Hat Windows 10 ein Zeitproblem?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Kann Windows denn die Zeitzone automatisch erkennen, wenn der Positionsdienst in den Einstellungen für den Datenschutz deaktiviert ist?

    Das ist ein interessanter Ansatz. Auf dem Desktop-Rechner welcher das Problem mit der Zeit hatte, ist die Positionserkennung in der Tat deaktiviert. Allerdings war es das schon immer und bei den bisherigen Builds trat das Problem nicht auf.


    Da bisher nur Esther das Problem unter 1809 bestätigen konnte, tritt der Fehler wohl zum Glück nicht oft auf.

  • Wenn man ist der Registerkarte "Internetzeit" per alter Systemsteuerung einen Zeitserver ausgewählt hat, so hat das Vorrang vor dem Positionsdienst; wenn "Uhrzeit automatisch festlegen" auf "Ein" in der neuen Systemsteuerung steht.


    Ich habe gerade die von MS vorgegebenen Zeitserver aus der Registry geworfen und nun alle drei Zeitserver der PTB (siehe Posting #14) drin.

    Erst wenn in Deutschland und der EU alle Chemikalien verboten sind; auch Kochsalz und Essig Abgabebestimmungen unterliegen und der letzte Hobbychemiker das Handtuch geworfen hat; wird die Politik sehen, dass es immer noch Terrorismus und Drogen gibt.

  • Die Normaleinstellungen für die Zeitsetzung sind auch anders als bei dir.

    Ich habe die gleiche Einstellung auf dem Desktop und auf dem Laptop. Beide haben 1809. Auf dem Desktop war die Zeit falsch, auf dem Laptop stimmte sie. Aber selbst wenn das nicht die Standard-Einstellung ist, so ist die Uhrzeit und Zeitzone auf Automatik und Windows sollte entsprechend auf Winterzeit umstellen.


    NACHTRAG:


    Also die Standard-Einstellungen sollte lauten:


    ► Uhrzeit automatisch festlegen = EIN
    ► Zeitzone automatisch festlegen = AUS
    ► Zeitzone: UTC+1 Berlin,...
    ► Automatisch an Sommerzeit anpassen = EIN


    Aber wie oben erwähnt stimmte meine Zeit Anfangs nicht und hat sich dann ohne das ich was geändert hätte, irgendwann selbst korrigiert. :wacko:


    @EstherCH: Wenn Du die Einstellungen wie hier beschrieben änderst, bleibt die Zeit bei Dir dennoch 1 Stunde zurück?

  • Das waren meine Einstellungen, als ich den Rechner heute hochgefahren habe, und die Zeit hat gestimmt. Nach einem Neustart des Rechners aufgrund von diversen Updates waren dies immer noch die Einstellungen, aber die Zeit war dann auf Sommerzeit, also eine Stunde voraus. Danach habe ich die Zeitzone geändert auf UTC+0 Dublin, ... Die Zeit sprang sofort auf Winterzeit, also richtige Zeit. Nach etwa einer Stunde sprang die Zeit mit immer noch UTC+0 Dublin, ... eine Stunde vor, also wieder Sommerzeit. Das ohne Neustart oder irgendwelchen Änderungen an irgendwelchen Einstellungen. Danach habe ich die Zeitzone wieder auf UTC+1 Berlin,... geändert, und die Zeit sprang nun auch mit dieser Zeitzone auf Winterzeit. Seither ist es dabei geblieben, also richtige Zeit.

  • Danke Esther! Also irgendwas lief heute morgen dann quer, denn auch bei mir sprang die Zeit ja irgendwann von alter Sommerzeit auf Winterzeit um. Na, wir werden das Rätsel wohl nicht lösen können. Hauptsache die Zeit bleibt nun korrekt und hüpft nicht irgendwann wieder zurück. :-D

  • Bei mir unter 1809 stimmt alles:


    Ich bei bei "Internet-Zeit" (erreichbar über die alte Systemsteuerung) den Zeitserver der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) eingestellt: ptbtime1.ptb.de Hat man einen Zeitserver eingestellt, muss "Uhrzeit automatisch festlegen" auf "Ein" sein.

    Guten Morgen!


    Kann ich voll bestätigen... 1809 läuft völlig problemlos. - Brauchte übrigens noch nie etwas in Bezug auf die Zeitumstellung (manuell) zu ändern.


    Gruß, Gunther

  • Das dürfte an der Positionserkennung liegen. Die Normaleinstellungen für die Zeitsetzung sind auch anders als bei dir.
    Du musst da mal irgendwann was umgestellt haben.

