Virenschutz im Test: Reicht der Windows Defender wirklich?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!

  • Hall ich denke mal
    das man für eine Guten AV programm
    auch ein wennig bezahlen soll , man merk es erst, wenn man eine
    Malware auf der HD und diese alle Daten verschlüsselt.
    Und dann sagt hätte ich doch ein Gutes Av oder Programm gehabt.
    Die Lösung von MS ist zwar für jeden Anwender gut, aber für ein Guten Schutz
    muss man schon bezahlen so sehe ich das, und meine Lösung hat mich bis heute nicht im Stich
    gelassen und werde sie auch weiterhin benutzen.
    Und man sollte auch sein BS immer aktuell halten und auch sein Kopf ein bichen einschalten wenn man komische Mails mit Anhang bekommt.

  • Für Windows 10 braucht man keine zusätzliche Software. Hier muss man Microsoft sehr loben, die haben extrem nachgebessert. Fast seit dem Release von Windows 10 nutze ich ihn nun und bin voll und ganz zufrieden.

    man merk es erst, wenn man eine
    Malware auf der HD und diese alle Daten verschlüsselt.

    Auch hier tut der Defender seine Arbeit bestens. Für guten Schutz muss man unter Windows 10 nichts bezahlen.

  • Der wirksamst Schutz ist ein aktuelles Komplettbackup. Im Notfall spielt man das wieder ein und gut ist. :-)
    Den Artikel habe ich noch nicht gelesen, hole ich später noch nach.

  • Ich habe den Artikel in der ct gelesen.


    Kurzfassung:


    - Leistungsumfang (inkl. Exploitschutz und Ransomschutz) und Schutzwirkung auf gleicher Höhe wie Konkurrenten.
    - Defizite in Übersichtlichkeit und Einstellbarkeit.


    Verglichen mit dem ganzen Krampf, den andere AVs (teilweise ungewollt) installieren, ist der Defender für mich die optimale Lösung.

  • für ein Guten Schutz muss man schon bezahlen so sehe ich das

    Unter Windows 10 darf man weiterhin bezahlen, aber man muss nicht mehr. Der Windows Defender ist eine wirklich gute Sache und macht zuverlässig das, was er soll. So sehe ich das. ;-)

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

    2 Mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

  • Wie im c't Artikel zu lesen und im Video zu sehen/hören ist der Defender gut genug, in Teilen sogar besser weil nicht wie

    viele dieser anderen AV-Lösungen bringen Sachen mit, die ich eigentlich gar nicht will.


    Allerdings kann ich dazu noch nicht viel sagen.
    Denn erst mit dem jetzigen neuen Computer werkelt der Defender.
    Er hat sich auch schon rechts unten per Benachrichtigung gemeldet das alles in Ordnung ist.



    Auf den anderen Computern habe ich ausnahmslos Avira Free Antivirus genutzt.
    Aber auch da gab es nie Probleme gravierende Art.

    Ich bin in allem nicht gut aber auch nicht schlecht. (Gruß Norbert)
    Notebook Lenovo - Celeron® Prozessor - 2,20 GHz - Intel UHD-Grafik 600 - 4 GB RAM - 1 TB HDD - Windows 10 Home 20H2 - [64 Bit]
    Firefox 88.0.1 - Thunderbird 78.10.2 - uBlock Origin [Tablet Lenovo A10]

  • Hallo zusammen


    Der Windows Defender reicht vollkommen aus. Man sollte noch die PUA Schutzfunktion im Windows Defender aktivieren.

    Dass sind die potentiell unerwünschten Anwendungen (PUA)


    PowerShell -

    Set-MpPreference -PUAProtection Enabled (Ein)

    Set-MpPreference -PUAProtection Disabled (Aus)


    Windows-Taste + X PowerShell (Administrator) starten und einmal Get-MpPreference eingeben !
    Unter PUAProtection wird eine 1 (aktiviert) oder 0 (nicht aktiviert) ausgegeben.



    Gruß


  • Unter Windows 10 darf man weiterhin bezahlen


    Hallo
    Unter Linux muss man nicht Bezahlen ist frei :top:
    und bei MS muss man für ein Support bezahlen.
    und nach ein Support ende wird man auf die Wahl gestellt entweder bezahlen oder nicht.
    Und bei Linux hat sogar längeren Support (LTS). Nur die Spiele Industrie muss noch mitmachen.
    Ich Spiele in einer VM aber das Macht mir kein Beinbruch bald sind zwei OS auf Zwei Platten drauf.
    Und ich halte eh nichts von den Windows AV mal abgesehen, von der Windows Firewall diese war schon zu XP Zeiten löchrig gewesen und ist es bis heute auch.


