CHUWI HiBook Pro Cherry Trail Z8300

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Autor: Schwabenpfeil!
    CHUWI HiBook Pro Cherry Trail Z8300


    Was darf´s denn sein, ein Tablet mit Android oder doch lieber eines mit Windows? Wer über den Kauf eines Tablets nachdenkt, wird sehr schnell mit dieser Frage konfrontiert. Beide Systeme haben ohne Zweifel ihre Vor- und Nachteile. So punktet Android ganz klar mit der enormen Anzahl unterschiedlichster Apps für jede denkbare Aufgabe und Gelegenheit, während die Zahl der Apps im Windows-Store deutlich geringer ist. Ob es sich nun um die App des städtischen Nahverkehrs oder um die App des (regel-) mäßigen Besuchs des Fitness-Studios geht, meist werden die Apps über Apples iOS oder Android angeboten, aber nur selten zusätzlich auch für Windows 10. Diese App-Lücke wird Windows 10 nie schließen können. Dafür ist für viele Anwender die Bedienung von Windows gewohnter, da sie das System vom heimischen Desktop-PC kennen, wenngleich auf den meisten Smartphones wieder Android das System der ersten Wahl ist. Der chinesische Hersteller CHUWI nimmt uns die Entscheidung ab, denn er liefert sein HiBook Cherry Trail Z8300 gleich mit beiden Systemen aus, mit Android 5.1 und einem vollwertigen Windows 10. Beim Start hat man die Auswahl, welches System man starten möchte. Auch ein Wechsel aus einem laufenden Android oder Windows zum jeweils anderen System, ist Dank vorliegender Verknüpfungen, schnell durchgeführt.


    ::: Verarbeitung und Lieferumfang


    Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Tablet eine Kurzanleitung auf Englisch und Chinesisch und auch ein USB-Kabel mit Netzteil, welches zusätzlich zum Aufladen des Geräts dient. Damit das Schreiben längerer Texte nicht zu mühsam wird, habe ich zusätzlich eine Tastatur bestellt. Das HiBook Pro ist prinzipiell ordentlich verarbeitet. Allerdings habe ich bei meinem Testgerät einen Luft- oder Staubkorneinschluss im Display, bzw. unter der Scheibe. Dieser kleine Punkt fällt zum Glück nur bei einem hellen Hintergrund auf. Wenn man ihn aber einmal erkannt hat, schaut man irgendwie ständig darauf. :wacko:
    Mit einem Gewicht von 550 g liegt das 10.1 Zoll Tablet angenehm in der Hand. Das 8,5 mm dünne Gehäuse ist vollständig aus Aluminium, ein weiterer Pluspunkt, denn bei den meisten Geräten dieser Klasse sind die Gehäuse lediglich aus Plastik. Steckt man die Tastatur dazu, kommt man auf etwa 1.120 g. Dann wird es natürlich schon ein bisschen schwer! Allerdings nutzt man das Gerät im Normalfall dann auf dem Tisch, sodass das Gewicht eine untergeordnete Rolle spielt. Zusätzlich verfügt das CHUWI HiBook Pro über eine 2 MP Front-Kamera und rückseitig über eine 5 MP Kamera.


    ::: Das Display


    CHUWI hat ein kapazitives 2k Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln verbaut. Die Anzeige ist gestochen scharf und auch die kleinste Schrift tadellos zu erkennen. Eine One-Glass-Solution-Beschichtung (OGS) sorgt für satte Farben und einen sehr guten Kontrast. Das Multitouch-Display reagiert zuverlässig und exakt auf Berührungen des Anwenders. Dank IPS bietet der Bildschirm auch bei einem größeren Betrachtungswinkel noch ein sehr gut Ergebnis, sodass in einer Gruppe auch Personen, die etwas versetzt davor sitzen oder stehen, das Bild noch sauber erkennen können. Zusätzlich verfügt das Display über eine Windows Home-Taste, die auch unter Android als Home-Taste belegt ist.


