FormatEx$(Fmt,FloatArr[],StringArr[])

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hallo,
    eine Erweiterung der C-Syntax des Format-Befehles wäre ja schön.
    Da fehlen z.B. %c für Zeichen und %s für Strings.


    Allerdings bin ich wohl schon zu lange nicht mehr dabei um das fehlerfrei hin zu bekommen.
    Deshalb stelle ich das einfach mal ein. Vielleicht findet ihr ja den Fehler.


    Das Programm ist noch gespickt mit Print-Anweisungen um dem Fehler auf die Spur zu kommen. Es wird einfach nicht der Ersatzwert an der gewünschten Stelle eingefügt. Eine vorherige Version mit Match$ hat auch Probleme gemacht.



    Ach und.....
    Hello again - wer mich noch kennt


    (Kann man das evtl. auch als ZIP hochladen? Es wird nicht wie das Original angezeigt.)


    Gruß
    Michael Wodrich

    Programmieren, das spannendste Detektivspiel der Welt.

    3 Mal editiert, zuletzt von Michael Wodrich () aus folgendem Grund: Mehrmals formatiert, aber das wird nicht im Original wiedergegeben.

  • Bitte um Beispiele zu dem von Dir erwarteten korrekten Ergebnis (bzw ein entsprechendes Link)!
    Gruss
    P. Specht

    HP255G7:Win10pro2.004,4*AMD Ryzen3200U@2.60GHz,6+2GB-RadeonVega/237GBSSD:intlDVDRW,3xUSB3 ext4TB-HDX,XProfanX3+Xasm/Xpse

  • Vielen Dank an P.Specht für die Anpassung an ältere Versionen.


    Das gab mir dann auch den wohl nötigen Schub zum Weitermachen.


    Der Fehler war einfach, das nach jedem "InStr", egal ob mit oder ohne RegEx-Schalter, die Match-Werte geändert wurden.


    Nachdem ich diese gesichert hatte, lief es so wie gewünscht.


    Damit das Sammeln der Parameter-Werte etwas einfacher wird, liefere ich gleich eine kleine Hilfe dazu. Siehe in der Test-Proc.


    Und, nun ja, bei 2 x 2 Mrd Arrayelementen sehe ich hier nicht unbedingt eine Einschränkung bei der Parameteranzahl.



    Gruß
    Michael Wodrich