USB-Sticks stecken lassen oder immer abziehen?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo


    Ich habe mal eine Frage. Ist es schädlich für USB-Sticks und externe Festplatten wenn man sie immer am PC angeschlossen läst?


    Gruß d4rkknight

  • USB-Sticks sind Flashspeicher, das heißt die Daten werden auf einem Chip gespeichert. Der hat nur einen sehr, sehr geringen Verschleiß, deshalb macht es auch nichts, wenn er angeschlossen bleibt.



    Externe Festplatten hingegen sind mechanische Speichermedien. Diese prägen, wie bei jedem anderen Gerät auch, mit der Zeit etwas deutlichere Gebrauchsspuren. Dagegen versucht aber Dein Betriebssystem gegenzuwirken, in dem es, wenn Du die Platte eine bestimmte Zeit lang nicht nutzt, dessen Motor drosselt. Diese Zeit kannst du BTW mit bestimmten Tools auslesen und bei gängigen Modellen auch ändern/anpassen.


    Es gibt spezielle Festplatten für Server, die für 24/7-Betrieb ausgelegt sind. Diese sind dann sehr leistungsfähig, schnell und haben einen noch geringeren Verschleiß. Diese weisen dafür schneller Defekte auf, wenn man sie zu oft hoch- und runterfährt.



    Unterm Strich bleibt der Verschleiß also bei beiden relativ gering, bei Sticks schon aus Hardwaresicht und bei mechanischen Festplatten softwareseitig. Trotzdem lohnt es sich immer, Backups anzufertigen.


    Zitat

    schädlich


    Oder meintest Du vielleicht schädlich für Deine Daten? Das ist auch abhängig vom Dateisystem, von dessen Journaling (falls es Journaling nutzt), vom Festplattencache, ...


    BB

  • Danke für die ausführliche Antwort.


    Wie würdest du es machen? USB-Sticks immer angeschlossen lassen oder abziehen?:-)


    Ps. Meine interne 3,5" Festplatte läuft eigentlich ja auch den ganzen Tag. Wie lange "lebt" den so eine Festplatte?


    Noch eine kleine Frage...


    Wie solte man eine Sicherung anfertigen? Momentan picke ich mir meine Musik, Videos und Filme einfach raus und kopiere sie auf die externe Festplatte. So mache ich es auch mit Spielständen von Spielen usw.
    Mache ich das so richtig bzw. ist es so richtig oder solte man dafür ein Programm nehmen bzw. Windows das machen lassen?


    Zitat:
    schädlich
    Zitat:
    Oder meintest Du vielleicht schädlich für Deine Daten? Das ist auch abhängig vom Dateisystem, von dessen Journaling (falls es Journaling nutzt), vom Festplattencache, ...


    Ich meinte damit, das der USB-Stick bzw. die Festplatte schnellr kaputt geht.

  • Hi,
    also ich ziehe immer alle externe Datenträger ab.
    USB-Sticks kommen z.B. in meinen USB-Frontanschluß. Da kommt es z.B. nicht gut wenn man das Teil mit dem Schienenbein abbricht ;), außerdem geht dann die Fronttür nicht mehr zu.
    Meine Externe wird auch über den USB-Frontanschluß angeschlossen. Da ich diese nur zur Datensicherung benutze, schließe ich diese auch nur dann an und lasse sie verschleißen, wenns nötig ist (sonnst hätt ich ja auch eine zweite Interne holen können ;)).
    Ich sehe eigentlich keinen Grund, USB-Sticks oder Externe ständig am PC angeschlossen zu lassen ;).

    Zum "Sichern": Das kannst du halten wie ein Dachdecker. Zweckmäßig ist es regelmäßige Backups des Systems mit einem Progamm wie z.B Acronis zu machen. Mit diesem Programm kannst du nach einem Totalcrash deines Systems dein komplettes System mit Hilfe einer Start-CD wieder herstellen.
    Natürlich kannst du so auch Sicherungen von Fotos, Musik u.s.w anlegen. Copy und Paste reicht dafür aber auch.

  • Externe Festplatten sind technisch gesehen nichts anders als interne Platten + USB-Controller + externes Gehäuse, in dem preiswerte Platten noch ein bisschen gefedert werden (mindert Geräuschpegel und Sturzschäden). Ansonsten - siehe Wuotans Beitrag :-)


    Bei mir persönlich? Würde Dir wenig bringen, weil es immer ganz auf mehrere Punkte ankommt:
    - Welche Menge an Daten muss gesichert werden?
    - Wie oft muss gesichert werden?
    - Wie wichtig/ausfallsicher muss das Gerät sein?
    - Muss das Betriebssystem 1:1 wiederhergestellt werden können, oder reichen lediglich die Daten?
    usw.


    Auf einem, nennen wir ihn Ottonormal-PC, reicht es oft aus, zum Beispiel ein Mal wöchtenlich (oder auch monatlich) alle Daten auf eine externe Festplatte zu kopieren. Oder immer dann, wenn die neuen Urlaubsfotos auf den Computer kommen und die Speicherkarte der Kamera formatiert wird. ;-)