    ::: Unter der Haube


    Das CHUWI HiBook Pro ist mit einem schnellen Intel Cherry Trail X5-Z8300 64bit Quad Core, 1.84GHz Prozessor und 4 GB DDR3 RAM sowie 64 GB ROM (interner Speicher) ausgestattet. Über eine microSD/microSDHC-Karte kann das HiBook um weitere 64 GB erweitert werden. 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB sind bei einem Gerät dieser Preisklasse schon hervorzuheben. Mit dieser Ausstattung steht einem flüssigen Arbeitsablauf oder einem entspannten Spielchen nichts mehr im Wege. Natürlich ist das Tablet auch WLAN-tauglich (WiFi 802.11b/g/n) und verfügt über Bluetooth 4.0.


    Der starke Akku hat eine Kapazität von 8000 mAh und hält laut Beschreibung gut 6-8 Stunden durch. Das kommt tatsächlich recht genau hin, wobei die Laufzeit natürlich immer von der Intensität der Nutzung abhängt. Spiele oder aufwendige Videobearbeitungen belasten den Akku natürlich mehr, als das Betrachten von ein paar Filmchen bei YouTube oder bei gemütlichem Surfen im Internet.


    ::: Die Anschlüsse


    Auch bei den Anschlüssen vermisst man nichts. Neben einem Karten-Slot zur Speichererweiterung verfügt das Tablet über einen modernen USB Typ C-Anschluss, einen Micro-USB-Anschluss, einen Micro-HDMI-Anschluss und einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss, sowie über ein eingebautes Mikrofon. Auf der anderen Seite befindet sich der Ein-/Aus-Schalter und die Lautstärkeregelung.


    ::: Die Tastatur


    Die Eingabe längerer Texte über die Bildschirmtastatur des Tablets ist zeitaufwendig und wahrlich nicht sehr komfortabel. Abhilfe schafft hier eine separat erhältliche Tastatur. Die Tastatur verfügt über zwei zusätzliche USB-Anschlüsse, je einen auf der linken und auf der rechten Seite. Sie wird über eine magnetische Anschlussleiste mit dem Tablet verbunden. Die Tastatur wird sowohl von Windows 10, als auch von Android 5.1 sofort problemlos erkannt und man sofort los tippen. Wird die Tastatur im laufenden Betrieb unter Windows 10 entfernt, erkennt das System diesen Vorgang und fragt über ein Hinweisfenster nach, ob man in den Tablet-Modus umschalten möchte. Die Tastatur ist gegenwärtig leider nur mit einem englischen QWERTY-Tastenlayout erhältlich. Besonders tragisch ist das aber nicht, denn stellt man das deutsche Tastaturlayout unter Windows 10 ein, sind die deutschen Umlaute oder das Y an der gleichen Stelle zu finden wie man es dort gewohnt ist, nur dass eben die Tasten "falsch" beschriftet sind. Daran gewöhnt man sich aber sehr schnell und erreicht z.B. ein ä eben durch einen Druck auf die Taste ", oder ein ü über die Taste .


    Wer damit nicht zurecht kommt, kann die deutschen Umlaute aber auch über gedrückt halten der Taste Alt und der Eingabe einer Zahl eingeben. Lässt man die Alt-Taste anschließend los, wird das entsprechende Zeichen eingeben. Die Kombinationen können der nachfolgenden Tabelle entnommen werden.

    TastenkombinationZeichen
    Alt + 132ä
    Alt + 142Ä
    Alt + 148ö
    Alt + 153Ö
    Alt + 129ü
    Alt + 154Ü
    Alt + 225ß
    Alt + 64@



    Dank der magnetischen Anschlussleiste ist die Verbindung mit dem Tablet sehr einfach und hält sehr gut. Das Auf- und Zuklappen geht ein bisschen stramm, aber besser so, als wenn das Tablet im aufgeklappten Zustand die Position nicht halten könnte. Die Tastatur alleine wiegt etwa 570 g (das Tablet 550 g).




