DIY Violet Lasergravierer - 2500mW

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Autor: Schwabenpfeil!
    DIY Violet Lasergravierer - 2500mW



    Der DIY Laser Engraver 2500 mW kann bei Gearbest für ca. 240 Euro* bestellt werden.
    (* Der Preis schwankt je nach Tageskurs des Euro und eventueller Sonderangebote. Stand Januar 2017)




















    Während meiner Streifzügen durch das Internet stieß ich bei einem meiner virtuellen Einkaufsbummel auf ein typischen Männerspielzeug, nämlich auf einen Lasergravierer, bestehend aus einem Rahmen aus Aluminiumprofilen, drei Motoren und einem Laser, mit einer Leistung von 2500 mW. Einfach per USB an den Computer angeschlossen lassen sich Flächen von bis zu 30 cm x 40 cm gravieren. Das Laser brennt dabei ein Motiv in ein Werkstück. Je nachdem welches Material man verwendet, kann der Laser sogar die Werkstücke ausschneiden. Der DIY Violet Lasergravierer ist laut Hersteller geeignet für Bambus, Leder, Papier, Kunststoff, Gummi, Holz. Spiegelnde Flächen, wie z.B. Glas oder Metall, können nicht bearbeitet werden.


    :::Lieferung und Aufbau


    Ich habe den Lasergravierer direkt aus China bestellt und ihn nach ca. 3 Wochen erhalten. In einem Paket mit den Ausmaßen von 55 cm x 21 cm x 14 cm wurde das Gerät in Einzelteilen angeliefert. Schnell wurde mir klar, dass der Aufbau einige Zeit benötigen würden, denn leider befand sich keine Montageanleitung im Lieferumfang. Deshalb muss ich an dieser Stelle leider einen ersten Minuspunkt notieren, denn eine brauchbare Betriebsanleitung, respektive eine Montageanleitung bei Produkten, die man selbst zusammenbauen muss, gehört zwingend dazu. Erst als ich den größten Teil bereits montiert hatte, fand ich eher zufällig auf der Produktseite von Gerabest einen Dropbox-Link, der zu einer bebilderten Montageanleitung führte (Montageanleitung für DIY Lasergravierer).


    Zum Lieferumfang gehören:


    5 x Aluminiumprofile
    10 x Acryl-Montageplatten
    3 x Schrittmotoren
    4 x Eckverbindungen
    1 x Netzteil
    1 x Box mit Schrauben, Muttern, Abstandshalter etc.
    1 x Steuereinheit
    1 x Schutzbrille
    1 x Lasermodul 2500 mW
    1 x USB-Kabel
    1 x Zahnriemen



    ::: Inbetriebnahme und Erstkonfiguration


    Die erste Hürde ist also geschafft, der Lasergravierer montiert, nun kann es losgehen. Zunächst aber steht noch die Installation der Treiber und der Software bevor. Hier gilt es die nächste Hürde zu nehmen, denn Treiber und Software sind ebenfalls nicht im Lieferumfang enthalten. Nach einer kurzen Anfrage per Mail an den Support, erhielt ich umgehend einen weiteren Dropbox-Link (Benbox). In diesem Paket befindet sich der benötigte USB-Treiber, als auch die Software Benbox, über die wir später den Laser ansteuern können.


    ::: Treiberinstallation


    1. Entpacken Sie nach dem Download das Zip-Archiv und installieren Sie dann zuerst den USB-Treiber durch einen Doppelklick auf das entsprechende Programmsymbol [1].



    2. Bestätigen Sie Abfrage der Benutzerkontensteuerung mit Ja
    3. Klicken Sie im nachfolgenden Programmfenster auf die Schaltfläche Install [2] , um die Treiberinstallation zu starten.



    ::: Die Benbox-Erstkonfiguration


    Wenn der Treiber für den Lasergravierer installiert ist, folgt die Installation der Software, mit der später die Motive an den Laser übertragen werden.


    1. Öffnen Sie aus dem bereits entpackten Zip-Archiv zunächst den Programmordner Benbox [1].
    2. Klicken Sie doppelt auf die Datei Benbox-exe um die Installation zu starten [2].
    [Blockierte Grafik: https://paules-pc-forum.de/inf…r/benbox-installation.png]