    Habe die Positionserkennung immer deaktiviert. Alles ohne Probleme, Zeit ist korrekt.

  • An der Positionserkennung dürfte es eher nicht gelegen haben, die ist bei sehr vielen Nutzern abgeschaltet und der Fehler trat offenbar ja nur selten auf. Ich vermute eher ein Fehler beim Zeitserver. Da sich die Zeit dann irgendwann korrekt einpendelte, dürfte das auch gar nicht so vielen aufgefallen sein. Oder es war doch die EU. :-D

  • Ich verstehe die Einstellung so, dass dort die Zeiteinstellung der Zeitverschiebung dann anhand der Positionsdaten vorgenommen wird (ansonsten ist das eine Einstellungssache und hat dann auch nichts mit dem Zeitserver zu tun)..
    Das wird wohl vor allen Dingen bei Laptops sinnvoll sein, die man mit ins Ausland mitnimmt. Was bei dir nicht klappte, kann dann eigentlich nur die Positionserkennung sein.
    Klappt die Zeiteinstellung auch mit abgeschalteter Positionserkennung, kann die Position eigentlich nur trotzdem ermittelt werden.

  • Bei der Installation von Windows gibt man ja schon an in welcher Zeitzone man sich befindet. Wenn ich jetzt mit deaktivierter Positionserkennung ins Ausland fahre, dann kann Windows die Zeit natürlich nicht anpassen, klar. Die Zeitumstellung zu Hause kann natürlich auch ohne Positionserkennung funktionieren, dazu muss die Zeit ja nur zu den bekannten Terminen geändert werden. Da bei mir die Zeit falsch war und sich im laufenden Betrieb ohne Änderungen den Einstellungen wieder korrekt umstellte, scheint mit der Zeitserver die plausibelste Begründung zu sein.

  • Hilft jetzt wohl auch nicht weiter, das Rätsel zu lösen, aber trotzdem:


    Bei mir war es gestern so, dass auf einem Laptop mit Windows 10 1803 und deaktivierter Positionserkennung die Zeitumstellung fehlerfrei über die Bühne ging und auf einem Laptop mit Windows 10 1809 mit ebenfalls deaktivierter Positionserkennung eben nicht. Die Einstellungen unter "Datum und Uhrzeit" sind und waren bei beiden Windowsversionen dieselben.

  • Da bei mir die Zeit falsch war und sich im laufenden Betrieb ohne Änderungen den Einstellungen wieder korrekt umstellte, scheint mit der Zeitserver die plausibelste Begründung zu sein.

    Eher nicht - denn der wird sich kaum auf die Normalzeit umstellen. Das muss dann der Rechner anhand der Standortdaten tun. Ware das nicht der Fall, würde sich die Zeit gar nicht von Sommerzeit auf Normalzeit umstellen.

  • Ware das nicht der Fall, würde sich die Zeit gar nicht von Sommerzeit auf Normalzeit umstellen.

    Ja doch, weil die Umstellung doch zu einem festen Termin stattfindet. Wo der Rechner dann steht, ist egal. ;-) Die Zeitzone legt man ja wie gesagt schon bei der Installation fest.



    Die Einstellungen unter "Datum und Uhrzeit" sind und waren bei beiden Windowsversionen dieselben.

    Bei mir auch und auch ich hatte auf zwei Rechner unterschiedliche Ergebnisse.


    Aber eh egal, die Zeit passt ja jetzt und wir schauen auf den 31.03.2019.

  • Du hast aber gar keine Zeitzone eingestellt. Wie soll der Rechner wissen, dass er sich eine Stunde zurückstellen soll, wenn er seinen Standort gar nicht weiß?
    Er muss den also wissen, wo er sich genau befindet - oder das abgespeichert haben. Da du keine Zeitzone eingestellt hast, wird er die Uhr auch nicht um 2:00Uhr umstellen. Warum denn? Er wird sie dann umstellen, wenn die Uhr mit dem Zeitserver synchronisiert wird - und auch dann erst den Standort abfragen oder auslesen. Richtig stellen kann er sie nur, wenn er den Standort weiß.

  • Du hast aber gar keine Zeitzone eingestellt.

    Sowohl bei Jörg wie bei mir war eine Zeitzone eingestellt:



    Der Unterschied war, dass bei Jörg "Zeitzone automatisch festlegen" anfänglich aktiviert und bei mir deaktiviert war.

  • Das ist einfach nicht logisch. Dann hätte es ja bei mir mit eingestellter Zeitzone klappen müssen, hat es aber auch nicht.