entsteht.


    3. Säuberung der Registry von alten und überflüssigen Einträgen.


    Das Programm soll die Festplatte gründlicher als alle Konkurrenzprodukte reinigen. Und warum sollte sich die "Computerbild" selbst widersprechen, die ja "TraxEx" als Testsieger gekürt und auch den "CCleaner" immer gelobt hat. Ich gehe davon aus, dass die Tests das auch so ergeben haben.


    Bevor hier Missverständnisse aufkommen: ich bin weder Redaktionsmitglied noch Auslieferungsfahrer bei "Computerbild". Bin kein Abonnent und kaufe sie mir noch nicht mal regelmäßig. Allerdings habe ich dort schon einige Male kostenlose Software bekommen, die ich nicht mehr missen möchte. Meistens auch mit praktikablen Anleitungen. Das ist mir nicht unwichtig, weil ich definitiv weiß, dass sich viele "PC-Gurus" ausgesprochen schwer damit tun, ihr Wissen an weniger Begnadete verständlich weiterzugeben. In den meisten Fällen nicht absichtlich, wohlgemerkt.


    Und wenn ein Programm Murks ist oder man es doch nicht braucht, dann wird eben wieder gelöscht. Es sollte aber jedem überlassen bleiben, wie er damit umgeht, bevor ein pauschaler Rundumschlag alles abqualifiziert.


    Zitat von Michael H.;857395

    PS: Bei Computer-Bild gab es mal eine Aktion, da konnte man das Programm 1 Jahr benutzen.


    Das ist auch bei der diesjährigen Aktion so.

    PC: Windows 10 Pro, Intel Core i3 @ 3.60GHz, RAM 16,0 GB, Grafik MD20433, Festplatte 476GB Intenso SSD Sata III, Sound Card High Definition Audio-Gerät


    Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330

  • Man kann natürlich ein System auch "zu Tode" putzen. Dazu gibt es auch genügend "Putzmittel" im Netz, kostenlose und welche, die man um teures Geld erwerben kann!
    Mir genügt wirklich der CCleaner, da er noch nie Schwierigkeiten gemacht hat. Tuneup Utilities hatten mir einmal noch unter WinXP mein ganzes System versaut, so dass ich neu aufsetzen musste.
    Trotzdem werde ich aus Neugier TraxEx - Download - COMPUTER BILD in einem virtuellen PC mal testen.

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Ich habe nun schon einige Eindrücke gewonnen.
    Das Ding reinigt wirklich äußerst gründlich, lässt sich aber bei der Suche und beim Löschen unendlich viel Zeit. Außerdem behindert es während der Suche andere Aktivitäten am PC.
    Die Integration eines Shredders ist m.E. völlig überflüssig., da es derartige Tools kostenlos im Netz vermehrt gibt.
    Positiv sind verschiedene Löschmöglichkeiten und eine Undo-Sicherung zu werten.
    Was mir aber sauer aufstoßt, ist die Tatsache, dass das Ding recht teuer ist. Ist das Programm wirklich seinen Preis wert?


    Da bleibe ich doch lieber beim CCleaner, der dasselbe kann. Auf ein paar Leichen mehr oder weniger auf meiner Kiste kommt es mir wirklich nicht an.


    So du aber das Magazin und damit "Putzi" (blöder Name!)schon hast, würde ich es auch benutzen.
    Ich werde das Trial sofort wieder entfernen! ;)

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Zitat von Michael H.;857395

    Hi,
    bei PC-Putzer handelt es sich um TraXEx. Das mit CCleaner zu vergleichen ist
    nicht möglich. TraXEx ist ein Internetspuren-Vernichter, also was ganz Anderes.


    Stimmt nicht ganz: .... und befreit Ihre Festplatte von überflüssigen Datenmüll.


    Kann also mehr, als das!

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Zitat von guepewi;857494

    So du aber das Magazin und damit "Putzi" (blöder Name!)schon hast, würde ich es auch benutzen.


    Woher hast Du "Putzi"? Meines Wissens handelt es sich um ein PC-Programm und nicht um einen Wellensittich.


    Wie gesagt, "TraxEx" und der "PC-Putzer" sind nicht identisch. Bei Zweitem handelt es sich um eine weiterentwickelte Version mit weiteren Funktionen und einer offensichtlich sehr übersichtlichen und praxisgerechten Bedieneroberfläche.


    Da das Teil ein Jahr kostenlos ist, mache ich mir über den Preis (noch) keinen Kopf. Das kann ich immer noch tun, wenn ich nach einem Jahr feststelle, dass ich ohne nicht mehr leben kann ;). Ansonsten wird es deinstalliert.


    Ich danke Dir jedenfalls für Deine Eindrücke.


    Wenn ich den "PC-Putzer" installiert und damit gearbeitet habe, kann ich ja mal berichten. Wobei das sicher nicht so professionell und aussagekräftig wie bei Dir sein wird.

    PC: Windows 10 Pro, Intel Core i3 @ 3.60GHz, RAM 16,0 GB, Grafik MD20433, Festplatte 476GB Intenso SSD Sata III, Sound Card High Definition Audio-Gerät


    Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330

  • Zitat von Tirian;857520

    Woher hast Du "Putzi"? Meines Wissens handelt es sich um ein PC-Programm und nicht um einen Wellensittich.

    [ironie]Das war natürlich Ironie. Ich hätte dies kennzeichnen sollen.[/ironie]

    Zitat von Tirian;857520


    Wenn ich den "PC-Putzer" installiert und damit gearbeitet habe, kann ich ja mal berichten. Wobei das sicher nicht so professionell und aussagekräftig wie bei Dir sein wird.