    3. Die Installation ist selbsterklärend. Starten Sie anschließend das neu installierte Programm Benbox
    4. Verbinden Sie per USB-Kabel den Laser mit Ihrem Computer und schalten die den Lasergravierer ein.
    5. Stellen Sie über das kleine Fähnchen im Programmkopf die gewünschte Anzeigesprache ein. Deutsch steht dabei leider nicht zur Verfügung.
    6. Damit die Zusammenarbeit zwischen Laser und Computer klappt, ist zunächst ein Update der Firmware nötig. Klicken Sie daher im Programm Benbox auf die Schaltfläche mit dem Blitzsymbol [3]
    7. Achten Sie nun auf die richtigen Einstellungen. Wählen Sie aus, über welchen Steckplatz der Laser an den PC angeschlossen wurde [4] und wählen Sie aus dem Dopdown-Menü darunter das Gerät mit der Bezeichnung NANO(328p)-LX-Nano [5].
    8. Wählen Sie nun die Firmware aus. Diese finden Sie unter dem Namen LX.hex im bereits entpackten Zip-Verzeichnis [6]. Klicken Sie anschließend auf OK. [7]
    9. Es dauert einen Moment, dann sollte oben im Dialogfenster ein grüner Haken die erfolgreiche Aktualisierung anzeigen [8]. Sollte das nicht der Fall sein, kontrollieren Sie den Anschluss des Lasers und wiederholen Sie den Vorgang.



    ::: Die richtigen Einstellungen




    Nach der Aktualisierung der Firmware folgt die Konfiguration der Software. Auch hier müssen ein paar Punkte beachtet werden.


    1. Klicken Sie rechts oben im Programmfenster auf die Schaltfläche mit den drei horizontalen Linien [1], um das Einstellungsfenster zu öffnen.
    2. Über einen Klick auf den nach rechts zeigenden Pfeil [2] gelangen Sie zu den benötigten Einstellungen.
    3. Kontrollieren Sie die Werte; diese müssen den Werten im Bild entsprechen.
    4. Die Werte für PPM und Feed Ra. müssen von Hand abgeändert werden!
    5. PPM: 320.0 für die X- und Y-Achse und
    6. FEED-RA auf 1500
    7. Mit einem Klick auf das Häkchen wird die Einstellung gespeichert.















    ::: Benbox in der Übersicht


    Diese Übersicht zeigt alle wichtigen Menüpunkte und Einstellungen



    ::: Das erste Werkstück


    Nachdem also nun der Aufbau des Lasergravierers und Installation und Konfiguration der Software abgeschlossen sind, kann es endlich losgehen.


    :!!: Sicherheitshinweis:

    • Bei der Arbeit mit dem Laser sollte man immer die mitgelieferte Schutzbrille tragen! Der Laser ist extrem hell und bereits der Bruchteil einer Sekunde kann ausreichen, um durch die Blendung einen irreparablen Schaden im Auge zu erleiden.
    • Unter das zu bearbeitende Werkstück sollte man unbedingt eine dicke Holzplatte zum Schutz des Tisches legen. Je nach Material, Stärke und eingestellter Brenngeschwindigkeit, kann es nämlich schnell passieren, dass man das Material mit dem Laser durchschneidet und dann ungewollt die Umrisse des gewählten Musters auf die Tischplatte brennt. Gerade bei Verwendung von Balsaholz, Papier, Pappe oder Gummi, kann das schnell passieren.


    Mit dem linken Schalter auf der Steuereinheit wird der Lasergravierer eingeschaltet. Über den rechten Schalter schaltet man den kleinen Ventilator hinzu, der auf dem Laser montiert ist und für die erforderliche Kühlung sorgt. Um eine Überhitzung des Lasers zu vermeiden, muss der Ventilator immer eingeschaltet bleiben! Gleichzeitig zur Kühlung wird ein kleiner Lichtstrahl hinzu geschaltet, der exakt die Position des Lasers markiert. Über das kleine Rädchen am Laser, kann dieser justiert werden. Man dreht einfach daran, bis man einen sehr kleinen und in seinen Umrissen scharfen Punkt erkennen kann. Diese Nachjustierung ist wichtig, da die Werkstücke natürlich unterschiedliche Höhen aufweisen und damit der Abstand zum Laser variiert.



    Über das Programm Benbox lädt man nun das gewünschte Motiv, welches graviert bzw. eingebrannt werden soll. Die Bedienung des Programms ist wirklich gewöhnungsbedürftig. Man benötigt bei den ersten Versuchen schon ein bisschen Zeit, die Grafik passend zu positionieren oder deren Größe zu ändern. Ist es irgendwann dann doch geschafft, wählt man Brenngeschwindigkeit, Brennzeit und zusätzlich den Modus. Optimale Werte kann ich an dieser Stelle leider nicht nennen, da diese stark vom verwendeten Material und auch vom Motiv abhängen. Die Gravur-Option Outline, bei der nur die Umrisse graviert werden, ist beispielsweise nicht bei jedem Motiv wählbar. Hier muss man also einfach ein wenig experimentieren und notiert sich am Besten die eingestellten Werte zu den einzelnen Werkstücken.