    @ Gast es geht auch per reg Eintrag nach zulesen hier
    https://www.deskmodder.de/blog…er-aktivieren-windows-10/

  • Es bestehen wohl manchmal ein paar Sprachprobleme, denn Du verstehst so einiges falsch. Aber ich mag mich damit jetzt nicht auseinandersetzen, das führt zu nichts. :-) Und halbe Zitate, die dann von Dir sinnverfälschend kommentiert werden, sind auch nicht das Gelbe vom Ei.

    Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
    Antoine de Saint-Exupéry

    2 Mal editiert, zuletzt von EstherCH ()

  • Hallo,



    Der wirksamst Schutz ist ein aktuelles Komplettbackup. Im Notfall spielt man das wieder ein und gut ist.

    Stimmt wohl. :thumbsup:


    Brain.exe und den Klickfinger bändigen gehört auch dazu. :top:


    Anti-Virensoftware täuscht nur Sicherheit vor, sicher ist man nie im "Internetz".


    Sieht man an den neuen Bestellbestätigungen von "Amazon". Schaut man, was man bestellt haben soll, hat man sich einen Downloader für weitere Malware eingefangen.


    Fies wird es, wenn solch ein Zeugs von einem guten Bekannten kommt.


    Tschau

  • Und ich halte eh nichts von den Windows AV mal abgesehen, von der Windows Firewall diese war schon zu XP Zeiten löchrig gewesen und ist es bis heute auch.

    Ja XP-Zeiten. Wir schreiben aber das Jahr 2019!!! Also Zeit aus der Höhle zu kommen. Die Firewall ist mittlerweile sehr brauchbar.

  • Hallo
    Also die Firewall hat auch nicht verändert in der Gestammten Zeit
    Was ich bemängel , Und Laut Heise Video Sagen die auch im Video das der Defender auch Sicherheitslücken hat und wenn man diese ausnutzt hilft das auch nicht, mag sein das er gut ist aber er scannt auch nicht alles siehe TAR. und das sog RAR Archive da hat er auch Seine Schwierigkeiten , da ist auch darüber berichtet worden
    Und @EstherCH
    Auf Zitate werde ich leider nicht mehr Antworten wie sie am Montag um 21.47 geschrieben habe.
    Ich Zitieren nicht mehr, Sondern Schreibe nur noch. Und außerdem verstehe ich nichts falsch sondern richtig sie müssen sich auch mal das Ganze video Durch hören, und den Gesamten Artikel durch lesen und die Sagen auch das der Windows Defender auch seine Lücken hat, und die sind auch ausgenutzt worden oder werden , was hilft mir ein Defender wenn eine Malware oder Virus die Lücke ausnutzt und sich einnistet im System, und im Linux Bereich ist es nur der Server, alles andere Nicht.

  • Also die Firewall hat auch nicht verändert in der Gestammten Zeit

    Falsch! Sitzen, sechs!

    Was ich bemängel , Und Laut Heise Video Sagen die auch im Video das der Defender auch Sicherheitslücken hat und wenn man diese ausnutzt hilft das auch nicht, mag sein das er gut ist aber er scannt auch nicht alles siehe TAR. und das sog RAR Archive da hat er auch Seine Schwierigkeiten , da ist auch darüber berichtet worden

    Falsch und nicht mehr aktuell! Sicherheitslücken haben auch die anderen Hersteller. RAR Archive und Co. werden mittlerweile gescannt.

  • Hallo
    Hallo Vorschreiber
    Also stimmt es nicht wenn die Besagte Lücke aus
    dem Jahr 2018 Stammt :??:
    ist es nach ihrer Anschicht Nach veraltet. :??:

  • Also stimmt es nicht wenn die Besagte Lücke aus
    dem Jahr 2018 Stammt
    ist es nach ihrer Anschicht Nach veraltet.

    Es gibt überall Lücken. Wenn die Lücken geschlossen werden, dann ist dies in meinen Augen veraltet. Dies betrifft nicht nur den Defender, sonder alle Produkte.