    Das wäre natürlich sehr nett von dir! ;)

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Zitat von guepewi;857523

    [ironie]Das war natürlich Ironie. Ich hätte dies kennzeichnen sollen.[/ironie]


    So gut kenne ich Dich natürlich nicht ;).


    Ich wurde in meinem Fußball-Forum von Neu-Postern auch oft missverstanden. Das hatte manchmal ungeahnte Auswirkungen auf den Verlauf der weiteren Diskussion :D. Seitdem nutze ich in Zweifelsfällen gern hin und wieder einen Smiley.


    Übrigens: So abwegig wäre "Putzi" als Name für ein Produkt ja nun wiederum auch nicht. Es gibt noch dämlichere. Ich war mir nur sicher, dass ich diese Bezeichnung hier nicht verwendet hatte.

    PC: Windows 10 Pro, Intel Core i3 @ 3.60GHz, RAM 16,0 GB, Grafik MD20433, Festplatte 476GB Intenso SSD Sata III, Sound Card High Definition Audio-Gerät


    Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330

  • Zitat von guepewi;857528

    OT: "Putzi" war ja in Anführungszeichen. Das zeigt eigentlich schon, dass der Ausdruck nicht ernst gemeint war.


    Rede Dich nicht 'raus! ;)


    Ich setze z. B. auch Eigennamen wie "Computerbild" in Anführungszeichen. Ohne es lustig zu meinen.


    So, gut jetzt, sonst schimpfen gleich die Mods.

    PC: Windows 10 Pro, Intel Core i3 @ 3.60GHz, RAM 16,0 GB, Grafik MD20433, Festplatte 476GB Intenso SSD Sata III, Sound Card High Definition Audio-Gerät


    Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330

  • Zitat von guepewi;857528

    OT: "Putzi" war ja in Anführungszeichen. Das zeigt eigentlich schon, dass der Ausdruck nicht ernst gemeint war.
    [ironie]........[/ironie]


    BTW: Also folgendes smarte Freeware ''Putzi'' :p
    von Axel Hahn gibts seit etwa 12 Jahren ...


    Putzi4Win - Aufräumtool für Windows PUTZi4WiN - Willkommen!
    http://www.putzi4win.de/sitemap.htm


    TIPP: das Ganze lässt sich sogar individuell erweitern :)
    Start-GUI (putzi4win_start.hta)
    http://www.putzi4win.de/support_start_hta.htm

  • Hallo ^L^,


    das ist ja sehr interessant. Da unterhalten wir uns über"Putzi" und das gibt's tatsächlich! :huepf:
    Danke für die Information. Ich schaue mir das Tool einmal an! :wink:

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Putzi4Win ist ein Bisschen "verspielt". Bunte Icons überraschen den Betrachter. Lustige Sound erheitern den Nutzer.
    Das Tool arbeitet aber flott. Verschiedene Einstellungen (Laufwerke, Filter, Ignorliste, Ordnerwahl) ermöglichen einen individuellen Löschvorgang. In den Erweiterungen wird von unbedachtem Löschen gewarnt.
    In den Plugins kann zwischen Anwendungen, Browser, Windows und Alle gewählt werden. Eine Statistik informiert den Nutzer über Gelöschtes.
    Positiv anzumerken: Das Tool gibt es auch standalone für Stick!


    Was ich nicht finden konnte ist eine Sicherung bzw. eine Undo-Funktion!!
    Außerdem hat mir das Tool meine Backups in der DropBox gelöscht. Da bin ich leider selbst schuld, da ich nicht aufpasste.


    Mein Eindruck: Wieder eines dieser Reinigungstools, schön gemacht, gefälliges Aussehen. Sollte aber die von mir bemängelte Sicherung fehlen, würde ich abraten, dieses Programm zu verwenden. Ich bleibe bei CCleaner, der gestern in neuer Version erschienen ist!

    Internetter Gruß
    Günther ...Oldie But Even Goldie....
    Komm an den Bodensee und fühle Dich unter netten Leuten wohl!

  • Zitat von Tirian;857524

    Übrigens: So abwegig wäre "Putzi" als Name für ein Produkt ja nun wiederum auch nicht. Es gibt noch dämlichere.


    Siehst Du, guepewi .....



    Vielen Dank wieder mal für Deine Meinung zu "Putzi".

    PC: Windows 10 Pro, Intel Core i3 @ 3.60GHz, RAM 16,0 GB, Grafik MD20433, Festplatte 476GB Intenso SSD Sata III, Sound Card High Definition Audio-Gerät


    Laptop: Windows 10 Pro, AMD Quad-Core-Prozessor A4-5000, Festplatte SSD 256 GB, Arbeitsspeicher 4 GB DDR 3, Grafikkarte Radeon HD 8330

  • Also hab mir "Putzi4Win" jetzt mal angesehen (mit Win XP)
    - das einzig "putzige" dran, ist da wohl der Name.
    Die Programmoberfläche erinnert (mich) an Windows 95 Zeiten. ^^


    Putzi4Win hat sehr wohl eine Backupfunktion incl. UnDo Funktion,
    die vorher aktiviert
    sein will. Damit lässt sich dann ein eigenes
    Wiederherstellungsprogamm "Putzi4WinRestore" anwerfen.


    [Blockierte Grafik: http://666kb.com/i/btugi2sfvewxsuxyx.gif]


    Eindruck: Putzi4Win scheint zudem was für fortgeschrittene/geübte User zu sein;
    da es auch einen Wizzard und Skriptfunktionen (VBS, HTML, Batch)
    integriert hat, um selbst definierte Lösch- & Systemaktionen zu erstellen.


    Also schnell mal was Löschen ohne die Voreinstellungen zu treffen,
    ist mit Putzi4Win leider nicht. ;)