    Schutzbrille unbedingt aufsetzen! Bevor der Laser mit der Arbeit beginnt, nicht vergessen, die Schutzbrille aufzusetzen. Mit einem Klick auf die grüne Startschaltfläche wird der Vorgang schließlich gestartet. In der Statuszeile des Programms wird angezeigt, wie lange der Laser für das gravieren des Motivs benötigt.



    Irgendwo in den Kommentaren auf der Gearbest Produktseite fragte ein Nutzer nach, wie lange der Laser ohne Unterbrechung arbeiten kann. Als Antwort erhielt er vom Support die Angabe von 60 Minuten. Danach sollte der Laser mindestens 30 Minuten abkühlen. Ich habe bisher an keiner anderen Stelle eine Bestätigung dieser Angaben finden können. Da ich den Laser natürlich nicht überlasen möchte, lasse ich ihn meist maximal 45 Minuten arbeiten und lege dann eine Pause von ca. 20 - 25 Minuten ein. Wer hier andere Werte kennt ist freundlich eingeladen, hier einen Kommentar zu hinterlassen und sein Wissen mit uns zu teilen.


    ::: Ergebnisse


    Anbei ein paar Arbeitsproben: Manches ist gelungen, anderes eher nicht. Manchmal war die Geschwindigkeit zu schnell, ein andermal die Brennzeit zu lange. Bei einer zu langen Brennzeit können feine Konturen und enge Zwischenräume schon mal verloren gehen. Brauchbare Einstellungen für die unterschiedlichsten Materialien werden aber schnell gefunden. Dabei macht ein Herantasten an optimale Ergebnisse großen Spaß. Jetzt fehlen dem Nutzer nur noch Ideen, was er alles verzieren könnte. Für weitere Ideen und zum munteren Erfahrungsaustausch, haben wir hier ein passendes Thema eröffnet, in dem jeder Besucher auch ohne vorheriger Registrierung, Beiträge schreiben kann. -->



    ::: Der Lasergravierer in Aktion


    Zum Schluss noch zwei Videos, die den Lasergravierer bei der Arbeit zeigen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    ::: Infos


    :pfeilre: - Download: Montageanleitung für DIY Lasergravierer
    :pfeilre: - Download: Treiber und Benox-Software
    :pfeilre: - Der DIY Laser Engraver 2500 mW kann bei Gearbest für ca. 240 Euro* bestellt werden. Zum Angebot! (* Der Preis schwankt je nach Tageskurs des Euro und eventueller Sonderangebote. Stand Januar 2017)


    ::: Fazit


    Der DIY Lasergravierer von Gearbest ist dank der Software Benbox sehr einfach zu bedienen und liefert bereits nach wenigen Versuchen hervorragende Ergebnisse. Die Einsatzmöglichkeiten sind enorm, egal ob man sich z.B. Untersetzer für Tassen, Weihnachtsdekoration, verzierte Vesperbretter, Schlüsselanhänger oder individuelle Visitenkarten basteln möchte. Metall oder reflektierende Oberflächen wie Glas können nicht bearbeitet werden, aber mit den Werkstoffen Holz, Leder, Papier, Gummi und Kunststoff hingegen kann man sehr gut arbeiten. Bei der Verwendung von dünnen Materialien wie z.B. Balsaholz, mit einer Stärke bis 2 mm, können Objekte mit dem Laser auch ausgeschnitten werden. Ein Stern verliert der Lasergravierer bei der Bewertung, da weder Software, noch Montage- bzw. Betriebsanleitung im Lieferumfang enthalten sind. Ein Hinweis mit einer entsprechenden Bezugsquelle (Link) zum Download der Software und der Montageanleitung hätte bereits genügt, aber auch dieser war leider nicht beigelegt. Der DIY Lasergravierer wurde mir von Gearbest kostenfrei für eine ehrliche Rezension zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt meine persönlichen Eindrücke wieder und wurde von anderer Seite in keiner Weise beeinflusst.



    :!!: Zollbestimmungen: Bei Bestellungen aus China können in Abhängigkeit des Warenwertes, Zoll und Einfuhrsteuern anfallen. Bitte informiert Euch vor einer Bestellung über die Einfuhrbestimmungen, z.B. unter import-shopping.de/zoll-und-steuern-bei-china-bestellungen oder welt.de/finanzen/verbraucher/a…raschungen-beim-Zoll.html oder direkt beim Deutschen Zoll unter zoll.de/DE/Privatpersonen/Post…internetbestellungen.html