    Die Tasten verfügen über einen angenehmen Anschlag, lediglich die Leertaste "klappert" etwas. Die Tastatur ist nicht beleuchtet, allerdings findet man das bei Tablets ohnehin selten, da dies sehr stark die Laufzeit des Akkus beeinträchtigen würde. Die Beschriftung der einzelnen Tasten ist aufgeklebt. Auch das ist bei dieser Preisklasse üblich und ist nicht abwertend zu betrachten. Hier bleibt natürlich abzuwarten wie lange die Beschriftung bei einer intensiven Nutzung hält.


    Wie bereits erwähnt verfügt die Tastatur auch nochmals über zwei vollwertige USB-Anschlüsse. Ein Anschluss ist hier im Bild zu sehen, der zweite befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite. Somit lässt sich bei Bedarf noch eine Maus anschließen oder natürlich ein USB-Stick oder eine externe Festplatte zum Datenaustausch.


    ::: Technische Daten im Überblick
    Natürlich dürfen die wichtigsten technischen Daten nicht fehlen.


    ModellCHUWI HiBook PRO Dual OS
    CPUIntel Atom X5-Z8300
    GPUGen8 Intel Graphics
    SystemeWindows 10 + Android 5.1
    RAM4 GB
    Interner Speicher64 GB
    Karten-SlotmicroSD/microSDHC Karten bis 64 GB
    Bildschirm10.1 Zoll, IPS, Kapazitiver Bildschirm mit Windows-Home-Taste
    Auflösung2560*1600
    KamerasVorne 2.0 Megapixel, Rückseite 5.0 Megapixel
    WiFiWiFi 802.11b / g / n
    BluetoothBluetooth 4.0
    Bewegungs-SensorJa
    Light SensorJa
    OTGJa
    HDMIHDMI 1.4
    SpracheMulti-Lingual
    MikrofonJa
    LautsprecherJa
    Anschlüsse1 x Type-C
    "1 x USB 2.0
    "1 x TF Kartenslot
    "1 x HDMI
    "1 x 3,5 mm Kopfhöreranschluss
    Akku8000mAh
    Akku-Laufzeit6-8 Stunden
    GewichtTablet 550 g, Tastatur 570 g
    Maße262*167.5*85 mm ohne Tastatur



    Fazit:


    Das CHUWI HiBook Pro habe ich zusammen mit der Tastatur direkt in China bei Banggood bestellt. Das HiBook kostet etwa 200 Euro, die Tastatur um die 45 Euro. Abhängig vom Euro-Kurs variieren die Preise Tag für Tag leicht. Der Versand nach Deutschland ist kostenfrei. Man sollte aber mit einer Lieferzeit von ca. 3 Wochen rechnen. Für den Preis von ca. 200 Euro kann man das CHUWI HiBook Pro ohne Zweifel als Schnäppchen bezeichnen, bei dem man bedenkenlos zugreifen kann. Die Ausstattung des HiBook Pro ist üppig und braucht den Vergleich mit deutlich im Preis höheren Tablets anderer Hersteller nicht zu scheuen. Das Tablet hätte die volle Punktzahl verdient, wäre da nicht der kleine Fehler im Display, den ich Eingangs der Artikels erwähnte. So muss ich leider einen Stern abziehen.


    :pfeilre: CHUWI HiBook Pro 64GB Intel X5 Cherry Trail Z8300 Quad Core 10.1 Inch Dual OS Tablet = http://bit.lc/4AeW
    :pfeilre: Original Docking Keyboard for CHUWI HiBook Pro Chuwi Hi10 Pro Tablet = http://bit.lc/4AeD



    :!!: Zollbestimmungen: Bei Bestellungen aus China können in Abhängigkeit des Warenwertes, Zoll und Einfuhrsteuern anfallen. Bitte informiert Euch vor einer Bestellung über die Einfuhrbestimmungen, z.B. unter import-shopping.de/zoll-und-steuern-bei-china-bestellungen oder welt.de/finanzen/verbraucher/a…raschungen-beim-Zoll.html oder direkt beim Deutschen Zoll unter zoll.de/DE/Privatpersonen/Post…internetbestellungen.html