Spectre und Meltdown, was ist zu tun?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hier wollen wir mal die Unterschiede betrachten, die es zu Windows gibt. Alle Beispiele beziehen sich auf Debian-Like Distributionen, also auch Linux-Mint, Ubuntu usw.


    Wir müssen, wie unter anderen Betriebssystemen auch, die Software aktuell halten. Dies geschieht meist automatisch. Im Terminal kann man es auch so machen:
    [Blockierte Grafik: https://s2.imagebanana.com/file/180112/PWCuX5Xr.png]
    wobei die erste Zeile wichtig ist:

    Code
    sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade


    Jetzt fehlt nur noch eins: das BIOS-Update!
    Da Linux das BIOS mehr oder weniger ignoriert, geht es hier doch etwas einfacher. Wir müssen nur den microcode, passend zur CPU installieren und das geht auch ganz leicht. Entweder wir suchen die Treiberverwaltung auf:
    [Blockierte Grafik: https://s2.imagebanana.com/file/180112/3AaPEsXG.png]


    oder geben ins Terminal ein:

    Code
    apt install intel-microcode

    oder entsprechend bei AMD:

    Code
    apt install amd64-microcode


    Das sollte es gewesen sein ;-)


    Jetzt noch ein Link zum Debian-Wiki: https://wiki.debian.org/Microcode

  • Ich wollte mal aufzeigen, wie einfach es sein kann, zumindest die Sicherheitsaktualisierungen, automatisch zu erhalten, ohne notwendiges BIOS-Update, wie unter Windows. Da gibt es ja bisher nur von 2 Herstellern, für aktuelle Intel-Mainboards, neue BIOS-Versionen. Der Rest wird wohl noch eine Weile dauern.


    MS hätte theoretisch auch nur den CPU-Microcode Updaten zu brauchen, ohne das es geflashed wird, aber warum die diesen Weg nicht gegangen sind ???


    Vielleicht bringt das ja noch ein paar Linux-User, dann ist es nicht mehr so ruhig hier :-D