C:\ und Datei-Attribute ändern

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Schreibe grade an einer Include zum Ändern der Datei-Attribute.
    Also "Nur Lesen", "Versteckt", "Systemdatei" und "Archiv"
    Die Befehle GetFattr und SetFattr funktionieren überall, nur...
    ...Dateien auf Laufwerk C:\ können nicht geändert werden. :(
    In einem Verzeichnis auf Laufwerk C:\ klappt es aber.
    Hat irgend jemand einen Trick auf Lager,
    womit auch allein stehende Dateien auf Laufwerk C:\ geändert werden können ?

  • Direkt auf dem Root von C:\ sollten sich nur wenige System-Dateien befinden, wie pagefile.sys usw., die fast alle für den BootLoader wichtig sind.
    Darauf hat nur das System Zugriff drauf, was ich auch als richtig empfinde, weil hier kann man sehr leicht erreichen, das das System nicht mehr bootet.


    Wer dort noch andere Dateien speichert, macht in jedem Falle was verkehrt :grinz:
    Ich denke mal, das ändern von Attributen an dieser Stelle ist sehr gefährlich und sollte deshalb auch nicht ermöglicht werden.


    Aber falls Du es unbedingt möchtest, mit Admin-Rechten sollte es funktionieren, zumindest bei den meisten. Ich möchte das aber nicht
    bei mir testen :-D

  • Thomas
    Du hast ja Recht.
    Die Anfrage war ja auch nur so in den Raum gestellt. Vielleicht hatte ja jemand einen Trick auf Lager
    Die beiden Dateien config.sys und autoexec.bat sind ja immer noch auf C:\ und werden von Windows-7 und höher immer noch erstellt.
    Sind aber sichtbar. Perfekt wäre, man könnte sie "verstecken", dann würden sie in der Anzeige meines Dateiverwalters nicht erscheinen.
    Aber, was nicht geht, geht nicht

  • Bei mir "existieren" auch AutoExec.bat usw. nicht. Die befinden sich auf der 100 MB Systempartion von Win 7, die keinen Buchstaben hat. Somit sind diese nicht sichtbar. Wer sein Win 7 ohne diese extra Partion eingerichtet hat, sieht diese natürlich und erhöht auch die Gefahr einer Beschädigung des Systems.


    Im Total-Commander gibt es eine "IgnoreListe", in die trägt man Dateien und Ordner ein, die nicht angezeigt werden sollen. Solch einen Filter solltest Du
    bei Dir doch auch integrieren können.

  • Thomas

    Im Total-Commander gibt es eine "IgnoreListe", in die trägt man Dateien und Ordner ein, die nicht angezeigt werden sollen. Solch einen Filter solltest Du
    bei Dir doch auch integrieren können.


    Kenne den Total-Commander nicht, aber der Tipp ist Prima.
    Das lässt sich ohne weiteres einbinden !
    Danke :top: